Usability Testing

Im digitalen Zeitalter spielt die Benutzerfreundlichkeit (Usability) von Webseiten und Software eine entscheidende Rolle. Usability Testing wird somit zu einem unerlässlichen Werkzeug, um sicherzustellen, dass diese einwandfrei und intuitiv funktionieren. In diesem Artikel wirst du sowohl eine klare Definition von Usability Testing erhalten als auch eine einfache Erklärung, die dieses komplexe Thema verständlicher macht. Außerdem werden bekannte Methoden, die Vor- und Nachteile von Usability Testing sowie dessen Beziehung zur User Experience (UX) beleuchtet und praktische Anwendungen auf Websites vorgestellt.

Los geht’s Leg kostenfrei los
Usability Testing Usability Testing

Erstelle Lernmaterialien über Usability Testing mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden

Lerne mit Millionen geteilten Karteikarten

Leg kostenfrei los

Wandle deine Dokumente mit AI in Karteikarten um

Inhaltsangabe

    Usability Testing Definition

    In der Welt der Webentwicklung und der Informationstechnologie ist Usability Testing ein Begriff, den du unbedingt kennen solltest. Aber was bedeutet er genau?

    Usability Testing, auch Gebrauchstauglichkeitstest genannt, ist ein Ansatz in der Produktentwicklung, bei dem systematisch evaluiert wird, wie gut ein Produkt, System oder Prozess von seinen beabsichtigten Nutzern handhabbar ist. Dieser Test wird normalerweise durchgeführt, bevor ein Produkt auf den Markt gebracht wird.

    Stelle dir vor, du bist dabei, eine neue App zur Bestellung von Essen zu erstellen. Du könntest potenzielle Benutzer bitten, die App in einem Beta-Test zu verwenden. Durch das Dokumentieren der Erfahrungen und das Sammeln von Feedback könntest du Analysepunkte identifizieren, die das Gesamterlebnis verbessern können – sei es ein unverständlicher Button oder ein schwieriger Bestellablauf. Das ist Usability Testing.

    Usability Testing einfach erklärt

    Usability Testing ist ein Prozess, bei dem die Benutzerfreundlichkeit von Produkten, Software oder Dienstleistungen bewertet wird. Es ist ein wichtiger Schritt, um sicherzustellen, dass dein Produkt einfach zu nutzen ist und eine gute Benutzererfahrung bietet. In seiner einfachsten Form besteht Usability Testing aus folgenden Schritten:
    • Planung des Tests: Festlegung der Ziele und Bestimmung der Testmethoden.
    • Rekrutierung von Teilnehmern: Auswahl von Benutzern, die repräsentativ für die Zielgruppe sind.
    • Durchführung des Tests: Die Beobachtung der Teilnehmer, während sie typische Aufgaben mit dem Produkt erfüllen.
    • Aufnahme und Analyse von Daten: Dokumentation der Ergebnisse, Interpretation der Daten und Identifizierung von Verbesserungsbereichen.
    • Fehlerbehebung und Revision: Anpassung des Produkts basierend auf den Ergebnissen des Usability Tests.

    Es lohnt sich zu erwähnen, dass ein Usability Testing in vielen Fällen nicht nur einmal durchgeführt wird. Es handelt sich um einen iterativen Prozess, bei dem wiederholt Usability Tests durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass alle Probleme behoben wurden und das Produkt verbessert wurde, basierend auf dem Feedback der Benutzer.

    Bekannte Methoden im Usability Testing

    Es gibt eine Vielzahl von Methoden im Usability Testing, die verwendet werden können, um die Benutzbarkeit und Benutzerfreundlichkeit von Produkten oder Dienstleistungen zu überprüfen. Einige der bekanntesten Methoden sind Moderierte Tests, Unmoderierte Remote-Usability-Tests, Paper Prototyping, Hallway Testing und Thinking Aloud Protocol.

    Usability Testing Beispiele

    Lassen uns näher auf einige Beispiele verschiedener Usability Testing Methoden eingehen. Moderierte Tests: Dies sind Tests, bei denen ein Moderator vorhanden ist. Der Moderator kann entweder physisch neben dem Testteilnehmer sitzen oder über eine Remote-Verbindung zugeschaltet sein. Der Hauptzweck des Moderators besteht darin, die Aufgabe des Teilnehmers zu beobachten und bei Bedarf führend einzugreifen.

    Angenommen, du möchtest testen, wie intuitiv eine neue E-Commerce-Website ist. Im Rahmen eines moderierten Tests könntest du einen Benutzer bitten, ein Produkt zu suchen, es in den Warenkorb zu legen und den Checkout-Prozess zu durchlaufen, während du seine Aktionen überwachst und bei Bedarf Fragen stellst.

    Unmoderierte Remote-Usability-Tests: Diese Tests sind Tests, bei denen die Teilnehmer von überall aus und zu jeder Zeit ohne Aufsicht eines Moderators durchgeführt werden können. Hierbei wären die Aufgaben, die du den Benutzern zur Verfügung stellst, vordefiniert und es wird von ihnen erwartet, dass sie diese Aufgaben unabhängig voneinander erfüllen. Paper Prototyping:Diese Methode ist besonders wertvoll in den frühen Phasen der Produktentwicklung. Die Idee hierbei ist, Strömungsdiagramme oder Wireframes auf Papier zu erstellen und sie Benutzern zur Verfügung zu stellen, um ihre Ideen und Feedback zu sammeln.

    Ein Wireframe ist eine einfache, meist mit Linien und Boxen erstellte Darstellung einer Benutzeroberfläche. Es soll den groben Aufbau und die grundlegenden Funktionen veranschaulichen.

    Hallway Testing: Dies ist eine Technik, bei der zufällig ausgewählte Personen (oft auf Fluren oder in öffentlichen Bereichen) gebeten werden, an einem kurzen Usability Test teilzunehmen. Dies ermöglicht es, schnell und kostengünstig Feedback zu sammeln. Thinking Aloud Protocol:Bei dieser Methode werden die Teilnehmer gebeten, ihre Gedanken laut auszusprechen, während sie eine Aufgabe erfüllen. Dies ermöglicht es den Testern, wertvolle Einblicke zu gewinnen, wie der Prozess eines Benutzers beim Interagieren mit einem System aussieht.

    Auswahl der richtigen Usability Testing Methoden

    Die Auswahl der richtigen Usability Testing Methode hängt von verschiedenen Faktoren ab. Beispielsweise sind einige Methoden besser geeignet, wenn du eine große Bandbreite an Benutzerfeedback erhalten möchtest, während andere besser passen, wenn du spezifische Aspekte deines Produkts testen möchtest. Folgende Faktoren können bei der Auswahl einer Methode hilfreich sein:
    • Das Stadium der Produktentwicklung: In den frühen Stadien ist möglicherweise ein informeller Ansatz wie Hallway Testing oder Paper Prototyping am besten, während in späteren Stadien formellere Methoden wie moderierte Tests verwendet werden können.
    • Das Budget: Einige Methoden, wie beispielsweise moderierte Tests, können zeitaufwendig und teuer sein, während andere, wie unmoderierte Tests, weniger kostenintensiv sind.
    • Die zu testenden Aspekte: Je nachdem, welche Aspekte des Produkts du testen möchtest, kann eine Methode besser geeignet sein als eine andere. Zum Beispiel, wenn du die Ladezeiten deiner Website testen möchtest, wäre ein Performance Test angebracht.

    Es ist wichtig zu bedenken, dass keine einzelne Usability Testing Methode perfekt ist. Oft ist es am besten, eine Kombination von Methoden zu verwenden, um ein umfassendes Bild der Benutzerfreundlichkeit deines Produkts zu erhalten. Durch die Kombination verschiedener Methoden kannst du sicherstellen, dass alle Aspekte des Benutzererlebnisses berücksichtigt werden.

    Vor- und Nachteile von Usability Testing

    Usability Testing bietet eine Reihe von Vorteilen und Nachteilen. Wie bei allen Methoden und Werkzeugen hängen die Vorteile und Nachteile von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Produkt, die Ziele, die Ressourcen und die Zielgruppe.

    Vorteile des Usability Testings

    Ein großer Vorteil des Usability Testings ist, dass es echtes Feedback von echten Benutzern liefert. Es ermöglicht dir, deine Produkte aus der Perspektive der Endbenutzer zu sehen, was oft wertvolle Einblicke liefert, die du sonst nicht hätte erhalten. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass Usability Testing Probleme aufdecken kann, die speziell für deine Zielgruppe relevant sind. Beispielsweise können beim Testen bestimmte Schwierigkeiten oder Hindernisse entdeckt werden, die für eine bestimmte demographische Benutzergruppe, wie Senioren oder Menschen mit Behinderungen, gelten.
    • Identifizierung von Usability-Problemen: Usability Testing hilft dabei, Schwierigkeiten und Probleme zu identifizieren, die Benutzer bei der Nutzung des Produkts oder der Dienstleistung haben könnten.
    • Förderung der Kundenzufriedenheit: Indem die Benutzerfreundlichkeit verbessert wird, können die Zufriedenheit und die Bindung der Benutzer erhöht werden.
    • Kosteneffizienz: Usability Testing kann dazu beitragen, teure Fehler zu vermeiden, die sich aus schlecht gestaltetem Benutzererlebnis ergeben können.
    • Produktivitätssteigerung: Ein benutzerfreundliches Produkt kann die Produktivität und Effizienz der Benutzer steigern.

    Nachteile und Herausforderungen des Usability Testings

    Trotz seiner Vorteile hat Usability Testing auch seine Nachteile. Zu den Nachteilen gehört, dass es zeitaufwendig sein kann. Es benötigt oft erhebliche Ressourcen, um einen effektiven Usability Test durchzuführen, darunter Zeit, Geld und Personal. Außerdem kann es schwierig sein, repräsentative Testteilnehmer zu finden. Zudem können die Ergebnisse des Tests von der Qualität der Testteilnehmer und der Methodologie des Tests beeinflusst werden. Wenn die Testbenutzer nicht repräsentativ für die tatsächlichen Benutzer sind oder wenn die Testmethoden nicht gut durchdacht sind, können die Ergebnisse nicht hilfreich oder sogar irreführend sein.
    • Zeitaufwendigkeit: Das Planen, Durchführen und Auswerten eines Usability Tests kann viel Zeit in Anspruch nehmen.
    • Ressourcen- und kostenintensiv: Usability Testing kann eine Investition in bestimmte Tools, geschultes Personal und Testteilnehmer erfordern.
    • Schwierigkeit bei der Auswahl von Testbenutzern: Es kann eine Herausforderung sein, repräsentative Benutzer für den Test zu finden.
    • Limitiertes Feedback: Das Feedback, das im Rahmen eines Usability Tests gesammelt wird, ist begrenzt auf die Erfahrungen der Testbenutzer und kann daher nicht die Erfahrungen aller potenziellen Benutzer widerspiegeln.
    Beim Abwägen der Vor- und Nachteile des Usability Testings ist es wichtig, das spezifische Produkt und die spezifischen Ziele zu berücksichtigen. Während Usability Testing seine Nachteile hat, können die Vorteile - insbesondere die Verbesserung der Benutzererfahrung und Benutzerbindung - oft die Nachteile überwiegen.

    Usability Testing und User Experience (UX)

    Eine der wichtigsten Anwendungen von Usability Testing ist in der User Experience (UX) Designbranche. UX bezieht sich auf die Gesamterfahrung, die ein Benutzer hat, wenn er ein Produkt oder eine Dienstleistung nutzt. Es geht nicht nur darum, dass die Funktionen eines Produkts funktionieren, sondern auch darum, dass sie intuitiv, angenehm zu benutzen und ihren Zweck effektiv erfüllen.

    Verbindung und Unterschiede: Usability Testing und UX

    Usability Testing ist ein wesentlicher Bestandteil des User Experience Designs. Es ermöglicht dir, die Benutzerfreundlichkeit deines Designs zu überprüfen und dient dazu, Hindernisse und Probleme zu identifizieren, die Benutzer daran hindern könnten, ihre Ziele effektiv und effizient zu erreichen. Durch Usability Testing kann man sicherstellen, dass das Produkt nicht nur funktional, sondern auch benutzerfreundlich ist. Während die funktionalen Aspekte des Produkts im Rahmen des Softwaretests überprüft werden können, ist das Usability Testing entscheidend für die Bewertung der Benutzerfreundlichkeit und -erfahrung.

    User Experience Design ist der Prozess der Gestaltung von Produkten (in der Regel digitalen Produkten wie Websites und Apps), die nützlich, leicht zu bedienen und angenehm zu interagieren sind. Es beinhaltet die Gestaltung des gesamten Prozesses der Interaktion mit dem Produkt, einschließlich der Aspekte der Markierung, des Designs, der Nutzbarkeit und der Funktion.

    Trotz ihrer engen Verbindung unterscheiden sich Usability Testing und UX in einigen wesentlichen Punkten. Während Usability Testing sich auf die Praktikabilität und Effizienz der Interaktion mit einem Produkt oder einer Dienstleistung konzentriert, befasst sich UX mit der Gesamterfahrung, die eine Person hat, wenn sie ein Produkt oder eine Dienstleistung nutzt. Dies beinhaltet, geht aber über reine Benutzbarkeit hinaus und beinhaltet auch Faktoren wie Ästhetik, emotionale Reaktionen und den Gesamtkontext der Nutzung.

    UX-Fragen im Usability Testing

    Da User Experience ein breiteres Konzept als Usability ist, umfasst sie eine Reihe von Aspekten und Faktoren, die in einem Usability Test berücksichtigt werden sollten. Dazu gehören die Zufriedenheit der Benutzer, ihre Emotionen und Meinungen, die Effizienz der Interaktion, sowie der Kontext und der Zweck der Nutzung. Einige der Fragen, die für das Usability Testing im Rahmen des UX-Designs relevant sein können, sind:
    • Ist das Produkt leicht zu lernen und zu benutzen?
    • Ist das System effizient in Bezug auf die Zeit und Anstrengung, die Benutzer investieren müssen?
    • Wie fühlen sich die Benutzer bei der Nutzung des Produkts?
    • Wie gut können die Benutzer ihre Aufgaben erfüllen und ihre Ziele erreichen?
    • Was sind die Bedenken und Präferenzen der Benutzer in Bezug auf das Produkt?
    • Wie sieht der Kontext der Nutzung und die relevante Umgebung des Benutzers aus?
    Anhand dieser Fragen lässt sich erkennen, dass das Usability Testing einen entscheidenden Einfluss auf die User Experience hat und ein Schlüsselelement ist, um sicherzustellen, dass die Produkte nicht nur funktional, sondern auch für die Benutzer angenehm und wertvoll sind.

    Anwendung von Usability Testing auf Websites

    Usability Testing ist ein unerlässliches Werkzeug für Website-Designer und -Entwickler. Durch das Testen der Usability von Websites kann die Intuition des Designs, die Effizienz der Navigation und die Benutzererfahrung insgesamt verbessert werden. Ob es sich um eine einfache Portfolio-Seite handelt, oder um ein komplexes E-Commerce-Portal, die Usability spielt eine entscheidende Rolle in der Benutzerbindung und im Erfolg der Website.

    Usability Testing für Websites: Worauf zu achten ist

    Beim Usability Testing für Websites gibt es verschiedene Aspekte, denen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte.

    Navigation: Eine gute Website ermöglicht es dem Benutzer, leicht zu finden, was er sucht. Prüfe, ob die Menustruktur klar und intuitiv ist und ob wichtige Seiten oder Funktionen leicht erreichbar sind.

    Ein wichtiger Aspekt ist die Ladezeit. Lange Ladezeiten können dazu führen, dass Benutzer die Website verlassen. Es werden Tools angeboten, die die Ladezeit einer Website analysieren und Vorschläge zur Verbesserung geben. Ein weiterer wichtiger Bereich ist das Design. Das Design sollte ansprechend und professionell sein, und gleichzeitig die Marke und die Identität der Website repräsentieren. Es sollte auch für verschiedene Geräte und Bildschirmgrößen optimiert sein.

    Bei der Optimierung des Designs für verschiedene Geräte und Bildschirmgrößen spricht man auch von Responsive Design. Es gewährleistet, dass die Website auf allen Geräten gut aussieht und funktioniert, unabhängig von der Bildschirmgröße.

    Mache dir außerdem Gedanken über den Inhalt der Website. Der Inhalt sollte für die Zielgruppe relevant und wertvoll sein. Er sollte gut organisiert und leicht zu lesen sein. Letztlich ist die Interaktionmit dem Benutzer entscheidend. Beobachte, wie Benutzer mit der Website interagieren. Verstehen sie, wie sie sich bewegen sollen und können sie leicht die Informationen finden, die sie suchen?

    Praktische Beispiele für Website Usability Testing

    Es gibt verschiedene Methoden und Werkzeuge, die beim Usability Testing von Websites eingesetzt werden können. In dem folgenden Abschnitt werden einige praktische Beispiele präsentiert.

    Ein moderiertes Usability Testing ist ein Verfahren, bei dem ein Benutzer die Website nutzt, während ein Tester diesem Prozess beiwohnt und beobachtet. Der Vorteil ist, dass der Tester Teile des Prozesses lenken und unmittelbar Fragen stellen kann.

    Ein weiterer Ansatz ist das unmoderierte remote Usability Testing. Hierbei benutzt der Benutzer die Website von seinem eigenen Rechner aus, während seine Aktionen aufgezeichnet werden. Diese Methode ist günstiger und flexibler, liefert aber weniger qualitative Daten. Ein weiteres nützliches Werkzeug für das Usability Testing von Websites ist der Usability Test mit Fünf Benutzern. Laut der Nielsen Norman Group können mit nur fünf Testbenutzern etwa 85% der Usability-Probleme auf einer Website entdeckt werden.

    Die Heatmap-Analyse ist eine weitere Methode, die einen Überblick darüber gibt, wie Benutzer mit einer Website interagieren. Sie zeigt an, welche Bereiche der Website die meiste Aufmerksamkeit erregen.

    Darüber hinaus können auch Fragebögen oder Interviews mit Benutzern hilfreiche Einblicke für das Usability Testing einer Website liefern. Ungeachtet der spezifischen Methode, das primäre Ziel bleibt immer das Gleiche: Eine benutzerfreundliche Website zu erstellen, die den Benutzern ein positives und effizientes Erlebnis bietet.

    Usability Testing - Das Wichtigste

    • Definition von Usability Testing: Ein Prozess zur Bewertung der Benutzerfreundlichkeit von Produkten, Software oder Dienstleistungen.
    • Ablauf des Usability Testings: Planung, Rekrutierung von Teilnehmern, Durchführung, Datenaufnahme und -analyse, Fehlerbehebung und Revision.
    • Methoden des Usability Testings: Moderierte Tests, Unmoderierte Remote-Usability-Tests, Paper Prototyping, Hallway Testing, Thinking Aloud Protocol.
    • Auswahl des passenden Usability Testing Verfahrens: Produktentwicklungsstadium, Budget, zu testende Aspekte.
    • Vorteile und Nachteile von Usability Testing: Echtes Feedback, Identifizierung von Usability-Problemen, Förderung der Kundenzufriedenheit, Kosteneffizienz vs. Zeitaufwand, Ressourcen- und Kostenintensität, Schwierigkeit bei der Auswahl von Testbenutzern, limitiertes Feedback.
    • Usability Testing und User Experience (UX): Usability Testing ist ein wesentlicher Bestandteil des UX Designs, wobei UX ein breiteres Konzept als Usability ist und auch Faktoren wie Ästhetik, emotionale Reaktionen und Kontext der Nutzung berücksichtigt.
    Usability Testing Usability Testing
    Lerne mit 10 Usability Testing Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Usability Testing
    Was ist Usability Testing?
    Usability Testing ist ein Verfahren zur Bewertung eines Produkts oder Dienstleistungs durch Testen mit tatsächlichen Benutzern. Dabei beobachten die Tester, wie die Nutzer Aufgaben erfüllen und Probleme lösen, um die Benutzerfreundlichkeit und Effektivität des Produkts zu verbessern.
    Was ist ein Beispiel für Usability Testing?
    Ein Beispiel für Usability Testing ist das Testen einer Webseite. Testpersonen könnten zum Beispiel gebeten werden, spezifische Informationen auf der Webseite zu suchen, Produkte in den Warenkorb zu legen oder den Checkout-Prozess zu durchlaufen. Dabei wird beobachtet, ob Nutzer dabei auf Schwierigkeiten stoßen.
    Was ist UAT und was ist Usability Testing?
    UAT, oder User Acceptance Testing, ist ein Prozess, in dem die Endnutzer eine Software testen, um zu bestätigen, dass sie den Geschäftsanforderungen entspricht. Usability Testing hingegen ist ein Prozess, in dem getestet wird, wie benutzerfreundlich und intuitiv eine Software oder Website für den Endnutzer ist.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was ist die Standortwahl eines Unternehmens?

    Wie könnte die Entscheidungsmatrix bei der Standortwahl eines Unternehmens eingesetzt werden?

    Was sind einige Faktoren, die bei der absatzorientierten Standortwahl berücksichtigt werden?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team BWL Lehrer

    • 14 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!
    Mit E-Mail registrieren