Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Praktikumsbericht im Studium – Tipps & Anleitung zum Schreiben

Wer im Studium ein Praktikum abschließt, muss danach fast immer einen Praktikumsbericht schreiben. Inhaltlich musst du nicht nur über deine Aufgaben und persönlichen Erlebnisse im Praktikum schreiben, sondern auch über deine Erfahrungen hinaus reflektieren. Ohne die richtigen Vorlagen und Beispiele kann diese Aufgabe nach dem Praktikum überwältigend wirken, aber keine Sorge! Wir zeigen dir, was du beim Schreiben eines Praktikumsberichts beachten musst, von Deckblatt und Aufbau über Einleitung und Hauptteil bis hin zum Fazit.

Praktikumsbericht im Studium | StudySmarter Magazine

Der Praktikumsbericht im Studium: Definition

 

Ein Praktikumsbericht im Studium ist eine wissenschaftliche Arbeit, in der du über deine persönlichen Erfahrungen, Aufgaben und Lernerfolge deines Praktikums schreibst. Anders als in der Schule wird der Praktikumsbericht im Studium deutlich umfangreicher geschrieben und enthält mehr als nur Aufgaben oder Tagesberichte.

Dafür kannst du dich tiefgehend mit den Tätigkeiten und Erfahrungen des Praktikums, die mit deinem Studium zusammenhängen, auseinandersetzen und vieles aus dem Praktikumsbericht mitnehmen. Deshalb kann dir das Schreiben des Praktikumsberichts auch persönlich viel bringen.

 

Der Aufbau eines Praktikumsberichts

 

Die meisten Praktikumsberichte folgen, ähnlich wie andere wissenschaftliche Arbeiten, einem relativ abgestimmten Aufbau, beginnend mit dem Deckblatt. Der Aufbau hilft dir zur Orientierung an Themen und beim Schreiben des Praktikumsberichts. Schreibe dir deinen Aufbau nach folgendem Schema auf und der Grundstruktur deines Praktikumsberichts steht nichts im Weg:

  1. Ein Deckblatt mit den Angaben, die von deiner Studienordnung vorausgesetzt werden
  2. Ein Inhaltsverzeichnis mit deinen Themen, möglichen Unterthemen und Seitenzahlen
  3. Die Einleitung zum Heranführen deiner Leser*innen an deine Praktikumserfahrung
  4. Der Hauptteil zur Beschreibung des Unternehmens und deiner Erfahrungen
  5. Der Schlussteil, der Reflexion, eine kurze Zusammenfassung und ein Fazit enthält
  6. Ein Literaturverzeichnis für deine verwendete Lektüre und Internetquellen
  7. Ein Anhang für mögliche Dokumente, die du beifügen möchtest
  8. Eine unterschriebene eidesstattliche Erklärung

 

Unterschiede zum Praktikumsbericht in der Schule

 

Ein Praktikum in der Schule ist grundsätzlich relativ kurz gehalten und dauert in der Regel ein bis vier Wochen. Dementsprechend wird ein Praktikumsbericht in der Schule kürzer geschrieben als im Studium und beinhaltet größtenteils die Beschreibung der Aufgaben, Tagesberichte und eine andere Form von Deckblatt. Ein Praktikum im Studium dauert deutlich länger, in den meisten Fällen ein ganzes Semester.

Deshalb wird ein Praktikumsbericht im Studium viel ausführlicher geschrieben und geht über die Beschreibung der Aufgaben im Praktikum hinaus, zum Beispiel mit Darstellungen der Unternehmensstruktur, Verbindung von Theorie und Praxis und einer Selbstreflexion. Die genaue Länge des Praktikumsberichts wird durch die Studienordnung bestimmt, aber meistens werden ungefähr 10-15 Seiten geschrieben.

 

Praktikumsbericht, Praktikumsbericht formale Angaben, StudySmarter Magazin

Quelle: https://pixabay.com/photos/startup-whiteboard-room-indoors-3267505/

 

Praktikumsbericht im Studium: Formale Vorgaben 

 

Bevor du über dein Praktikum schreibst, dein Deckblatt gestaltest und mit der Einleitung beginnst, lohnt es sich, dich mit den formalen Vorgaben des Praktikumsberichts vertraut zu machen. Suche nach verfügbaren Angaben zu den Formalia und Vorlagen zu einem Deckblatt bei Hausarbeiten und Praktikumsberichten auf der Webseite deiner Universität, deines Fachbereichs oder in einer deiner Universitätsplattformen. Ansonsten kannst du bei Anliegen deinen Dozierenden schreiben, bei denen du deinen Praktikumsbericht schreiben musst. Bei den formalen Angaben musst du normalerweise auf folgende Aspekte achten:

  • Schriftgröße
  • Schriftart
  • Zeilenabstand
  • Seitenränder
  • Zitierweise

 

Das Deckblatt im Praktikumsbericht

 

Das Deckblatt im Praktikumsbericht enthält Informationen zu dir, deinem Unternehmen, dem Praktikum und zu deiner Universität. Bei deinem Deckblatt in Praktikumsbericht kannst du nicht viel falsch machen, solange du dich an deinen formalen Vorgaben und möglichen Vorlagen orientierst.

Achte darauf, dass die Schriftgrößen und -arten auf deinem Deckblatt mit dem Rest des Praktikumsberichts übereinstimmen. Nur bei dem Titel deines Praktikumsberichts sollte die Schriftgröße auf deinem Deckblatt variieren.

 

Das Deckblatt gestalten

 

Wenn du dein Deckblatt gestaltest, dann halte dich bei deinem Praktikumsbericht an die formalen Vorgaben deiner Universität. Auf das Deckblatt im Praktikumsbericht schreibst du die folgenden Informationen:

  • Name der Universität
  • Fachbereich
  • Institut
  • Studiengang
  • Modul
  • Dozierende*r
  • Praktikumsstelle und Anschrift
  • Zeitraum
  • Titel des Praktikumsberichts
  • Dein Name
  • Matrikelnummer
  • Fachsemester
  • Anschrift
  • Mail-Adresse
  • Datum der Abgabe
  • Unterschrift und Ort

 

Anwendung der passenden Zeitform 

 

Grundsätzlich werden Erfahrungen im Praktikum beim Praktikumsbericht in Vergangenheitsform geschrieben, also im Präteritum und Plusquamperfekt. Bei dem Schreiben von Erfahrungen im Praktikum solltest du aus der Ich-Perspektive schreiben.

Wenn es sich im Praktikumsbericht um allgemeine Beschreibungen, Diskussionen und Wertungen im Praktikum handelt, dann eignet sich die Gegenwartsform, also Präsens und Perfekt.

Achte beim Schreiben des Praktikumsberichts darauf, dass deine Zeitformen wirklich konsistent bleiben. Andernfalls kann es zu möglichen Punktabzügen kommen.

 

Das Inhaltsverzeichnis schreiben

 

Nach dem Deckblatt und vor der Einleitung wird beim Praktikumsbericht das Inhaltsverzeichnis geschrieben, in dem eine Übersicht über deine Inhalte aufgelistet wird. Damit können sich Leser*innen leichter an deinen Themen deines Praktikumsberichts orientieren. Das Inhaltsverzeichnis setzt voraus, dass du deine Themen im Praktikumsbericht bereits in einem Aufbau gegliedert hast.

Überlege dir, nach welchen Ober- und Unterthemen dein inhaltlicher Aufbau erfolgen soll. Achte besonders darauf, Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden, Schriftarten- und Größen beizubehalten und auf eine formal korrekte Gliederung. Das Inhaltsverzeichnis deines Praktikumsberichts kann zum Beispiel so aussehen:

Praktikumsbericht, Vorlage Inhaltsverzeichnis, StudySmarter Magazine

 

Inhaltsverzeichnis in Word erstellen

 

Die einfachste Methode, um dein Inhaltsverzeichnis beim Praktikumsbericht zu erstellen, ist mit dem automatischen Inhaltsverzeichnis auf Word. Für die richtige Anwendung für deinen Praktikumsbericht musst du folgende Schritte befolgen:

  1. Klicke auf die Registerkarte “Start” und schaue dir die Überschriften bei “Formatvorlagen” an.
  2. Klicke mit einem Rechtsklick “Überschrift 1” an und klicke dann auf “ändern”. Hier kannst du deine Überschrift nach Belieben anpassen.
  3. Markiere die Überschrift in deinem Text, die in das Inhaltsverzeichnis soll.
  4. Deine Oberüberschriften markierst du am besten mit “Überschrift 1”, deine Unterüberschriften mit “Überschrift 2”.
  5. Nachdem du alle Überschriften markiert hast, klicke auf die Registerkarte “Referenzen”.
  6. Klicke nun auf “Inhaltsverzeichnis” und auf “Automatisches Verzeichnis 1”. Dein automatisches Inhaltsverzeichnis wurde erstellt.
  7. Falls sich dein Text ändert oder Überschriften sich verschieben, klicke bei deinem erstellten Inhaltsverzeichnis auf “Inhaltsverzeichnis aktualisieren”.

 

Eine gute Einleitung im Praktikumsbericht schreiben

 

Die Einleitung ist einer der wichtigsten Aspekte in deinem Praktikumsbericht, denn sie sorgt für einen ersten Eindruck deines Praktikums. Außerdem gibt die Einleitung der Leserschaft eine Vorstellung von dem, was sie in deinem Praktikumsbericht erwarten kann. In der Einleitung im Praktikumsbericht im Studium kannst du die Leserschaft zum Beispiel in die Branche und den Beruf einführen, in denen du dein Praktikum absolviert hast.

Gleichzeitig bietet sich in der Einleitung die Möglichkeit an, über die Gründe für die Auswahl dieses Praktikums, die persönlichen Ziele und die Aufgabenbereiche zu schreiben. Zudem solltest du in der Einleitung einen kurzen Ausblick auf die Themen geben, die du in dem Praktikumsbericht behandeln wirst. Am wichtigsten ist, dass du in der Einleitung deines Praktikumsberichts auch die relevanten Eckdaten zu deinem Praktikum angibst. Dazu gehören der Zeitraum deines Praktikums, die absolvierten Arbeitsstunden und der Name des Unternehmens.

 

Praktikumsbericht, Einleitung schreiben, StudySmarter Magazine

Quelle: https://pixabay.com/photos/computer-pc-workplace-home-office-1185626/

 

Der Einleitungssatz im Praktikumsbericht

 

Beginne in der Einleitung deines Praktikumsbericht mit dem Schreiben eines Einleitungssatzes. Damit kannst du einen thematischen Einstieg in den Bereich deines Praktikums geben. Der erste Satz der Einleitung des Praktikumsberichts kann auch kreativer geschrieben werden, zum Beispiel mit themenrelevanten Zitaten.

Achte darauf, dass der Leserschaft im ersten Satz der Einleitung des Praktikumsberichts von Anfang an klar ist, dass du im Kontext eines Praktikums schreibst.

 

Die Begründung für die Auswahl deines Praktikums

 

In der Einleitung des Praktikumsberichts begründest du, warum du dich für dein Praktikum entschieden hast. Schreibe in diesem Teil der Einleitung im Praktikumsbericht über deine Interessen, die mit deinem Praktikum zusammenhängen. Dazu solltest du schreiben, warum du dich für das spezifische Unternehmen entschieden hast, in dem du dein Praktikum absolviert hast. Diese Themen werden nur in der Einleitung und nicht im Hauptteil thematisiert, können aber im Fazit erneut aufgegriffen werden.

 

Die Beschreibung des Aufbaus deines Praktikumsberichts

 

In der Einleitung des Praktikumsberichts schreibst du für die Leserschaft, wie der Praktikumsbericht aufgebaut ist und welche Themen sie erwarten können. Dabei handelt es sich größtenteils um Themen, die in deinem Hauptteil bis hin zum Fazit beschrieben werden, wie zum Beispiel die Aufgaben und Übungen. Du musst jedoch nicht erwähnen, dass es einen Anhang und Literaturverzeichnis nach dem Fazit gibt.

 

Beispiel eines Einleitungssatzes

 

“In nahezu jedem Lebensbereich in Deutschland erfolgen immer rapider werdende Modernisierungsprozesse, die sich oft auf dem Arbeitsmarkt wiederfinden lassen. Die Arbeit 4.0 beschreibt eine digitale Transformation von Arbeitsprozessen und -abläufen, die Arbeit digitaler, vernetzter und flexibler denn je gestalten. Da ich ein großes Interesse daran habe, einen Einblick in moderne Arbeitsstrukturen zu bekommen, entschied ich mich für ein Praktikum bei dem Unternehmen X im Bereich Y. […]”

 

Beispiel von relevanten Eckdaten

 

“Bei dem Unternehmen X handelt es sich um ein Marketing-Unternehmen für digitale Medien sowie Projektentwicklung und -optimierung. Die Projekte beinhalten das Erstellen und Optimieren von Webseiten und Social-Media-Kanälen. Zu meinen Aufgabenbereichen gehörten die Leitung von Social-Media-Kanälen, das Bearbeiten von Webseiten in WordPress und Datenrecherchen zu Marketingzwecken. Das Praktikum wurde in XX Arbeitsstunden pro Woche vom XX.XX.2XXX bis zum XX.XX.2XXX mit insgesamt XXX Arbeitsstunden absolviert. Dabei handelte es sich um ein unvergütetes Praktikum im Home-Office, welches unter stetiger Online-Betreuung stattfand. […]”

 

Beispiel eines Überblicks über die Themen

 

“In den nächsten Schritten wird das Unternehmen X beschrieben, woraufhin ihre Arbeitsbereiche, Projekte und Arbeitsweise thematisiert werden, um ein genaueres Bild des Unternehmens und der Tätigkeitsbereiche zu erlangen. Anschließend werden relevante Begriffe für die Branche des Online-Marketings erläutert, woraufhin die praktischen Aufgaben erklärt werden. Danach folgt eine kritische Auseinandersetzung mit der Beziehung der Tätigkeit zum Studieninhalt. Abgeschlossen wird mit dem persönlichen Eindruck und Nutzen des Praktikums sowie mit möglichen Berufsperspektiven. […]”

 

Einen guten Hauptteil im Praktikumsbericht schreiben 

 

Im Hauptteil deines Praktikumsberichts schreibst du, anders als in der Einleitung, ausführlich über deine Aufgaben und Erfahrungen. Schreibe im Hauptteil des Praktikumsberichts über die Unternehmensstruktur, -form und -geschichte. Dazu kannst du Erläuterungen zu den Arbeitsweisen, -bereichen, dem Arbeitsalltag, der Mitarbeitendenstruktur und zu Projekten schreiben, an denen das Unternehmen deines Praktikums arbeitet. Auch die Zielgruppen und Kund*innen deines Betriebs im Praktikum sind nennenswert für den Praktikumsbericht.

Schreibe danach im Praktikumsbericht über deine Tätigkeitsbereiche, Aufgaben, Arbeitsprozesse und Zusammenarbeit mit anderen Mitarbeitenden.

Beachte: Einige Dozierende möchten die negativen und positiven Erlebnisse des Praktikums lieber im Schlussteil des Praktikumsberichts sehen. Verbinde dein theoretisches Wissen aus dem Studium mit deinen praktischen Erfahrungen im Praktikumsbericht und zeige, dass du dein Wissen im Praktikum einbringen und anwenden konntest.

 

Die Beschreibung deines Unternehmens

 

Achte im Praktikumsbericht beim Schreiben deines Hauptteils darauf, dass du einen Überblick mit den sinnvollsten Informationen zu deinem Unternehmen im Praktikum gibst, aber keine vertraulichen Informationen preisgibst. Du kannst im Hauptteil des Praktikumsberichts mit der Geschichte deines Unternehmens beginnen, in dem du dein Praktikum absolviert hast.

Dieser Abschnitt des Hauptteils muss nicht lang sein, da er nicht am relevantesten ist. Du kannst im Hauptteil jedoch mehr Text in das Schreiben über die Unternehmensstruktur investieren, da es einige Arbeitsabläufe deines Praktikums im Praktikumsbericht gibt, die durch die Beschreibung der Struktur verständlicher werden.

 

Praktikumsbericht, Beschreibung deines Unternehmens, StudySmarter Magazine

Quelle: https://pixabay.com/photos/digital-marketing-seo-google-1725340/

 

Die Arbeitsbereiche und Zielgruppen

 

Überlege dir im Hauptteil des Praktikumsberichts, wie viel du über welche Arbeitsbereiche schreiben möchtest. Da es in deinem Praktikumsbericht um deine Erlebnisse im Praktikum geht, solltest du deinen persönlichen Arbeitsbereich am tiefsten im Hauptteil thematisieren.

Du solltest im Hauptteil deines Praktikumsberichts außerdem über die Zielgruppen schreiben, auf die dein Unternehmen ausgerichtet ist. Dieser Bereich im Hauptteil des Praktikumsberichts ist nicht sonderlich schwierig zu schreiben, denn im Praktikum lernst du schnell, welche Zielgruppen dein Unternehmen verfolgt.

 

Die Beschreibung der Aufgaben deines Praktikums

 

Wie bereits erwähnt, wird im Hauptteil des Praktikumsberichts das Schreiben über deine Aufgaben im Praktikum nötig sein. Überlege dir, welches Vorwissen für Leser*innen im Hauptteil deines Praktikumsberichts benötigt wird, wenn du deine Aufgaben beschreiben möchtest.

Der Leserschaft sollte im Hauptteil des Praktikumsberichts klar sein, was deine Aufgaben im Praktikum eigentlich sind. Es kann sinnvoll sein, die Aufgaben nach chronologischer Reihenfolge im Hauptteil aufzulisten, aber eine andere Reihenfolge kann im Praktikumsbericht auch gut sein, solange sie verständlich ist.

 

Die Lernerfolge und Herausforderungen

 

Wenn du über die wichtigsten Themen in deinem Praktikumsbericht geschrieben hast, kannst du im Hauptteil über die Lernerfolge und Herausforderungen des Praktikums schreiben. Erinnere dich im Hauptteil daran, welche neuen Fähigkeiten du dir im Praktikum angeeignet hast und welche wirklich erwähnenswert im Praktikumsbericht sind.

Überlege dir im Hauptteil auch, womit du im Praktikum Schwierigkeiten oder Probleme hattest und schreibe darüber im Praktikumsbericht. Versuche, beim Schreiben über diese Themen im Hauptteil des Praktikumsberichts sinnvolle Argumente zu nennen, die für Leser*innen verständlich sind. Dieser Bereich kann sowohl im Hauptteil als auch im Schlussteil deines Praktikumsberichts thematisiert werden.

 

Beispiel der Unternehmensbeschreibung, -geschichte und -aufgaben

 

“Das Unternehmen X ist ein Onlinemarketing-Unternehmen, welches Marketing-Dienstleistungen und Webprojekte für interessierte Unternehmen und Personen ausführt. Das Unternehmen wurde 2XXX von Person Y und Person Z gegründet, den aktuellen CEOs und CMO des Unternehmens. Unternehmen X besitzt als digitales Medienunternehmen eine Vielzahl an verschiedenen Aufgaben und Betätigungsbereichen. Einer der wichtigsten Bereiche ist die Optimierung von Webseiten. […]”

 

Beispiel der Beschreibung der Arbeitsbedingungen

 

“Nach der Absprache mit den Leitenden von Unternehmen X, dass ich pro Woche XX Stunden arbeiten würde, wurden weitere Formalitäten geklärt. Ich entschied mich unter Einverständnis der Betreuenden, dass ich in der Arbeitswoche täglich X Stunden arbeiten würde. Größtenteils verlief dies planmäßig zwischen X-XX Uhr, jedoch gab es die Erlaubnis für eine komplett freie Einteilung der Arbeitsstunden, sofern die verlangte Stundenzahl erreicht wird. Diese Art der freien Arbeitseinteilung ermöglichte einen flexiblen Arbeitsstil im Home-Office in Anbetracht der Covid-19 Pandemie und der zu absolvierenden Vorlesungen sowie der Seminare. […]”

 

Beispiel der Beschreibung von Erfahrungen und Aufgaben

 

“Die Arbeit kann in drei verschiedene Teile kategorisiert werden. Erstens verlief das Praktikum mit einem starken Fokus auf Theorie, welche einen breiten Einblick in die Webseiten-Optimierung ermöglichte und mich gleichzeitig auf die praktischen Tätigkeiten vorbereitete. Die zweite Kategorie war das Erstellen kleinerer Marketing-Projekte, die auf die verschiedenen Kundinnen und Kunden abgestimmt waren. Drittens gab es im späteren Verlauf des Praktikums die Möglichkeit, auf sozialen Medien aktiv zu werden und Unternehmenskonten mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu leiten. In den folgenden Abschnitten wird es einen tieferen Einblick in die Kategorien geben. […]”

 

Beispiel einer Beschreibung der Beziehung zwischen Studium und Praktikum

 

“Am Beispiel des Unternehmens X ist erkennbar, dass die Digitalisierung von Unternehmen das ausschließliche Arbeiten im Home-Office ermöglichen kann. Demnach liegt hier die Beziehung zu den Studieninhalten im gesellschaftlichen und arbeitsbezogenen Wandel vor. Was die praktischen Erfahrungen betrifft, wurden mir die Perspektiven des Arbeitens in einem nahezu ausschließlich digitalen Unternehmen aus erster Hand in diesem Praktikum geboten. Die Erfahrungen zeigten die Vorteile des digitalen Arbeitens im Kontrast zur Arbeit unter lokalen Bedingungen und das Ausmaß der Veränderungen, die durch digitale Arbeit erzielbar sind. […]”

 

Einen guten Schlussteil im Praktikumsbericht schreiben 

 

Der Schlussteil eines Praktikumsberichts im Studium unterscheidet sich von Einleitung und Hauptteil durch eine kurze Zusammenfassung deiner Erlebnisse im Praktikum, eine Reflexion deiner Erfahrungen sowie durch ein abschließendes Fazit. Am Ende des Praktikumsberichts solltest du mit einer kritischen Sicht über das gesamte Praktikum schreiben.

Dort erörterst du den Nutzen für dich und gibst einen Ausblick auf zukünftige Entwicklungen im Studium, Beruf und Berufsfeld. Achte darauf, dass du im Fazit deines Praktikumsberichts keine neuen Informationen über dein Praktikum nennst, sondern nur mit deinen zuvor geschriebenen Inhalten arbeitest.

 

Die Zusammenfassung deines Praktikums

 

Bevor du deine kurze Zusammenfassung des Praktikums am Ende des Praktikumsberichts schreibst, überlege dir, welche bereits erwähnten Informationen aus dem Praktikumsbericht nennenswert sind. Schreibe wirklich nur von den wichtigsten Informationen aus deinen bisherigen Erzählungen des Berichts. Es geht darum, die wichtigsten Aufgaben des Praktikums am Ende kurz und knapp zu erwähnen.

 

Die Reflexion deines Praktikums

 

Die Reflexion deines Praktikums ist eine der wichtigsten Abschnitte deines Praktikumsberichts. Dabei sollst du über deine Aufgaben hinaus reflektieren und schreiben, was dir dein Praktikum währenddessen, aber auch langfristig gebracht hat. Es handelt sich um eine kritische Auseinandersetzung mit deinen Erlebnissen und den Kenntnissen, die du daraus mitnehmen kannst. Betrachte deine Reflexion als eine Bewertung deines Praktikums.

 

Das Fazit deines Praktikums

 

Dein Fazit bildet den abschließenden Teil deines Praktikumsberichts, in dem du kurz anhand aller genannten Informationen in wenigen Sätzen eine Bilanz für dich ziehst. Schreibe darüber, ob dein Praktikum wirklich dein Interesse wecken konnte und inwiefern sich deine Lernerfolge gelohnt haben. Vergiss nicht, in den letzten Sätzen einen Ausblick in die Zukunft zu Entwicklungen im Studium und Berufsfeld zu geben.

 

Beispiel einer Zusammenfassung

 

“Abschließend lässt sich bilanzieren, dass das Praktikum im Bereich Online-Marketing und Webseitenoptimierung bei dem Unternehmen X sehr verschiedene Eindrücke und Erfahrungen sowie Perspektiven mit sich brachte, die ich zuvor nicht erwartet habe. In den letzten X Monaten habe ich zahlreiche Informationen über Webseitenerstellung und -optimierung mitgenommen und gelernt, wie ein rein digitales Unternehmen funktionieren kann. Zudem erlebte ich viele Lernerfolge in Kooperation mit den anderen Praktikant*innen und Mitarbeitenden des Unternehmens […]”

 

Beispiel eines Fazits

 

“Insgesamt bewerte ich das Praktikum als eine positive Erfahrung, die mir trotz verbesserungswürdiger Aspekte einen Einblick in eine mögliche berufliche Richtung geben konnte. Die ständige Unterstützung und flexiblen Arbeitszeiten ermöglichten produktive und gleichzeitig zielorientierte Arbeitsverhältnisse, die ich mir in meinem zukünftigen Beruf vorstellen kann. Es gab natürlich auch einige Hindernisse, wie zum Beispiel die langen Antwortzeiten auf unserer Kommunikationsplattform, durch welche ich für längere Zeiträume nicht arbeiten konnte. […]”

 

Beispiel eines Ausblicks auf zukünftige Entwicklungen

 

“Es ist vorstellbar, dass der digitale Weg des Unternehmens X zunehmend für andere Unternehmen und viele weitere Berufsfelder ermöglicht werden kann. In dieser Hinsicht können Erfahrungen in den Bereichen Social Media und Digitalisierung von großer Wichtigkeit sein. Trotz der genannten Punkte muss bedacht werden, dass der ethische Aspekt der Zusammenarbeit mit Großkonzernen für die zukünftige Arbeit bei Online-Marketing-Unternehmen eine Rolle spielen kann. Es ist fragwürdig, inwiefern sich die Kooperation zwischen multinationalen Großunternehmen und modernen Start-Up-Unternehmen entwickeln wird. […]”

 

Praktikumsbericht im Studium: der letzte Schliff

 

Nachdem du deinen Text zum Praktikum geschrieben und die Formalitäten deines Praktikumsberichts geklärt hast, solltest du dir genug Zeit zum Korrekturlesen nehmen. Gewinne zuerst ein wenig Abstand zum Praktikum und Praktikumsbericht durch eine Pause, sofern du die Zeit hast. Nimm dir anschließend ein paar Kapitel des Praktikumsberichts vor und überprüfe sie auf formale Fehler, Grammatik- und Kommafehler sowie auf inhaltliche Probleme.

Achte auf die richtigen Zeitformen im Praktikumsbericht und überlege dir, ob du die richtigen und wichtigen Informationen deines Praktikums in Einleitung, Hauptteil und Schluss nennst und ob Bibliografie und Anhang vollständig sind. Wenn du das erledigt hast, dann lass dir deinen Praktikumsbericht von jemandem korrekturlesen, zum Beispiel von Kommiliton*innen oder Freund*innen. Deinem perfekten Praktikumsbericht im Studium sollte nun nichts mehr im Weg stehen!

Praktikumsbericht: Häufige Fragen und Antworten

Wie schreibe ich einen Praktikumsbericht fürs Studium?

Du schreibst einen guten Praktikumsbericht im Studium, indem du dir eine feste Gliederung vornimmst, an der du dich orientierst. Beginne mit dem Deckblatt, dann kommt das Inhaltsverzeichnis, gefolgt von Einleitung, Hauptteil, Schlussteil und Fazit. Darauf folgen Literaturverzeichnis, Anhang und eidesstattliche Erklärung. Achte darauf, deine Erfahrungen im Praktikum in Vergangenheitsform und Beschreibungen oder Wertungen in Gegenwartsform zu schreiben.

Was steht in einem Praktikumsbericht fürs Studium?

In einem Praktikumsbericht im Studium schreibst du hauptsächlich über deine wichtigsten Erfahrungen und Tätigkeiten. Gleichzeitig ist es wichtig, das Unternehmen zu beschreiben, in dem du gearbeitet hast, sowie deren Aufgaben, Tätigkeitsbereiche, Zielgruppen und mehr. Reflektiere deine Erfahrungen und erörtere die persönliche Relevanz für dich in Bezug auf deinen Studiengang.

Wie lang muss ein Praktikumsbericht fürs Studium sein?

Die Länge deines Praktikumsberichts hängt von deiner Studienordnung und den Präferenzen deiner Dozierenden ab. In den meisten Fällen ist ein Praktikumsbericht ungefähr 10-15 Seiten lang. Es gibt auch Studienordnungen, die 30 Seiten verlangen. Deshalb solltest du dich auf jeden Fall über die Studienordnung oder über deine Dozierenden informieren.