StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos

„tot“ oder „Tod“ – Was ist richtig?

„Ich lache mich tot“ oder „Ich lache mich tod“ – welche Schreibweise ist richtig? Die falsche Anwendung von "tot" und "Tod" gehört zu den häufigsten Fehlern in der Rechtschreibung. Es gibt aber einfache Regeln und Eselsbrücken, die Abhilfe schaffen. In diesem Artikel erklären wir dir den genauen Unterschied zwischen "tot" als Adjektiv und "Tod" als Substantiv.

"tot" oder "Tod" – Was ist richtig? StudySmarter Magazine

tot oder Tod – Unterschied & Schreibweise

Ähnlich wie zwischen „seit“ und „seid“, gibt es einen Unterschied in der Bedeutung und Schreibweise von „tot“ als Adjektiv und „Tod“ als Substantiv. Da „tot“ mit -t ein Adjektiv ist, schreibst du es klein. „Tod“ mit -d ist ein Nomen und wird deshalb immer groß geschrieben.

Wortart Erklärung Schreibweise
Tod Nomen / Substantiv Das Ende des Lebens selbst, also der „Tod“ an sich. groß und mit -d
tot Adjektiv Beschreibt Lebewesen und Objekte, die nicht lebendig sind, also den toten Zustand. Es ist vom Verb „töten“ abgeleitet. klein und mit -t

(außer am Satzanfang)

StudySmarter, not harder!

Mit smarten Lernplänen, Karteikarten, Notizen & Lernsets zu besseren Noten

App kostenlos nutzen

tot als Adjektiv – Beispiele

Das Wort „tot“ als Adjektiv beschreibt den toten bzw. leblosen Zustand von Personen, Lebewesen oder Objekten. Du fragst danach mit: „Wie ist eine Person oder eine Sache?

Beispielsätze, in denen du „tot“ mit -t schreibst:

  • „Die tote Katze wurde überfahren.“
  • „Wer früher stirbt, ist länger tot.“
  • „Ich kann sie nicht anrufen, die Leitung ist tot.“
  • Tote Fische schwimmen oben.“

 

Tod als Substantiv – Beispiele

Das Wort „Tod“ als Substantiv bezeichnet das Ende des Lebens. Du fragst nach Subjekten wie diesem mit der Frage: „Wer oder was?

Beispielsätze, in denen du „Tod“ mit -d schreibst:

  • „Die Toten ereilte der Tod.
  • „Ich habe keine Angst vor dem Tod.“
  • „Der Tod meiner Oma war sehr überraschend.“
  • „Arm oder reich, der Tod macht alle gleich.“

 

„tot-“ und „tod-“ in Wortzusammensetzungen

Die Wörter „tot-“ und „tod-“ können in Kombination mit Verben, Adjektiven und Substantiven (Nomen) als Wortzusammensetzungen verwendet werden. Je nachdem, um welche Wortart es sich handelt, schreibst du „tot-“ mit -t oder „tod-“ mit -d.

Wortzusammensetzung mit Verb (tot)

In Kombination mit einem Verb ist das Erstglied immer „tot“ mit einem -t. Hier wird in der Regel ein Vorgang beschrieben, der damit endet, dass etwas oder jemand (im übertragenen Sinne) am Ende tot ist. Es stellt damit manchmal auch eine Übertreibung oder Verstärkung des Verbs dar.

  • totschlagen
  • totschweigen
  • totarbeiten
  • totschießen
  • totlachen
  • totstellen

Wortzusammensetzung mit Adjektiv (tod)

Wenn du „tod“ mit einem Adjektiv kombinierst, schreibst du das Erstglied „tod-“ immer mit einem -d. In der Verbindung mit einem Adjektiv ist eine Verstärkung oder Übertreibung dessen im Sinne von „sehr“ gemeint (z. B. todmüde = sehr müde).

  • todschick
  • todstill
  • todernst
  • todelend
  • todsicher
  • todtraurig

Wortzusammensetzung mit Substantiv

Bei Wortzusammensetzungen mit einem Substantiv (Nomen), musst du aufpassen, denn hier ist das Erstglied mal „Tot-“ und mal „Tod-„.

Erstglied Anwendung Beispiele
Tot- Beschreibung des Zustands eines Substantivs
  • Totholz = totes Holz
  • Totimpfstoff = toter Impfstoff
  • Totwasser = totes Wasser
Tod- Verstärkung eines Substantivs
  • Todsünde = schwerwiegende Sünde
  • Todfeind = unversöhnlicher Feind
  • Todesangst = starke Angst

Beachte: Diese Regel trifft zwar auf einen Großteil der Wörter zu aber es gibt Ausnahmen.

Zusammen lernt man weniger allein!

Mit der StudySmarter App kannst mit deinen Kommilitonen zusammen lernen – egal wo auf der Welt ihr euch befindet.

App kostenlos nutzen

tot oder Tod – Eselsbrücke

Um dir zu merken, wann du „tot“ mit -t oder „Tod“ mit -d schreibst, helfen die folgenden Eselsbrücken für die Rechtschreibung:

Eselsbrücke 1 Eselsbrücke 2
tot Tote und Getötete sind tot. ist tot (zweimal mit -t)
Tod Der Tod ist tödlich. der Tod (zweimal mit -d)

Hier findest du noch zwei weitere Eselsbrücken.

Tot oder Tod: Häufige Fragen und Antworten

Wann schreibt man tot oder Tod?

"Tod" mit -d schreibst du, wenn das Ende des Lebens selbst gemeint ist, also der "Tod" an sich. Als Adjektiv nutzt du "tot" mit -t, wenn du Lebewesen und Objekte, die nicht lebendig sind, beschreibst. Es ist vom Verb "töten" abgeleitet.

Ist das Wort tot ein Adjektiv?

Das Wort "tot" mit einem -t ist ein Adjektiv und beschreibt den toten Zustand von Personen, Lebewesen oder im übertragenen Sinne von einer Sache.

Was ist eine Eselsbrücke für tot oder Tod?

Tote und Getötete sind tot. Der Tod ist tödlich.