StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos

Praxissemester Bericht – Inhalt & Aufbau

In einigen Studiengängen muss ein Praxissemester absolviert werden. Nach einem Praxissemester ist der Praxissemesterbericht fällig. Dieser soll dir helfen, deine Erfahrungen zu reflektieren und dich in deinem weiterführenden Studium besser orientieren zu können. Doch wie wird so ein Praxissemesterbericht aufgebaut und was muss drinstehen? Keine Angst, wir helfen dir.

Praxissemester Bericht – Inhalt & Aufbau

Praxissemester Bericht schreiben

Zum Studium an einer Hochschule, seltener an einer Universität gehört ein Pflichtpraktikum – das Praxissemester. Ein Praxissemester geht in der Regel ein ganzes Semester, also sechs Monate. Es kann auch vorkommen, dass die Hochschule eine kürzere oder eine längere Zeit vorgibt. Ein Praxissemester ist im Studium ab dem vierten Semester vorgesehen, weil du bis dahin schon alle wichtigen Grundlagen gelernt hast.

Das Praktikum während des Studiums gibt den Studierenden einen ersten Einblick in den Berufsalltag und in die Dinge, die sie im Studium nur theoretisch gelernt haben. Im Praxissemester wirkst du als Praktikant oder Praktikantin in einem Unternehmen mit und übernimmst Aufgaben und Verantwortungen. An manchen Hochschulen kannst du dein Praxissemester auch als Auslandssemester absolvieren.

❗️Bevor du dich auf ein Praktikum bewirbst, solltest du deine Studienordnung lesen. Dort stehen alle Anforderungen an dein Praxissemester, damit dir dein Praktikum anerkannt wird.

Abgeschlossen wird das Praxissemester mit einem Vortrag und einem Bericht. Auch das kann aber je nach Hochschule variieren.

StudySmarter, not harder!

Mit smarten Lernplänen, Karteikarten, Notizen & Lernsets zu besseren Noten

App kostenlos nutzen

Praxissemesterbericht – Inhalt

Am Ende des Praxissemesters musst du einen Praxissemesterbericht bei deiner Hochschule oder Universität einreichen. In den meisten Fällen bekommen Studierende für den Praktikumsbericht und nicht für das Praktikum selbst die ECTS-Punkte und die Note.

Der Praxissemesterbericht soll eine Chance sein, dass du dein Praktikum noch einmal reflektierst und dir über dein fortlaufendes Studium Gedanken machst. Nach dem Praktikum weißt du, was deine Stärken in der Praxis sind, und kannst dein Studium durch Wahlpflichtfächer daran orientieren.

Auf 10 bis 20 Seiten fasst du folgenden Inhalt zusammen:

  • Unternehmensporträt
  • Tätigkeitsbeschreibung/Projekt
  • Deine persönlichen Erwartungen
  • Neu gelerntes
  • Positives/Negatives
  • Reflexion/Bewertung
  • Rolle für das weitergehende Studium

❗️Keine Angst, wenn du nach dem Praxissemester feststellst, dass es nicht dein Traumberuf ist. Du hast während dieser Zeit viel dazu gelernt und weißt nun, in welche Richtung du nicht gehen möchtest.

Praxissemesterbericht – Formale Vorgaben

Die Formatierung des Praxissemesterberichts können von deiner Hochschule oder Universität vorgegeben werden. Sollte dies allerdings nicht der Fall sein, kannst du doch für die schriftliche Fassung deines Praxissemesterberichts an folgender Formatierung orientieren:

  • Zeilenabstand 1,5
  • Seitenrand rechts 4 Zentimeter
  • alle anderen Seitenränder 2–2,5 Zentimeter
  • Schriftgröße 12 (11 bei viel Text)
  • Überschrift: fett, Schriftgröße 14
  • Zwischenüberschriften, um den Text aufzulockern
  • neutrale Schriftart (Arial, Calibri, Times New Roman)
  • Blocksatz
  • Seitenanzahl

Achte darauf, dass du angemessen, neutral und wissenschaftlich schreibst. Lies deinen Praxissemesterbericht nach dem Fertigstellen auf jeden Fall ein paar Mal durch, um Rechtschreib- und Grammatikfehler zu vermeiden.

❗️Manchmal kann es helfen, den Bericht von einer anderen Person durchlesen zu lassen, da du „betriebsblind“ sein kannst und Fehler übersiehst.

Praxissemesterbericht – Unterschied Praktikumsbericht

Praktikumsbericht ist aber nicht gleich Praktikumsbericht. Es gibt für verschiedene Praktika verschiedene Berichte:

Praktikumsart Beschreibung
Schülerpraktikum
  • ein bis drei Wochen lang
  • kurzer Praktikumsbericht
  • andere Form des Deckblattes
  • Beschreibung der Aufgaben
  • Tagesberichte
Freiwilliges Praktikum
  • kein Praktikumsbericht notwendig
Pflichtpraktikum
  • mehrere Wochen bis Monate
  • 10 bis 20 Seiten lang
  • formales Deckblatt
  • Beschreibung der Aufgaben/ des Projekts
  • Bedeutung für das Studium

Im Gegensatz zum Bericht des Schülerpraktikums ist ein Bericht für das Pflichtpraktikum deutlich länger und umfangreicher.

Ein Pflichtpraktikum kann noch in einzelne Praktikums-Kategorien unterteilt werden:

  • Vor- oder Nachpraktikum
  • Praxissemester oder Famulatur

➡️ Die Famulatur ist ein Praktikum bei Medizin- und Pharmaziestudenten und -studentinnen, um Praxiserfahrungen zu sammeln.

Bei einem Vor- oder Nachpraktikum in manchen Studiengängen geht es in dem Bericht darum, kurz zu erläutern, was du gemacht hast. Das Praktikum dauert in der Regel nur ein paar Wochen. Ein Vorpraktikum dient dazu, dass du zum Studium zugelassen wirst. Das Nachpraktikum ist notwendig, damit du den Studienabschluss bekommst.

Die Famulatur und das Praxissemester dauern länger als ein Vor- oder Nachpraktikum. Deshalb ist der Praxissemesterbericht auch 10 bis 20 Seiten lang. Du sollst deine Erfahrungen, deinen Einblick in die verschiedenen Tätigkeitsfelder, dein Gelerntes und deine Berufsorientierung in diesem Bericht erwähnen.

Bereit für die Karriere deiner Träume?

Wir unterstützen dich auf deinem Weg mit Studysets von Experten, smarten Lernplänen und den richtigen Tipps & Tricks!

App kostenlos nutzen

Praxissemester Bericht – Aufbau

Wie ein Praxissemesterbericht aufgebaut werden soll und welche Anforderungen an dich gestellt werden, hängt von deiner Hochschule oder Universität ab. Trotzdem gibt es einige typische Punkte, die häufig im Aufbau eines Praxissemesterberichts gefragt sind:

  • Deckblatt
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Fazit

Praxissemester Bericht – Deckblatt

Auf dem Deckblatt sollten alle wichtigen Daten auf einen Blick zu finden sein. Dazu gehören:

  • deine Hochschule/Universität und Adresse
  • das Datum der Abgabe
  • der Titel
  • der Zeitraum des Praktikums
  • die Adresse des Unternehmens und Name des Praktikumsbetreuers/ der Praktikumsbetreuerin
  • deine persönlichen Daten (Name, Adresse, Kontaktdaten, Matrikelnummer)

Achte darauf, dass die Schriftgrößen und -arten auf deinem Deckblatt mit dem Rest des Praxissemesterberichts übereinstimmen. Bei dem Titel auf dem Deckblatt darfst du in der Schriftgröße variieren.

❗️Auch hier gilt: Deine Hochschule oder Universität kann eigene Vorgaben für das Deckblatt haben. In manchen Fällen wird dir sogar eine Vorlage für das Deckblatt zur Verfügung gestellt.

Praxissemester Bericht, Muster Deckblatt, StudySmarter Magazine

So könnte dein Deckblatt für den Bericht deines Praxissemesters aussehen

Praxissemester Bericht – Inhaltsverzeichnis

Nach dem Deckblatt folgt das Inhaltsverzeichnis. Das Inhaltsverzeichnis gibt eine Übersicht über deine Inhalte, die im Praxissemesterbericht vorkommen. Dadurch kann sich der Leser oder die Leserin leichter und schneller orientieren.

Du solltest also deine Themen bereits im Voraus grob gegliedert haben. Überlege dir, in welche Ober- und Unterthemen dein Bericht unterteilt werden soll. Den Feinschliff machst du dann, wenn du mit deinem Bericht fertig bist.

Eine grobe inhaltliche Gliederung könnte beispielsweise so aussehen:

  1. Einleitung
  2. Angaben zur Praktikumsstelle
  3. Chronologische Übersicht zum Ablauf des Praktikums (Durchlauf durch Abteilungen, Stationen, Funktionen, bearbeitete Projekte)
  4. Hauptteil (Darstellung und Analyse ausgewählter Themen und Probleme)
  5. Fazit (Schlussfolgerung für dein weiteres Studium)
  6. Verzeichnis
  7. Anhang
  8. Selbstständigkeitserklärung

❗️Manchmal gibt dir deine Hochschule oder Universität neben dem Deckblatt auch ein Inhaltsverzeichnis oder eine inhaltliche Gliederung vor.

Pssst, das ist DER Geheimtipp fürs Studium:

Dank StudySmarter und tausender Lerninhalte von Experten zu einem entspannteren Unialltag

App kostenlos nutzen

Praxissemester Bericht – Beispiel

Das Deckblatt und das Inhaltsverzeichnis sind keine Bestandteile des Inhaltsverzeichnisses. Du beginnst mit der Einleitung.

Hier siehst du ein Beispiel, wie ein Inhaltsverzeichnis aussehen kann:

Praxissemester Bericht, Inhaltsverzeichnis Muster, StudySmarter Magazine

So könnte die Gliederung für den Bericht deines Praxissemesters aussehen

Praxissemester Bericht – Einleitung

Der eigentliche Inhalt deines Praxissemesterberichts startet mit der Einleitung. Die Einleitung ist der erste Eindruck deines Praktikums und damit einer der wichtigsten Aspekte in deinem Bericht. Nebenbei gibt die Einleitung der Leserschaft eine grobe Vorstellung von dem, was sie in deinem Praxissemesterbericht erwartet.

In der Einleitung kannst du mit dem Zeitraum und der Bezeichnung der Praktikumsstelle beginnen. Dann stellst du das Unternehmen kurz vor und begründest deine Motivation und Erwartungen an das Praxissemester.

So könnte eine Einleitung beispielsweise aussehen:

„Das Start-up StudySmarter UG wurde im Jahr 2017 von Christian Felgenhauer, Maurice Khudhir, Simon Hohentanner und Till Söhlemann gegründet. Das EdTech-Start-up stellt auf einer Online-Plattform kostenlose Lerninhalte für Schüler und Schülerinnen sowie für Studentinnen und Studenten zur Verfügung.“

Praxissemester Bericht – Hauptteil

Im Hauptteil beschreibst du deine Tätigkeit im Unternehmen im Detail. Dieser Teil macht den größten Abschnitt deines Praxissemesterberichts aus. Du könntest als Erstes einen Überblick darüber geben, welche Aufgaben du erledigt hast und in welchen Bereichen du wann tätig warst. Dafür bietet sich beispielsweise eine Tabelle an.

Dann kannst du spezifischer werden. Dafür kannst du deinen Arbeitsalltag beschreiben:

  • Beschreibung deines Arbeitsplatzes und deiner Kollegen
  • Ablauf eines Arbeitstages
  • Beschreibung deiner Arbeitsbedingungen (Arbeitsorte und Arbeitszeiten)
  • Grobe Zusammenfassung eines typischen Wochenablaufs
  • Überblick über den Gesamtverlauf deines Praktikums
  • Aufgaben und Lösungswege

Mindestens einen Arbeitstag solltest du genau beschreiben. Das kann zum Beispiel so beginnen:

„Am 08.11.2022 beginnt mein Arbeitstag um 8:00 Uhr im Büro in München. Ich beginne wie gewohnt mit der Vorbereitung und schaue, ob noch etwas aufgebaut oder vorbereitet werden muss. Da um 9:00 Uhr ein Meeting stattfinden soll, stelle ich schon Snacks und Getränke bereit und überfliege die PowerPoint Präsentation nochmals, um Fehler zu vermeiden.“

❗️Bleibe bei den Beschreibungen objektiv. Die Bewertung deines Praktikums erfolgt im Fazit.

Praxissemester Bericht – Fazit

Der letzte Teil des Praxissemesterberichts ist das Fazit. Hier fasst du kurz alles Wichtige zusammen. Nun darfst du auch subjektive Bewertungen und Reflexion verwenden.

Beschreibe, was dir gefallen hat, ob deine Erwartungen erfüllt wurden, was dir nicht gefallen hat, was du gelernt hast, was deine Stärken waren, was deine Schwächen waren und was dir das Praktikum für dein fortlaufendes Studium gebracht hat.

Praxissemester Bericht – Literaturverzeichnis

Ein Literaturverzeichnis ist in der Regel verpflichtend. Es wird zur Nachverfolgung der Quellen angelegt, auf denen die Inhalte aus deinem Praxissemesterbericht basieren. Achte hier auf die richtige Zitierweise:

  • APA bei Sozialwissenschaften
  • deutsche Zitierweise bei Geisteswissenschaften
  • Harvard-Zitierweise bei Wirtschaftswissenschaften

Praxissemester Bericht – Anhang

Im Anhang des Praxissemesterberichts kannst du wichtige Informationen und Zusatzmaterial in den Bericht aufnehmen. Wichtige Inhalte können folgende Dinge sein:

  • Bilder oder Diagramme
  • Praktikumszeugnis
  • Projektberichte
  • Praktikumsbescheinigung
  • Selbstständigkeitserklärung

Zusammen lernt man weniger allein!

Mit der StudySmarter App kannst mit deinen Kommilitonen zusammen lernen – egal wo auf der Welt ihr euch befindet.

App kostenlos nutzen

Praxissemester Bericht – Selbstständigkeitserklärung

Den Abschluss deines Praxissemesterberichts macht die Selbstständigkeitserklärung. In der Selbstständigkeitserklärung versicherst du dem Leser oder der Leserin, dass du den Praxissemesterbericht selbstständig erstellt hast. Am Ende bestätigst du die Selbstständigkeitserklärung mit einer Unterschrift und der Angabe des Ortes und des Datums.

 

Praxissemesterbericht – Vorlage Selbstständigkeitserklärung

Hier ist eine Vorlage für eine Selbstständigkeitserklärung:

„Hiermit erkläre ich, dass ich den vorliegenden Praktikumsbericht über mein Praxissemester selbstständig und ohne fremde Hilfe verfasst und keine anderen Hilfsmittel als die angegebenen verwendet habe. Insbesondere versichere ich, dass ich alle wörtlichen und sinngemäßen Übernahmen aus anderen Werken als solche kenntlich gemacht habe.“

Praxissemester Bericht: Häufige Fragen und Antworten

Wie schreibe ich einen Praxissemester Bericht?

In einem Praxissemesterbericht kannst du verschiedene Dinge aus deinem Praktikum erwähnen: Persönliche Motivation und Erwartungen Angaben zur Praktikumsstelle Chronologische Übersicht zum Ablauf des Praktikums (Durchlauf durch Abteilungen, Stationen, Funktionen, bearbeitete Projekte) Hauptteil (Darstellung und Analyse ausgewählter Themen und Probleme) Fazit (Schlussfolgerung für dein weiteres Studium)

Was ist der Unterschied zwischen einem Praxissemester Bericht und einem Praktikumsbericht?

Ein Praktikumsbericht umschließt alle möglichen Praktika wie Schülerpraktikum und Pflichtpraktikum. Ein Praxissemesterbericht befasst sich allerdings nur mit der Beschreibung des Praxissemesters.

Wie muss ein Praxissemester Bericht aufgebaut sein?

Einen Praxissemesterbericht wird in der Regel folgendermaßen aufgebaut: Deckblatt, Inhaltsverzeichnis, Einleitung, Hauptteil, Fazit, Literaturverzeichnis, Anhang und Selbstständigkeitserklärung.