Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Politikwissenschaft Studium: Berufe, Inhalte & Voraussetzungen

Du bist politisch interessiert und überlegst, Politikwissenschaft zu studieren? In diesem Artikel erfährst du alles über das Studium der Politikwissenschaft, die Inhalte, mögliche Berufe, den NC und vieles mehr um herauszufinden, ob dieser Studiengang das Richtige für dich ist!

Politikwissenschaft Studium Berufe, Inhalte, Voraussetzungen StudySmarter Magazine

Politikwissenschaft Bachelor Studium: Inhalte

 

Klassische Fächer in jedem Studium der Politikwissenschaft sind:

  • Das politische System Deutschlands
  • Politische Theorie
  • Vergleich politischer Systeme
  • Methoden empirischer Sozialforschung
  • Internationale Beziehungen

 

Grundlagen Inhalte

 

Die Politikwissenschaft ist eine Teildisziplin der Sozialwissenschaften und kann auch als Lehramtsfach studiert werden. In den ersten beiden Semestern bekommst du die nötigen Grundlagen an die Hand und belegst dabei etwa das Fach „das politische System der Bundesrepublik Deutschland“. Das Fach ähnelt dem Politikunterricht, wie du ihn aus der Schule kennst. So lernst du zum Beispiel den Aufbau und die Arbeitsweise des Bundesverfassungsgerichts kennen oder beschäftigst dich mit dem Begriff „Föderalismus“.

Ein weiteres, einführendes Fach im Politikwissenschaft Bachelor ist die „politische Theorie„. Das geht dann eher in die philosophische Richtung. Hier werden politische Ideen von Aristoteles, Habermas, Marx und vielen weiteren Vordenkern diskutiert.

 

Weitere Inhalte

 

Zusätzliche Bereiche, die du im Laufe deines Bachelorstudiums kennenlernen wirst, sind der Vergleich politischer Systeme und die Methoden empirischer Sozialforschung. Hier lernst du, Daten für eigene Forschungsprojekte zu erheben und Forschungsergebnisse zu interpretieren und kritisch zu hinterfragen. Auch das Fach „internationale Beziehungen„, in welchem du dich mit Fragen wie „Wie entsteht Krieg?“ oder „Was ist die WTO?“ beschäftigst, spielt im Studium der Politikwissenschaft eine wichtige Rolle.

Tipp: Je nach Uni kannst du dich möglicherweise bereits im Bachelor auf eines oder mehrere der genannten Bereiche spezialisieren, indem du dazu passende Wahlpflichtfächer belegst. Ich empfehle dir, einen Blick in die Modulhandbücher zu werfen. So weißt du gleich, welche Schwerpunkte die jeweilige Uni setzt und welches Studienangebot dich am meisten interessiert.

 

Unser bester Lerntipp:

Über 90% der StudySmarter Nutzer berichten von besserer Selbstorganisation und Motivation!

App kostenlos nutzen

 

Politikwissenschaft Studium: NC

 

Meist ist der Studiengang Politikwissenschaft zulassungsbeschränkt. Das heißt, dass du einen bestimmten Schnitt im Abitur haben musst, um Politikwissenschaft studieren zu können. Das ist dann der sogenannte Numerus Clausus – kurz NC. Dieser Wert schwankt je nach Studienort. In Berlin beispielsweise muss dein Abi-Schnitt für das Fach Politikwissenschaft im Einserbereich liegen. Meistens liegt der NC für den Bachelor Politikwissenschaft jedoch im Zweierbereich, selten ist auch eine drei vor dem Komma ok. Die Regelungen sind also je nach Studienangebot etwas unterschiedlich.

 

Politikwissenschaft Studium: Unis

 

Neben der Möglichkeit, in Präsenz zu studieren kannst du auch ein Fernstudium in Erwägung ziehen.

 

Politikwissenschaft an der Fernuni studieren: Vorteile

 

Politikwissenschaft an einer Fernuni zu studieren, hat einige Vorteile:

  • Kein NC erforderlich
  • Flexiblere Zeiteinteilung
  • Vorzugsweise Lernen im digitalen Umfeld
  • Selten ortsgebunden
  • Berufsbegleitend möglich

 

Politikwissenschaft studieren an der Fernuni: Nachteile

 

Politikwissenschaft an einer Fernuni zu studieren, hat aber neben den genannten Vorteilen auch ein paar Nachteile:

  • Oft eine begrenzte Auswahl an Studiengängen
  • Hohe Studiengebühren
  • Eventuell keine staatliche Anerkennung
  • Wegfall des klassischen Studentenlebens

 

Politikwissenschaft Studium: Dauer

 

Das Politikwissenschaft Studium dauert im Normalfall drei Jahre, was sechs Semestern entspricht. In den meisten Fällen bekommst du dann nach Abgabe deiner Abschlussarbeit den Titel Bachelor of Arts verliehen. Wenn du danach noch einen Politikmaster anschließen willst, dauert dieser im Schnitt zwischen zwei bis vier Semester.

 

Musst du eigentlich nicht noch auf deine nächste Prüfung lernen?

Greife mit StudySmarter kostenlos auf tausende Erklärungen und Karteikarten von Experten zu!

App kostenlos nutzen

 

Politikwissenschaft Studium: Voraussetzungen

 

Natürlich ist politisches Interesse für dieses Studienfach zwingend notwendig. Aber das alleine reicht nicht aus, denn es gibt ein paar formale Kriterien, die du gegebenenfalls erfüllen musst.

So verlangen manche Hochschulen neben der Einhaltung des jeweils vorgegebenen NC-Wertes einen Nachweis der Englischkenntnisse. Außerdem können je nach Uni auch Eignungstests auf dich zukommen, die du bestehen musst. Wenn im Bewerbungsprozess individuelle Fragen aufkommen, kannst du dich jederzeit an die jeweils zuständige Studienberatung wenden.

 

Erforderliche Kompetenzen

 

Auswendig lernen ist vor allem zu Beginn deines Studiums gefragt. Wie sind die verschiedenen Institutionen organisiert oder welche Theorie beschreibt einen bestimmten Konflikt am besten? Solche Dinge musst du in den Klausuren wissen. Außerdem musst du sehr viel (wissenschaftlich) schreiben. Während du anfangs noch Klausuren schreibst, ändert sich das von Semester zu Semester immer mehr und Hausarbeiten werden zur meistgenutzten Prüfungsform.

Wenn du gerne viel liest, erfüllst du eine sehr wichtige Voraussetzung. Du musst nicht nur Literatur für deine wissenschaftlichen Arbeiten recherchieren, sondern auch sehr viel in Vorbereitung auf Seminare lesen. Auch ist es von Vorteil, wenn du ein gutes Zahlenverständnis hast, denn Statistik ist ebenfalls von großer Bedeutung in diesem Studienfach.

 

Politikwissenschaft Studium schwer: Erfahrung

 

Es lässt sich feststellen, dass das Studium der Politikwissenschaft im Allgemeinen oft unterschätzt wird, denn es handelt sich hier nicht um ein Studienfach, was leicht zu meistern ist, wenn man nicht gerne diskutiert. Diskussionen sind wichtig; diese gehen aber weit über das berühmte Stammtisch-Niveau hinaus und du musst dir Stück für Stück ein fachliches Grundverständnis aufbauen, um politikwissenschaftlich korrekt zu argumentieren.

Wenn du dich jedoch wirklich für Politik begeistern kannst und bereit bist, dich intensiv mit Theorien, verschiedenen Ansichten und auch statistischen Auswertungsverfahren zu beschäftigen, kann ich dir sehr empfehlen, Politikwissenschaft zu studieren. Die Auswahl an Schwerpunktsetzungen ist groß und du wirst sicherlich das für dich passende Studienangebot finden.

Politikwissenschaft Studium: Berufe & Berufsaussichten

 

Der berufliche Weg ist nach einem Studium der Politikwissenschaft nicht so klar vorgegeben, wie etwa im Medizinstudium. Dafür gibt es aber viele Bereiche, in die du nach deinem Studienabschluss gehen kannst. Mit Hilfe von Praktika kannst du herausfinden, welche Berufsfelder für dich am ehesten in Frage kommen. Folgende Bereiche stehen dir z.B. offen:

  • Politische Institutionen
  • Forschung und Lehre
  • (internationale) Organisationen
  • Öffentliche Verwaltung
  • Stiftungen
  • Verbände
  • Parteien
  • Politische Bildung
  • Medien
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Politikberatung
  • Meinungs- und Marktforschung

 

Politikwissenschaft: Zusammenfassung

 

Wenn du dich für Politik interessierst und du Spaß daran hast, dich in verschiedene theoretische Ansätze hineinzudenken, ist das Studium der Politikwissenschaft für dich sehr gut geeignet. Du solltest dabei bedenken, dass du viel wissenschaftlich schreiben und einiges an Literatur lesen musst. Nach Abschluss deines Studiums stehen dir dann aber viele Berufsperspektiven zur Auswahl und du kannst auf breit gefächertes Wissen im politischen Bereich zurückgreifen.

Politikwissenschaft Studium: Häufige Fragen und Antworten

Wie schwer ist das Studium Politikwissenschaft?

Man muss im Studium der Politikwissenschaft sehr viel lesen, wissenschaftlich schreiben und zu Beginn auch einiges auswendig lernen. Auch mathematische Grundkenntnisse sind erforderlich sowie das Wissen, dass du meist keine vorgegebenen Meinungen oder Lösungen lernen wirst, sondern eher sehr viele verschiedene wissenschaftliche Ansätze.

Warum sollte man Politikwissenschaft studieren?

Wenn du Politikwissenschaft studierst, erlangst du viel wissenschaftlich fundiertes Wissen darüber, wie politische Prozesse ablaufen und welchen Einfluss politische Handlung auf die Gesellschaft haben. Du hast sehr viele Berufe zur Auswahl, aus denen du das für dich passende auswählen kannst.

Was kann man werden wenn man Politikwissenschaft studiert hat?

Du kannst mit einem abgeschlossen Studium in Politikwissenschaft in den verschiedensten Bereichen arbeiten: politische Institutionen, Forschung und Lehre, (internationale) Organisationen, Öffentliche Verwaltung, Stiftungen, Parteien, Politische Bildung, Medien, Öffentlichkeitsarbeit, Politikberatung und in der Meinungs- und Marktforschung.