Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Selber kochen – Gründe, warum du häufiger kochen solltest

Du kommst nach einem langen und anstrengenden Schul-, Uni- oder Arbeitstag nach Hause und willst nur noch eins: aufs Sofa und Netflix gucken. Doch dann meldet sich der Hunger. Naja, dann eben schnell Essen bestellen. Wieder 20 € weg und wirklich gesund ist es auch nicht, aber dir fehlt ja auch die Zeit. Aber stimmt das wirklich? In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du ganz schnell und einfach leckere Gerichte in deinen Alltag integrierst.

Selber kochen, StudySmarter Magazine

Ist selber kochen einfach?

Die Antwort lautet: Ja! Falls du in diesem Artikel aufwendige und seitenlange Rezepte erwartest, bei denen du irgendwas in irgendeiner Sauce 36 Stunden einlegen musst, dann bist du hier falsch. Suchst du jedoch nach einer Möglichkeit, simple und leckere Gerichte, die schnell zubereitet sind, in deinen Alltag zu integrieren und immer etwas leckeres Zuhause zu haben, dann bist du hier genau richtig.

 

Ist selber kochen gesünder?

Auch hier lautet die Antwort ganz klar: Ja! Du denkst mehr darüber nach, welche Zutaten du verwenden willst und überlegst zweimal, ob du diese Produkte verwenden sollst, insofern sie ungesund sind. Außerdem kannst du deine Rezepte komplett frei bestimmen und bist nicht an die Auswahl deines Lieferdienstes gebunden. Wenn du viel Gemüse in deinen Speiseplan integrierst, kannst du auf jeden Fall nicht viel falsch machen. Eine gesunde Ernährung ist das A und O für einen produktiven Lernalltag, denn bist du nicht ausreichend mit Nährstoffen und Wasser versorgt, kannst du dich schlechter konzentrieren.

 

Ist selber kochen günstiger?

Eine nicht ganz so einfache, aber dennoch elementare Frage: Ist selber kochen günstiger? Und die Antwort lautet: Jein!

Es kommt auf diese Aspekte an:

  • Bestellst du Essen oder kaufst du Fast Food im Supermarkt?
  • Kochst du jeden Tag aufs Neue oder kochst du für mehrere Tage im Voraus?
  • Kaufst du Produkte, die im Angebot sind?
  • Shoppst du auch über Portale, wie TooGoodToGo, die dich dafür einsetzen Lebensmittelverschwendung zu reduzieren und dabei günstig Essen anbieten?

Denn je nachdem, WIE du selber kochst, kann es sowohl günstiger als auch teurer sein.

Kaufst du Produkte auch mal im Angebot (das kannst du leicht in der jeweiligen App deines Supermarkts im Voraus checken) oder kochst du für mehrere Tage, wirst du bald merken, dass man dadurch viel Geld sparen kann. Und es ist auch schlichtweg einfach ein tolles Gefühl, wenn man günstig Lebensmittel kaufen konnte und daraus ein leckeres Essen, das für die nächsten drei Tage reicht, gezaubert hat.

 

Selber kochen: Vor- und Nachteile

Natürlich hat selber zu kochen auch Nachteile, wie wir dir in der folgenden Tabelle zeigen werden. Du wirst aber sehen, dass es nur ein paar sind und das auch diese Nachteile wiederum zu Vorteilen werden können.

 

Vorteile Nachteile
Du entdeckst neue Rezepte Manchmal kann das Kochen ein bisschen zeitintensiver werden
Essen kochen geht (in vielen Fällen) schneller als Essen bestellen Nach der Schule, Vorlesung oder Arbeit musst du dich noch zum Kochen motivieren
Deine Gerichte werden ausgewogener Wenn du sparsam kochst und immer darauf achtest, direkt große Portionen vorzubereiten, isst du mitunter drei Tage dasselbe Essen
Du achtest mehr und mehr auf deine Ernährung und isst gesünder
Solltest du nun häufiger auf Essenbestellungen verzichten, werden unnötige Verpackungen und Transportkosten eingespart
Du sparst Geld! Besonders für Lernende, die noch nicht so viel Geld zur Verfügung haben, ist dies wichtig
Solltest du dir dann doch mal Fast Food aus dem Supermarkt oder vom Lieferdienst gönnen, schmeckt es gleich doppelt gut, weil du es ohne schlechtes Gewissen genießen kannst

 

Wie du siehst, gibt es wesentlich mehr Vorteile als Nachteile. Und auch die Nachteile können zu Vorteilen werden!

  1. Dein Essen zu kochen ist manchmal zeitintensiv? Kein Problem! Höre einen Podcast, schaue einen Film oder gehe deinen Lernstoff durch. So vergeht die Zeit wie im Flug und du hast sie doppelt gut genutzt!

 

Tipp: Auch mit der StudySmarter App kannst du während des Kochens prima lernen. Nutze dafür die Abfrage-Funktion, lies dir die Frage durch und swipe dann einfach nach links oder rechts – je nachdem, ob du die Antwort wusstest oder nicht. Simpel, oder?

 

  1. Ja, du musst dich nach einem anstrengenden Tag noch motivieren, aber sieh es positiv! Du entdeckst neue Rezepte, kochst ausgewogen und hast eine Menge Geld gespart. Außerdem dauern manche Gerichte nur um die 15 Minuten und die Zeit haben doch wirklich alle, oder?

 

  1. Natürlich kann es eintönig werden, immer wieder dasselbe essen zu müssen. Deswegen ein simpler Trick. Das fertige Gericht einfach einfrieren! So kannst du mehrfach davon essen, hast aber auch die Möglichkeit, zwischendurch immer wieder andere Sachen zu kochen (und diese dann auch wieder einzufrieren…) – so hast du immer Abwechslung!

 

Essen selber kochen: Ideen

Natürlich ist es immer einfach über Ernährung zu reden, aber es dann schließlich umzusetzen, ist viel schwieriger. Deswegen habe ich hier einige Ideen für dich vorbereitet.

Ich persönlich esse kein Fleisch, deswegen werde ich hier auch keine Rezepte empfehlen, bei denen Fleisch eine Komponente ist, sondern werde mich hauptsächlich auf Gemüse und Beilagen fokussieren. Du kannst das Essen aber natürlich immer so abwandeln, dass es für dich das Richtige ist. Bedenke aber an dieser Stelle: Mit Fleisch werden die Gerichte etwas teurer, je nachdem, was du gerne verwenden möchtest.

Außerdem ist es wichtig zu sagen: du musst nicht immer alle Zutaten kaufen, die im Rezept enthalten sind. Meistens kommt nur eine kleine Prise eines speziellen Gewürzes in das Gericht. Verbrauchst du dieses Gewürz dann nicht, steht es nur sinnlos bei dir rum. Hier gilt: Mut zur Lücke! Iss einfach das, was dir schmeckt und was du dir leisten kannst und leisten möchtest.

 

Einfache Gerichte zum selber kochen

Einfach ist zwar eine sehr schwammige Definition, aber ich nutze diesen Begriff heute für Rezepte, die nur wenige Zutaten beinhalten und in 15 – 30 Minuten zubereiten werden können.

  1. Nudeln mit Carbonara Sauce (ca. 20 min)
  2. One Pot Reis mit Feta (ca. 10 min)
  3. Kartoffel-Rote Beete Auflauf (ca. 25 min)
  4. Tacos (ca. 20 min)
  5. Chilli sin Carne Pizza (ca. 30 min)
  6. Ofengemüse (ca. 15 min)
  7. Lasagne (ca. 20 min)

 

Gesundes Essen selber kochen

Hier findest du einige Rezepte, die schnell zubereitet werden können und zudem noch gesund sind.

  1. Gefüllt Paprika (ca. 20 min)
  2. Pellkartoffeln mit Quark (ca. 20 min)
  3. Couscous Salat (ca. 15 min)
  4. Melonen-Feta Salat (ca. 10 min)
  5. Summer Rolls (ca. 20 min)
  6. Gemüsesuppe (Rezept ab 08:52 min, ca. 15 min)
  7. Curry mit Reis (ca. 20 min)

 

Menü selber kochen

Du bekommst heute Besuch oder willst einfach mal für dich selbst richtig auftischen? Dann kann ich dir dieses einfache Menü empfehlen:

  1. Spargel Salat mit Erdbeeren (ca. 20 min): besteht nur aus wenigen Zutaten, muss nicht gekocht werden und ist schnell zubereitet
  2. Ratatouille (ca. 30 min) mit selbstgebackenem Naan Brot
  3. Panna Cotta mit Beerensauce (ca. 15 min): kann einfach vorbereitet und kalt gestellt werden, so muss man nichts mehr machen, wenn der Besuch da ist

 

Selber kochen oder Fertigprodukte?

Ob du selber kochst oder eher auf Fertigprodukte setzt, musst du entscheiden. Je nach aktuellem Stress im Alltag hat man nicht jeden Tag Lust zu kochen und möchte manchmal einfach nur faulenzen. Und das ist auch völlig okay so, denn du musst nicht jeden Tag einem strikten Ernährungsplan folgen. Ich wollte dir einfach ein paar Ideen mit an die Hand geben, wie du Kochen in deinen Alltag integrieren kannst.

Denn selber kochen ist…

  • schneller
  • leckerer, je nachdem, wie gut deine Kochkünste sind 😉
  • gesünder (insofern du viel Gemüse integrierst)
  • meistens günstiger

 

Woher bekomme ich weitere Inspiration?

Weitere Inspiration zum Selberkochen bekommst du:

  • in Kochbüchern
  • über Rezepte von Chefkoch oder einfachbacken.de (leckere Rezepte zum backen, einkochen und mehr)
  • Instagram, über Kanäle wie herbifoods, vegane Wunder oder Charlotte Weise
  • über den Austausch mit Freunden und Freundinnen

Selber kochen: Häufige Fragen und Antworten

Warum man selber kochen sollte?

Selber kochen ist schneller, leckerer (je nachdem, wie gut deine Kochkünste sind ;)), gesünder und meistens günstiger.

Wie wichtig ist Kochen?

Kochen ist sehr wichtig. Es fördert die Selbstständigkeit, man entdeckt neue Gerichte und findet raus, was einem schmeckt, man lernt, für sich alleine zu sorgen, man kann Besuch empfangen und verköstigen, man lernt sein Geld sinnvoll auszugeben und Essen wertzuschätzen und es fördert die Gesundheit.

Wie kocht man sehr gesund?

Koche am besten mit vielen Proteinen, gesunden Fetten und wenig schlechten Kohlenhydraten. Nutze weniger bis kein Fleisch und iss viele unverarbeitete Lebensmittel, wie Obst und Gemüse. Vermeide stark gesüßte Lebensmittel, ernähre dich ausgewogen und iss nur, wenn du Hunger hast. Vermeide es Produkte komplett weich zu kochen, wie z.B. Brokkoli, dabei gehen nahezu alle Nährstoffe verloren (dünsten oder sogar roh essen wäre besser).