Gesellschaftliche Folgen von IT

Die gesellschaftlichen Folgen von IT revolutionieren unseren Alltag und die Art, wie wir kommunizieren. Sie ermöglichet einen Zugang zu Informationen und Wissen in nie dagewesener Geschwindigkeit und Vielfalt, beeinflusst aber auch unsere Arbeitswelt und Privatsphäre tiefgreifend. Merke Dir: Die Informationstechnologie ist ein zweischneidiges Schwert, das Chancen und Herausforderungen gleichermaßen bietet.

Gesellschaftliche Folgen von IT Gesellschaftliche Folgen von IT

Erstelle Lernmaterialien über Gesellschaftliche Folgen von IT mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Gesellschaftliche Folgen von IT: Ein Überblick

    Die Informationstechnologie (IT) hat unser Leben in vielerlei Hinsicht verändert. Sie betrifft nicht nur die Art und Weise, wie wir arbeiten und kommunizieren, sondern hat auch tiefgreifende gesellschaftliche Auswirkungen. Dieser Artikel gibt einen Überblick über das, was unter gesellschaftlichen Folgen von IT verstanden wird, und beleuchtet sowohl positive als auch negative Auswirkungen.

    Was versteht man unter gesellschaftlichen Folgen von IT?

    Gesellschaftliche Folgen von IT beziehen sich auf die breiten Veränderungen in sozialen Strukturen, Prozessen und Beziehungen, die durch die Einführung und Nutzung von Informationstechnologien hervorgerufen werden.

    Diese Veränderungen können lokal, national oder global sein und sowohl positive als auch negative Aspekte aufweisen. Dazu gehören Veränderungen in der Art und Weise, wie Menschen miteinander kommunizieren, Zugang zu Bildung und Informationen erhalten sowie Veränderungen in Arbeitsmarktstrukturen.

    Beispiele für positive und negative Auswirkungen

    • Positive Auswirkungen:
      • Verbesserung der Kommunikation und des Informationsaustauschs durch das Internet und Mobiltechnologien
      • Zugang zu Bildungsmaterialien und Online-Lernplattformen, die das Lernen und den Wissenserwerb fördern
      • Erleichterter Zugang zu Dienstleistungen und Produkten durch E-Commerce
    • Negative Auswirkungen:
      • Zunehmende Verbreitung von Desinformation und Fake News
      • Privatsphäre- und Datensicherheitsbedenken aufgrund von Überwachung und Datensammlungen
      • Arbeitsplatzverluste in traditionellen Industrien durch Automatisierung und Digitalisierung

    Ein besonders auffälliges Beispiel für die negativen gesellschaftlichen Folgen von IT ist die Automatisierung. Viele Arbeitsprozesse in der Industrie, im Einzelhandel und sogar in Dienstleistungsbereichen werden zunehmend von Maschinen und Software übernommen. Dies führt zu einem Wandel der Arbeitsmarktstruktur, wo einfache, repetitive Aufgaben verschwinden und die Nachfrage nach hochqualifizierten Arbeitskräften im IT-Bereich steigt. Gleichzeitig eröffnet die Automatisierung jedoch auch neue Möglichkeiten für Effizienzsteigerungen und die Erstellung neuer Arten von Arbeitsplätzen, was ein Paradebeispiel für die Doppeldeutigkeit der Auswirkungen von IT darstellt.

    Obwohl digitale Technologien Risiken bergen, sind sie auch zentral für Innovationen und können, wenn sie verantwortungsbewusst eingesetzt werden, zu einer nachhaltigeren und inklusiveren Gesellschaft beitragen.

    Datenschutz und Informationstechnologie

    Datenschutz spielt in der Informations- und Technologiebranche eine immer wichtigere Rolle. Die digitalisierte Welt bringt viele Vorteile mit sich, doch sie birgt auch Risiken, insbesondere in Bezug auf den Schutz persönlicher Daten. Dieser Abschnitt behandelt die Grundlagen des Datenschutzes in der digitalen Welt und beleuchtet Herausforderungen, die durch neue Technologien entstehen.

    Grundlagen des Datenschutzes in der digitalen Welt

    Datenschutz bezieht sich auf das Recht der Individuen, über die Verwendung ihrer persönlichen Daten zu entscheiden. In der digitalen Welt, wo unzählige Datenpunkte täglich erfasst, übertragen, gespeichert und analysiert werden, erhält Datenschutz eine neue Dimension. Es geht nicht nur darum, Informationen vor unberechtigtem Zugriff zu schützen, sondern auch darum, Transparenz, Kontrolle und Zustimmung der Nutzer bezüglich ihrer Daten zu gewährleisten.

    Datenschutz ist das Prinzip und die Praktiken, die sicherstellen, dass persönliche Informationen sicher sind und nicht ohne Zustimmung des Individuums geteilt, verkauft oder auf andere Weise missbraucht werden.

    Grundlegende Datenschutzprinzipien umfassen die Informationspflicht, das Recht auf Auskunft, das Recht auf Berichtigung und Löschung sowie das Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung. Die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist ein Beispiel für eine umfassende Gesetzgebung, die diese Prinzipien auf europäischer Ebene einführt und standardisiert.

    Herausforderungen beim Datenschutz durch neue Technologien

    Neue Technologien wie künstliche Intelligenz (KI), Big Data und das Internet der Dinge (IoT) verändern die Landschaft des Datenschutzes. Sie ermöglichen nicht nur neue Formen der Datenverarbeitung, sondern stellen auch neue Herausforderungen an den Schutz der Privatsphäre dar.

    • Künstliche Intelligenz kann Muster in Daten erkennen, die für Menschen unzugänglich sind, und dadurch Einblicke in persönliche Präferenzen und Verhaltensweisen liefern, die potenziell missbraucht werden können.
    • Big Data ermöglicht die Sammlung und Analyse riesiger Datenmengen. Die Herausforderung besteht darin, Datenschutzbestimmungen einzuhalten, während gleichzeitig aus diesen Daten sinnvolle Einsichten gewonnen werden.
    • Das Internet der Dinge verbindet alltägliche Gegenstände mit dem Internet, wodurch eine Vielzahl an persönlichen Daten erfasst wird. Dies erhöht das Risiko unbefugter Zugriffe und Datenmissbrauchs.

    Ein konkretes Beispiel für die Herausforderung im Datenschutz durch neue Technologien ist die Verwendung von Fitness-Trackern. Diese Geräte sammeln kontinuierlich Daten über Gesundheit, Standort und Aktivitäten ihrer Nutzer. Während diese Daten wertvolle Einblicke in die Gesundheit bieten können, werfen sie auch Fragen bezüglich der Sicherheit und des Datenschutzes auf. Es besteht das Risiko, dass sensible Gesundheitsinformationen ohne Zustimmung der Nutzer an Dritte verkauft oder zu anderen Zwecken verwendet werden.

    Eine sorgfältige Abwägung zwischen den Vorteilen technologischer Innovationen und dem Schutz der persönlichen Daten ist entscheidend, um das Vertrauen in digitale Lösungen zu erhalten.

    Digitale Ethik im Zeitalter der Informationstechnologie

    In einer Welt, die zunehmend von Informationstechnologie durchdrungen wird, spielt digitale Ethik eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung des Zusammenlebens. Sie betrifft nicht nur die Entwicklung und Nutzung technologischer Systeme, sondern auch, wie diese Systeme die Gesellschaft beeinflussen und welche Werte dabei priorisiert werden.

    Was bedeutet digitale Ethik?

    Digitale Ethik befasst sich mit den moralischen Prinzipien, die das Verhalten von Individuen und Organisationen im digitalen Raum leiten. Sie betrachtet Fragen der Gerechtigkeit, des Rechts und der Verantwortung in Bezug auf die Nutzung digitaler Technologien.

    Die digitale Ethik umfasst eine Vielzahl von Themen, darunter Datenschutz, Sicherheit, Urheberrecht und Zugänglichkeit. Sie fordert zur Überlegung auf, wie Technologien so gestaltet und eingesetzt werden können, dass sie dem Wohl der Gesellschaft dienen und nicht nur den Interessen Einzelner oder der Wirtschaft. Dies beinhaltet auch, dass negative Auswirkungen wie die Verbreitung von Fake News oder die Verletzung der Privatsphäre minimiert werden.

    Die Rolle der digitalen Ethik in der Gesellschaft

    Die digitale Ethik spielt eine wesentliche Rolle in der modernen Gesellschaft, indem sie einen Rahmen bietet, um über die Konsequenzen neuer Technologien nachzudenken und zu entscheiden, wie diese in einer Art und Weise genutzt werden können, die ethisch vertretbar ist. Hierin liegen sowohl Herausforderungen als auch Chancen für Individuen, Unternehmen und den Staat.

    • Sie hilft, normative Richtlinien zu entwickeln, die den Schutz persönlicher Daten gewährleisten und gleichzeitig innovative Technologien fördern.
    • Durch die Förderung eines Bewusstseins für ethische Fragestellungen trägt sie zur Verantwortungsübernahme bei und unterstützt die Entwicklung von Technologien, die positive gesellschaftliche Veränderungen bewirken.
    • Sie beeinflusst die Gestaltung von Richtlinien und Regulierungen, die eine ausgewogene Balance zwischen technologischem Fortschritt und dem Schutz individueller Freiheiten gewährleisten.

    Ein Bespiel, das die Bedeutung der digitalen Ethik unterstreicht, ist die Entwicklung und der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Die KI-Technologie wirft eine Fülle von ethischen Fragen auf, die von der Transparenz ihrer Entscheidungsprozesse über die Vermeidung von Vorurteilen bis hin zum potenziellen Verlust von Arbeitsplätzen reichen. Eine ethische Bewertung kann dabei helfen, Leitlinien und Standards zu entwickeln, die den verantwortungsbewussten Umgang mit KI und ihren Auswirkungen auf die Gesellschaft sicherstellen.

    Digitale Ethik erfordert eine ständige Auseinandersetzung und Anpassung an neue technologische Entwicklungen, um sicherzustellen, dass technologischer Fortschritt Hand in Hand mit grundlegenden menschlichen Werten und Rechten geht.

    Soziale Netzwerke und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft

    Soziale Netzwerke haben in den letzten Jahrzehnten das Gesicht der globalen Kommunikation verändert. Sie bieten Plattformen, auf denen Menschen ihre Gedanken, Gefühle und Erlebnisse teilen können, und haben sich tief in unseren Alltag integriert. Die Effekte dieser Integration auf die Gesellschaft sind komplex und vielschichtig, umfassen sowohl positive als auch negative Aspekte.

    Vorteile sozialer Netzwerke für die Gesellschaft

    Soziale Netzwerke bieten zahlreiche Vorteile für die gesellschaftliche Entwicklung. Sie ermöglichen eine schnelle und effiziente Kommunikation, fördern den Zugang zu Informationen und Wissen und unterstützen die Bildung von Gemeinschaften. Insbesondere bieten sie:

    • Verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten, die Menschen quer durch geographische und kulturelle Grenzen verbinden.
    • Plattformen zur Selbstexpression und zur Schaffung von Online-Identitäten.
    • Zugänge zu Bildungsressourcen und E-Learning-Plattformen.
    • Unterstützung sozialer Bewegungen und politischer Aktivismus durch Vernetzung und Koordination.

    Beispiel: Während der arabischen Frühling in 2011 nutzten Aktivisten soziale Netzwerke, um Proteste zu organisieren und Information mit der Welt zu teilen, was zu politischen Veränderungen in mehreren Ländern führte.

    Risiken sozialer Netzwerke für das soziale Gefüge

    Trotz der Vorteile bergen soziale Netzwerke auch Risiken für das soziale Gefüge. Sie können zur Verbreitung von Falschinformationen führen, die Privatsphäre der Nutzer gefährden und zwischenmenschliche Beziehungen beeinträchtigen. Zu den spezifischen Risiken gehören:

    • Das Phänomen der Echokammern und Filterblasen, die zur Polarisierung der Gesellschaft beitragen.
    • Erhöhte Anfälligkeit für Fake News und Desinformation.
    • Datenschutzbedenken durch Sammlung und Missbrauch personenbezogener Daten.
    • Psychologische Auswirkungen wie Suchtverhalten, Einsamkeit und Depression durch übermäßige Nutzung.

    Ein tiefgreifendes Beispiel für die Risiken sozialer Netzwerke ist das Phänomen der Cyber-Mobbing. Personen, insbesondere Jugendliche, können in sozialen Netzwerken Ziel von Belästigungen und Mobbing werden, was schwerwiegende Auswirkungen auf ihre psychische Gesundheit haben kann. Studien zeigen einen Anstieg solcher Vorfälle, die durch die Anonymität und Reichweite digitaler Plattformen begünstigt werden.

    Ein bewusster und kritischer Umgang mit sozialen Netzwerken kann helfen, deren positive Aspekte zu nutzen und gleichzeitig die Risiken zu minimieren.

    Die Zukunft der Arbeit: Auswirkungen von KI auf die Arbeitswelt

    Die rasante Entwicklung der Künstlichen Intelligenz (KI) hat tiefgreifende Auswirkungen auf die Arbeitswelt. Sie eröffnet nicht nur neue Chancen für Effizienz und Innovation, sondern wirft auch Fragen bezüglich der Zukunft von Berufen und der Arbeitsplatzsicherheit auf.

    Wie KI die Arbeitswelt verändert

    Künstliche Intelligenz transformiert Branchen und Arbeitsprozesse auf vielfältige Weise. Von der Automatisierung routinemäßiger Aufgaben bis hin zur Schaffung neuer Berufsfelder, KI-Technologien sind dabei, die Art und Weise, wie wir arbeiten, neu zu gestalten.

    • Automatisierung von Aufgaben, die bisher von Menschen erledigt wurden, führt zu Effizienzsteigerungen, aber auch zu Disruptionen im Arbeitsmarkt.
    • Einsatz von KI in der Datenanalyse ermöglicht tiefere Einblicke in Geschäftsprozesse und Kundenverhalten.
    • Entwicklung intelligenter Software und Roboter, die in der Lage sind, komplexe Aufgaben auszuführen, die Anpassungsfähigkeit und Entscheidungsfindung erfordern.

    Beispiel: In der Medizin werden KI-Systeme eingesetzt, um Diagnosen zu unterstützen, Behandlungspläne zu erstellen und medizinische Daten zu analysieren. Dies kann zu präziseren Diagnosen und effektiveren Behandlungen führen, verändert aber auch die Rolle von Ärzten und medizinischem Personal.

    Künstliche Intelligenz: Chancen und Herausforderungen für Berufe

    Die Einführung von Künstlicher Intelligenz in der Arbeitswelt bietet enorme Potenziale für Wachstum und Entwicklung, stellt jedoch auch gewichtige Herausforderungen.

    • Chancen durch KI umfassen die Schaffung neuer Jobs in den Bereichen Datenanalyse, KI-Entwicklung und -Wartung, sowie die Verlagerung von Arbeitskräften in kreativere und zwischenmenschliche Aufgaben.
    • Herausforderungen beinhalten die Notwendigkeit lebenslangen Lernens und Weiterbildung, um mit den technologischen Veränderungen Schritt zu halten, sowie die Risiken der Arbeitsplatzverdrängung insbesondere in traditionell niedrig qualifizierten Berufen.

    Ein tiefgreifender Einblick in die Herausforderungen durch KI ist das Phänomen der 'Automatisierungsangst', die Befürchtung, dass Maschinen menschliche Arbeitskräfte in großem Maßstab ersetzen könnten. Diese Angst wird durch Studien genährt, die darauf hinweisen, dass in den nächsten Jahrzehnten ein bedeutender Anteil der heutigen Jobs automatisierbar sein könnte. Gleichzeitig zeigen diese Studien aber auch, dass KI neue Berufsfelder und Arbeitsmöglichkeiten schaffen wird, die heute noch gar nicht existieren.

    Die Flexibilität und Bereitschaft zum lebenslangen Lernen wird entscheidend sein, um die Chancen, die KI bietet, zu nutzen und die Herausforderungen zu meistern.

    Cybersicherheit und ihre gesellschaftlichen Auswirkungen

    In unserer digitalisierten Welt ist Cybersicherheit entscheidend für den Schutz von Daten und Informationssystemen. Sie betrifft nicht nur Unternehmen und Regierungen, sondern auch das tägliche Leben einzelner Personen. Die gesellschaftlichen Auswirkungen von Cybersicherheit und deren Mängel sind vielfältig und tiefgreifend.

    Warum Cybersicherheit für die Gesellschaft wichtig ist

    Cybersicherheit spielt eine entscheidende Rolle bei der Wahrung der Privatsphäre, dem Schutz von Daten und der Sicherung der Infrastruktur. In einer Welt, in der immer mehr persönliche und geschäftliche Aktivitäten online stattfinden, können Sicherheitsverletzungen ernsthafte Konsequenzen haben.

    • Verlust der Privatsphäre durch Datenlecks
    • Beeinträchtigung wichtiger Infrastrukturen und Dienste
    • Wirtschaftliche Schäden durch Diebstahl von geistigem Eigentum oder Betrug

    Cybersicherheit beinhaltet Maßnahmen und Technologien, die darauf abzielen, Computersysteme, Netzwerke und Daten vor Cyberangriffen, Datenschutzverletzungen und anderen Sicherheitsbedrohungen zu schützen.

    Beispiele für gesellschaftliche Auswirkungen von Cyberangriffen

    Cyberangriffe können weitreichende Folgen für die Gesellschaft haben, von der Störung kritischer Infrastrukturen bis zum Einfluss auf demokratische Prozesse.

    Beispiel: Ein bekannter Fall ist der WannaCry-Ransomware-Angriff im Jahr 2017, bei dem Krankenhäuser im Vereinigten Königreich und weltweit betroffen waren, was zu einer Unterbrechung von medizinischen Dienstleistungen führte.

    Neben direkten Schäden können Cyberangriffe auch indirekte Folgen haben, wie das Vertrauen in digitale Technologien und in die Fähigkeit von Regierungen und Organisationen, diese zu schützen. Einflussreiche Cyberangriffe, die politische Systeme stören, wie die Einmischung in Wahlen durch das Hacken und Veröffentlichen sensibler Informationen, stellen nicht nur eine Gefahr für die politische Stabilität dar, sondern können auch das Vertrauen in den demokratischen Prozess untergraben.

    Das Bewusstsein und die Prävention sind wesentliche Aspekte der Cybersicherheit. Regelmäßige Updates von Software und die Verwendung starker Passwörter können dazu beitragen, Sicherheitsrisiken zu minimieren.

    Gesellschaftliche Folgen von IT - Das Wichtigste

    • Gesellschaftliche Folgen von IT: Veränderungen in sozialen Strukturen, Prozessen und Beziehungen, die durch Informationstechnologien verursacht werden.
    • Datenschutz: Das Recht der Individuen, über die Verwendung ihrer persönlichen Daten zu entscheiden, gewinnt in der digitalen Welt zunehmend an Bedeutung.
    • Digitale Ethik: Betrachtet Fragen der Gerechtigkeit, des Rechts und der Verantwortung im Kontext digitaler Technologien und deren Nutzung.
    • Soziale Netzwerke: Verändern globale Kommunikation und Gesellschaft, haben sowohl positive Auswirkungen wie verbesserte Kommunikationsmöglichkeiten als auch Risiken wie die Verbreitung von Desinformation.
    • Auswirkungen von KI auf die Arbeitswelt: KI verändert Branchen und Berufe, führt zur Schaffung neuer Berufsfelder und stellt Menschen vor die Herausforderung lebenslangen Lernens.
    • Cybersicherheit: Umfasst Maßnahmen und Technologien zum Schutz von Computersystemen, Netzwerken und Daten vor Sicherheitsbedrohungen und ist essentiell für den Schutz individueller und gesellschaftlicher Interessen.
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Gesellschaftliche Folgen von IT
    Wie beeinflusst die digitale Transformation die Arbeitswelt?
    Die digitale Transformation führt zu neuen Arbeitsmodellen wie Homeoffice, flexibleren Arbeitszeiten und automatisierten Prozessen. Du musst dich mit digitalen Kompetenzen ausrüsten, um wettbewerbsfähig zu bleiben, während viele traditionelle Berufe umgestaltet oder ersetzt werden. Gleichzeitig entstehen neue Jobprofile im IT-Sektor.
    Wie verändert Künstliche Intelligenz unsere ethischen Vorstellungen?
    Künstliche Intelligenz (KI) zwingt uns, ethische Vorstellungen neu zu bewerten, insbesondere im Hinblick auf Datenschutz, Autonomie und Verantwortung. Sie stellt Fragen zur Maschinenethik und dem Einfluss von KI auf faire Entscheidungsfindungen und Arbeitsplatzsicherheit, was zu einer kontinuierlichen ethischen Reflexion und Anpassung führt.
    Welche Rolle spielt Datenschutz in der zunehmend digitalisierten Gesellschaft?
    Datenschutz spielt eine zentrale Rolle in der digitalisierten Gesellschaft, da er persönliche Informationen vor Missbrauch schützt. Er gewährleistet die Privatsphäre der Nutzer und stärkt das Vertrauen in digitale Technologien.
    Wie wirkt sich die zunehmende Nutzung von sozialen Medien auf die Gesellschaft aus?
    Die zunehmende Nutzung von sozialen Medien fördert weltweite Vernetzung und Informationsaustausch, kann aber auch zu Datenschutzproblemen, Verbreitung von Falschinformationen und sozialer Isolation führen. Sie beeinflusst die Kommunikation, Meinungsbildung sowie das soziale Verhalten signifikant.
    Wie beeinflussen IT-Innovationen die Entwicklung von Smart Cities und deren Auswirkungen auf das tägliche Leben?
    IT-Innovationen ermöglichen Smart Cities, effizienter und nachhaltiger zu agieren, indem sie Verkehrsflüsse optimieren, Energieverbrauch senken und öffentliche Dienste digitalisieren. Dies führt zu einem verbesserten täglichen Leben, indem Du Zugang zu schnelleren Dienstleistungen, sauberer Umwelt und einer hochwertigen städtischen Infrastruktur erhältst.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was ist SoftwareVerifikation?

    Warum spielt Softwareverifikation eine Schlüsselrolle in der Qualitässicherung?

    Was ist ein Beispiel für eine Softwareverifikationstechnik?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Gesellschaftliche Folgen von IT Lehrer

    • 13 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!