Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Arbeiten in einem Startup – das kannst du alles lernen!

Besonders für Studierende oder Berufseinsteiger*innen sind Startup Jobs oft gefragt. Flache Hierarchien, ein digitales und lockeres Arbeitsumfeld mit einem familiären Umgang sind einige der Vorteile, die das Arbeiten in einem Startup beliebt machen! Jedoch gibt es nicht nur positive Seiten. Was du bei einer Bewerbung beachten musst und welche Vor- und Nachteile du in einem Startup erwarten kannst, lernst du in diesem Artikel!

Arbeiten im StartUp, StudySmarter Magazine

Bewerbungen in Startups

Startups haben im Gegensatz zu größeren Unternehmen oft andere Bewerbungsprozesse und priorisieren andere Aspekte deiner Bewerbung. Wir zeigen dir, auf welche Aspekte du bei deiner Bewerbung in einem Startup achten solltest.

Persönlichkeit und Vision

Startups suchen ihre Bewerber*innen oft danach aus, ob sie menschlich zu ihnen passen, da die Zahl der Mitarbeiter*innen klein und familiär ist. So hast du selbst als Berufseinsteiger*in ohne viel Berufserfahrung gute Chancen auf einen Job, solang du motiviert und freundlich auftrittst. Du solltest dich außerdem mit den Visionen, Zielen und Vorstellungen des Unternehmens identifizieren können und diese in deiner Bewerbung hervorheben.

Aufgabenfeld

Da Startups kleiner sind, musst du oft bei Aufgaben anpacken, die normalerweise nicht in dein Aufgabengebiet fallen oder in denen du keinerlei Erfahrung hast. Mach in deiner Bewerbung bereits deutlich, dass du eine „Macher“ Mentalität hast und gerne überall anpackst.

Selbstständigkeit

Ein Job in einem Startup ist mit viel Freiraum und Eigeninitiative verbunden, was Selbstständigkeit voraussetzt. Du solltest bei deiner Bewerbung darauf achten, diese Fähigkeit als Stärke hervorzuheben.

Bewerbungsplattformen

Durch die Digitalisierung in vielen Startups werden Jobanzeigen im Internet oder in verschiedenen Apps/ Plattformen gepostet. Es ist also ein Vorteil, sich mit den plattformspezifischen Bewerbungen auszukennen.

Kurzer Bewerbungsprozess

Du musst oft nicht monatelang auf Antworten warten und bekommst möglicherweise kurz nach deiner Bewerbung bereits die Einladung zum Vorstellungsgespräch. Bereite dich also schon vor der Bewerbung auf ein mögliches Vorstellungsgespräch vor und sammle Wissen rund um das Unternehmen und den Job. Im folgenden geben wir dir Ratschläge, was du bei einem Vorstellungsgespräch in einem Startup erwarten kannst.

 

Vorstellungsgespräch in einem Startup – 4 Tipps

  1. Vorstellungsgespräche werden oft nicht so starr wie in größeren Unternehmen geführt und du solltest locker und freundlich auftreten. Startups wollen Motivation und Identifizierung mit ihren Visionen und Zielen sehen und dich als Mensch kennenlernen.
  2. Sei ehrlich und authentisch wenn du Fragen beantwortest, denn es geht in Startups nicht darum, einen perfekten und emotionslosen Roboter einzustellen.
  3. Hebe als Stärken Kreativität, selbstständiges Arbeiten und eine „Macher“ Mentalität hervor, wenn du danach gefragt wirst. Natürlich auch nur, wenn du diese wirklich besitzt. Überlege dir schon vor dem Vorstellungsgespräch Beispiele aus deinem Arbeitsleben für diese Fähigkeiten oder bringe Referenzen mit. Wenn du erst ein paar Sekunden nach einem Beispiel überlegen musst, wirkt dies nicht authentisch.
  4. Da Startups häufig sehr fortschrittlich im Thema Digitalisierung sind, solltest du dich vor dem Vorstellungsgespräch mit verschiedenen Plattformen wie Zoom, Outlook, Office Anwendungen oder anderen Job spezifischen Programmen vertraut machen. Besonders, falls dein Vorstellungsgespräch online ist, punktest du, wenn du bereits vertraut mit der entsprechenden Anwendung bist.

 

Vorteile und Nachteile eines Startups

Startups haben viele Vor- und Nachteile. Diese richten sich jedoch auch nach deinen Erwartungen, Vorstellungen und Perspektiven an den Job.

Arbeiten im Startup, Bewerbung Vorteile und Nachteile, StudySmarter Magazine

Quelle: https://pixabay.com/vectors/team-young-professionals-startup-4423339/

 

Vorteile – Gründe, in einem Startup zu arbeiten

Im folgenden gehe ich auf die Vorteile ein, die dir Startups bieten.

✓ Flache Hierarchien

Besonders beim Berufseinstieg kann es in einem größeren Unternehmen schwierig sein, Aufstiegschancen zu bekommen. In einem Startup stehst du oft auf Augenhöhe mit deinen Vorgesetzten und kannst dich mit guter Leistung schneller hocharbeiten. Anstatt eines starren Rollenkonzepts erwartet dich hier eine flexible Führungsebene.

✓ Erfahrungen und Wissen

Startups entwickeln sich und ihre Arbeitsweise stetig weiter. Dabei lernst du verschiedene Entwicklungsschritte und Tools kennen und sammelst Erfahrungen mit ihnen. Durch die Entwicklung des Unternehmens ändern sich deine Aufgaben möglicherweise in regelmäßigen Abständen, wodurch du viel Wissen in verschiedenen Aufgabengebieten kennenlernst. Dieses Wissen würdest du möglicherweise in einem größeren Unternehmen nicht erlangen, wo Arbeitsweisen retournierter und festgelegter sind.

✓ Digitalisierung und Geschwindigkeit

Viele Startups sind sehr fortschrittlich in Sachen Digitalisierung. Sei es die Möglichkeit remote zu arbeiten (Remote heißt von Zuhause oder jedem anderen Standort aus arbeiten zu können), die neusten Techniken, Programme oder Geräte – in einem Startup wirst du häufig effizienter arbeiten als in größeren Firmen. Da Startups dazu schnell wachsen wollen, wirst du kaum auf lang andauernde oder starre Prozesse treffen. Geschwindigkeit in Umsetzungen sind hier ein wichtiger Faktor, was frische und schnelle Ergebnisse deiner Arbeit zur Folge hat.

✓ Selbstständigkeit und Kreativität

Da Startups stetig wachsen, sind neue Ideen und Kreativität gerne gesehen und deine Vorschläge werden möglicherweise in den Wachstumsprozess einbezogen. Du kannst dadurch ein Unternehmen mit deinen Ideen und Visionen prägen und mitgestalten. Du erlangst in deinem Job mehr Freiraum und selbstständiges Arbeiten wird gefördert.

✓ Chancen für Berufseinsteiger*innen

Wie bereits bei Bewerbungen in Startups erwähnt, hast du selbst mit weniger Berufserfahrung eine Chance auf eine gute Stelle. Startups achten sehr darauf, ob du menschlich in ihre Firma passt und geben jungen Menschen eher eine Chance, in ihrem Unternehmen zu lernen und sich weiterzuentwickeln.

 

Nachteile – Gründe, nicht in einem Startup zu arbeiten

Nun zähle ich die Nachteile auf, die sich in einem Startup ergeben können.

Risiko

In den Anfangszeiten arbeiten Startups oft nicht profitabel, was dazu führt, dass sie manchmal nicht überleben. In Krisenzeiten sind sie nicht so standhaft wie große Unternehmen, was dazu führen kann, dass Mitarbeiter*innen entlassen werden oder das Unternehmen sich ganz auflösen. Suchst du einen Job mit viel Sicherheit, ist ein junges Startup möglicherweise nichts für dich.

Arbeitserfahrung

Die Arbeitserfahrung, die du in einem Startup erlangst kann, wie wir schon erwähnt hatten, viele Vorteile haben. Wenn du nach deiner Arbeitszeit in einem Startup einen neuen Job suchst, könnten manche Arbeitgeber*innen jedoch Erfahrung in großen Unternehmen bevorzugen oder – falls dein Startup sich auflösen musste – deine Fähigkeiten eventuell am Erfolg des Startups festmachen.

Arbeitszeiten

Startups haben haben weniger Mitarbeiter*innen als große Unternehmen. Es ist daher keine Seltenheit, dass du deshalb Überstunden machst oder nach dem Feierabend/ am Wochenende erreichbar sein solltest. Dies kommt jedoch immer auf deine Kolleg*innen und Vorgesetzten an. Suchst du jedoch einen Job mit immer klar geregelten Arbeitszeiten und möchtest nach dem Feierabend nichts mehr mit deinem Job zutun haben, ist ein Startup nichts für dich.

Gehalt

Besonders in den Anfangszeiten haben Startups nicht das Budget von großen Unternehmen und können deshalb nicht so viel Gehalt zahlen wie andere Arbeitgeber*innen. Für Berufseinsteiger*innen ist dies eventuell noch ein Kompromiss, suchst du jedoch einen Job mit großen Gehaltsaussichten, wäre ein Startup eventuell nicht deine beste Wahl.

 

Arbeiten in einem Startup: Meine Erfahrungen

Ich arbeite als Praktikantin bei dem Startup StudySmarter und habe dadurch viele eigene Erfahrungen zum Thema Arbeiten in einem Startup sammeln können.

Ich arbeite komplett remote – war also noch nie vor Ort im Office. Die Digitalisierung macht es möglich, dass die remote Arbeiter*innen sich trotzdem komplett eingebunden fühlen. Mein größter Vorteil ist definitiv, dass ich meine Arbeit frei einteilen kann und dadurch gleichzeitig mit meinen Aufgaben in der Uni hinterherkomme. Es ist das erste mal, dass ich einen Job in einem Startup habe und ich war positiv überrascht, wie nett und familiär sich das Arbeitsumfeld anfühlt bzw. wie viel Vertrauen ich täglich bekomme. Ich kann jederzeit Kritik äußern und Ideen einbringen, was besonders als Studentin/ junger Mensch ein total neues Erlebnis war. Ich muss jedoch auch zustimmen, dass ich dafür den ganzen Tag erreichbar bin oder in Ausnahmefällen am Wochenende bestimmte Dinge nacharbeite. Für mich fühlt sich dies jedoch nicht wirklich nach Arbeit an, da ich die Arbeit gerne mache. Daher würde ich allen empfehlen, sich nur bei Startups zu bewerben, wenn ihr wirklich für die Vision brennt. Ihr werdet unglaublich viel lernen und habt viele Möglichkeiten euch weiterzuentwickeln!

Arbeiten im Startup, Erfahrungen Gründe, StudySmarter Magazine

Quelle: https://pixabay.com/illustrations/office-remote-work-home-office-5491790/

 

Fazit

Durch das Arbeiten in einem Startup kannst du viel neues Wissen erlangen und über dich hinauswachsen. Jedoch musst du auch Nachteile, wie längere Arbeitszeiten oder ein höheres Risiko beachten. Falls dir diese jedoch nichts ausmachen, achte bei deiner Bewerbung auf Authentizität, Motivation und Identifizierung mit den Visionen und Zielen des Startups.

Arbeiten im StartUp: Häufige Fragen und Antworten

Warum in einem Start up arbeiten?

In einem Startup erlangst du viel neues Wissen und Verantwortungsbewusstsein. Du bist außerdem ein Teil des Entwicklungsprozesses, profitierst von Aufstiegsmöglichkeiten, Digitalisierung und einem familiären Umfeld.

Was macht ein start up aus?

Ein Startup ist ein innovatives und junges Unternehmen mit einem meist einzigartigen oder neuen Konzept. Es hat oft flache Hierarchien und eine bestimmte Vision, die es verfolgt.

Warum bei Startup bewerben?

Besonders für Studierende oder Berufseinsteiger*innen sind Startup Jobs oft gefragt, da es durch flache Hierarchien gute Aufstiegsmöglichkeiten gibt. Außerdem profitierst du von neuem Wissen und Erfahrungen, die dir in deiner Karriere weiterhelfen werden. Auch selbstständiges Arbeiten und Kreativität werden bei der Arbeit in einem Startup gefördert.