Ergebnistabelle

In der kaufmännischen Ausbildung ist der Umgang mit einer Ergebnistabelle ein zentraler Baustein, der das Verständnis für Kosten- und Leistungsrechnung erweitert. In diesem Artikel wird du eine detaillierte Einführung in die Definition, Aufbau und Anwendung von Ergebnistabellen erhalten. Mit praktischen Beispielen und einer Vorlage zum Ausfüllen erhältst du das nötige Rüstzeug, um diese wichtige kaufmännische Komponente sicher zu beherrschen. Ebenfalls wirst du lernen, wie du eine Ergebnistabelle richtig auswertest und interpretierst. Der perfekte Einstiegspunkt, um den Umgang mit der Ergebnistabelle in der kaufmännischen Ausbildung zu meistern.

Ergebnistabelle Ergebnistabelle

Erstelle Lernmaterialien über Ergebnistabelle mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Ergebnistabelle in der Kosten- und Leistungsrechnung

    In der Kosten- und Leistungsrechnung spielt die Ergebnistabelle eine zentrale Rolle. Es geht dabei um eine detailgetreue und präzise Darstellung von kostendeckenden Erlösen und gemachten Aufwendungen. Dabei liegt der Fokus auf der Identifikation und Quantifizierung aller Kostenarten.

    Ergebnistabelle Definition in der kaufmännischen Ausbildung

    Die Ergebnistabelle, auch Betriebsergebnistabelle genannt, ist ein Instrument der Kosten- und Leistungsrechnung. Sie bildet eine Brücke zwischen Finanzbuchhaltung und Controlling. In dieser Tabelle werden die betrieblichen Kosten und Erlöse systematisch gegenübergestellt und verrechnet. Es wird differenziert zwischen variable und fixe Kosten, direkten und indirekten Kosten sowie primären und sekundären Kosten. Das Ziel ist es, einen Überblick über die finanzielle Performance eines Unternehmens und Entscheidungshilfen für die betriebliche Praxis zu bieten.

    Variable KostenErscheint nur, wenn ein Produkt hergestellt wird
    Feste KostenFällt unabhängig von der Produktionsmenge an
    Direkte KostenDirekt einem Kostenträger zurechenbar
    Indirekte KostenNicht direkt einem Kostenträger zugeordnet
    Primäre KostenAußerhalb des Betriebes entstandene Kosten
    Sekundäre KostenInnerhalb des Betriebes entstandene Kosten

    Zusätzlich zur klassischen Ergebnistabelle existiert auch die erweiterte Ergebnistabelle. Diese beinhaltet weitere Konzept und Kategorien, wie zum Beispiel Einzelkosten, Gemeinkosten, Materialkosten, Personalkosten und weitere Kostenarten.

    Ergebnistabelle Beispiel aus der Praxis

    Angenommen du hast ein Unternehmen, das nachhaltige T-Shirts produziert. Du hast variable Kosten, die mit jedem verkauften T-Shirt steigen, wie zum Beispiel Materialkosten und Verpackungskosten. Daneben gibt es aber auch fixe Kosten, die unabhängig vom Absatz anfallen, wie die Miete für das Geschäftslokal und Gehälter der Mitarbeiter. All diese Kosten würdest du in der Ergebnistabelle auflisten und ihnen die Erlöse aus dem Verkauf der T-Shirts gegenüberstellen. Damit erkennst du, bei welchem Absatz du Gewinn erzielen und in welche Kostenblöcke du gegebenenfalls eingreifen kannst.

    Ergebnistabelle Vorlage zum Ausfüllen

    Eine Vorlage für eine Erbegnistabelle könnte wie folgt aussehen. Zunächst listet man alle Kostenarten und die jeweiligen Beträge auf. Anschließend werden die Erlöse gegenübergestellt und der Gewinn oder Verlust errechnet.

    KostenartenBetrag
    Variable Kosten\(\)
    Feste Kosten\(\)
    Direkte Kosten\(\)
    Indirekte Kosten\(\)
    Betrieblichem Ertrag gegenübergestellt\(\)
    Gewinn/Verlust\(\)

    Es ist wichtig zu verstehen, dass die Ergebnistabelle ein dynamisches Instrument ist. Je nach Entwicklung der Kosten und Erlöse im realen Geschäftsbetrieb, müssen die Werte in der Tabelle angepasst werden. Der Nutze dieser Tabelle liegt darin, Änderungen in der Kostenstruktur frühzeitig zu erkennen und entsprechende Anpassungen vorzunehmen.

    Der Aufbau der Ergebnistabelle

    Die Ergebnistabelle in der Kosten- und Leistungsrechnung ist ein wichtiges Instrument zur Darstellung der finanziellen Leistung eines Unternehmens. Die Struktur und die darin aufgeführten Kategorien dieser Tabelle sind zentral für das Verständnis von betrieblichen Erfolgsfaktoren und Kostendrivers.

    Ergebnistabelle Aufbau und Struktur

    Die Grundstruktur der Ergebnistabelle besteht in erster Linie aus zwei Hauptbereichen, nämlich den Kosten und Erlösen. Bei den Kosten wird weiterhin unterschieden zwischen variable und fixe Kosten, direkten und indirekten Kosten, sowie primären und sekundären Kosten. Beim Gegenüberstellen von Kosten und Erlösen wird das Betriebsergebnis ermittelt.

    • Variable Kosten sind Kosten, die in direkter Abhängigkeit zur Produktionsmenge stehen.
    • Fixe Kosten sind Kosten, die innerhalb eines bestimmten Betriebsbereiches konstant bleiben.
    • Direkte Kosten können direkt einem Produkt, einer Kostenstelle oder einem anderen Kostenträger zugewiesen werden.
    • Indirekte Kosten sind Kosten, die nicht direkt einem Kostenträger zugeordnet werden können.
    • Primäre Kosten entstehen außerhalb des Unternehmens und sind unabhängig von seiner Leistungserstellung.
    • Sekundäre Kosten sind interne Kosten, die durch die Leistungserstellung des Unternehmens entstehen.

    Ergebnistabelle Kostenartenrechnung verstehen

    In der Kostenartenrechnung geht es um die Erfassung und Verrechnung aller in einem Unternehmen anfallenden Kosten. Dabei werden die Kosten gemäß ihrer Art und Herkunft in verschiedene Kostenarten unterteilt und in der Ergebnistabelle dargestellt.

    Aktuelle und zukünftige Kosten können bei korrekter Berücksichtigung und Einordnung effektiv kontrolliert und minimiert werden. Darüber hinaus erlaubt die Kostenartenrechnung Prognosen für Kostenentwicklungen sowie Kostenvergleiche zwischen verschiedenen Geschäftsjahren durchzuführen.

    Ergebnistabelle Abgrenzungsrechnung erklärt

    Die Abgrenzungsrechnung ist ein integraler Bestandteil der Ergebnistabelle. Sie dient zur Unterscheidung zwischen Kosten und Aufwendungen sowie Erträgen und Erlösen. Bezweckt wird eine korrekte Zuordnung von betrieblichen und außerbetrieblichen, sowie neutralen und kalkulatorischen Kosten.

    Stellt man beispielsweise fest, dass anteilige Pachtzahlungen für private Nutzung ein ausgewiesener Kostenpunkt sind, werden diese im Rahmen der Abgrenzungsrechnung eliminiert. Sie fallen nicht unter die betrieblichen Aufwendungen und daher werden sie in der internen Ergebnistabelle nicht berücksichtigt.

    Die Abgrenzungsrechnung hilft somit dabei, ein aussagekräftigeres Bild von der betrieblichen Kostenstruktur und Leistungsfähigkeit zu erhalten. Nur betrieblich verursachte Kosten und Erlöse werden für die Leistungs- und Ergebnisberechnung in Betracht gezogen.

    Auswertung und Interpretation der Ergebnistabelle

    Die Ergebnistabelle – ein Zentralinstrument der kaufmännischen Ausbildung. Ihre korrekte Auswertung und Interpretation ist entscheidend für umfassende Erkenntnisse zum Unternehmenserfolg und zur Identifizierung von Optimierungspotentialen. Es ist wichtig, nicht nur die Zahlen in der Tabelle zu erfassen, sondern auch die zugrunde liegenden Prozesse und Zusammenhänge zu verstehen.

    Ergebnistabelle Auswertung – Schritt für Schritt

    Um die Ergebnistabelleauszuwerten und zu interpretieren, folgst du am besten einem geordneten Prozess. Die ersten Schritte in der Auswertung einer Ergebnistabelle bestehen in der Identifizierung der einzelnen Posten und deren korrekter Zuordnung.
    • Schritt 1: Identifiziere die variablen Kosten. Diese Kosten variieren mit der Produktionsmenge und umfassen zum Beispiel Material- und Energiekosten.
    • Schritt 2: Ordne die fixen Kosten zu. Diese Kosten sind unabhängig von der tatsächlichen Produktion, beispielsweise Miete oder Grundsteuer.
    • Schritt 3: Unterscheide direkte von indirekten Kosten. Direkte Kosten sind direkt einem Produkt zuzuschreiben, während indirekte Kosten auf mehrere Produkte verteilt werden.
    • Schritt 4: Differenziere primäre von sekundären Kosten. Primäre Kosten sind extern erzeugte Kosten, während sekundäre Kosten durch interne Prozesse entstehen.
    • Schritt 5: Ziehe alle erkannten Kosten von den Erlösen ab. Das Ergebnis ist das Betriebsergebnis und zeigt an, ob und wie profitabel das Unternehmen operiert hat.
    Beachte, dass eine negative Zahl als Betriebsergebnisauf ein nicht wirtschaftliches Handeln hinweisen kann. Es ist daher wichtig, diese Zahlen entsprechend zu analysieren und Maßnahmen zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit zu implementieren.

    Ergebnistabelle kaufmännische Ausbildung – Wie du sie richtig liest

    Das Lesen und Verstehen der Ergebnistabelle ist eine Schlüsselkompetenz in der kaufmännischen Ausbildung. Diese Tabelle ist voller wichtiger Informationen, die über den Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens Aufschluss geben können. Ein wichtiger Aspekt ist die sorgfältige Analyse der Kostenstrukturen. Bei der Analyse der variablen Kosten sollte beobachtet werden, ob diese proportional zum Umsatz steigen und ob es möglicherweise Optimierungsmöglichkeiten in der Produktion gibt, um diese Kosten zu senken. Fixe Kosten hingegen sollten unter genauem Blick kontrolliert werden, ob sie dazu neigen, über die Zeit hinaus stabil zu bleiben. Wenn fixe Kosten stetig steigen, kann dies ein Anzeichen für ineffiziente Prozesse sein. Wenn du die Ergebnistabelle in der kaufmännischen Ausbildung korrekt interpretieren möchtest, solltest du auch die Gewinnmargen verstehen. Diese errechnen sich aus den Erlösen abzüglich der variablen Kosten (\(Gewinnmarge = Erlös - variable Kosten\)). Eine geringe Gewinnmarge weist auf eine geringe Rentabilität des Geschäftsmodells hin.

    Ergebnistabelle - Das Wichtigste

    • Ergebnistabelle: zentrales Instrument der kaufmännischen Ausbildung, dient zur Darstellung und Verrechnung von Kosten und Erlösen eines Unternehmens.
    • Aufbau der Ergebnistabelle: Zwei Hauptbereiche - die Kosten und Erlöse, mit Unterteilungen in variable und fixe; direkte und indirekte; primäre und sekundäre Kosten.
    • Kostenarten in Ergebnistabellen: Variable Kosten (abhängig von Produktionsmenge), Fixe Kosten (unabhängig von Produktionsmenge), Direkte Kosten (einem Kostenpunkt direkt zuzuordnen), Indirekte Kosten (nicht direkt einem Kostenpunkt zuzuordnen); Primäre Kosten (entstehen außerhalb des Betriebs), Sekundäre Kosten (entstehen innerhalb des Betriebs)
    • Ergebnistabelle Vorlage: Enthält Leerraum für verschiedene Kostenarten und deren Beträge, die Erlöse sind gegenübergestellt, und der Gewinn oder Verlust wird berechnet.
    • Ergebnistabelle Kostenartenrechnung: Erfassung und Verrechnung aller in einem Unternehmen anfallenden Kosten, Unterteilung in verschiedene Kostenarten.
    • Abgrenzungsrechnung: Teil der Ergebnistabelle, dient zur Unterscheidung zwischen Kosten und Aufwendungen sowie Erträgen und Erlösen.
    • Auswertung und Interpretation der Ergebnistabelle: Identifizieren der einzelnen Posten und deren korrekter Zuordnung, Abzug aller Kosten von den Erlösen zur Ermittlung des Betriebsergebnisses.
    Ergebnistabelle Ergebnistabelle
    Lerne mit 12 Ergebnistabelle Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Ergebnistabelle
    Was sagt die Ergebnistabelle aus?
    Die Ergebnistabelle gibt einen detaillierten Überblick über die erzielten Ergebnisse oder Leistungen in bestimmten Bereichen oder Aktivitäten. Sie zeigt auf, ob festgelegte Ziele erreicht wurden, wo Verbesserungen notwendig sind und liefert wichtige Daten für zukünftige Planungen.
    Wie ist die Ergebnistabelle aufgebaut?
    Die Ergebnistabelle ist normalerweise in Form einer Matrix aufgebaut, bei der die Zeilen verschiedene Kategorien oder Zeiträume repräsentieren und die Spalten unterschiedliche Metriken oder Messungen darstellen. Jede Zelle in der Tabelle enthält dann ein spezifisches Ergebnis oder eine Metrik für diese Kategorie oder diesen Zeitraum.
    Welche Ergebnisse lassen sich aus der Ergebnistabelle ablesen?
    Aus einer Ergebnistabelle lassen sich verschiedene Informationen ablesen, wie zum Beispiel Verkaufszahlen, Umsätze, Gewinne oder Verluste. Sie gibt auch Aufschluss über den Erfolg von einzelnen Produkten, Dienstleistungen oder Abteilungen in einem bestimmten Zeitraum.
    Wie wirken sich die kalkulatorischen Kosten in der endgültigen Ergebnistabelle aus?
    Die kalkulatorischen Kosten in der endgültigen Ergebnistabelle beeinflussen den Gewinn oder Verlust eines Unternehmens. Sie dienen der vollständigen Erfassung aller Kosten und Leistungen und ermöglichen somit eine realitätsnahe Kalkulation und Preissetzung.
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Ergebnistabelle Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!