Bezugsquellenermittlung

Du befindest dich gerade in einer kaufmännischen Ausbildung und hast bereits von der Bezugsquellenermittlung gehört, bist aber noch nicht sicher, was genau damit gemeint ist? In diesem Artikel wird das Thema Bezugsquellenermittlung detailliert behandelt, angefangen bei einer einfachen Erklärung, über die Vor- und Nachteile, bis hin zu Anwendungsbeispielen aus der Praxis und der Bedeutung dieser Methode für die Wirtschaft. Außerdem wird ein tiefer Einblick in die internen und externen Aspekte dieses Prozesses gegeben. Ziel ist es, das Verständnis für die Bezugsquellenermittlung zu vertiefen und aufzuzeigen, wie diese Kenntnisse gewinnbringend im kaufmännischen Bereich eingesetzt werden können.

Bezugsquellenermittlung Bezugsquellenermittlung

Erstelle Lernmaterialien über Bezugsquellenermittlung mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Definition: Was bedeutet Bezugsquellenermittlung?

    Die Bezugsquellenermittlung ist eine der Hauptaufgaben innerhalb des Einkaufs in Unternehmen. Sie beinhaltet das Identifizieren potentieller Lieferanten, die Bewertung ihrer Angebote hinsichtlich Qualität, Preis und Lieferbedingungen sowie die Entscheidungsfindung für den geeignetsten Lieferanten.

    Vor- und Nachteile der Bezugsquellenermittlung

    • Vorteile: Effektivität im Einkauf, Möglichkeit der Preisverhandlung, Sicherstellung von Qualitätsstandards, Zuverlässigkeit der Lieferkette.
    • Nachteile: Zeitaufwändig, kann Ressourcen binden, schlechte Entscheidungsfindung kann zu finanziellen Verlusten führen.

    Der Prozess der internen Bezugsquellenermittlung

    Bei der internen Bezugsquellenermittlung werden interne Abteilungen oder Tochtergesellschaften des Unternehmens als mögliche Bezugsquellen betrachtet. Der Entscheidungsprozess beinhaltet auch hier die Bewertung und Auswahl der besten internen Bezugsquelle. Beispielsweise kann eine Fertigungsabteilung Materialien von einer anderen Abteilung innerhalb des gleichen Unternehmens beziehen.

    Was ist externe Bezugsquellenermittlung?

    Externe Bezugsquellenermittlung bezieht sich auf den Prozess, bei dem Lieferanten außerhalb des Unternehmens gesucht, bewertet und ausgewählt werden. So kann ein Unternehmen beispielsweise verschiedene Lieferanten für die benötigten Rohmaterialien in Betracht ziehen.

    Bezugsquellenermittlung Anfrage: Ein Praxisbeispiel

    Nehmen wir an, du bist für den Kauf einer großen Menge an Büromaterialien verantwortlich. Hier würdest du mit der Bezugsquellenermittlung beginnen, indem du eine Liste möglicher Lieferanten erstellst. Du könntest dann Anfragen an diese Lieferanten senden, um Informationen über Preise und Lieferkonditionen zu erhalten. Basierend auf den erhaltenen Informationen würdest du dann den beste Bezugsquelle auswählen.

    Die Bedeutung der Bezugsquellenermittlung

    Die Bezugsquellenermittlung ist ein zentraler Bestandteil der kaufmännischen Tätigkeit und ein wichtiges Instrument der Beschaffungslogistik. Das Ziel ist es, die bestmöglichen Anbieter für benötigte Waren oder Dienstleistungen zu identifizieren und auszuwählen. Durch eine effiziente Bezugsquellenermittlung können Kosten gesenkt, die Qualität der Waren oder Dienstleistungen sichergestellt und die Lieferzeit verbessert werden.

    Bezugsquellenermittlung Bedeutung in der Wirtschaft

    Die Bezugsquellenermittlung spielt in der Wirtschaft eine entscheidende Rolle. Sie hilft Unternehmen dabei, das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis für benötigte Waren oder Dienstleistungen zu finden. Zudem leistet sie einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der Versorgungssicherheit und trägt somit zur Reduzierung von Betriebsrisiken bei. Durch die sorgfältige Auswahl von Lieferanten können außerdem langfristige Partnerschaften aufgebaut werden, die weitere Vorteile wie verbesserte Konditionen oder exklusive Angebote ermöglichen.

    Warum ist Bezugsquellenermittlung wichtig?

    Die Bezugsquellenermittlung ist aus mehreren Gründen wichtig. Einerseits kann durch eine effiziente Bezugsquellenermittlung das bestmögliche Preis-Leistungs-Verhältnis erzielt werden. Dies führt zu einer Kostenreduktion und kann somit positiv auf den Unternehmensgewinn auswirken. Andererseits kann durch die sorgfältige Auswahl der Lieferanten und das Aufbauen von Partnerschaften die Qualität der Waren oder Dienstleistungen gesichert und verbessert werden. Dies führt zu einer höheren Kundenzufriedenheit und kann die Marktposition des Unternehmens stärken. Darüber hinaus trägt die Bezugsquellenermittlung zur Reduzierung von Betriebsrisiken bei, da potenzielle Ausfälle in der Lieferkette verhindert oder zumindest minimiert werden können.

    Bezugsquellenermittlung: Ein entscheidender Faktor in der Beschaffung

    Die Bezugsquellenermittlung ist ein entscheidender Faktor im Beschaffungsprozess und hat einen direkten Einfluss auf die gesamte Lieferkette. Eine gründliche Bezugsquellenermittlung kann eine höhere Verfügbarkeit von Waren oder Dienstleistungen gewährleisten, was zu einer besseren Planbarkeit und Stabilität des Geschäftsbetriebs führt. Außerdem ermöglicht sie es Unternehmen, langfristig planen und ihre strategische Ausrichtung optimieren zu können.

    Wie wirkt sich die Bezugsquellenermittlung auf den Einkauf aus?

    Die Bezugsquellenermittlung hat einen direkten Einfluss auf den Einkauf. Durch sie können zum einen Kostenoptimierungen erreicht werden, zum anderen kann die Versorgungssicherheit verbessert werden. Die Auswahl geeigneter Lieferanten ermöglicht es, Qualitätsstandards zu sichern und ggf. zu verbessern. Auch die Planungssicherheit kann durch eine gründliche Bezugsquellenermittlung erhöht werden: Je genauer die möglichen Lieferanten und ihr Angebot bekannt sind, desto besser können Lieferzeiten und -mengen geplant werden. Dies reduziert das Risiko von Lieferengpässen und -verzögerungen erheblich. Außerdem können durch die Pflege von Lieferantenbeziehungen bessere Konditionen ausgehandelt oder exklusive Produkte und Dienstleistungen erhalten werden.

    Bezugsquellenermittlung - Das Wichtigste

    • Bezugsquellenermittlung: Finden, Bewerten und Wählen von Bezugsquellen für Produkte oder Dienstleistungen in der kaufmännischen Ausbildung und Praxis.
    • Definition von Bezugsquellenermittlung: Prozess, der das Identifizieren potentieller Lieferanten, Bewertung ihrer Angebote (Qualität, Preis, Lieferbedingungen) und die Entscheidungsfindung für den geeignetsten Lieferanten umfasst.
    • Vor- und Nachteile der Bezugsquellenermittlung: Effektivität im Einkauf und Sicherung der Qualitätsstandards, kann jedoch auch zeitaufwändig sein und zu finanziellen Verlusten durch schlechte Entscheidungen führen.
    • Interne und externe Bezugsquellenermittlung: Interne Bezugsquellenermittlung bezieht sich auf interne Abteilungen oder Tochtergesellschaften als potenzielle Bezugsquellen, während externe Bezugsquellenermittlung den Prozess des Suchens, Bewertens und Wählens von Lieferanten außerhalb des Unternehmens beinhaltet.
    • Anwendung der Bezugsquellenermittlung: Listung möglicher Lieferanten, Anfrage für Preise und Lieferkonditionen, Auswahl der besten Bezugsquelle basierend auf den erhaltenen Informationen.
    • Bedeutung der Bezugsquellenermittlung: Wichtiger Bestandteil der Beschaffungslogistik und der kaufmännischen Tätigkeit, hilft Unternehmen kosteneffizient die bestmöglichen Anbieter zu finden, Qualität zu sichern und zu verbessern, sowie Lieferzeiten zu optimieren und Betriebsrisiken zu minimieren.
    Bezugsquellenermittlung Bezugsquellenermittlung
    Lerne mit 12 Bezugsquellenermittlung Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Bezugsquellenermittlung
    Was ist eine Bezugsquellenermittlung?
    Eine Bezugsquellenermittlung ist ein Prozess, der in Unternehmen durchgeführt wird, um potenzielle Lieferanten oder Hersteller für benötigte Produkte oder Dienstleistungen zu finden. Es geht dabei darum, die beste Qualität, Lieferzeit und Kosten zu ermitteln und zu vergleichen.
    Was versteht man unter Bezugsquellenermittlung?
    Unter Bezugsquellenermittlung versteht man den Prozess, bei dem ein Unternehmen passende Lieferanten für benötigte Waren oder Dienstleistungen sucht. Dabei werden verschiedene Anbieter verglichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu finden.
    Was sind interne Bezugsquellen?
    Interne Bezugsquellen sind Quellen innerhalb des eigenen Unternehmens, von denen Waren, Rohstoffe oder Dienstleistungen bezogen werden. Dazu zählen zum Beispiel Abteilungen, Produktionsstätten oder Lagerbestände des eigenen Unternehmens.
    Was sind externe Bezugsquellen?
    Externe Bezugsquellen sind Anbieter oder Lieferanten außerhalb des eigenen Unternehmens, von denen Waren oder Dienstleistungen erworben werden. Dies können Großhändler, Hersteller, Importeure oder andere Dienstleistungsunternehmen sein.
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Kaufmännische Ausbildung Lehrer

    • 6 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!