• :00Tage
  • :00Std
  • :00Min
  • 00Sek
Ein neues Zeitalter des Lernens steht bevorKostenlos anmelden
Login Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Auslandssemester – Infos & Tipps für deinen Auslandsaufenthalt

Lissabon, Madrid, Bordeaux, Kopenhagen, Los Angeles oder doch vielleicht Australien? Ein Auslandssemester ist die perfekte Möglichkeit, um den Unialltag aus der Perspektive einer anderen Kultur kennenzulernen. Und nicht nur das: Ein Semester lang im Ausland leben, die Menschen dort kennenlernen und vielleicht sogar eine neue Sprache lernen – das sind Dinge, die deine Studienzeit auf jeden Fall bereichern können. Zur Planung eines Auslandssemesters gehört jedoch so einiges dazu. Deshalb verschafft dir dieser Artikel einen Überblick über verschiedene Auslandssemester Programme für Studierende, wie dem Erasmus-Programm. Du bekommst zudem Tipps bei all dem, was du für die Bewerbung bis hin zur Planung der Kosten, Krankenversicherung oder eines Stipendiums benötigst.

Auslandssemester – Infos & Tipps für deinen Auslandsaufenthalt StudySmarter Magazine

Auslandssemester Programme

Bevor es in die konkrete Planung deines Auslandssemesters geht, musst du dich für ein Programm im Ausland entscheiden. Hierbei kann dir deine Universität weiterhelfen. Denn jede Hochschule verfügt über ein akademisches Auslandsamt (International Office), das dir deine Möglichkeiten für ein Auslandssemester aufzeigt, und dir Auskunft über Partneruniversitäten und Austauschprogramme gibt.

Neben der Hochschule gibt es auch private Agenturen (z. B. EF, AIFS, etc.), die verschiedene Angebote zur Organisation eines Auslandssemesters anbieten.

Je nachdem, ob du dich für ein Auslandssemester innerhalb oder außerhalb Europas interessierst, kommen verschiedene Programme infrage. Für ein Studium in Europa ist das Erasmus-Programm mit das beliebteste bei Studierenden.

Erasmus Auslandssemester

Das Erasmus-Programm ist das von der Europäischen Kommission weltweit größte Förderprogramm von Auslandsaufenthalten für Studierende in Europa. Damit haben Studierende die Möglichkeit, europaweit für ein oder zwei Semester zu studieren oder ein Auslandspraktikum zu machen.

Warum mit dem Erasmus-Programm in Europa studieren so beliebt ist, wird schnell klar:

  • Es bietet finanzielle, ideelle sowie organisatorische Unterstützung beim Auslandsaufenthalt (Halbstipendium, Hilfe bei Wohnungssuche, z. B. durch Vermittlung an Studentenwohnheime, etc.)
  • Möglichkeit eines Auslandssemesters in 33 Ländern der EU
  • Zugänglich für Studierende aller Fachrichtungen und Fachhochschulen
  • Mit dem Erasmus-Plus-Programm können nicht nur Studierende im Bachelor, sondern auch Studierende im Master und Doktoranden und Doktorandinnen das Erasmus Programm nutzen.

Mehr über das Erasmus-Programm, den genauen Ablauf und die Voraussetzungen, kannst du auf der offiziellen Webseite nachlesen.

Auslandssemester Programme Übersicht

Neben dem Erasmus gibt es weitere Programme, mit denen du dein Auslandssemester absolvieren kannst. Generell bestehen folgende Möglichkeiten:

  • Hochschulpartnerschaften
  • Fakultätskooperationen
  • private Organisationen und Plattformen (z. B. EF, AIFS, etc.)
  • Studentische Organisationen
  • Forschungskooperationen
  • Studium mit integriertem Auslandsaufenthalt: automatisches Studium an zwei Hochschulen, teils sogar mit Doppelabschluss (erleichterte Organisation und sichere Anerkennung der Studienleistungen)
  • “Free Mover”: Selbstständiges Organisieren eines Auslandssemesters, wenn dir z. B. die Partneruniversitäten deiner Hochschule nicht zusagen (Achte hier jedoch auf eine frühe Planung!)

Vor allem zum Thema Hochschul- oder Fakultätspartnerschaften kann dir das International Office deiner Uni Auskunft geben. Es schadet nicht, sich dort einmal über die eigenen Möglichkeiten zu informieren!

Pssst, das ist DER Geheimtipp fürs Studium:

Dank StudySmarter und tausender Lerninhalte von Experten zu einem entspannteren Unialltag

App kostenlos nutzen

Auslandssemester Bewerbung – Lebenslauf, Motivationsschreiben & Co.

Der erste Tipp für eine erfolgreiche Bewerbung für ein Auslandssemester: Bewirb dich früh genug! Es wird empfohlen, sich ca. 1,5 Jahre vorher für Erasmus oder ein anderes Programm zu bewerben.

Keine Panik!ich selbst habe mich damals 10 Monate vor meinem Erasmus recht spontan für das Programm beworben. Das International Office meiner Universität hat mich in jedem Schritt unterstützt und sich dafür eingesetzt, dass ich noch einen Platz bekomme. Was soll ich sagen? Es hat geklappt und war mit das aufregendste Semester, das ich hatte! Dennoch erspart eine frühe Bewerbung viel Schweiß.

Informiere dich zeitig, was du genau für die Bewerbung deiner Traumuniversität im Ausland benötigst. Hier eine kleine Checkliste für den ersten Überblick:

Erasmus Andere Programme oder Studium außerhalb Europas (z. B. USA)
Motivationsschreiben
Lebenslauf
Nachweise und Zeugniskopien über bisherige Studienleistungen
Nachweise über Sprachkenntnisse/absolvierte Sprachkurse*
Empfehlungsschreiben (von deiner Uni) optional teilweise/optional
Nachweis über eine gesicherte Finanzierung nicht notwendig
Zugangstest und/oder Interviews nicht notwendig

* Die geforderten Sprachkenntnisse können sich von Land zu Land unterscheiden. In einigen Fällen reicht eine Abiturnote in der jeweiligen Sprache (z. B. Englisch, Spanisch oder Französisch), andererseits kannst du beispielsweise an deiner Hochschule einen Sprachkurs besuchen und ihn dir anrechnen lassen.

 

Auslandssemester Lebenslauf

Für eine vollständige Bewerbung zum Auslandssemester benötigst du einen Lebenslauf. Du kannst dir selbst aussuchen, ob ein tabellarischer oder moderner Lebenslauf besser zu dir passt. Dein Lebenslauf stellt dich als Person mit deinen Erfahrungen und Kenntnissen vor.

Stelle deshalb sicher, dass folgende Punkte in deinem Lebenslauf enthalten sind:

  • persönliche Informationen und Kontaktdaten (Name, Geburtstag und -ort, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse)
  • Bewerbungsfoto (optional)
  • Ausbildung (Schulabschlüsse, Ausbildungen, Studium)
  • Kenntnisse und Fähigkeiten (z. B. Sprachen, EDV-Kenntnisse, etc.)

Tipp! Du brauchst etwas mehr Unterstützung beim Schreiben deines Lebenslaufs? Dann schau doch bei unserem Artikel “Den perfekten Lebenslauf schreiben” vorbei! Dort findest du ganz ausführlich alle Infos dazu.

Auslandssemester Motivationsschreiben

Mit dem Motivationsschreiben stellst du dich mit deinen persönlichen und beruflichen Zielen vor und inwiefern dich ein Auslandssemester diesen Zielen näher bringt. Zudem sollte es beinhalten, warum du dich für dieses Land und genau diese Universität entschieden hast. Dabei kommt es immer gut, zu zeigen, dass du dich schon etwas mit der Stadt und der Universität auskennst bzw. dich eingelesen hast.

Achte in deinem Motivationsschreiben auf folgende Punkte:

  • ein bis höchstens zwei DIN-A4-Seiten lang
  • formelle Anrede
  • Einleitung mit kurzer Vorstellung (Name, Universität, Studiengang, aktuelles Semester) und Erklärung, wofür du dich bewirbst
  • Bezug zu der Universität im Ausland (warum genau diese Uni?)
  • Warum möchtest du ein Auslandssemester absolvieren? (persönliche und berufliche Ziele/Beweggründe und Vorteile für dein Studium bzw. die Vertiefung der Studieninhalte)
  • realistische Erwartungen an das Auslandssemester
  • Was reizt dich an diesem Ort, der Kultur und der Sprache? Hast du bereits einen Bezug dazu?
  • ggf. schon getroffene Vorbereitungen (z. B. Visum, Sprachzertifikat, etc.)
  • Schluss: evtl. kurze Zusammenfassung, weshalb du geeignet für den Platz bist

Achtung! Informiere dich, ob du dein Motivationsschreiben auf Deutsch oder Englisch abgeben musst.

Study-Life-Balance leicht gemacht

Lerne kostenlos mit über 50 Mio. erstellten Karteikarten und Zusammenfassungen anderer Nutzer!

App kostenlos nutzen

Auslandssemester – Kosten

Wie viel ein Auslandssemester kostet, kann ziemlich variieren. Die Kosten sind abhängig vom Zielland und dem Programm. Sie können bei 500 € im Monat starten, aber auch ein paar tausend Euro betragen.

Kalkuliere folgende Kosten für dein Auslandssemester mit ein:

  • Reisekosten (Flüge, Zug, Bus, etc.)
  • eventuell anfallende Studiengebühren
  • Unterkunft (Miete)
  • Lebenshaltungskosten (Lebensmittel & Co.)
  • Auslandskrankenversicherung/Reiseversicherung
  • Bus- und Bahntickets
  • Freizeitaktivitäten
  • evtl. Sprachkurs (falls keine kostenlosen Kurse an der Uni möglich sind)

Wie hoch deine Lebenshaltungskosten letztlich sind, hängt ganz vom Land ab. Genauso sieht es mit den Studiengebühren aus. Gerade außerhalb Europas können diese sehr hoch ausfallen.
Dann hast du die Möglichkeit

  • auf finanzielle Unterstützung deiner Familie oder, falls das nicht möglich ist,
  • auf Finanzierungshilfen (z. B. Auslands-BAföG).

Wenn du mit dem Erasmus-Programm ein Auslandssemester absolvierst, dann brauchst du dir wenig Sorgen um die Kosten deines Auslandsaufenthaltes machen. Denn Erasmus unterstützt Studierende monatlich mit bis zu 500 €.

Auslandssemester – Stipendium

  1. Erasmus + Stipendium:
    Hier zahlst du keine Studiengebühren, selbst wenn diese von deiner Auslandsuniversität verlangt werden.
    Zusätzlich bekommst du ein Teilstipendium mit einer monatlichen Förderung von bis zu 500 € (je nach Studienland verschieden).
    Falls du einen BAföG-Anspruch hast, bleibt auch dieser während deines Auslandssemesters bestehen.
  2. Stipendium über andere Organisationen, wie z. B. dem DAAD.
    Hier findest du eine Übersicht über mögliche Stipendien von Organisationen und Stiftungen.
Voraussetzungen für ein Erasmus Stipendium Häufige Voraussetzungen für andere Stipendien
  • Staatsbürgerschaft eines der Erasmus-Länder
  • Immatrikulation an einer staatlich anerkannten Hochschule
  • erfolgreicher Abschluss von mindestens 2 Studiensemestern
  • besondere Begabungen
  • Herausragende Leistungen (z. B. sehr gute Noten)
  • ehrenamtliches/soziales Engagement
  • einkommensschwache Familie
  • ein bestimmter persönlicher Werdegang
  • Behinderung

 

Auslandssemester BAföG

Eine der beliebtesten Finanzierungsmöglichkeiten eines Auslandssemesters ist das Auslands-BAföG. Es unterscheidet sich nicht wirklich vom BAföG, das du innerhalb Deutschlands erhältst.

Tipp! Mit dem Auslands-BAföG kannst du zusätzlich zum herkömmlichen Betrag einen Zuschuss für Studiengebühren im Ausland erhalten, den du vollständig behalten darfst und nicht zur Hälfte zurückzahlen musst. Auch für Studiengebühren, Krankenversicherung und Reisekosten kannst du extra Zuschüsse beantragen.

Du weißt nicht, ob du einen Anspruch auf BAföG im Ausland hast? Mit diesem BAföG-Rechner kannst du das ganz schnell herausfinden!

Organisation ist alles - auch beim Lernen!

Unsere smarten Lernpläne und Studysets helfen dir dabei

App kostenlos nutzen

Auslandssemester Krankenversicherung

Informiere dich rechtzeitig, ob du für dein Auslandsstudium eine zusätzliche Krankenversicherung abschließen musst. Wenn du innerhalb Europas bleibst, ist eine Auslandskrankenversicherung in einigen Ländern nicht nötig (z. B. Österreich oder Niederlande). Frage jedoch sicherheitshalber bei deiner Krankenkasse nach, sie kann dir Auskunft über deine aktuellen Leistungen und mögliche Erweiterungen (Reisekrankenversicherung) geben.

Wenn du außerhalb der EU studieren möchtest, können die Kosten für die Auslandskrankenversicherung schwanken. Du solltest aber auf jeden Fall eine abschließen, sobald du Deutschland für mehr als sechs Wochen verlässt.

Es gibt verschiedene Internetseiten, die dir alle nötigen Informationen geben. Sie suchen dir zur Option stehende Krankenversicherungen heraus und verschaffen dir einen Kostenüberblick.

 

Auslandssemester – Fazit

Ich weiß, ein Auslandssemester trägt ganz schön viel Vorbereitung mit sich. Doch aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen: Es lohnt sich! Mein Erasmus-Aufenthalt in Portugal damals war eine der schönsten Erfahrungen, die ich während meines Studiums gemacht habe. Deshalb kann ich ein Auslandssemester nur wärmstens empfehlen.

Falls du schon kurz vorm Auslandssemester stehen solltest, haben wir noch die perfekte Packliste für dich!

Auslandssemester: Häufige Fragen und Antworten

Wie viel kostet ein Auslandssemester?

Wie viel ein Auslandssemester kostet, kann je nach Land und Programm stark schwanken. Die Kosten pro Monat können bei ca. 500 € starten und bis zu ein paar tausend Euro betragen. Bei einem Erasmus-Semester werden die Studiengebühren jedoch übernommen sowie ein Teilstipendium von bis zu 500 € im Monat zur Verfügung gestellt.

Was ist bei einem Auslandssemester zu beachten?

Bei einem Auslandssemester sollten unter anderem folgende Punkte beachtet werden: notwendige Studiennachweise und Sprachkenntnisse, finanzielle Planung, Auslandskrankenversicherung

Wo kann man ein Auslandssemester machen?

Ein Auslandssemester kann man prinzipiell an jeder Hochschule machen. Üblich sind Partneruniversitäten der eigenen Universität.