Angular

Angular ist ein beliebtes und leistungsstarkes Framework für die Entwicklung von Single-Page-Webanwendungen. Entwickelt von Google, ermöglicht es eine schnelle und effiziente Erstellung von dynamischen und responsive Websites. Merke dir, dass Angular für seine Modularität und Fähigkeit zur Erstellung von skalierbaren Projekten bekannt ist, was es zu einer ausgezeichneten Wahl für Webentwickler weltweit macht.

Angular Angular

Erstelle Lernmaterialien über Angular mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsangabe

    Was ist Angular? Eine Einführung

    Angular ist eine populäre Plattform und ein Framework zur Erstellung von Single-Page-Applications (SPA) im Web. Entwickelt und gepflegt von Google, bietet Angular Entwicklern eine Reihe von Werkzeugen und Konventionen, um effiziente, moderne Webanwendungen zu bauen. Dabei nutzt Angular TypeScript, eine Erweiterung von JavaScript, die Typsicherheit und Modulsysteme einführt, um Entwicklungsprozesse zu optimieren und Fehler frühzeitig zu erkennen.

    Angular Definition und wie es das Webentwicklungs-Spiel verändert

    Angular: Eine von Google entwickelte Plattform und ein Framework für den Aufbau von Single-Page-Applications (SPA), das auf TypeScript basiert und Entwicklern hilft, effiziente und skalierbare Webanwendungen zu erstellen.

    Die Einführung von Angular hat die Art und Weise, wie Webanwendungen entwickelt werden, grundlegend verändert. Mit seinem umfangreichen Ökosystem und der Unterstützung für moderne Webtechnologien ermöglicht Angular die Erstellung von reaktiven und dynamischen Webseiten mit verbesserten Benutzererfahrungen. Die werkzeuggestützte Entwicklung und der Einsatz von TypeScript haben dazu beigetragen, die Komplexität zu verringern, die Sicherheit zu erhöhen und die Entwicklungsgeschwindigkeit zu verbessern.

    Angular einfach erklärt für Anfänger

    Angular ist im Grunde eine Sammlung vorgefertigter Software-Teile, die zusammenarbeiten, um das Erstellen von Webseiten zu erleichtern. Man kann sich Angular als einen Baukasten vorstellen, der alles Notwendige enthält, um moderne Webanwendungen zu bauen. Von Benutzeroberflächen-Designs bis hin zu Datenmanagement-Systemen bietet Angular alles, was benötigt wird, um interaktive und responsive Websites zu erstellen.

    Angular verwendet TypeScript, was bedeutet, dass deine Anwendungen strukturierter und fehlerresistenter sein können.

    Angular Grundlagen: Alles, was Du wissen musst

    Um mit Angular effizient arbeiten zu können, solltest Du einige Grundlagen beherrschen. Dazu gehören Kenntnisse in TypeScript, das Verständnis von Komponenten und Modulen sowie die Fähigkeit, mit Services und Dependency Injection zu arbeiten. Angular organisiert Anwendungen in übersichtliche Einheiten, sogenannte Komponenten, die Daten anzeigen und Benutzerinteraktionen behandeln.

    Komponenten: Unabhängige Blöcke in Angular, die für das Rendering von Benutzeroberflächen und die Handhabung von Benutzerereignissen zuständig sind.

    Module: Sammlungen von Komponenten und Services in Angular, die zusammengefasst sind, um bestimmte Funktionalitäten bereitzustellen.

    import { BrowserModule } from '@angular/platform-browser';
    import { NgModule } from '@angular/core';
    
    @NgModule({
      declarations: [
        AppComponent
      ],
      imports: [
        BrowserModule
      ],
      providers: [],
      bootstrap: [AppComponent]
    })
    export class AppModule { }

    Zusätzlich zur Strukturierung der Anwendung mit Komponenten und Modulen, sind Services und Dependency Injection Kernkonzepte in Angular. Ein Service im Angular-Kontext ist eine Klasse mit einem spezifischen Zweck, wie z.B. das Abrufen von Daten von einem Server. Dependency Injection ist ein Designmuster, das Angular nutzt, um Komponenten und Services mit den Abhängigkeiten zu versorgen, die sie benötigen.

    Ein gut organisiertes Modulsystem macht die Angular-Anwendung leicht skalierbar und wartbar.

    Angular Architektur verstehen

    Die Architektur von Angular ist komplex und mächtig. Sie bietet die Grundlage, um skalierbare und wartbare Webanwendungen zu erstellen. Ein tiefes Verständnis dieser Architektur ermöglicht es dir, die volle Leistung von Angular zu nutzen.Es ist wichtig, die Schlüsselkomponenten dieser Architektur zu verstehen: Komponenten, Services, Dependency Injection und Module. Jedes dieser Elemente spielt eine spezifische Rolle und zusammen bilden sie das Skelett deiner Anwendung.

    Die Bausteine von Angular: Komponenten und Services

    Angular organisiert Anwendungen in eine Hierarchie von Komponenten. Eine Komponente kontrolliert einen Bildschirmbereich, den wir als View bezeichnen, und definiert das, was auf dem Bildschirm zu sehen ist und wie sich die Anwendung verhält.Services sind hingegen Klassen, die spezifische Aufgaben ausführen und dabei oft quer durch die Anwendung wiederverwendet werden. Sie sind ideal, um Geschäftslogik von den Komponenten zu trennen, Datenverwaltungsaufgaben durchzuführen oder eine API anzusprechen.

    Komponenten: Eine Komponente ist der grundlegende Baustein einer Angular-Anwendung. Jede Komponente besteht aus einem Template, einer Klasse und Metadaten. Das Template definiert die Sicht, die Klasse enthält die Logik, und die Metadaten bieten zusätzliche Informationen an Angular.

    @Component({
      selector: 'app-meine-komponente',
      templateUrl: './meine-komponente.component.html',
      styleUrls: ['./meine-komponente.component.css']
    })
    export class MeineKomponente {
      // Klassenlogik hier
    }

    Komponenten sind unabhängig und wiederverwendbar, was die Erstellung von benutzerfreundlichen Schnittstellen erleichtert.

    Angular Dependency Injection: Ein essentieller Teil der Architektur

    Dependency Injection (DI) ist ein Designmuster, das in Angular umfassend genutzt wird, um Komponenten und Services mit benötigten Abhängigkeiten zu versorgen. DI macht die Anwendung modularer und die Komponenten testbarer.Durch DI kann eine Komponente oder ein Service Abhängigkeiten, wie z.B. andere Services, deklarieren, ohne sich darum kümmern zu müssen, wie diese instanziiert oder bereitgestellt werden. Angular kümmert sich um die Instanziierung und stellt sicher, dass jede Komponente oder jeder Service die benötigten Abhängigkeiten erhält.

    Dependency Injection: Ein Designmuster, bei dem eine Klasse ihre Abhängigkeiten von externen Quellen (wie einer Konfigurationsdatei oder Programmcode) statt durch eigene Instantiierung erhält. In Angular wird dies durch das DI-System erreicht, das komponenten- oder service-spezifische Abhängigkeiten bereitstellt.

    @Injectable({
      providedIn: 'root'
    })
    export class MeineService {
      constructor(private http: HttpClient) { }
      // Service-Logik hier
    }

    Angular Module: Wie sie die Entwicklung vereinfachen

    In Angular helfen Module dabei, die Anwendung in kohäsive Funktionsblöcke zu organisieren. Ein Modul in Angular ist ein Container für eine Gruppe von Komponenten, Services, Filtern, Direktiven, Pipes und anderen Konfigurationen, die zusammengehören.Module vereinfachen die Wiederverwendung von Code, indem sie es ermöglichen, Komponenten und Services, die in verschiedenen Teilen der Anwendung verwendet werden, zu bündeln. Außerdem fördern sie die Trennung von Belangen, indem sie klare Grenzen zwischen den Funktionsbereichen der Anwendung definieren.

    Module: Ein Modul ist eine Methode, um verwandte Bestandteile wie Komponenten, Services und andere Code-Dateien, die zusammen eine Anwendung oder einen Teil der Anwendung bilden, zu gruppieren. Module deklarieren, welche Komponenten zur Anwendung gehören und wie sie mit anderen Modulen verbunden sind.

    @NgModule({
      declarations: [ AppComponent, MeineKomponente ],
      imports: [ BrowserModule ],
      providers: [ MeineService ],
      bootstrap: [AppComponent]
    })
    export class AppModule { }

    Wichtige Funktionen in Angular

    Angular bietet eine Vielzahl an Funktionen, die für die Entwicklung von modernen Webapplikationen unerlässlich sind. Diese Funktionen vereinfachen die Entwicklung, indem sie effiziente Lösungen für häufige Probleme wie Datenbindung, die Kommunikation mit dem Backend und das Management des Applikationszustands bieten.In den folgenden Abschnitten erfährst Du mehr über einige der wichtigsten Funktionen von Angular und wie Du sie in Deinen Projekten einsetzen kannst.

    Angular Direktiven: Die Kunst, das Verhalten von DOM-Elementen zu steuern

    Direktiven sind ein zentrales Feature von Angular, das es ermöglicht, das Verhalten von DOM-Elementen zu beeinflussen und zu kontrollieren. Sie erlauben Dir, die Darstellung von HTML-Elementen dynamisch zu ändern und auf Benutzeraktionen zu reagieren.In Angular gibt es drei Arten von Direktiven: Komponenten-Direktiven, Struktur-Direktiven und Attribut-Direktiven. Jede dieser Direktiven spielt eine spezielle Rolle in Deiner Anwendung.

    Strukturdirektiven: Ändern die Layoutstruktur des DOM, indem sie Elemente hinzufügen oder entfernen.

    *ngFor="let item of items; let i = index"
    *ngIf="isTrue"
    

    NgIf und NgFor sind zwei häufig verwendete Strukturdirektiven in Angular-Apps.

    Angular Datenbindung: Ein Spiel zwischen Komponenten und Ansichten

    Datenbindung ist ein wesentliches Konzept in Angular, das es ermöglicht, eine Verbindung zwischen dem Template (HTML) und der Komponentenklasse (TypeScript) herzustellen. Mit Datenbindung kannst Du Daten in Echtzeit zwischen der Komponentenklasse und der Ansicht synchronisieren.Angular unterstützt vier Arten der Datenbindung:

    • Interpolation
    • Property Binding
    • Event Binding
    • Two-way Binding

    Two-way Binding: Erlaubt eine bidirektionale Datenbindung, bei der Änderungen im Modell die Ansicht aktualisieren und umgekehrt.

    [(ngModel)]="model.propertyName"
    

    Angular HttpClient: Die Brücke zwischen Frontend und Backend

    Der HttpClient in Angular dient dazu, eine einfache und effiziente Möglichkeit zu bieten, mit dem Backend zu kommunizieren. Mit HttpClient kannst Du HTTP-Anfragen an Server senden, um Daten zu lesen, zu erstellen, zu aktualisieren oder zu löschen.HttpClient bietet zahlreiche Methoden wie get, post, put und delete, welche die Entwicklung von datengetriebenen Anwendungen vereinfachen.

    this.httpClient.get('api/url').subscribe(data => {
      console.log(data);
    });
    

    Angular Lifecycle Hooks: Navigieren durch das Leben einer Komponente

    Lifecycle Hooks sind in Angular eingebaute Methoden, die es erlauben, auf verschiedene Phasen im Lebenszyklus einer Komponente oder Direktive zu reagieren. Jeder Hook bietet die Möglichkeit, zu einem bestimmten Zeitpunkt während der Initialisierung, dem Update oder dem Abbau der Komponente oder Direktive Code auszuführen.Zu den wichtigsten Lifecycle Hooks gehören:

    • ngOnInit
    • ngOnChanges
    • ngDoCheck
    • ngAfterViewInit
    • ngOnDestroy
    @Component({...})
    class MyComponent implements OnInit {
      ngOnInit() {
        // Code hier ausführen
      }
    }
    

    Angular Pipes: Daten einfach transformieren

    Pipes in Angular ermöglichen es, Daten direkt im Template zu transformieren und darzustellen, ohne die Originaldaten zu verändern. Sie sind besonders nützlich, um Datenformate anzupassen oder komplexe Datenstrukturen auf einfache Weise darzustellen.Einige der eingebauten Pipes in Angular beinhalten: DatePipe, UpperCasePipe, LowerCasePipe und DecimalPipe. Du kannst auch benutzerdefinierte Pipes erstellen, um spezifische Datenformatierungen vorzunehmen.

    Custom Pipes:Benutzerdefinierte Pipes, die entwickelt werden können, um spezielle Anforderungen an die Datenpräsentation und -transformation zu erfüllen.

    {{ dateObject | date:'medium' }}
    

    Mithilfe von Pipes kannst Du Daten in Templates formatieren, ohne zusätzlichen Code in Deine Komponenten schreiben zu müssen.

    Praktischer Einstieg in Angular

    Ein Einstieg in Angular kann sich anfangs als eine Herausforderung darstellen, jedoch ermöglicht das Framework die Entwicklung von leistungsfähigen Single-Page-Applications (SPAs) mit strukturierter Architektur und effizienter Datenhandhabung. In diesem Artikel betrachten wir einfache Beispiele und nützliche Funktionen, die Dir den Einstieg erleichtern werden.

    Ein einfaches Angular Beispiel zum Starten

    Ein gutes erstes Projekt, um mit Angular vertraut zu werden, ist die Erstellung einer einfachen Komponente, die eine Begrüßungsnachricht anzeigt. Hierfür benötigst Du die Angular CLI, die es Dir ermöglicht, Projekte, Komponenten und Services zu generieren und zu verwalten.Nachdem Du ein neues Angular-Projekt erstellt hast, kannst Du eine neue Komponente generieren und die zugehörige HTML- und TypeScript-Datei anpassen, um sie Deinen Bedürfnissen entsprechend zu gestalten.

    ng new hello-world-app
    ng generate component hello-world
    
    // hello-world.component.ts
    @Component({
      selector: 'app-hello-world',
      template: `

    Hallo Welt!

    ` }) export class HelloWorldComponent {}

    Verwende die Angular CLI, um deine Arbeitsabläufe zu optimieren und effizienter Code zu erzeugen.

    Angular Material: UI Komponenten elegant nutzen

    Angular Material bietet einen Satz wiederverwendbarer UI-Komponenten, die auf Material Design basieren und dabei helfen, konsistente, gut aussehende und funktionsreiche Anwendungen zu erstellen. Die Bibliothek umfasst eine Vielzahl von Komponenten, darunter Buttons, Formfelder und Layoutstrukturen.Du kannst Angular Material in dein Projekt einbinden, indem Du das entsprechende NPM-Paket installierst und die gewünschten Module in deinem Angular-Modul importierst.

    ng add @angular/material
    
    // In app.module.ts
    imports: [
      // Andere Module...
      MatButtonModule,
      MatCheckboxModule
    ]
    

    Mit Angular Material erhältst Du Zugriff auf vorgefertigte Designkomponenten, die Du leicht an die Bedürfnisse Deines Projekts anpassen kannst.

    Angular Forms: Nutzerdaten effektiv sammeln und verwalten

    Das Sammeln und Verarbeiten von Nutzerdaten ist eine gängige Aufgabe in Webapplikationen. Angular Forms erleichtern diese Aufgabe durch zwei verschiedene Ansätze: Template-gesteuerte Forms und reaktive Forms. Während Template-gesteuerte Forms sich hervorragend für einfache Szenarien eignen und eine schnelle Entwicklung ermöglichen, bieten reaktive Forms mehr Flexibilität und bessere Möglichkeiten zur Datenverarbeitung und Validierung.Reaktive Forms nutzen Formularsteuerungen und Gruppen, um komplexe Formularstrukturen zu erstellen. Die Validierung und das Datenhandling werden durch das Formularmodul erleichtert, was eine saubere Trennung von Logik und Darstellung ermöglicht.

    // app.module.ts
    import { ReactiveFormsModule } from '@angular/forms';
    
    @NgModule({
      imports: [
        // andere Module...
        ReactiveFormsModule
      ]
    })
    
    // your-component.component.ts
    import { FormGroup, FormControl } from '@angular/forms';
    
    form: FormGroup;
    
    ngOnInit() {
      this.form = new FormGroup({
        firstName: new FormControl(''),
        lastName: new FormControl(''),
      });
    }

    Reaktive Forms bieten eine leistungsfähige Methode zur Handhabung komplexer Formulare, indem sie mehr Kontrolle und Flexibilität über die Daten und ihre Validierung geben.

    Angular Sicherheit: Anwendungen sicher gestalten

    Beim Entwickeln von Webanwendungen ist es wichtig, Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. Angular bietet mehrere integrierte Sicherheitsfunktionen, um gängige Sicherheitsrisiken zu mindern. Dazu gehören die Sanitization API, die vor Cross-Site Scripting (XSS) schützt, und der Http-Client, der das Senden sicherer HTTP-Anfragen unterstützt.Ein weiteres wichtiges Konzept ist das Content Security Policy (CSP), das dazu beiträgt, die Sicherheit Deiner Anwendung durch Einschränkungen für bestimmte Webseitenaktionen zu erhöhen. Durch die Verwendung dieser Sicherheitsfeatures kannst Du sicherstellen, dass Deine Angular-Anwendung gegen viele gängige Sicherheitsbedrohungen gewappnet ist.

    Sanitization verhindert, dass unsichere HTML- oder URL-Werte in Deinem Template verwendet werden, indem sie automatisch gefiltert oder gereinigt werden. Dies ist besonders wichtig, um Cross-Site Scripting (XSS) Angriffe zu verhindern, bei denen Angreifer versuchen, schädlichen Code in Deine Webseiten einzuschleusen.CSP (Content Security Policy) ist eine zusätzliche Sicherheitsebene, die dabei hilft, bestimmte Arten von Angriffen, einschließlich der Dateninjektion, zu verhindern. Dank CSP kannst Du eine Whitelist von Quellen definieren, aus denen Inhalte geladen werden dürfen, und somit den Umfang möglicher Angriffspunkte erheblich reduzieren.

    Angular Weiterführende Themen

    Nachdem Du die Grundlagen von Angular gelernt hast, ist es Zeit, in die Tiefe zu gehen und einige der fortgeschritteneren Aspekte zu erkunden. Diese Weiterführenden Themen helfen Dir, Deine Angular-Anwendungen zu verbessern und effizienter zu gestalten.Du wirst lernen, wie Angular im Vergleich zu anderen Frameworks wie React steht, wie Du die Performance Deiner Anwendungen optimieren kannst, wie Change Detection funktioniert und wie Du Dependency Injection für fortgeschrittene Techniken nutzen kannst.

    Angular vs React: Ein Vergleich der Giganten

    Angular und React sind zwei der populärsten Frontend-Frameworks. Während Angular ein komplettes Framework einschließlich eines starken Ökosystems und Toolsets ist, bietet React eine Bibliothek für das Erstellen von Benutzeroberflächen.Die Entscheidung zwischen Angular und React hängt von verschiedenen Faktoren ab:

    • Projektgröße und -komplexität
    • Teampräferenzen und Erfahrung
    • Erforderliche Flexibilität und Erweiterbarkeit
    Angular bietet eine umfassendere Lösung, während React Flexibilität in der Entwicklung ermöglicht, insbesondere wenn es mit anderen Bibliotheken kombiniert wird.

    Die Wahl zwischen Angular und React kann auch von der bevorzugten Entwicklungsumgebung und den vorhandenen Arbeitsabläufen abhängen.

    Angular Performance Optimierung: Schnellere Anwendungen bauen

    Die Performance einer Anwendung ist entscheidend für die Benutzererfahrung. Angular bietet mehrere Ansätze zur Optimierung, darunter Lazy Loading, Change Detection Strategien und Ahead-of-Time (AOT) Compilation.Lazy Loading lädt Feature-Module nur dann, wenn sie benötigt werden, wodurch die Startzeit der Anwendung verbessert wird. Change Detection kann optimiert werden, indem die Default-Strategie durch OnPush ersetzt wird, was das Framework anweist, die View nur bei bestimmten Änderungen zu aktualisieren. AOT Compilation übersetzt die Angular-HTML- und TypeScript-Code in effizientere JavaScript-Code während des Build-Prozesses, was zu schnelleren Ladezeiten führt.

    Ahead-of-Time (AOT) Compilation: Ein Build-Prozess, der Angular-Anwendungen effizienter macht, indem er Templates im Voraus in JavaScript-Code übersetzt.

    Angular Change Detection verstehen und nutzen

    Change Detection ist ein kritischer Prozess in Angular, der feststellt, wann das DOM aktualisiert werden muss, basierend auf den Änderungen in den Datenmodellen der Komponenten. Angular verwendet einen unidirektionalen Datenfluss und eine Zone-basierte Change Detection Mechanik.Du kannst die Performance optimieren, indem Du die Change Detection Strategie von Deinen Komponenten auf OnPush setzt. Dies bedeutet, dass Angular die View nur dann prüft und aktualisiert, wenn Eingabeproperties geändert werden, was zu einer Reduktion unnötiger Berechnungen führt.

    Change Detection Strategien sorgsam zu verwenden kann einen signifikanten Unterschied in der Performance Deiner Angular-Anwendungen machen.

    Angular Dependency Injection vertiefen: Fortgeschrittene Techniken

    Dependency Injection (DI) ist ein Entwurfsmuster, das die Art und Weise, wie Klassen Abhängigkeiten erhalten, vereinfacht. Angular hat ein leistungsfähiges DI-System, das Entwicklern erlaubt, Anwendungen flexibel und wartbar zu gestalten.Für fortgeschrittene Anwendungen kannst Du die Hierarchie von Injectors nutzen, um bestimmte Instanzen von Services in unterschiedlichen Teilen der Anwendung bereitzustellen. Provides in Angular erlaubt es Dir, die Sichtbarkeit und Verfügbarkeit von Services zu kontrollieren, was besonders in großen Anwendungen mit vielen Komponenten nützlich ist.

    Die Verwendung von Scoped Providers kann Dir helfen, Instanzen von Services auf spezifische Module oder Komponenten zu beschränken. Das führt nicht nur zu einer klareren Struktur und besserer Wartbarkeit Deiner Anwendung, sondern auch zur Performance-Steigerung, da weniger Objekte im Speicher gehalten werden müssen. Scoped Provider können mithilfe der providedIn-Eigenschaft von Injectable Decorators konfiguriert werden.

    Angular - Das Wichtigste

    • Angular: Ein Framework und Plattform von Google für Single-Page-Applications (SPA), welches auf TypeScript basiert und effiziente, skalierbare Webanwendungen ermöglicht.
    • Angular Architektur: Eine komplexe Struktur aus Komponenten, Services, Modulen und Dependency Injection, welche gemeinsam das Skelett einer Anwendung bilden.
    • Angular Komponenten: Bausteine in Angular, die einzelne Sichtbereiche der Benutzeroberfläche darstellen und Logik und Daten bearbeiten.
    • Angular Services: Klassen mit spezifischen Aufgaben wie Datenhandling, oft wiederverwendet, erleichtern die Trennung von Geschäftslogik und Benutzeroberfläche.
    • Angular Direktiven: Spezielle Funktionen, die das Verhalten von DOM-Elementen beeinflussen, unterteilt in Struktur-, Attribut- und Komponenten-Direktiven.
    • Angular Forms: Bietet Template-gesteuerte und reaktive Ansätze für das effektive Sammeln und Verwalten von Nutzerdaten.
    Angular Angular
    Lerne mit 0 Angular Karteikarten in der kostenlosen StudySmarter App

    Wir haben 14,000 Karteikarten über dynamische Landschaften.

    Mit E-Mail registrieren

    Du hast bereits ein Konto? Anmelden

    Häufig gestellte Fragen zum Thema Angular
    Was ist Angular und für welche Art von Projekten wird es verwendet?
    Angular ist ein von Google entwickeltes und unterstütztes Framework zur Erstellung von Single-Page-Webanwendungen. Es wird verwendet, um dynamische und moderne Webseiten sowie Webanwendungen zu entwickeln, bei denen eine nahtlose Benutzererfahrung im Vordergrund steht.
    Wie installiere ich Angular auf meinem Computer?
    Um Angular auf deinem Computer zu installieren, öffne zuerst ein Terminalfenster und stelle sicher, dass Node.js installiert ist. Führe dann den Befehl `npm install -g @angular/cli` aus, um die Angular CLI (Command Line Interface) global auf deinem System zu installieren.
    Wie binde ich externe Bibliotheken in ein Angular-Projekt ein?
    Um externe Bibliotheken in ein Angular-Projekt einzubinden, kannst Du den Befehl `npm install ` in der Kommandozeile verwenden. Danach importierst Du die Bibliothek in die gewünschten Komponenten oder Module, indem Du `import { ... } from '';` an den Anfang der Dateien setzt.
    Wie erstelle ich Komponenten in Angular?
    Um Komponenten in Angular zu erstellen, verwendest du das Angular CLI mit dem Befehl `ng generate component ` oder `ng g c `. Dieser Befehl generiert die erforderlichen Dateien für deine Komponente und fügt sie dem Modul hinzu.
    Wie aktualisiere ich meine Angular-Anwendung auf die neueste Version?
    Um deine Angular-Anwendung auf die neueste Version zu aktualisieren, verwende am besten den Angular CLI Befehl `ng update`. Dieser Befehl analysiert deine Projektdependenzen und stellt Vorschläge zur Aktualisierung bereit. Führe `ng update` im Terminal deines Projekts aus. Für spezifische Pakete nutze `ng update [Paketname]`.
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Angular Lehrer

    • 16 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!