StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos
|
|
Le Corbusier

Erkunde in diesem Artikel die bemerkenswerte Welt des berühmten Architekten und Designers Le Corbusier. Du wirst Einblicke in seine Biographie, seinen unverwechselbaren Stil und seine außergewöhnlichen Werke erhalten. Lerne den Modulor Le Corbusier kennen, ein Sinnbild für seine bahnbrechenden Designprinzipien und erfahre mehr über die Architekturtheorie, die die moderne Architektur bis heute prägt. Faszinierende Einzelheiten über seine berühmten Gebäude wie die Unite d'Habitation in Marseille und der Pavillon Le Corbusier runden die umfassende Betrachtung ab. Durchquere die reiche Palette der Le Corbusier Kunstwerke und erfahre alle wichtigen Fakten im Le Corbusier Steckbrief.

Mockup Schule Mockup Schule

Entdecke über 50 Millionen kostenlose Lernmaterialien in unserer App.

Le Corbusier

Illustration

Lerne mit deinen Freunden und bleibe auf dem richtigen Kurs mit deinen persönlichen Lernstatistiken

Jetzt kostenlos anmelden

Nie wieder prokastinieren mit unseren Lernerinnerungen.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Erkunde in diesem Artikel die bemerkenswerte Welt des berühmten Architekten und Designers Le Corbusier. Du wirst Einblicke in seine Biographie, seinen unverwechselbaren Stil und seine außergewöhnlichen Werke erhalten. Lerne den Modulor Le Corbusier kennen, ein Sinnbild für seine bahnbrechenden Designprinzipien und erfahre mehr über die Architekturtheorie, die die moderne Architektur bis heute prägt. Faszinierende Einzelheiten über seine berühmten Gebäude wie die Unite d'Habitation in Marseille und der Pavillon Le Corbusier runden die umfassende Betrachtung ab. Durchquere die reiche Palette der Le Corbusier Kunstwerke und erfahre alle wichtigen Fakten im Le Corbusier Steckbrief.

Le Corbusier Biografie und Einfluss auf die Moderne

Bevor du dich tief in die Architektur und das Design von Le Corbusier, einem der führenden Köpfe der modernen Architektur, stürzt, ist es wichtig, seine Biografie und den Kontext, in dem seine Arbeit entstand, zu verstehen.

Wer war Le Corbusier?

Le Corbusier, geboren als Charles-Edouard Jeanneret-Gris, war ein schweizerisch-französischer Architekt, Designer, Maler und Stadtplaner, dessen Karriere fünf Jahrzehnte umspannte. Von Gebäuden und Wohnkomplexen bis hin zu Möbeldesign und Stadtplanung, seine Arbeiten haben die Architektur und das Städtebau-Verständnis des 20. Jahrhunderts maßgeblich geprägt.

Le Corbusier wurde 1887 in La Chaux-de-Fonds, Schweiz, geboren und zog 1917 nach Paris, Frankreich, wo er die größte Auswirkung auf die Architektur und das Design hatte. Im Jahr 1930 nahm er die französische Staatsbürgerschaft an und veränderte seine Identität noch weiter, indem er einen Künstlernamen annahm: Le Corbusier.

Ein berühmtes Zitat von Le Corbusier lautet: "Eine Wohnung ist eine Maschine zum Leben" - eine Aussage, die sein Engagement für Funktionalität und Effizienz in der Design- und Architekturwelt aufzeigt.

Biografie Le Corbusier

Le Corbusier geboren 1887, gestorben 1965, hat über sein gesamtes Lebenswerk hinweg neue Wege beschritten, als Architekt und Möbeldesigner, und als Stadtplaner. Als einer der Hauptverantwortlichen für die Entwicklung des Brutalismus hat er nicht nur Gebäude, sondern auch das Gesicht ganzer Städte verändert.

Der Brutalismus ist ein umstrittener Architekturstil, der vor allem zwischen den 1950er und 1970er Jahren aufkam. Er ist gekennzeichnet durch klobige, monolithische Formen und den offensichtlichen Einsatz von rohen, oft unverarbeiteten Materialien, insbesondere (aber nicht ausschließlich) Beton.

Ein bedeutendes Gebäude, das Le Corbusier entworfen hat und das den brutalistischen Stil verkörpert, ist die Unité d'Habitation in Marseille, Frankreich. Das Gebäude war als "vertikale Stadt" konzipiert und beherbergt Wohnungen sowie Annehmlichkeiten wie Geschäfte und Schulen.

Le Corbusier und seine Rolle in der modernen Architektur

Nimmt man Le Corbusier in den Blick, zeigt sich schnell, dass sein Einfluss auf die moderne Architektur kaum zu überschätzen ist. Seine radikalen Ideen und visionären Projekte haben die Richtung der Architektur im 20. Jahrhundert entscheidend mitbestimmt.

Einige der Konzepte, die er eingeführt hat, sind die "Fünf Punkte der Architektur", die eine wegweisende Rolle in der Architektur des 20. Jahrhunderts spielten. Diese Punkte, die erstmals 1927 formuliert wurden, beinhalten: die Pfosten (Haus auf Stelzen), das Flachdach (Dachgarten), die offene Grundrissgestaltung, das Langfenster und die freie Fassadengestaltung.

  • Die Pfosten (Pilotis): Erhöht das Gebäude vom Boden und schafft Raum darunter.
  • Das Flachdach (Dachgarten): Nutzt das Dach als Outdoor-Wohnbereich.
  • Die freie Grundrissgestaltung (offener Grundriss): Erlaubt flexiblen Raum innerhalb des Gebäudes.
  • Das Langfenster: Sorgt für gleichmäßige Beleuchtung und Aussicht.
  • Die freie Fassadengestaltung: Nichttragende Wände ermöglichen eine freie Gestaltung der Fassade.
ESPN verwendet die "Fünf Punkte" als Rahmen für die Analyse der Architektur von Le Corbusier und als Werkzeug für das Verständnis seiner Rolle in der modernen Architektur.

Le Corbusier Stil und Designprinzipien

Le Corbusier ist vor allem bekannt für seinen Beitrag zur modernen Architektur. Seine Arbeiten waren innovativ, den meisten populären Stilrichtungen seiner Zeit voraus. Insbesondere trug Le Corbusier zur Entstehung des als Brutalismus bekannten Architekturstils bei. Sein Designansatz basierte auf den Prinzipien der Rationalität, der Funktionalität und der Ästhetik - den Grundpfeilern der Moderne.

Modulor Le Corbusier - Einblick in die Designstrategie

Der Modulor ist ein proportionales System, das Le Corbusier entwickelt hat und das auf menschlichen Maßstäben und Fibonaccis Zahlenfolge basiert. Die Idee war, ein universales Designinstrument zu schaffen, das Schönheit und Funktionalität miteinander vereint.

Modulor Ein Proportionssystem, das auf menschlichen Maßstäben und Fibonaccis Zahlenfolge basiert.

Der Modulor verwendet zwei progressiv ansteigende Reihen, basierend auf dem Goldenen Schnitt (ungefähr 1.618). Er geht davon aus, dass eine durchschnittliche menschliche Figur etwa 1,83 Meter groß ist - maßgeblich sind hierbei vor allem die Proportionen menschlicher Gliedmaßen. In diesem Kontext ist der Ursprung aller Maßnahmen der Modulor-Lehre der menschliche Körper.

Ein Beispiel für die Anwendung von Modulor ist der Entwurf des Wohngebäudes Unité d'Habitation in Marseille, in dem Le Corbusier das Prinzip des Modulors zur Gestaltung der Raumabmessungen einsetzte.

Le Corbusier Architekturtheorie und ihre Bedeutung

Neben seinen Designprinzipien ist Le Corbusier auch für seine bahnbrechende Architekturtheorie bekannt. In seinem Schaffen legte er besonderen Wert auf Harmonie und Proportionen, eine Reaktion auf die Unbeholfenheit und mechanicalität der Industriearchitektur.

Die Architekturtheorie von Le Corbusier legt die Grundlage für seinen Ansatz zur Raumwahrnehmung, zum Verständnis von Architektur als Kunstform und zur Ausarbeitung seiner eigenen Formensprache.

Fünf Punkte der Architektur von Le Corbusier

Ein Kernaspekt in der Architekturtheorie von Le Corbusier sind seine "Fünf Punkte der Architektur". Die "Fünf Punkte" - Pfosten (Pilotis), Flachdach (Dachgarten), offener Grundriss, Langfenster und freie Fassadengestaltung - repräsentieren seine idealisierten Prinzipien des Bauens.

Pfosten (Pilotis) Erhebt das Gebäude vom Boden, wodurch zusätzlicher Platz entsteht.
Flachdach (Dachgarten) Nutzt das Dach als zusätzlichen Wohnbereich im Freien.
Offener Grundriss Sorgt für Flexibilität innerhalb des Gebäudes.
Langfenster Liefert gleichmäßige Beleuchtung und eine unaufhörliche Aussicht.
Freie Fassadengestaltung Lässt durch die Verwendung nicht tragender Wände eine freie Gestaltung der Fassade zu.
Angeboten wird eine detaillierte Betrachtung dieser Prinzipien für ein tieferes Verständnis der revolutionären Architekturansätze von Le Corbusier.

Besondere Werke von Le Corbusier

Le Corbusier hat eine Reihe von unvergesslichen Bauten und Kunstwerken geschaffen, die sein tiefes Verständnis von Form, Funktion und Ästhetik zum Ausdruck bringen. Die Unite d'Habitation in Marseille, der Pavillon Le Corbusier und seine zahlreichen Kunstwerke sind Highlights seines kreativen Schaffens.

Le Corbusier Marseille - Die berühmte Unite d'Habitation

Ein Ort, an dem das Engagement Le Corbusiers für neuartige Architekturprinzipien im besonderen Maße zur Geltung kommt, ist die Unite d'Habitation in Marseille. Dieses Gebäude ist Le Corbusiers wegweisendste Realisierung seiner Ideen und Theorien zur modernen Architektur sowie des Modulors. In dieser "Wohneinheit" kommen alle seine Kernprinzipien der Architektur zusammen.

Die Unite d’Habitation, errichtet zwischen 1947 und 1952, war so konzipiert, dass es in einer urbanen Umgebung eine "Stadt in der Stadt" bildete. Es enthielt Wohnungen unterschiedlichen Zuschnitts sowie Annehmlichkeiten und Dienstleistungen wie Geschäfte und Schulen. Le Corbusier sah dieses Gebäude als Modell für die verbesserungswürdigen Bedingungen des urbanen Wohnens an.

Unite d'Habitation, Marseille Le Corbusiers architektonisches Meisterstück, das "Maschinen für das Wohnen" oder "Stadt in der Stadt" genannt wurde.

Die Unite d'Habitation ist schon aufgrund ihrer Größe beeindruckend: Sie ist 165 Meter lang, 24 Meter breit und 56 Meter hoch. Die 337 einzelnen Wohnungen sind in 'Straßen' organisiert, die quer zum länglichen Baukörper verlaufen und zu den offenen Korridoren führen.

Pavillon Le Corbusier - Ein architektonisches Meisterstück

Der Pavillon Le Corbusier in Zürich ist ein weiteres bemerkenswertes Werk dieses Meisters der Moderne. Er wurde von Le Corbusier als sein letztes Werk entworfen und posthum 1967 eröffnet. Es ist das einzige Gebäude, das er komplett aus Glas und Stahl entwarf und repräsentiert seine fortlaufenden Experimente und Beiträge zur Architektur des 20. Jahrhunderts.

Pavillon Le Corbusier, Zürich Ein Architekturhighlight, komplett aus Glas und Stahl entworfen und Ausdruck von Le Corbusiers kontinuierlichen Experimenten.

Der Pavillon Le Corbusier wurde in Auftrag gegeben vom Galeristen Heidi Weber, der den Meister-Architekten beauftragte, ein Museum für seine eigenen Kunstwerke zu entwerfen.

Eine Reise durch Le Corbusier Kunstwerke und Architekturbeispiele

Neben seinen architektonischen Projekten war Le Corbusier auch ein aktiver Künstler, der vielen verschiedenen Disziplinen nachging. Er schuf Gemälde, Skulpturen, Wandteppiche und Möbel, die oft mit seinen Architekturkonzepten im Einklang standen. Seine Kunstwerke zeigten dieselbe Liebe für klare Linien, geometrische Formen und eine leicht verstehbare Ästhetik.

Einige Beispiele für seine Kunst sind die Serie von Wandteppichen, die er ab den 1940er Jahren schuf, sowie seine zahlreichen Skulpturen und Möbelstücke. Viele dieser Kunstwerke reflektieren das Konzept des Modulors.

Le Corbusiers Kunstwerke Von Gemälden und Skulpturen bis hin zu Wandteppichen und Möbeln, Le Corbusiers Kunstwerke sind vielfältig und komplementieren seine Architekturprojekte.

Le Corbusier Steckbrief - Wichtige Fakten auf einen Blick

Der Steckbrief von Le Corbusier beinhaltet einige wichtige Punkte, die sein Leben und Werk charakterisieren:

  • Name: Charles-Edouard Jeanneret, bekannt als Le Corbusier
  • Geboren: 6. Oktober 1887, La Chaux-de-Fonds, Schweiz
  • Gestorben: 27. August 1965, Roquebrune-Cap-Martin, Frankreich
  • Nationalität: Schweizerisch-französischer Herkunft
  • Beruf: Architekt, Designer, Stadtplaner, Maler
  • Bekannt für: Führungspersönlichkeit in der modernen Architektur
  • Hauptwerke: Villa Savoye, Unité d'Habitation, Pavillon Le Corbusier
  • Bedeutende Theorien: Fünf Punkte einer neuen Architektur, Modulor

Diese Fakten bieten einen ersten Eindruck von Le Corbusiers Vielfalt und seinem umfangreichen Einfluss auf moderne Architektur und Design.

Le Corbusier - Das Wichtigste

  • Le Corbusier: Berühmter schweizerisch-französischer Architekt, Designer, Maler und Stadtplaner
  • Biographie Le Corbusier: Geboren 1887 in der Schweiz, 1917 Umzug nach Frankreich, Einfluss auf die moderne Architektur
  • Modulor Le Corbusier: Proportionales System basierend auf menschlichen Maßstäben und Fibonaccis Zahlenfolge, angewendet in Raumgestaltung
  • Le Corbusier Architekturtheorie: Fünf Punkte der Architektur - Pfosten, Flachdach, offener Grundriss, Langfenster und freie Fassadengestaltung
  • Beispielwerke Le Corbusier: Unite d'Habitation in Marseille, auch "vertikale Stadt" genannt; Pavillon Le Corbusier - letztes Werk aus Glas und Stahl; weitere Kunstwerke
  • Einfluss Le Corbusier auf moderne Architektur und Design: Einer der prägenden Köpfe der modernen Architektur und des Brutalismus

Häufig gestellte Fragen zum Thema Le Corbusier

Nein, Le Corbusier war kein Mitglied des Bauhauses. Er war ein Schweizer-französischer Architekt und Stadtplaner, der als einer der einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts galt. Trotzdem hatte er Einfluss auf das Bauhaus und teilte einige ihrer designorientierten Philosophien.

Le Corbusier hat über 75 Bauwerke auf drei Kontinenten entworfen. 17 seiner Werke sind von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt.

Le Corbusier war ein einflussreicher Architekt, Stadtplaner und Künstler des 20. Jahrhunderts. Seine radikalen Ideen und Designs, wie das Modulor-Proportionssystem und der Einsatz von Beton und Glas, haben die moderne Architektur maßgeblich geprägt.

Einige bekannte Werke von Le Corbusier sind die Villa Savoye in Poissy, Frankreich, die Unité d'Habitation in Marseille, Frankreich, das Kapelle Notre-Dame-du-Haut in Ronchamp, Frankreich, und die Stadt Chandigarh in Indien.

Die berühmtesten Werke von Le Corbusier befinden sich in Paris (Villa La Roche, Villa Savoye, Cité Radieuse), in Marseille (Unité d'Habitation), in Indien (Stadtplan von Chandigarh) und in Ronchamp, Frankreich (Notre Dame du Haut).

Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

Wer war Le Corbusier?

Was bedeutet das Zitat von Le Corbusier "Eine Wohnung ist eine Maschine zum Leben"?

Für welchen Stil war Le Corbusier als Architekt hauptsächlich verantwortlich?

Weiter

Wer war Le Corbusier?

Le Corbusier, geboren als Charles-Edouard Jeanneret-Gris, war ein schweizerisch-französischer Architekt, Designer, Maler und Stadtplaner. Seine Arbeiten, die fünf Jahrzehnte umfassten, beeinflussten maßgeblich die Architektur und Städtebau-Verständnis des 20. Jahrhunderts.

Was bedeutet das Zitat von Le Corbusier "Eine Wohnung ist eine Maschine zum Leben"?

Das Zitat unterstreicht Le Corbusiers Engagement für Funktionalität und Effizienz in der Design- und Architekturwelt.

Für welchen Stil war Le Corbusier als Architekt hauptsächlich verantwortlich?

Le Corbusier war einer der Hauptverantwortlichen für die Entwicklung des Brutalismus, charakterisiert durch klobige, monolithische Formen und den offensichtlichen Einsatz von rohen, oft unverarbeiteten Materialien.

Was sind die "Fünf Punkte der Architektur", die Le Corbusier einführte?

Le Corbusiers "Fünf Punkte der Architektur" sind die Pfosten (Haus auf Stelzen), das Flachdach (Dachgarten), die freie Grundrissgestaltung (offener Grundriss), das Langfenster und die freie Fassadengestaltung.

Welche drei Prinzipien bildeten den Kern des Designansatzes von Le Corbusier?

Die Prinzipien der Rationalität, der Funktionalität und der Ästhetik bildeten den Kern des Designansatzes von Le Corbusier.

Was repräsentieren die "Fünf Punkte der Architektur" von Le Corbusier?

Die "Fünf Punkte" - Pfosten (Pilotis), Flachdach (Dachgarten), offener Grundriss, Langfenster und freie Fassadengestaltung - repräsentieren idealisierte Prinzipien des Bauens in der Theorie von Le Corbusier.

Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

  • Karteikarten & Quizze
  • KI-Lernassistent
  • Lernplaner
  • Probeklausuren
  • Intelligente Notizen
Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App! Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

Fang an mit StudySmarter zu lernen, die einzige Lernapp, die du brauchst.

Jetzt kostenlos anmelden
Illustration

Entdecke Lernmaterial in der StudySmarter-App