Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Selbstmanagement – Methoden und Tools für deine persönliche Entwicklung

Der Wechsel von Schule zu Studium fällt vielen schwer, schließlich entscheidest du in der Uni selbst, wann und wie du lernst oder etwas vorbereitest. Um dir beim Selbstmanagement zu helfen, haben wir dir in diesem Artikel ein paar Tipps und Tricks aufgelistet!

Selbstmanagement, StudySmarter Magazine

Selbstmanagement – Definition

Der Begriff Selbstmanagement umfasst die Kompetenz, die eigene Entwicklung unabhängig von äußeren Einflüssen zu gestalten. Das Ziel hierbei ist es, dass du deine Selbstwirksamkeit und Umsetzungskompetenz erhöhst – unabhängig und selbstständig!

Selbstmanagement hilft dir also dabei, Aufgaben effizienter zu erledigen und durch verschiedene Methoden leichter an die Lösung von Problemen zu gelangen und deine Motivation zu steigern.

Keine Motivation? Kein Problem!

Lerne mit über 50 Mio. erstellten Karteikarten und Zusammenfassungen anderer User und werde Teil einer Lerngruppe.

App kostenlos nutzen

Selbstmanagement und Zeitmanagement

Zeitmanagement kann als Unterpunkt des Selbstmanagements verstanden werden: Denn erst durch ein effektives Selbstmanagement hast du die Möglichkeit, deine Zeit effektiv zu nutzen! Beim Zeitmanagement planst du dir deine Aufgaben je nach Dringlichkeit ein, es geht also wie der Name schon verrät, um die Zeit, also wann du was erledigst. Das Selbstmanagement hingegen betrifft viel allgemeiner das „Wie?“, also wie du deine Aufgaben effizient und eigenständig erledigen kannst.

Wenn du mehr zum Thema Zeitmanagement erfahren möchtest, dann schau gerne in diesen Artikel!

 

Selbstmanagement – Methoden und Beispiele

Es gibt einige Methoden, die du ausprobieren kannst, um dein Selbstmanagement zu perfektionieren. Hier stellen wir dir die Bekanntesten vor:

  • Die S.M.A.R.T. Methode
  • Die ALPEN-Methode
  • Das Pareto-Prinzip
  • Das Eisenhower Prinzip
  • Die ABC-Analyse

 

Die S.M.A.R.T. Methode

Bei dieser Methode geht es um die korrekte Zielsetzung. Die Buchstaben stehen hierbei für „spezifisch“, „messbar“, „erreichbar“ (auf engl. „accepted“), „realistisch“ und „terminiert“. Dein Ziel sollte alle Punkte erfüllen, d.h. stelle dir beim Schreiben deiner To-Do Liste die Frage, ob deine Ziele realistisch sind und setze dir eine zeitliche Frist, bis wann du das Ergebnis erreicht haben möchtest.

 

Die ALPEN-Methode

Bei dieser Methode solltest du die folgenden fünf Punkte abhaken können, um deine Ziele effektiv zu erreichen:

  1. Aufgaben und Termine aufschreiben
  2. Länge/Dauer abschätzen bzw. festlegen
  3. Pufferzeiten einplanen (meist überschätzt man sich beim Festlegen der Dauer)
  4. Entscheidungen treffen
  5. Nachkontrolle

Wenn du dich an diese Punkte hältst, sollte deinen Selbstmanagementkompetenzen nichts mehr im Wege stehen.

Das Pareto-Prinzip

Diese Methode ist auch als 80/20 Regel bekannt. Dieses Prinzip besagt, dass sich 80 Prozent der Resultate bereits mit 20 Prozent des Aufwandes erreichen lassen, hingegen benötigt man 80 Prozent Aufwand, um an die verbleibenden 20 Prozent des Ergebnisses zu gelangen. Ziel dieses Prinzips ist es, vom Perfektionismus, also vollen 100 Prozent, abzuweichen, denn er gilt als unwirtschaftlich und unproduktiv und sorgt somit für einen Zeitverlust. Sinnvoller ist es, diese Zeit in anderweitige Ziele zu stecken, um die Produktivität zu steigern und die erreichten 80 Prozent reichen meist eh vollkommen aus.

 

Das Eisenhower Prinzip

Das Eisenhower Prinzip beruht auf der Tatsache, dass man bestimmten Aufgaben die Attribute wichtig und dringend zuweisen kann.

Dadurch entstehen folgende Unterteilungen:

  1. Wichtig und dringend
  2. Wichtig, aber nicht dringend
  3. Dringend, aber nicht wichtig
  4. Nicht wichtig und auch nicht dringend

In der Regel setzen wir bei „Dringend, aber nicht wichtig“ intuitiv die höchste Priorität – indem du deine Aufgaben in diese vier Klassen unterteilst, soll dafür gesorgt werden, dass du die Prioritäten vertauschst, um dein Selbstmanagement so zu perfektionieren.

Keine Motivation? Kein Problem!

Lerne mit über 50 Mio. erstellten Karteikarten und Zusammenfassungen anderer User und werde Teil einer Lerngruppe.

App kostenlos nutzen

Die ABC-Analyse

Die ABC-Analyse ähnelt dem Eisenhower Prinzip, denn auch hier werden Aufgaben nach Wichtigkeit in verschiedene Kategorien unterteilt:

  1. A Aufgaben: Sehr wichtige Aufgaben, die sofort erledigt werden sollten
  2. B Aufgaben: Weniger wichtige Aufgaben, die delegiert oder erst später erledigt werden sollten
  3. C Aufgaben: Unwichtige Aufgaben, die man entweder delegiert oder verwirft

Eine weitere Methode ist die Pomodoro-Technik, hierzu kannst du dir gerne unseren Artikel durchlesen. Probiere ein paar der Methoden einfach mal aus, um herauszufinden, welche davon dir am besten hilft, deine Motivation und Kompetenzen zu steigern!

 

Selbstmanagement – Apps

Es gibt heutzutage auch viele Apps, die dir dein Selbstmanagement erleichtern. Wir stellen dir hier drei vor:

 

StudySmarter

Mit der kostenlosen StudySmarter App kannst du unter anderem eigene Karteikarten und To-Do Listen in der Notiz-Funktion erstellen. Somit hast du alle Fächer auf einen Blick und setzt deine Prioritäten so, dass du den meisten Erfolg daraus ziehen kannst! Bei Bedarf erinnert dich die App auch ans Lernen.

 

Trello

Mit dieser App kannst du ganz leicht To-Do Listen erstellen und verschiedene Kategorien anlegen. Durch die sogenannte Butler-Funktion kannst du dich an Aufgaben erinnern lassen oder sie in deinen Kalender eintragen.

 

Toggl

Bei dieser App geht es um das richtige Nutzen deiner Zeit, indem du jede Tätigkeit in deinem Alltag aufzeichnest und dir später anschaust: So siehst du zum Beispiel, ob du manchen Dingen zu viel oder zu wenig Zeit schenkst.

Keine Motivation? Kein Problem!

Lerne mit über 50 Mio. erstellten Karteikarten und Zusammenfassungen anderer User und werde Teil einer Lerngruppe.

App kostenlos nutzen

Selbstmanagement – Fazit

Selbstmanagement muss auf jeden Fall gelernt sein, doch du siehst, dass es einige Tools und Methoden gibt, die dir hierbei helfen können. Probiere dich am besten durch, um zu schauen was dir am meisten bringt.

Wir wünschen dir dabei auf jeden Fall viel Erfolg!

Selbstmanagement: Häufige Fragen und Antworten

Welche Selbstmanagement Methoden gibt es?

Es gibt viele Methoden, die dir bei deinem Selbstmanagement helfen können. Mit am bekanntesten sind die S.M.A.R.T. Methode, die ALPEN-Methode, das Pareto-Prinzip, das Eisenhower Prinzip oder die ABC-Analyse.

Was bringt Selbstmanagement?

Selbstmanagement hilft dir dabei, deine Aufgaben effizienter zu erledigen und durch verschiedene Methoden leichter an die Lösung von Problemen zu gelangen.

Was ist der Unterschied zwischen Zeitmanagement und Selbstmanagement?

Zeitmanagement kann als Unterpunkt des Selbstmanagements verstanden werden: Denn erst durch ein effektives Selbstmanagement hast du die Möglichkeit, deine Zeit effektiv zu nutzen!