StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos

Praktikum Tipps für Studenten und Studentinnen – Do’s and Dont’s

Ein Praktikum gibt dir einen guten Einblick ins Berufsleben und kann dir viele Erfahrungen und Kontakte auf den Weg geben. Doch besonders dein erstes Praktikum kann dich nervös machen. Was soll ich anziehen? Gibt es Do's and Don'ts? Wie sieht mein erster Tag aus? In diesem Artikel beantworten wir alle Fragen rund um dein Praktikum, damit du vorbereitet in deinen ersten Tag starten kannst!

Praktikum Tipps für Studenten - Do's and Don'ts beim ersten Praktikum StudySmarter Magazine

Tipps Vorstellungsgespräch – Praktikum

Das Vorstellungsgespräch ist ein wichtiger Schritt um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Was kannst du also machen, um möglichst positiv aufzufallen? Im folgenden geben wir dir 5 ultimative Tipps für dein Vorstellungsgespräch.

Praktikum Tipps Studenten Vorstellungsgespräch Verhaltenstipps StudySmarter Magazine

Es gibt einige Dinge, die du beim Vorstellungsgespräch beachten kannst. Quelle: Pixabay

 

Pünktlichkeit und Verhalten

Pünktlichkeit ist das A und O. Dein Verhalten während des Gesprächs sollte offen und freundlich und möglichst nicht verkrampft wirken. Je nachdem, ob du dich in einem Startup oder großen Firma beworben hast, ist die Formalität des Gesprächs höher oder niedriger. Passe dich dabei einfach deinem Gesprächspartner oder -partnerin und deren Energie an: sind sie locker und reden auf persönlicher Ebene, dann teile auch persönliche Details, interessiert sie nur die Fakten, dann punkte eher mit diesen.

Keine Sorge, sie erwarten in einem Praktikum sicherlich keinen perfekten Austausch und erinnern sich bestimmt selbst an ihre ersten Vorstellungsgespräche. Bleib einfach du selbst und versuche nicht jemanden zu spielen, der du nicht bist.

Vorbereitung

Recherchiere über das Unternehmen, ihre Geschichte, Vision und die Unternehmenswerte. So kannst du bei Fragen wie: ,,Warum möchtest du gerade in unserem Unternehmen arbeiten?“ oder ,,Was weißt du über unser Unternehmen?“ punkten. Betone, dass du dich mit ihnen, ihrer Vision oder ihren Werten identifizieren kannst und hinter ihnen stehst.

Bereit für die Karriere deiner Träume?

Wir unterstützen dich auf deinem Weg mit Studysets von Experten, smarten Lernplänen und den richtigen Tipps & Tricks!

App kostenlos nutzen

Selbstpräsentation

Häufig wirst du aufgefordert, etwas über dich zu teilen (,,Erzähle doch etwas über dich.“). Wie vorher schon angesprochen, kommt es drauf an, in welcher Art von Firma du dich beworben hast. Viele kleinere Firmen achten sehr darauf, dass du persönlich in ihr Team passt.

Da du als Praktikant oder Praktikantin häufig noch keinen langen Bildungsweg oder Berufserfahrung hast, überzeuge mit interessanten Hobbys, Interessen, Softskills oder Fähigkeiten. Andere Praktika, gemeinnützige Tätigkeiten oder ein FSJ sind ebenfalls interessante Aspekte. Überlege auch im Vorfeld, welche Schwächen und Stärken du hast. Achte aber darauf, nicht die Standardschwächen wie „Perfektionismus“ zu nennen. Außerdem sollten sie kompatibel mit der Stelle selbst sein und den Eigenschaften, die das Unternehmen in der Stellenanzeige aufgelistet hat.

Fragen stellen

Bei den meisten Vorstellungsgesprächen erfolgt am Ende: ,,Und, gibt es noch Fragen?“. Ein oder zwei interessante Fragen zu dem Gespräch versichern deinem Gegenüber, dass du dem Gesagten aufmerksam gefolgt bist und Interesse zeigst.

Praktikumsvorbereitung

Nachdem du dir deinen Praktikumsplatz gesichert hast, geht es nun zur Praktikumsvorbereitung! Es gibt einige Dinge, die du vor deinem ersten Tag vorbereiten kannst.

  1. Recherche: Die meisten Firmen heutzutage haben Websites mit Details zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Suche dir bereits deine Fachbereichsleitenden und Vorgesetzten raus, damit du am ersten Tag sofort weißt, wer wer ist. Gucke dir, falls vorhanden, Pläne von Gebäuden an und versuche dich mit dem Layout vertraut zu machen.
  2. Vorbereitung Praktikumsbericht: Machst du ein Pflichtpraktikum, kommst du selten um einen Praktikumsbericht herum. Ein Praktikum kann stressig sein und du kannst verschiedene Aufgaben oder wichtige Details schnell vergessen. Es kann also von Vorteil sein, z.B. das Deckblatt und deine Einleitung schon einmal vorzubereiten und dir z.B. wöchentlich ein paar Notizen zu deinem Arbeitsalltag zu machen oder besonders gute oder besonders schlechte Eindrücke aufzuschreiben.
  3. Anfahrt überprüfen: Damit du an deinem ersten Tag nicht zu spät kommst, ist es hilfreich, deinen Anfahrtsweg einmal abzufahren oder zu prüfen, wie lange du ungefähr mit Bus und Bahn oder dem Auto brauchst. Wenn du mit dem Auto kommst, achte darauf, ob und wo du Parkplätze findest und plane dir bei deinem ersten Tag einen Puffer ein, falls das Unternehmen keine Mitarbeiterparkplätze hat.

Praktikum – Tipps

Nun ist es so weit, dein erster Tag ist hier und du möchtest wissen, was auf dich zukommt und wie du dich verhalten solltest. Im folgenden geben wir dir 5 Tipps, die dein Praktikum erfolgreich machen!

Praktikum Tipps Studenten Dresscode Praktikumsknigge Verhaltenstipps StudySmarter Magazine

Diese Regeln solltest du in deinem Praktikum befolgen.

 

Dresscode im Praktikum

Wenn es einen offiziellen Dresscode gibt, oder sogar Arbeitskleidung / Schutzkleidung von der Firma gestellt wird, musst du diesen unbedingt beachten. Achte auf die Kleidung und gebe sie in einem guten Zustand am Ende deines Praktikums wieder ab. Nichtbeachten des offiziellen Dresscodes oder Verschmutzung der Arbeitskleidung macht einen schlechten Eindruck.

Gibt es keinen offiziellen Dresscode, kleide dich am besten Business Casual. Eine Mischung aus normaler Alltagskleidung und Elementen von Geschäftskleidung. Oft sieht man Hemden ohne Krawatte und Blazer. Nach deinem ersten Tag hast du meistens einen Eindruck, was deine Kollegen oder Kolleginnen tragen und kannst dich daran orientieren.

Verhaltenstipps im Praktikum

  1. Sei pünktlich.
  2. Hab keine Scheu nachzufragen, wenn du etwas nicht verstanden hast. Besser einmal zu viel gefragt, als am Ende deine Aufgabe falsch zu machen.
  3. Bleib freundlich und höflich.
  4. Befolge die Betriebsordnung.
  5. Stelle dich vor und sag, dass du neu bist / ein Praktikum machst. In großen Firmen wissen nicht immer alle über neue Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen Bescheid.
  6. Benutze, wenn möglich, dein Handy nicht.
  7. Solltest du dich mit einer Situation nicht wohlfühlen, sprich diese offen an. Nur so kannst du garantieren, dich im Laufe deines Praktikums in die Firma integrieren zu können.

Im Praktikum nach Aufgaben fragen

Wenn du deine Aufgaben erledigt hast, frage ruhig nach neuen. Es macht einen positiven Eindruck bei deinen Leitern oder Leiterinnen und du bekommst zukünftig eventuell wichtigere Aufgaben zugeteilt. Es kann vorkommen, dass Praktikanten oder Praktikantinnen als ‚zusätzliche Arbeit‘ angesehen werden, wenn du also den Eindruck erweckst, eine ernsthafte Hilfe zu sein, hast du eine höhere Chance auf eine gute Bewertung am Ende deines Praktikums.

Tipps für Studenten im Praktikum

Studierende haben viele Vorteile, wenn sie während ihres Studiums ein Praktikum machen. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, klicke hier.

Generell solltest du darauf achten, einen Platz zu wählen, der dir Arbeitserfahrung in der Branche bringt, in der du später arbeiten möchtest. Auch, wenn du in deinem Betrieb deine Bachelorarbeit schreiben möchtest, solltest du auf eine geeignete Firma achten. Wenn du ein freiwilliges Praktikum machst, achte darauf, dass du genug Zeit für die Uni hast.

Study-Life-Balance leicht gemacht

Lerne kostenlos mit über 50 Mio. erstellten Karteikarten und Zusammenfassungen anderer Nutzer!

App kostenlos nutzen

Umgang mit Praktikanten und Praktikantinnen

Der Umgang mit Praktikanten oder Praktikantinnen muss nicht immer gut sein. Es kann vorkommen, dass du nur typische „Praktikanten-/Praktikantinnenaufgaben“ bekommst und dein Praktikum ohne viel Berufserfahrung abschließt. Was, wenn du jedoch 100 % aus deinem Praktikum rausholen möchtest?

  1. Traue dich, deine Sorgen offen anzusprechen.
  2. Schlage Aufgaben vor, die du erledigen könntest.
  3. Entwickle bestimmte Strategien Zuhause und präsentiere sie als Beispiel deiner Arbeit.
  4. Mach dich nützlich und erledige selbst „unwichtige“ Aufgaben zügig und vollständig.

Praktikumsknigge

Du möchtest einfach einen Leitfaden mit Do’s und Don’ts , an dem du dich orientieren kannst? Hier haben wir für dich noch einmal zusammengefasst, was du machen oder lieber nicht machen solltest.

Do’s

Don’ts

  • Pünktlich sein
  • Höflich und zuvorkommend verhalten
  • Nachfragen
  • Gestellte Arbeitskleidung gut behandeln
  • Nach Extraaufgaben fragen
  • Kritik annehmen
  • Handy nutzen
  • Dresscode nicht beachten
  • Betriebsordnung ignorieren
  • Pausen ignorieren / zu viele Pausen machen
  • Praktikumsbericht vergessen

Fazit

Auch wenn es anfangs Angst machen kann, ist dein Praktikum ist eine gute Möglichkeit, Berufserfahrung zu sammeln. Solange du bestimmte Verhaltensregeln wie Dresscodes oder Betriebsordnungen folgst, kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Mit den richtigen Tipps und Verhaltensregeln bist du nun optimal vorbereitet und kannst erfolgreich in dein Praktikum starten! Wir wünschen dir viel Erfolg! 🙂

Praktikum Tipps Studenten: Häufige Fragen und Antworten

Wie macht man einen guten Eindruck im Praktikum?

Du machst einen guten Eindruck, indem du: Pünktlich bist, dich höflich und zuvorkommend verhältst, bei Unklarheiten nachfragst, gestellte Arbeitskleidung gut behandelst, nach Extraaufgaben fragst und Kritik annimmst. Versuche außerdem dein Handy in der Tasche zu lassen, brachte den Dresscode und die Betriebsordnung und nimm vorschriftsmäßige Pausen.

Was macht einen guten Praktikanten aus?

Sei zuverlässig, offen für neue Aufgaben und stets freundlich. Frage außerdem nach neuen Aufgaben. Praktikanten oder Praktikantinnen können als 'zusätzliche Arbeit' angesehen werden, wenn du also den Eindruck erweckst, eine ernsthafte Hilfe zu sein, hast du eine höhere Chance auf eine gute Bewertung am Ende deines Praktikums.

Was kann ich machen wenn ich im Praktikum nichts zu tun habe?

Wenn du deine Aufgaben erledigt hast, frage ruhig nach neuen. Es macht einen positiven Eindruck bei deinen Leitern oder Leiterinnen und du bekommst zukünftig eventuell wichtigere Aufgaben zugeteilt. Es kann auch vorkommen, dass du keine wirklichen Aufgaben bekommst oder nur "Praktikanten/Praktikantinnen-aufgaben" hast. Diese Möglichkeiten hättest du dann: Traue dich , deine Sorgen offen anzusprechen. Schlage Aufgaben vor, die du erledigen könntest. Entwickle bestimmte Strategien Zuhause und präsentiere sie als Beispiel deiner Arbeit. Mach dich nützlich und erledige selbst "unwichtige" Aufgaben zügig und vollständig.