Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Loci-Methode: Definition, Lernen und Beispiel

Ohne Hilfsmittel oder Unterstützung gute Noten schreiben? Hört sich verlockend an und funktioniert tatsächlich ganz einfach mit der Loci-Methode! Was das genau ist und wie du mit dieser Methode am effektivsten lernst, erklären wir dir in diesem Artikel.

LOCI Methode, StudySmarter Magazine

Loci-Methode: Definition

Der Ursprung der Loci-Methode ist nicht komplett erforscht, allerdings vermutet man, dass schon die alten Griechen diese Methodik angewandt haben, um ihre Reden auswendig zu lernen. Der angebliche Erfinder soll Simonides von Keos sein, der um 500 v. Chr. lebte.

Die Loci-Methode, abgeleitet vom lateinischen Wort locus („Platz“) gehört zur Gruppe der Mnemotechnik, also der Gedächtniskunst, zu der zum Beispiel auch Eselsbrücken, Reime, etc. zählen. Sie wird auch Gedächtnispalast genannt und ist effektiv und leicht anzuwenden, weswegen sie sich großer Beliebtheit erfreut.

Die beste Lernmethode ist eine App, die alles verbindet:

Dank Karteikarten, Notizen, Lernsets von Experten und smarten Lernplänen geht dein Notendurchschnitt durch die Decke!

App kostenlos nutzen

Bei der Loci-Technik werden Lerninhalte in eine gedankliche Struktur eingeordnet und mit Hilfe dieser Struktur miteinander verknüpft.

Mögliche fiktive Strukturen sind zum Beispiel:

  • Wohnungen oder Häuser
  • Öffentliche Plätze
  • Dein Arbeitsweg
  • Filmszenarien
  • Erfundene Orte
  • etc.

Die einzige Voraussetzung für deinen „Lernort“ ist, dass genügend Details vorhanden sind, die du dann als Ankerpunkte deiner Lernvariablen auswählen kannst. Es müssen eindeutige Plätze ausgewählt werden, die später mit den zu merkenden Inhalten verknüpft werden.

 

Loci-Methode: Anleitung und Beispiel

Das Ganze hört sich auf den ersten Blick zwar kompliziert an, aber keine Angst: Es ist eigentlich recht einfach! Im folgenden Abschnitt erklären wir dir in drei Schritten, wie dir die Loci-Methode beim erfolgreichen auswendig Lernen helfen kann.

 

Schritt 1: Einen fiktiven Lernort suchen

Im ersten Schritt suchst du dir, wie oben schon beschrieben, einen fiktiven Lernort deiner Wahl aus. Das kann zum Beispiel deine Wohnung sein. Mögliche gedankliche Wegpunkte hier wären dann dein Sofa, dein Fernseher, die Kleiderstange, etc. Das wichtigste ist, dass du dir den Platz, den du dir aussuchst, gut merken kannst! Du kannst die verschiedenen Punkte auch nummerieren, damit du dir die Reihenfolge, also wie du die Route an diesem Ort in deinem Kopf abgehst, besser merken kannst.

 

Schritt 2: Lernstoff und Gedächtnispalast verknüpfen

Wenn du dir deinen imaginären Lernort inklusive Route gut eingeprägt hast, kommt der nächste Schritt: Stellen wir uns vor, du willst einkaufen gehen und benötigst dafür eine Einkaufsliste – hierbei verknüpfst du die verschiedenen Gegenstände und Orte deiner Wohnung mit den Lebensmitteln, die du kaufen möchtest. Dafür kannst du Bilder, Ereignisse oder ähnliches wählen. Das würde dann, einfach erklärt, so aussehen:

  • Du stellst dir vor, dass du die Haustür öffnest und eine Welle aus Broten herausschwappt
  • Am Kleiderständer hängen Milchkartons, anstelle von Jacken
  • Das eingerahmte Bild, dass eigentlich deine Freunde zeigt, zeigt plötzlich Tomaten
  • Anstelle von Staub, liegt Kaffeepulver auf der Schlüsselablage
  • Usw.

Solltest du etwas lernen wollen, was sich als komplexer gestaltet, dann teile den Lernstoff zunächst in kleinere Abschnitte ein und verfahre wie oben beschrieben.

 

Schritt 3: Wiederholung

Im dritten Schritt geht es darum, diesen Platz immer wieder gedanklich durchzugehen und die einzelnen Elemente aufzuzählen. Diese Wiederholungen sind wichtig, um dein Langzeitgedächtnis zu aktivieren und die Route zu verinnerlichen! Je öfter du deinen erfundenen Lernort in der richtigen Reihenfolge abgehst, desto einfacher wirst du ihn auswendig lernen.

Keine Motivation? Kein Problem!

Lerne mit über 50 Mio. erstellten Karteikarten und Zusammenfassungen anderer User und werde Teil einer Lerngruppe.

App kostenlos nutzen

Loci-Methode: Vorteile

Die Vorteile der Loci-Methode haben wir dir hier noch einmal zusammengefasst:

  • Du kannst eine Menge Lernstoff besser und schneller lernen
  • Der Lernstoff wird durch die Routen klar strukturiert
  • Du nimmst den Lernstoff mit mehreren Sinnen wahr
  • Du sparst Zeit, weil sich dein Gehirn den Lernstoff besser merken kann
  • Die Loci-Methode ist auf alle Themen anwendbar

Der wohl wichtigste Vorteil: Bei dieser Lernmethode gibt es keine Nachteile! Du musst weder Geld ausgeben noch zeitintensiv lernen, sondern kannst sie einfach ausprobieren, um zu schauen, ob sie zu dir passt!

 

Loci-Methode: Zusammenfassung

Wir fassen dir die wichtigsten Punkte der Methode hier noch einmal kurz zusammen und geben dir ein paar Tipps mit:

  • Leg eine Reihenfolge des Weges fest, nach dem du an den Gegenständen entlang gehst
  • Schreibe deine Route auf, damit du immer die gleiche Reihenfolge einhältst und nicht zwischendurch vergisst, welches Objekt wann kommt
  • Versuche deinen Weg im Kopf nachzugehen und eine Reihenfolge der Dinge festzulegen, hierfür kannst du diese zum Beispiel nummerieren
  • Empfehlenswert sind 10 zu merkende Gegenstände pro Raum. Steigere die Anzahl der Gegenstände nach und nach
  • Du kannst bis zu 50 oder mehr Informationen mit Dinge verbinden

 

Loci-Methode: Apps

Inzwischen haben auch App-Anbieter den Hype um diese Lernmethodik mitbekommen. Wir stellen dir zwei bekannte Apps zu dem Thema vor:

 

Mnemo Route

Bei dieser App wird dir das Erstellen und Auswendiglernen von unzähligen Routen ermöglicht. Du kannst hierbei unter anderem verschiedene Kategorien erstellen, Routen und Wege nach Belieben umordnen und diese automatisch abspielen lassen. Derzeit wird die App nur für Apple-Nutzer ab iOS8 angeboten.

 

Mentaler Palast

Diese App, exklusiv für Android-Nutzer entworfen, funktioniert ähnlich: Auch hier kannst du dir Routen erstellen und dein Gedächtnis trainieren. Außerdem ist diese App in Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch und Italienisch verfügbar, was sich perfekt zum Erlernen einer dieser Sprachen eignet.

StudySmarter, not harder!

Mit smarten Lernplänen, Karteikarten, Notizen & Lernsets zu besseren Noten

App kostenlos nutzen

Loci-Methode: Fazit

Was auf den ersten Blick kompliziert klingt, ist eigentlich recht simpel und vor allem schnell umgesetzt. Vor allem im Studium wird diese Lernmethode gerne genutzt und das zu Recht! Du kannst deine Kreativität mit einbringen und so effektiv lernen – probiere es einfach mal aus!

Loci-Methode: Häufige Fragen und Antworten

Wie funktioniert die Loci-Methode?

Bei der Loci-Methode suchst du dir einen "fiktiven Raum", z.B. deine Wohnung, erstellst eine Route und verknüpfst gedanklich Gegenstände auf der Route mit dem zu erlernenden Inhalt. So kannst du deinen Lernstoff immer und überall abrufen.

Wer hat die Loci-Methode erfunden?

Der Ursprung der Loci-Methode ist nicht komplett erforscht, allerdings vermutet man, dass schon die alten Griechen diese Methodik nutzten, um ihre Reden auswendig zu lernen. Der angebliche Erfinder soll Simonides von Keos sein, der um 500 v. Chr. lebte.

Welche Vorteile und Nachteile hat die Loci-Methode?

Die Loci-Methode hat einige Vorteile. Du kannst eine Menge Lernstoff besser und schneller lernen. Der Lernstoff wird durch die Routen klar strukturiert. Du nimmst den Lernstoff mit mehreren Sinnen wahr. Du sparst Zeit, weil sich dein Gehirn den Lernstoff besser merken kann. Die Loci-Methode ist auf alle Themen anwendbar. Nachteile hat diese Methode keine, da du weder Kosten, noch umfassenden Zeitaufwand hast.