StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos

Abitur nachholen – Alles was du wissen musst

Ob Mittelschule, Realschule, Fachabitur oder das allgemeine Abitur, im Prinzip kann jeder in Deutschland über den zweiten Bildungsweg den Schulabschluss nachholen. Mit dieser Entscheidung erschafft man sich karrieretechnisch mehr Optionen und kann sich im Berufsleben neu aufstellen. In diesem Beitrag erfährst Du alles rund um das Thema Abitur nachholen.

Abitur nachholen – Alles was du wissen musst StudySmarter Magazine

Abitur nachholen – Voraussetzungen

Für die Berechtigung, das Abitur nachholen zu dürfen, musst Du folgende Voraussetzungen erfüllen.

  • Fremdsprachenkenntnisse: Mindestens eine Fremdsprache ist Grundlage. Fehlende Kenntnisse können über zusätzliche Kurse nachgeholt werden.
  • Du hast die Mittlere Reife: über den ersten Bildungsweg (Realschulabschluss) oder Du hast eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung
  • Du bist volljährig

Tipp: Wenn Du unter 21 bist, kannst Du auch über den ersten Bildungsweg das Abitur absolvieren. Dafür musst Du Dich lediglich an einem Gymnasium einschreiben.

Während staatliche Einrichtungen nach einheitlichen Regeln hantieren, können Fernschulen Sonderregelungen oder Unterschiede aufweisen. Aus dem Grund solltest Du Dich ausführlich mit den Informationsbroschüren und/oder Internetseiten von den entsprechenden Anbietern auseinandersetzen.

So schaffst du dein Abi mit links:

Mit smarten Lernplänen, Karteikarten, Notizen & Lernsets in der StudySmarter App – kostenlos!

App kostenlos nutzen

Abitur nachholen – nach Ausbildung

Du hast Deine Ausbildung vollendet und vermisst die Schulzeit? Wenn Du noch unter 21 bist, kannst Du Dich auf einem Gymnasium einschreiben und auf herkömmlichen Weg das Abitur machen.

Wenn Du das 21. Lebensjahr vollendet haben solltest, hast Du die Möglichkeit Dein (Fach-)Abitur auf der Berufsoberschule zu erlangen.

Abitur nachholen – mit Fachhochschulreife

Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Fachabitur an einer Berufsoberschule (BOS) oder Fachoberschule (FOS) bist Du zu einem Studium an einer Fachhochschule befähigt. Hast Du zum Beispiel im Fach Technik die Fachhochschulreife (FSH) erlangt, hast Du eine breit gefächerte Auswahl an technischen Studiengängen.

Willst Du an einer Universität studieren, reicht die Fachhochschulreife leider nicht aus. Dafür kannst Du auf der BOS oder FOS die 13. Klasse besuchen und das allgemeine Abitur anstreben.

Je nachdem, welchem Studiengang Du nachgehen willst, macht der Besuch der 13. Klasse Sinn. Studiengänge wie Lehramt, Medizin, Jura und Co. werden nur auf Universitäten unterrichtet und mit dem Staatsexamen bzw. Staatsprüfung abgelegt. Hier ist das Nachholen der allgemeinen Hochschulreife deshalb sinnvoller.

➡️Wie Du Dich auf die Abiturprüfungen am besten vorbereitest, welche Apps behilflich sind und wie Du sogar mit Spickzetteln lernen kannst, findest Du mit nur einem Mausklick heraus!

Abitur nachholen – Möglichkeiten

In Deutschland stehen etliche Möglichkeiten und Optionen zur Verfügung, um das Abitur nachzuholen. Die Auswahl unterscheidet sich lediglich in Ablauf und Durchführung.

Zur Entscheidungshilfe: möchtest Du Dein Abitur in Teilzeit neben dem Beruf nachholen oder in Vollzeit? Beim Letzteren solltest Du über eine finanzielle Rücklage verfügen, um Kosten wie Miete, Strom, Verpflegung und Co. decken zu können, während Du die Schulbank drückst.

Abitur nachholen – Kolleg

Das Kolleg, auch als Berufskolleg oder Weiterbildungskolleg bezeichnet, ähnelt sich im Tagesablauf dem traditionellen Schulrhythmus. Im 45-Minuten-Takt, beginnt der Unterricht um 8 Uhr morgens und wird Mittagsrum beendet. Wie lange der Nachmittagsunterricht geht, ist abhängig von den verfügbaren Lehrkräften und den Räumlichkeiten an der Schule.

Eine Erwerbstätigkeit in Vollzeit ist in dieser Form nicht arrangierbar. Möglich wäre hier nur eine Berufsausübung in Teilzeit oder als Minijobber.

Abitur nachholen – Abendschule

Im Gegensatz zu Kollegs richten sich Abendschulen ausschließlich an berufstätige Schülerinnen und Schüler. In der Regel beginnt der Unterricht am späten Nachmittag – gegen 17 oder 18 Uhr – und kann sich bis in die späten Abendstunden erstrecken.

Üblicherweise werden Kolleg und Abendschule vom gleichen Träger angeboten.

StudySmarter, not harder!

Mit smarten Lernplänen, Karteikarten, Notizen & Lernsets zu besseren Noten

App kostenlos nutzen

Abitur nachholen – Fernstudium / Online

In einem Fernstudium findet der Unterricht online bzw. asynchron statt. Dabei werden Unterrichtsstoff und Aufgaben digital absolviert und eingereicht. Während diese Form des Selbststudiums enorm viel Flexibilität bietet, fordert es auch umso mehr Motivation, Selbstdisziplin und Willen.

Im Vergleich zu Kolleg und Abendschule hat das Fernabitur aus diesem Grund mit einer großen Abbrecherquote zu kämpfen.

Abitur nachholen – Dauer

Wie lange es dauert, das Abitur nachzuholen, hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab, die von Person zu Person sehr unterschiedlich sein können.

  • Wie lange liegt der letzte Schulabschluss zurück?
  • Sind Vorkurse nötig?
  • Wie viel Vorwissen wird mitgenommen?
  • Müssen Defizite nachgeholt werden? (Fremdsprachen oder naturwissenschaftliche Fächer könnten zum Beispiel ein Hindernis darstellen)

Je nach Bildungseinrichtung oder Institut kann die Dauer bis zum Abschluss variieren. In der Regel sollten 3 bis 5 Jahre eingeplant werden, ausgerichtet nach dem eigenen Arbeitspensum und ob die Schule in Teil- oder Vollzeit absolviert wird.

Abitur nachholen – in einem Jahr möglich?

Kurz zusammengefasst: Ja! Das Abitur kann man innerhalb von einem Jahr nachholen. Diese Option wird jedoch nur von Fernschulen angeboten. Das liegt daran, dass Du als Lernende bzw. Lernender die Vorbereitungszeit auf das Abitur selbst bestimmst. Damit musst Du Dich nicht an das Lerntempo der Klasse – wie beim Abendgymnasium oder Kolleg – anpassen, sondern setzt Dein Lerntempo nach Deinem Können und Wissen fest.

Abitur nachholen – Kosten(los)

Die Entscheidung steht. Du beabsichtigst Dein Abitur nachzuholen, aber bist Dir jetzt über eventuell zukommende Kosten unsicher? Entscheidend ist hier die Frage: willst Du an einer staatlichen oder privaten Institution das Abitur nachholen?

Staatliche Einrichtungen, wie Abendschulen und Kollegs, sind kostenfrei. Hier müssen lediglich Schulmaterialien wie Lehrbücher, Arbeitshefte, Taschenrechner, Stifte und Co. beschaffen werden – ergo: überschaubare Ausgaben.

Im Gegensatz dazu sind private Schulen mit monatlichen Kursgebühren verbunden. Je nach Einrichtung können die Kosten stark variieren, von ca. 80 € bis 500 € ist die Preisspanne sehr breit. Darin sind Lernmittel und Unterrichtsmaterialien nicht enthalten und müssen selbst organisiert werden.

Entsprechendes gilt auch an Fernschulen. Je nach Anbieter schwanken die monatlichen Kursgebühren hier zwischen 120 € und 150 €. Deinen eigenen Bedürfnissen entsprechend kannst Du über die Studienzeit selbst entscheiden. Fernschulen bieten in der Regel 30, 36 und 42 Monate an. Wenn Du Dich für eine Kurszeit von 42 Monaten entscheidest, hast Du mehr Kosten, als bei einer Kurszeit von 30 Monaten.

Tschüss Papierchaos. Hallo Lern-App, die alles verbindet!

Lerne mit Millionen digitaler Karteikarten, werde Teil einer Lerngruppe und erstelle deinen individuellen Lernplan.

App kostenlos nutzen

Abitur nachholen – Vorteile

Eine erfolgreiche Karriere ist auch ohne Abitur durchaus möglich. Doch mit dem Zuwachs an Erwartungen in der schulischen Bildung von Arbeitgebende kann das Abitur viele Türen eröffnen. Hier die Vorteile im Überblick:

Bessere Jobperspektiven Du verbesserst Deine Optionen und Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. In einigen Branchen, wie im kaufmännischen Bereich und in Banken, stehen die Chancen mit Abitur besser.
Vergütung In der Regel verdienen Akademikerinnen und Akademiker deutlich mehr als Personen ohne Hochschulabschluss. Mit dem Abitur steht zwischen Dir und Deinem Wunschstudium – außer dem NC – nichts im Wege.
Lebenslauf verfeinern Du verbesserst Deine Soft Skills und zeigst Deinem zukünftigen Arbeitgebenden:

  • Engagement,
  • Leistungsbereitschaft,
  • Zeitmanagement,
  • Motivation und
  • Disziplin
Zeiteinteilung In Teilzeit kannst Du sowohl die Schulbank drücken als auch Deinem Job nachkommen.

Das Abitur nachzuholen ist nicht sehr einfach und bedarf viel Zeit und Energie. Deswegen ist es ratsam, Dein Ziel genau und deutlich zu bestimmen. Welche Absicht verfolgst Du, mit dem erworbenen Abschluss? Wenn Du darauf klare Antworten hast, wirst Du auch zu turbulenten und nervenaufreibenden Zeiten weder Deine Motivation noch den Willen verlieren.

Ich wünsche Dir viel Glück und besonders viel Erfolg auf Deinem Weg, das Abitur nachzuholen.

Abitur nachholen: Häufige Fragen und Antworten

Wie lange dauert das Abitur an der Abendschule?

Das Abitur an der Abendschule kann innerhalb von ca. 3 Jahren absolviert werden. Faktoren wie Vorwissen, Fleiß und Motivation beeinflussen Lernerfolg und Dauer.

Kann ich mein Abitur nachholen?

Ja. Über den zweiten Bildungsweg stehen in Deutschland verschiedene Optionen zur Verfügung, um das Abitur nachzuholen.

Wie lange dauert es das Abitur nachzuholen?

Je nach Bildungseinrichtung oder Institut kann die Dauer bis zum Abschluss variieren. In der Regel sollten 3 bis 5 Jahre eingeplant werden, ausgerichtet nach dem eigenen Arbeitspensum und ob die Schule in Teil- oder Vollzeit absolviert wird.

Was kostet es das Abitur nachzuholen?

Wenn das Abitur an einer staatlichen Schule nachgeholt wird, entstehen keine zusätzlichen Ausgaben und ist somit kostenfrei. Materialien wie Lehrbücher, Arbeitshefte, Taschenrechner und Co. müssen selbst beschafft werden.