StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos

Mitbewohner – Diese 10 Arten von WG-Mitbewohnern kennt jeder

Für das Studium entscheiden sich viele Studierende dafür, in einer Wohngemeinschaft zu leben und damit Kosten und Lebensraum zu teilen. Gemeinsam feiern, kochen und Spaß haben – deine Mitbewohner und Mitbewohnerinnen können deine neuen besten Freundinnen und Freunde werden ... oder Dich wünschen lassen, Du wärst nie bei deinen Eltern ausgezogen. In diesem Artikel stellen wir dir 10 Arten von WG-Mitbewohnern vor.

Mitbewohner 10 verschiedene Typen StudySmarter Magazine

Die WG-Typen

Die folgenden 10 Arten von WG-Mitbewohnerinnen und Mitbewohner kennt jeder. Und, welcher Typ bist Du?

1. Mitbewohner klaut Essen – Der Dieb

Noch gestern den Kühlschrank aufgefüllt und heute ist die Milchpackung schon leer? Hygieneartikel und Pflegeprodukte sind innerhalb weniger Tage aufgebraucht? Die Lieblingsschuhe sind einfach nicht auffindbar? Der Dieb in der Runde – unter den Mitbewohner*innen auch Schnorrer genannt, lebt nach dem Sprichwort: „was deins ist, ist auch meins.“

Auch wenn in einer Wohngemeinschaft vieles geteilt wird, müssen hier schnell die Fronten geklärt werden. Sonst sieht man dabei zu, wie der eigene Geldbeutel immer dünner wird.

2. Mitbewohner putzt nicht – Der Messie

Es gibt chaotisch und dann gibt es den Messie. Während Hänsel und Gretel eine Spur von Brotkrümeln hinterlassen, hinterlässt dieser Mitbewohner eine Spur von Kleidung, Gegenständen und Müll. Der Putzplan wird nicht eingehalten und Hinweise, dass zumindest das eigene Geschirr gespült wird oder gammelnde Essensreste aus dem Kühlschrank entsorgt werden, reichen leider nicht aus.

„Putzen“ ist ein Fremdwort – Der Albtraum für den Kontrollfreak!

Spare Zeit, Geld und Nerven mit nur einer Lern-App:

Greife kostenlos auf tausende Erklärungen zu und verbessere mit smarten Lernplänen deine Noten!

App kostenlos nutzen

3. Mitbewohner bestimmt alles – Der Kontrollfreak

Räumt hinter sich auf, trennt den Müll und hinterlässt das Bad sauber. Hört sich doch fantastisch an! Der Kontrollfreak strebt nach Sauberkeit, Ordnung und Perfektion – auch in deinem Leben. Genauso wie sein Schreibtisch poliert und seine Bücher alphabetisch geordnet sind, darf Deine Seite des Reichs nicht weniger sauber sein.

Wenn Du hier nicht mithalten kannst, stehen Bemerkungen und Anspielungen über die „fehlenden“ Hygienestandards auf der Tagesordnung.

4. Mitbewohner unternimmt nichts – Der Eremit

Standort? Die Höhle. Der Eremit oder auch Einsiedler genannt, besucht selten den Unterricht und scheint auch sonst keine sozialen Freizeitaktivitäten zu planen. In der Regel hört man vom Nebenzimmer Videospiele auf Dauerschleife oder die neusten Netflix-Serien. Auch wenn man sie einlädt, zusammen in die Bibliothek zu gehen, den Campus zu erkunden, oder gemeinsam außerhalb der Uni Zeit zu verbringen, wird man meistens abgewimmelt.

Vor allem für gesellige Menschen kann der Umgang mit einem Eremiten sehr schwierig sein.

5. Mitbewohner zu laut – Der Partylöwe

Das Studium ist nicht zum Lernen da, sondern zum Feiern! Der Partylöwe kennt jede Bar, jede Disco und jegliche Veranstaltungen am und um den Campus. Wenn Du etwas unternehmen willst, ist diese Mitbewohnerin oder Mitbewohner für Dich da, denn eine Ausrede zum Feiern finden sie immer.

Aber aufgepasst! Der Partylöwe lässt auch in der Prüfungszeit nicht nach. Ohrstöpsel können bei einem Lärmpegel, bestehend aus lauter Musik und herzhaften Konversationen, nicht weiterhelfen.

6. Mitbewohner besetzt Bad – Die Beauty-Queen

Glyco– was? Bei einem Gespräch mit der Beauty-Queen fühlt man sich wie im Chemieunterricht und die Verpackungen der Pflegeprodukte sehen auch dementsprechend aus. Zusätzlich zu den endlosen Shampoos, Duschgels und Haarmasken stehen vor dem Spiegel diverse Gesichtsreiniger, Peelings, Toner, Seren, Ampullen, Sheet-Masken, Augencremes und und und.

Eigentlich ist eine private Drogerie gar nicht so schlecht, wenn man doch nur ein Plätzchen für die eigene Tagescreme noch finden könnte …

7. Mitbewohner zahlt keine Miete – Der Dauergast

Manchmal ist es der Liebhaber, manchmal der beste Freund von einem der Mitbewohner*innen. Ein Dauergast zahlt keine Miete oder sonstige Gemeinschaftskosten, doch verbrauchen genau so viel Wasser und Strom wie die eigentlichen Mieter*innen und sind bei keinem der WG-Aktivitäten wegzudenken.

Wenn dafür die WG am Sonntagmorgen mit herrlichem Pfannkuchen Duft eingehüllt wird, ist es vielleicht doch gar nicht so schlimm.

Unser bester Lerntipp:

Über 90% der StudySmarter Nutzer berichten von besserer Selbstorganisation und Motivation!

App kostenlos nutzen

8. Mitbewohner since 19′ – Der Dauerstudent

Seine ehemaligen WG Mitbewohner sind verheiratet und haben schon Kinder. Nach zahlreichen abgebrochenen Studiengängen studiert der Dauerstudent gefühlt im 16. Semester Kristallografie. Beim Lernen hast Du ihn trotzdem nie gesehen, geschweige denn am Uni-Gelände. Sein Alter? Augenscheinlich 25, könnte aber auch 45 sein – die Information wurde Dir nie offenbart.

Die coole und gechillte Art bringt auch Ruhe in die Bude, denn den Dauerstudenten bringt nichts aus der Fassung, sie leben das Leben und lassen es auf sich zu kommen – das Motto: Hakuna Matata.

9. Mitbewohner nie da – Der Geist

Beim WG-Casting sah er eigentlich nach einem geselligen Typen aus, doch seit der Einweihungsparty hast Du diese tolle Persönlichkeit nie wieder gesehen, darf ich vorstellen: Casper – der freundliche Geist. Nach katastrophalen WG-Mitbewohnern ist das für manche ein Glücksfall, vergleichbar mit einem 6er im Lotto. So hat man die Wohnung ganz für sich allein und wenn man sich doch noch sehen sollte, reicht es meistens nur für ein schnelles „Hallo“ und „Tschüss“.

10. Mitbewohner seelenverwandt – Der Liebling

Es fühlt sich an, wie ein Traum. Mit dem Liebling wird nicht nur ein Wohnraum geteilt, sondern das Leben. Ihr macht alles zusammen, gemeinsam Kochen, Lernen, Feiern und sogar Urlaub. Er oder sie ist ehrlich, aufrichtig, respektvoll und ihr teilt die gleichen Ansichten in gefühlt alles. Ihr habt euch gefunden: ein match made in heaven!

Zusammen lernt man weniger allein!

Mit der StudySmarter App kannst mit deinen Kommilitonen zusammen lernen – egal wo auf der Welt ihr euch befindet.

App kostenlos nutzen

Mitbewohner – Vorteile und Nachteile

Natürlich möchte ich Dich von einem Leben in einer WG nicht abschrecken und Horrorgeschichten sollten Dich von dieser einzigartigen Erfahrung nicht fernhalten.

Eine Liste mit Vor- und Nachteilen kann Dir persönlich einen Einblick geben, ob das WG-Leben für Dich das Richtige ist. Doch jede Wohngemeinschaft ist einzigartig, genau wie die Menschen, die in ihr wohnen.

Mitbewohner Vorteile

  • Geldersparnis
  • Du bist nicht allein
  • Du findest einfacher neue Kontakte (vor allem, wenn Du für Dein Studium in eine andere Stadt ziehen solltest/gezogen bist)
  • Ihr könnt Hausarbeiten aufteilen
  • Du hast (höchstwahrscheinlich) einen größeren Wohnraum – verglichen mit Studentenzimmern in Wohnheimen

Mitbewohner Nachteile

  • Mögliche Inkompatibilität
  • Unterschiedliches Verständnis von Hygiene und Sauberkeit
  • Unterschiedliche Vorstellung vom Zusammenleben
  • Nicht kompatible Routinen und Zeitplanung
  • Deine Sachen werden von anderen mitgenutzt

Mitbewohner: Häufige Fragen und Antworten

Wie finde ich WG-Mitbewohner?

Es gibt verschiedene Wege, um WG-Mitbewohner zu finden. Du kannst: mit Freunden aus der Schulzeit eine WG gründen, mit Kommilitonen und Kommilitoninnen eine WG gründen, Dich im Familien- und Freundeskreis umhören, Soziale Medien als Vermittlungsbasis nutzen, WG Anzeigen am Campus verfolgen

Kann man Mitbewohner rausschmeißen?

Generell können Mitbewohner rausgeschmissen werden. Wenn die Person nicht im Mietvertrag aufgelistet ist, kann der Mieter ihn oder sie jederzeit rauswerfen. Doch davor sollte ein aufklärendes Gespräch erfolgen.

Welche Typen von Mitbewohner gibt es?

In einer WG kommen die verschiedensten Persönlichkeiten zusammen. Dazu gehört: 1. Der Dieb 2. Der Messie 3. Der Kontrollfreak 4. Der Eremit 5. Der Partylöwe 6. Die Beauty-Queen 7. Der Dauergast 8. Der Dauerstudent 9. Der Geist 10. Der Liebling