StudySmarter: Besser Lernen
4.5 • +22k Bewertungen
Mehr als 22 Millionen Downloads
Kostenlos

Weltstudententag – Geschichte des International Students‘ Day

Der Weltstudententag jährt sich 2022 zum 83. Mal. Doch weißt du überhaupt, warum dieser Tag ins Leben gerufen wurde? Wir erklären dir in diesem Artikel die Geschichte dahinter, das genaue Datum und wie der Tag heutzutage aufgefasst wird.

Weltstudententag – Geschichte des International Students' Day StudySmarter Magazine

Weltstudententag Geschichte und Datum

Der International Students‘ Day, auch Weltstudententag genannt, wurde 1941 von einem in London tagenden „National Students‘ Council“ ausgerufen. Er findet jedes Jahr am 17. November statt. Er soll an die Studentenproteste in Prag gegen die deutsche Besatzung der Tschechoslowakei 1939 erinnern.

Am Jahrestag der Gründung der Tschechoslowakei am 28. Oktober 1939 kam es zu Demonstrationen, Boykott der Vorlesungen und Arbeitsniederlegungen, welche die Polizei, unter der Leitung von Karl Hermann Frank, versuchte zu unterdrücken, Der Arbeiter Václav Sedláček wurde dabei erschossen, der Student Jan Opletal erlag ein paar Tage später, am 11. November, seinen Schusswunden. Seine Beerdigung erfolgte am 15. November 1939, bei welcher sich tausende Menschen, vor allem Studierende, versammelten und die tschechische Nationalhymne sangen.

Als Konsequenz ließen die Nationalsozialisten die Hochschulen am 17. November schließen und die Studierenden, die in den Wohnheimen ansässig waren, wurden gewaltsam aus ihren Unterkünften geworfen. Hunderte von Studierenden wurden hierbei festgenommen, circa 1300 wurden in Konzentrationslager verschleppt. Dieses Schicksal ereilte auch einige der Professorinnen.

Ziel dieser Aktion war es, das tschechische Schulwesen auszulöschen. Zehn Hochschulen wurden hierfür geschlossen. Sie sollten zunächst für drei Jahre geschlossen bleiben, allerdings blieben sie bis zum Kriegsende 1945 zu. Jeglicher Besitz der tschechischen Universitäten wurde beschlagnahmt und teils komplett vernichtet. Die Aktion wurde stark verurteilt, in London kam es zur Solidaritätsaktion, bei welcher zwei Jahre später der Weltstudententag ausgerufen wurde.

Nie wieder Überforderung in Schule und Uni!

StudySmarter unterstützt dich mit individuellen Lernplänen, Lerninhalten und Tipps rund um Schule, Uni & Co!

App kostenlos nutzen

Weltstudententag Ziel

Ziel des Weltstudententages ist es, an die Anschläge 1939 zu erinnern und Studierende auf ihre gesellschaftliche Verantwortung aufmerksam zu machen. Er soll die Freundschaft zwischen Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen fördern und zu gegenseitigem Verständnis und Respekt ermutigen. Der Tag würdigt auch das Leben der Studierenden, ihre Ausbildung und ihre wichtige Rolle beim Aufbau einer stärkeren Nation.

 

Weltstudententag Kritik

Nicht alle sind begeistert von dem Namen „International Students‘ Day“ oder „Weltstudententag“.

Hintergrund ist der Internationale Studierendenverband, der seit 1946 in Prag ansässig war. Dieser wurde zunächst von vielen, vor allem westlichen Ländern, unterstützt, doch später von zahlreichen Vertreter und Vertreterinnen verlassen, da der Verband unter starkem Einfluss der kommunistischen Geheimdienste stand. Viele befürchten, dass der Name eine zu starke Verbindung zu den Ideologien und der Propaganda der damaligen Zeit aufweist und wollen diesen deswegen ändern.

In diesem Artikel  erfährst du, warum der Weltstudententag heute noch so wichtig ist.

Weltstudententag: Häufige Fragen und Antworten

Wann ist der Weltstudententag?

Der Weltstudententag findet jedes Jahr am 17. November statt.

Warum gibt es den Weltstudententag?

Der Weltstudententag soll an die Beschlagnahmung der tschechischen Hochschulen 1939 unter Anleitung der Nationalsozialisten erinnern.