Marktsegmentierung

Im Bereich der Betriebswirtschaftslehre (BWL) ist die Marktsegmentierung ein wichtiges Konzept, um wettbewerbsfähig zu bleiben und die Bedürfnisse der Kunden zielgerichtet zu bedienen. In diesem Artikel wird die Marktsegmentierung einfach erklärt, ihre Definition erläutert und die Grundlagen dargelegt. Die verschiedenen Kriterien und Merkmale der Marktsegmentierung werden aufgezeigt, ebenso wie ihr Ziel. 

Marktsegmentierung Marktsegmentierung

Erstelle Lernmaterialien über Marktsegmentierung mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Im weiteren Verlauf beschäftigt sich der Artikel mit Marktsegmentierung Strategien, wie der geographischen oder psychographischen Segmentierung, und zeigt die Vorteile einer erfolgreichen Marktsegmentierung für Unternehmen auf. Abschließend werden konkrete Beispiele aus der BWL sowie typische Marktsegmentierung Kriterien in verschiedenen Branchen, wie etwa Einzelhandel und Automobilindustrie, vorgestellt.

    Marktsegmentierung Definition

    Marktsegmentierung wird als die Aufteilung eines heterogenen Gesamtmarktes in kleinere, homogenere Marktsegmente definiert, die aus Kunden mit ähnlichen Bedürfnissen und Verhaltensmustern bestehen. Das Ziel der Marktsegmentierung ist es, auf die verschiedenen Wünsche, Bedürfnisse und Kaufgewohnheiten der Kunden einzugehen und spezifische Marketingmaßnahmen und Produktangebote für diese Kundengruppen zu entwickeln.

    Marktsegmentierung Kriterien

    Die verschiedenen Kriterien, die bei der Marktsegmentierung verwendet werden können, sind vielfältig und hängen vom jeweiligen Markt, dem Unternehmen und den angebotenen Produkten oder Dienstleistungen ab. Einige häufig verwendete Kriterien sind:
    • Demographische Faktoren (z.B. Alter, Geschlecht, Familienstand)
    • Geographische Faktoren (z.B. Region, Land, Klima)
    • Sozioökonomische Faktoren (z.B. Bildung, Einkommen, Beruf)
    • Psychographische Faktoren (z.B. Lebensstil, Werte, Einstellungen)
    • Verhaltensorientierte Faktoren (z.B. Nutzungshäufigkeit, Markentreue)

    Merkmale Marktsegmentierung

    Ein gut definiertes Marktsegment zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:
    • Homogenität innerhalb des Segments: Die Kunden innerhalb des Segments weisen ähnliche Bedürfnisse und Verhaltensmuster auf.
    • Heterogenität zwischen den Segmenten: Die Segmente unterscheiden sich deutlich voneinander in Bezug auf Kundenbedürfnisse und -präferenzen.
    • Messbarkeit: Die Größe und das Potenzial der Segmente können quantifiziert und analysiert werden.
    • Erreichbarkeit: Die einzelnen Segmente können durch gezielte Marketing- und Vertriebskanäle angesprochen werden.
    • Rentabilität: Die Segmente müssen ein ausreichendes Umsatz- und Gewinnpotenzial bieten, um die gezielten Marketingaktivitäten und Investitionen zu rechtfertigen.

    Marktsegmentierung Ziel

    Das Hauptziel der Marktsegmentierung besteht darin, auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden einzugehen und maßgeschneiderte Produkte, Dienstleistungen und Marketingstrategien für diese Kundengruppen zu entwickeln. Dadurch sollen unter anderem folgende Vorteile erzielt werden:
    • Besseres Verständnis der Kundenbedürfnisse und -präferenzen
    • Effizientere Ressourcennutzung und Kostenreduktion
    • Erhöhte Markenkommunikation und -bindung
    • Verbesserte Wettbewerbsposition
    • Höhere Umsätze und Rentabilität

    Als Beispiel könnte ein Unternehmen, das Software für den Bildungsbereich entwickelt, seine Kunden anhand von Kriterien wie Bildungseinrichtungen (z.B. Grundschule, Sekundarstufe, Hochschule), Größe der Bildungseinrichtung, geographische Lage und spezifische Bedürfnisse der Lehrkräfte segmentieren. Es könnte dann maßgeschneiderte Softwarelösungen und Marketingstrategien entwickeln, die auf die Bedürfnisse und Anforderungen der einzelnen Marktsegmente zugeschnitten sind.

    Verschiedene Marktsegmentierung Strategien

    In der Praxis gibt es verschiedene Ansätze, um Marktsegmente zu identifizieren und Unternehmen haben die Möglichkeit, die für sie am besten geeignete Strategie zu wählen. Im Allgemeinen gibt es vier Hauptstrategien für Marktsegmentierung:

    Geographische Marktsegmentierung

    Die geographische Marktsegmentierung teilt den Markt in verschiedene geographische Einheiten auf, beispielsweise nach Ländern, Regionen, Bundesländern, Städten oder Stadtteilen. Das Ziel dieser Segmentierungsmethode ist es, den Bedürfnissen und Präferenzen bestimmter geographischer Gebiete gerecht zu werden und marketing- oder vertriebsbezogene Entscheidungen aufgrund der geographischen Unterschiede zu treffen. Hier einige typische Anwendungsfälle der geographischen Marktsegmentierung:
    • Länderspezifische Produktvorlieben (z.B. Geschmacksvarianten von Lebensmitteln)
    • Klimabedingte Anforderungen an Produkte (z.B. warme Kleidung in kalten Regionen)
    • Logistische Aspekte (z.B. Transportkosten und Lieferwege)
    • Ressourcenverfügbarkeit (z.B. Rohstoffe und regionale Infrastrukturen)

    Psychographische Marktsegmentierung

    Die psychographische Marktsegmentierung teilt den Markt nach psychologischen Merkmalen der Konsumenten auf, wie beispielsweise Persönlichkeiten, Einstellungen, Werte, Motivationsfaktoren oder Lebensstil. Diese Segmentierungsstrategie stützt sich auf die Annahme, dass Menschen mit ähnlichen Persönlichkeitsmerkmalen auch ähnliche Präferenzen und Kaufentscheidungen aufweisen. Hier einige Anwendungsfälle der psychographischen Marktsegmentierung:
    • „Grüne“ Produkte für umweltbewusste Kunden
    • Luxusgüter für statusorientierte Konsumenten
    • Fitness- und Gesundheitsprodukte für sportliche und gesundheitsbewusste Kunden
    • Kunst- und Kulturprodukte für kulturell interessierte Zielgruppen

    Vorteile der Marktsegmentierung

    Die Durchführung einer Marktsegmentierung bietet Unternehmen eine Reihe von Vorteilen. Sie ermöglicht nicht nur eine bessere Kundenorientierung, sondern kann auch zu einer effizienteren Ressourcennutzung führen. Einige der wichtigsten Vorteile der Marktsegmentierung sind:
    • Gezielte Marketingaktivitäten: Durch Marktsegmentierung können Marketingmaßnahmen zielgerichtet auf die jeweiligen Segment-Charakteristika angepasst werden. Dies führt zu höherer Effektivität und im Idealfall auch besserer Rentabilität der Marketinginvestitionen.
    • Produktentwicklung: Marktsegmentierung ermöglicht es Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen gezielt auf die Bedürfnisse und Präferenzen der verschiedenen Kundengruppen abzustimmen. So können Angebote entwickelt werden, die die Kundenanforderungen besser erfüllen und zu einer höheren Kundenzufriedenheit und Loyalität führen.
    • Wettbewerbsvorteile: Die Kenntnis der verschiedenen Marktsegmente und ihrer spezifischen Anforderungen hilft Unternehmen dabei, sich von Wettbewerbern abzuheben und gezielter auf Kundenbedürfnisse einzugehen.
    • Ressourcenallokation: Marktsegmentierung ermöglicht eine effizientere Nutzung von Unternehmensressourcen, indem sie die Priorisierung von Marktsegmenten mit höheren Wachstums- und Gewinnchancen erleichtert.
    • Preisgestaltung: Die Einteilung des Marktes in Segmente ermöglicht es Unternehmen auch, differenzierte Preisstrategien je nach Zielgruppe und Wertvorstellungen anzuwenden, um einen angemessenen Preis für das jeweilige Marktsegment zu erzielen.

    Marktsegmentierung Beispiel aus der BWL

    In der betriebswirtschaftlichen Praxis spielt die Marktsegmentierung eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung erfolgreicher Marketingstrategien und Produktangebote. Die Segmentierung ermöglicht es Unternehmen, sich gezielt an unterschiedliche Kundengruppen zu richten und ihre Produkte und Dienstleistungen speziell auf deren Bedürfnisse und Erwartungen abzustimmen. Dabei lassen sich unterschiedliche Kriterien verwenden, je nach Branche und Unternehmenszielen.

    Ein Unternehmen, das Sportbekleidung herstellt, könnte die Marktsegmentierung basierend auf Aktivitäten (z.B. Laufen, Radfahren, Yoga) vornehmen und so gezielte Produkte für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Ansprüche der einzelnen Sportarten entwickeln. Zudem kann es seine Marketingmaßnahmen genauer auf die jeweilige Zielgruppe ausrichten, beispielsweise durch spezielle Werbekampagnen oder Social-Media-Aktivitäten, die sich an die jeweilige Sportlergruppe richten.

    Typische Marktsegmentierung Kriterien in verschiedenen Branchen

    Die Auswahl der relevanten Kriterien für die Marktsegmentierung ist branchenabhängig und sollte auf einer gründlichen Analyse der jeweiligen Markt- und Kundensituation basieren. Im Folgenden werden beispielhafte Anwendungen der Marktsegmentierung in zwei verschiedenen Branchen vorgestellt: Einzelhandel und Automobilindustrie.

    Marktsegmentierung Beispiel im Einzelhandel

    Im Einzelhandel ist die Marktsegmentierung besonders wichtig, um die unterschiedlichen Kundengruppen und deren Bedürfnisse zu verstehen und entsprechend darauf einzugehen. Einige gängige Kriterien für die Marktsegmentierung im Einzelhandel sind:
    • Demographische Faktoren (z.B. Alter, Geschlecht, sozialer Status)
    • Geographische Faktoren (z.B. Wohnort, Region)
    • Verhaltensbezogene Faktoren (z.B. Kaufverhalten, Produktloyalität, Nutzungsanlass)
    • Psychographische Faktoren (z.B. Lebensstil, Einstellungen, Werte)

    Ein Modegeschäft kann beispielsweise seine Kunden auf Grundlage von Altersgruppen (jung, mittleres Alter, älter) segmentieren und unterschiedliche Bekleidungskollektionen für jede Altersgruppe entwickeln, die auf deren spezifischen Modegeschmack und Bedürfnisse abgestimmt sind. Diese Kundensegmente können dann gezielt durch Marketingmaßnahmen wie passgenauer Werbung, Newsletter und personalisierten Angeboten angesprochen werden, um Umsatz und Kundenzufriedenheit zu erhöhen.

    Marktsegmentierung Beispiel in der Automobilindustrie

    Auch in der Automobilindustrie ist die Marktsegmentierung ein bewährtes Werkzeug, um potenzielle Kunden gezielt anzusprechen und maßgeschneiderte Fahrzeuge für unterschiedliche Marktsegmente zu entwickeln. Typische Kriterien für die Segmentierung in der Automobilindustrie sind:
    • Fahrzeugkategorie (z.B. Kleinwagen, Mittelklasse, SUV, Sportwagen)
    • Preisniveau (z.B. Einstiegsmodelle, höherpreisige Modelle, Luxussegment)
    • Leistungsmerkmale (z.B. Motorisierung, Ausstattung, Sicherheitsfeatures)
    • Zielgruppen (z.B. Familien, Berufspendler, umweltbewusste Kunden, Sport- und Luxusliebhaber)

    Ein Automobilhersteller könnte beispielsweise seine Kunden in Segmente wie Familien, umweltbewusste Fahrer und Sportwagen-Enthusiasten aufteilen und für jedes Segment spezifische Fahrzeugmodelle und Ausstattungsvarianten entwickeln. Die Marketingaktivitäten, wie Broschüren, Online-Präsenzen und Image-Kampagnen, könnten auf die einzelnen Kundengruppen abgestimmt werden, um deren Ansprüche und Erwartungen besser zu erfüllen.

    Marktsegmentierung - Das Wichtigste

    • Marktsegmentierung: Aufteilung eines heterogenen Gesamtmarktes in kleinere, homogenere Marktsegmente
    • Ziel der Marktsegmentierung: spezifische Marketingmaßnahmen und Produktangebote für bestimmte Kundengruppen entwickeln
    • Kriterien: demographische, geographische, sozioökonomische und psychographische Faktoren, Verhaltensmuster
    • Marktsegmentierung Strategien: geographische, psychographische, demographische und verhaltensorientierte Segmentierung
    • Vorteile: bessere Kundennähe, effizientere Ressourcennutzung, Wettbewerbsvorteile, angepasste Preisgestaltung
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Marktsegmentierung
    Was ist Marktsegmentierung?
    Marktsegmentierung ist der Prozess der Aufteilung eines Gesamtmarktes in kleinere, homogene Gruppen von Kunden mit ähnlichen Bedürfnissen, Präferenzen und Kaufverhalten, um gezieltere und effektivere Marketingstrategien und Angebote zu entwickeln.
    Warum ist es sinnvoll, eine Marktsegmentierung durchzuführen?
    Eine Marktsegmentierung ist sinnvoll, da sie es Unternehmen ermöglicht, ihre Zielgruppen besser zu identifizieren, Ressourcen effizienter einzusetzen, maßgeschneiderte Marketingmaßnahmen zu entwickeln und damit das Kundenerlebnis zu verbessern. Dadurch erhöhen sich die Wettbewerbsvorteile und die Chancen für erfolgreichere Verkäufe.
    Warum ist Marktsegmentierung notwendig?
    Marktsegmentierung ist notwendig, um unterschiedliche Kundengruppen mit spezifischen Bedürfnissen, Präferenzen und Verhaltensweisen innerhalb eines Marktes zu identifizieren. Dies ermöglicht Unternehmen, gezielte Marketingstrategien zu entwickeln, Ressourcen effizienter einzusetzen und somit ihre Produkte oder Dienstleistungen besser an die Kundenbedürfnisse anzupassen, um Wettbewerbsvorteile zu erzielen und höhere Umsätze zu generieren.
    Warum ist Marktsegmentierung wichtig?
    Marktsegmentierung ist wichtig, weil sie Unternehmen dabei hilft, ihre Zielgruppen besser zu identifizieren und zu verstehen, passgenaue Marketingstrategien und Angebote zu entwickeln und somit ihre Ressourcen effizienter einzusetzen. Sie ermöglicht es, Kundenwünsche gezielter zu erfüllen und dadurch Wettbewerbsvorteile zu erlangen.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was ist Internationales Marketing?

    Was sind die Hauptunterschiede zwischen nationalem und internationalem Marketing?

    Was ist das Ziel des internationalen Marketing Managements?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Marktsegmentierung Lehrer

    • 8 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!