Public Cloud

Die Public Cloud ist eine Plattform, die IT-Services über das Internet einer breiten Masse an Nutzern zur Verfügung stellt, wobei Ressourcen wie Server und Speicherplatz von einem externen Anbieter verwaltet werden. Sie bietet Flexibilität, Skalierbarkeit und Kosteneffizienz, indem Nutzer lediglich für die Ressourcen zahlen, die sie tatsächlich nutzen. Merke dir, die Public Cloud ist wie eine riesige, gemeinsam genutzte Infrastruktur, die jederzeit und überall zugänglich ist.

Public Cloud Public Cloud

Erstelle Lernmaterialien über Public Cloud mit unserer kostenlosen Lern-App!

  • Sofortiger Zugriff auf Millionen von Lernmaterialien
  • Karteikarten, Notizen, Übungsprüfungen und mehr
  • Alles, was du brauchst, um bei deinen Prüfungen zu glänzen
Kostenlos anmelden
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsangabe

    Was ist eine Public Cloud?

    Die Public Cloud ist eine Form des Cloud Computings, die Dienste über das Internet öffentlich zugänglich macht. Anders als bei privaten oder hybriden Clouds sind die Ressourcen der Public Cloud für jeden Nutzer verfügbar, der über eine Internetverbindung verfügt. Diese Flexibilität und Skalierbarkeit macht die Public Cloud besonders attraktiv für Unternehmen und Einzelpersonen, die effiziente und kostengünstige Lösungen suchen.

    Public Cloud Definition

    Public Cloud: Ein Modell des Cloud Computings, bei dem ein Anbieter Ressourcen, wie Server und Speicher, über das Internet zur Verfügung stellt. Diese Dienste werden von einem Drittanbieter gehostet und können von jedem mit Internetzugang genutzt werden.

    Der Schlüsselaspekt der Public Cloud ist ihre Offenheit für die Öffentlichkeit. Im Gegensatz zu privaten Clouds, die ausschließlich für ein einzelnes Unternehmen bestimmt sind, teilen sich bei der Public Cloud mehrere Kunden dieselben Ressourcen, was jedoch auch bedeutet, dass die Kosten und die Verwaltung dieser Ressourcen zwischen den Nutzern aufgeteilt werden.

    Die Kosten für die Nutzung der Public Cloud basieren oft auf dem Pay-as-you-go-Prinzip, was bedeutet, dass Nutzer nur für die Ressourcen zahlen, die sie tatsächlich verwendet haben.

    Public Cloud in Cloud Computing

    Cloud Computing umfasst verschiedene Modelle, von denen die Public Cloud eines der bekanntesten ist. Es bietet eine Vielzahl von Diensten, wie Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS), über das Internet an. Unternehmen können diese Dienste nutzen, ohne in die physische Hardware investieren zu müssen, was eine schnelle Skalierung der Ressourcen ermöglicht.

    Beispiel: Ein Unternehmen benötigt zusätzliche Serverkapazitäten für die Dauer eines Projekts. Statt in teure Hardware zu investieren, kann es die benötigten Kapazitäten temporär von einem Public-Cloud-Anbieter mieten. Nach Projektabschluss werden diese Ressourcen einfach wieder freigegeben.

    Zu den Vorteilen der Public Cloud gehören:

    • Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit
    • Kosteneffizienz durch das Pay-as-you-go-Modell
    • Keine Notwendigkeit für Investitionen in physische Infrastrukturen
    • Schnelle Implementierung von Diensten und Anwendungen

    Die Nutzung der Public Cloud hat allerdings auch Herausforderungen, insbesondere im Bereich der Datensicherheit und Privatsphäre. Da Daten in einer extern gehosteten Umgebung gespeichert und verarbeitet werden, ist es wichtig, dass Unternehmen geeignete Sicherheitsmaßnahmen treffen und sich mit den Datenschutzrichtlinien des Cloud-Anbieters vertraut machen.

    Vorteile der Public Cloud

    Die Nutzung der Public Cloud bietet eine Reihe von Vorteilen für Unternehmen und private Nutzer. Zwei der wichtigsten Vorteile sind die Skalierbarkeit und Flexibilität sowie die Kostenersparnis. Diese Aspekte tragen dazu bei, dass die Public Cloud eine attraktive Option für die unterschiedlichsten Anforderungen ist.

    Skalierbarkeit und Flexibilität

    Die Skalierbarkeit und Flexibilität der Public Cloud sind unübertroffen. Du kannst Ressourcen nach Bedarf hinzufügen oder entfernen, was eine effiziente Anpassung an die aktuelle Nachfrage ermöglicht. Dies ist besonders vorteilhaft für Projekte, deren Ressourcenbedarf stark schwankt.

    • Automatische Skalierung ermöglicht es, Ressourcen dynamisch anzupassen, ohne manuelle Eingriffe.
    • Flexibler Zugriff von überall her, sofern eine Internetverbindung besteht, fördert das mobile Arbeiten und die globale Zusammenarbeit.

    Stell dir vor, dein Online-Shop erlebt während einer Marketingaktion einen unerwarteten Anstieg von Webseitenbesuchern. Dank der Public Cloud kann dein Webhosting-Service automatisch mehr Serverressourcen bereitstellen, um den Anstieg zu bewältigen, und diese Ressourcen wieder reduzieren, sobald die Aktion vorbei ist.

    Kostenersparnis

    Einer der größten Vorteile der Public Cloud ist die Möglichkeit, erhebliche Kosten zu sparen. Du zahlst nur für die Ressourcen, die du tatsächlich verbrauchst, was eine enorme Kostenersparnis gegenüber dem traditionellen Kauf und der Wartung eigener Hardware darstellt.

    • Das Pay-as-you-go-Modell verhindert Überinvestitionen in ungenutzte Kapazitäten.
    • Du sparst bei den Betriebskosten, da Updates und Wartung in der Verantwortung des Cloud-Anbieters liegen.

    Viele Cloud-Anbieter bieten detaillierte Preismodelle an, die es ermöglichen, die Kosten genau zu kalkulieren und zu optimieren.

    Es ist wichtig zu verstehen, dass die Kostenersparnis durch die Nutzung der Public Cloud nicht nur in der Reduktion direkter Ausgaben liegt. Indem Unternehmen auf die Anschaffung und Wartung eigener physischer Server verzichten können, werden auch indirekte Kosten, wie Energieverbrauch und Raumbedarf, erheblich reduziert. Zudem ermöglicht die Flexibilität der Cloud eine schnelle Anpassung an Marktveränderungen, was langfristig zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit beiträgt.

    Public Cloud vs Private Cloud

    Bei der Auswahl zwischen Public Cloud und Private Cloud stehen Zugriff und Ressourcenmanagement sowie Sicherheitsaspekte im Mittelpunkt der Entscheidung. Beide Cloud-Modelle bieten einzigartige Vorteile und Herausforderungen, die je nach den spezifischen Bedürfnissen eines Unternehmens oder Projekts sorgfältig abgewogen werden müssen.

    Zugriff und Ressourcenmanagement

    Der Zugriff und das Ressourcenmanagement unterscheiden sich grundlegend zwischen Public Cloud und Private Cloud. Während die Public Cloud Ressourcen und Dienste einer breiten Öffentlichkeit zugänglich macht, ist die Private Cloud auf den internen Gebrauch eines Unternehmens oder einer Organisation beschränkt.

    Public Cloud: Ressourcen wie Speicher, Rechenleistung und Anwendungen sind öffentlich über das Internet zugänglich und werden von Diensteanbietern auf einer Multi-Tenant-Basis gehostet. Private Cloud: Exklusiv für eine Organisation bereitgestellte Ressourcen, die entweder intern oder von einem Drittanbieter verwaltet werden können, aber nicht öffentlich zugänglich sind.

    Ein Unternehmen entscheidet sich für eine Private Cloud, um eine spezialisierte Anwendung zu hosten, die hohe Sicherheitsanforderungen hat und nur von internen Mitarbeitern genutzt wird. Dasselbe Unternehmen verwendet jedoch auch Public Cloud-Dienste für weniger sensible Anwendungen, die eine höhere Skalierbarkeit erfordern.

    Ressourcenmanagement in der Cloud erfordert ein ausgeklügeltes Verständnis über Skalierbarkeit und Flexibilität. Die Public Cloud ermöglicht eine nahezu unbegrenzte Skalierung nach oben oder unten, je nach Bedarf, was für Projekte mit variierendem Lastprofil ideal ist. Im Gegensatz dazu bietet die Private Cloud größere Kontrolle und Anpassung der Ressourcen, was bei kritischen Anwendungen von Bedeutung sein kann.

    Sicherheitsaspekte

    Der Schutz sensibler Daten und Systeme spielt in jeder Cloud-Umgebung eine kritische Rolle. Die Sicherheitsanforderungen und -strategien unterscheiden sich jedoch wesentlich zwischen Public Cloud und Private Cloud.

    Während die Public Cloud umfassende Sicherheitsmaßnahmen und Compliance-Standards bietet, ermöglicht die Private Cloud eine individuellere Kontrolle über die Sicherheitsinfrastruktur.

    In der Public Cloud werden Sicherheitsmaßnahmen großteils vom Anbieter implementiert. Diese umfassen unter anderem Verschlüsselung, Zugriffskontrollen und Schwachstellenmanagement. Bei der Private Cloud liegt die Verantwortung für die Implementierung und Wartung der Sicherheitsmaßnahmen primär beim Nutzer.

    • Verschlüsselung sensibler Daten in Ruhe und während der Übertragung
    • Regelmäßige Sicherheitsaudits und Schwachstellenbewertungen
    • Strikte Zugriffskontrollen und Identitätsverifizierung

    Ein Finanzinstitut, das mit hochsensiblen Kundendaten arbeitet, wählt möglicherweise eine Private Cloud für sein Kernbankensystem, um eine maximal kontrollierbare Umgebung zu gewährleisten. Gleichzeitig nutzt es Public Cloud-Services für weniger sensible Geschäftsprozesse wie die Zusammenarbeit mit externen Partnern.

    Ein effektives Sicherheitskonzept in einer Cloud-Umgebung erfordert eine mehrschichtige Sicherheitsstrategie, die sowohl präventive als auch reaktive Maßnahmen umfasst. Die Auswahl des Cloud-Modells sollte auf einer gründlichen Risikobewertung basieren, die sowohl technische als auch geschäftliche Überlegungen miteinbezieht. Hierbei ist zu beachten, dass keine Cloud-Umgebung eine "one-size-fits-all"-Lösung bietet.

    Public Cloud Technologien und Sicherheit

    Die Public Cloud bietet eine breite Palette an Technologien und Diensten für Unternehmen und Privatpersonen. Sie ermöglicht es, Rechenleistung, Speicherplatz und Anwendungen über das Internet zu nutzen, ohne dass eigene Hardware vorgehalten werden muss. In diesem Kontext sind auch Sicherheitsmaßnahmen von ausschlaggebender Bedeutung, um Daten und Ressourcen zu schützen.

    Übersicht der Public Cloud Technologien

    Public Cloud Technologien umfassen verschiedenste Dienste, die sich in drei Hauptkategorien einteilen lassen: Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS) und Software as a Service (SaaS). Jede Kategorie bietet unterschiedliche Ebenen der Kontrolle, Flexibilität und Management-Aufwand.

    Infrastructure as a Service (IaaS): Grundlegende Rechen- und Speicherressourcen.Platform as a Service (PaaS): Entwicklungs- und Bereitstellungsumgebungen.Software as a Service (SaaS): Anwendungssoftware, die über das Internet verfügbar ist.

    Beispiel für IaaS: Das Bereitstellen einer virtuellen Maschine in der Cloud, die für Hosting-Anwendungen verwendet wird.Beispiel für PaaS: Eine Cloud-basierte Entwicklungsplattform, die es Entwicklern ermöglicht, Applikationen ohne die Notwendigkeit, sich um die darunterliegende Infrastruktur zu kümmern, zu entwickeln und zu testen.Beispiel für SaaS: Eine Web-basierte E-Mail-Anwendung, die Nutzern Zugriff von überall her bietet.

    Die Wahl der Technologie hängt von den spezifischen Anforderungen des Projekts oder Unternehmens ab.

    Maßnahmen für Public Cloud Sicherheit

    Um Daten in der Public Cloud zu schützen, ist es wichtig, umfassende Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Dazu gehören sowohl vom Anbieter bereitgestellte als auch vom Nutzer implementierte Strategien. Verschlüsselung, Zugangskontrollen und Sicherheitsprotokolle sind unerlässliche Bestandteile eines Sicherheitskonzepts.

    Von Anbietern umgesetzte Maßnahmen umfassen:

    • Physische Sicherheitsmaßnahmen für Data Center
    • Verschlüsselung von Daten in Ruhe und während der Übertragung
    • Regelmäßige Sicherheitsaudits und Compliance-Prüfungen
    Nutzerseitige Maßnahmen beinhalten:
    • Verwendung starker Authentifizierungsverfahren
    • Implementierung von Zugriffskontrollen und Berechtigungsmanagement
    • Regelmäßige Überprüfung der Sicherheitseinstellungen

    Die Sicherheit in der Public Cloud hängt stark von der Zusammenarbeit zwischen Anbieter und Nutzer ab. Es ist unerlässlich, dass Nutzer sich mit den angebotenen Sicherheitsfeatures vertraut machen und diese entsprechend ihrer Bedürfnisse einsetzen. Dazu gehört auch, die Mitarbeiter über potenzielle Sicherheitsrisiken aufzuklären und ein Bewusstsein für die Bedeutung von Datensicherheit zu schaffen.

    Public Cloud - Das Wichtigste

    • Definition der Public Cloud: Ein Modell des Cloud Computings, das Dienste wie Server und Speicher über das Internet zur Verfügung stellt und von jedem mit Internetzugang genutzt werden kann.
    • Vorteile der Public Cloud: Hohe Flexibilität und Skalierbarkeit, kosteneffizient durch Pay-as-you-go-Modell, keine Investition in physische Infrastruktur notwendig, schnelle Implementierung von Diensten.
    • Public Cloud vs. Private Cloud: Public Cloud bietet breiten Zugriff und geteiltes Ressourcenmanagement, während die Private Cloud exklusiven Zugriff und Kontrolle für eine Organisation bietet.
    • Public Cloud Technologien: Umfassen IaaS, PaaS und SaaS, die unterschiedliche Ebenen der Kontrolle, Flexibilität und Management bieten.
    • Beispiel für IaaS, PaaS, SaaS: Nutzung einer virtuellen Maschine, Entwickeln von Applikationen auf einer Cloud-Plattform, Zugriff auf Web-basierte E-Mail-Anwendung.
    • Public Cloud Sicherheit: Kombination von Anbieter-bereitgestellten und Nutzer-implementierten Sicherheitsmaßnahmen wie Datenverschlüsselung, Zugriffskontrollen und regelmäßige Sicherheitsaudits.
    Häufig gestellte Fragen zum Thema Public Cloud
    Was ist eine Public Cloud und wie funktioniert sie?
    Eine Public Cloud ist ein von Drittanbietern verwalteter Cloud-Service, der Ressourcen wie Speicher und Anwendungen über das Internet bereitstellt. Du greifst über einen Webbrowser darauf zu, während der Anbieter das Hosting und die Infrastrukturwartung übernimmt, was Skalierbarkeit und Flexibilität ermöglicht.
    Welche Vorteile bietet die Nutzung einer Public Cloud gegenüber einer Private Cloud?
    Die Nutzung einer Public Cloud bietet Kosteneffizienz durch Skaleneffekte, flexible Skalierbarkeit je nach Bedarf, keine Investitionskosten für eigene Infrastruktur und eine breite Palette an Diensten und Anwendungen, die schnell implementiert werden können.
    Wie sicher sind meine Daten in einer Public Cloud?
    Die Sicherheit deiner Daten in einer Public Cloud hängt von dem jeweiligen Anbieter ab. Sie verwenden in der Regel moderne Verschlüsselungsverfahren und strenge Sicherheitsprotokolle. Jedoch bleibt ein Restrisiko, da die Infrastruktur geteilt wird. Wichtig ist, die Sicherheitsmaßnahmen und Datenschutzbestimmungen des Anbieters zu prüfen.
    Welche Kosten sind mit der Nutzung einer Public Cloud verbunden?
    Mit der Nutzung einer Public Cloud entstehen in der Regel Kosten für Speicherplatz, Rechenleistung und Datenübertragung. Zusätzliche Gebühren können für exklusive Anwendungsprogramme, erweiterten Support und spezielle Sicherheitsfunktionen anfallen. Die genauen Kosten richten sich nach dem gewählten Anbieter und Tarifmodell.
    Wie wähle ich den richtigen Public Cloud-Anbieter für meine Bedürfnisse aus?
    Um den richtigen Public Cloud-Anbieter zu wählen, bewerte zunächst deine spezifischen Anforderungen wie Datenschutz, Skalierbarkeit und Serviceangebote. Vergleiche dann die Preisstrukturen, Technologiekompatibilität und den Kundensupport verschiedener Anbieter. Achte auch auf Bewertungen und Erfahrungsberichte, um eine informierte Entscheidung zu treffen.

    Teste dein Wissen mit Multiple-Choice-Karteikarten

    Was versteht man unter Ensemble Learning im Bereich des maschinellen Lernens?

    Welche gehören zu den bekanntesten Techniken des Ensemble Learning?

    Wie wirkt sich Ensemble Learning auf die Künstliche Intelligenz aus?

    Weiter
    1
    Über StudySmarter

    StudySmarter ist ein weltweit anerkanntes Bildungstechnologie-Unternehmen, das eine ganzheitliche Lernplattform für Schüler und Studenten aller Altersstufen und Bildungsniveaus bietet. Unsere Plattform unterstützt das Lernen in einer breiten Palette von Fächern, einschließlich MINT, Sozialwissenschaften und Sprachen, und hilft den Schülern auch, weltweit verschiedene Tests und Prüfungen wie GCSE, A Level, SAT, ACT, Abitur und mehr erfolgreich zu meistern. Wir bieten eine umfangreiche Bibliothek von Lernmaterialien, einschließlich interaktiver Karteikarten, umfassender Lehrbuchlösungen und detaillierter Erklärungen. Die fortschrittliche Technologie und Werkzeuge, die wir zur Verfügung stellen, helfen Schülern, ihre eigenen Lernmaterialien zu erstellen. Die Inhalte von StudySmarter sind nicht nur von Experten geprüft, sondern werden auch regelmäßig aktualisiert, um Genauigkeit und Relevanz zu gewährleisten.

    Erfahre mehr
    StudySmarter Redaktionsteam

    Team Public Cloud Lehrer

    • 10 Minuten Lesezeit
    • Geprüft vom StudySmarter Redaktionsteam
    Erklärung speichern

    Lerne jederzeit. Lerne überall. Auf allen Geräten.

    Kostenfrei loslegen

    Melde dich an für Notizen & Bearbeitung. 100% for free.

    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!

    Die erste Lern-App, die wirklich alles bietet, was du brauchst, um deine Prüfungen an einem Ort zu meistern.

    • Karteikarten & Quizze
    • KI-Lernassistent
    • Lernplaner
    • Probeklausuren
    • Intelligente Notizen
    Schließ dich über 22 Millionen Schülern und Studierenden an und lerne mit unserer StudySmarter App!