Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Sportroutine – Der Schlüssel zur perfekten Sportroutine

Anfangs fällt es uns schwer, neue Routinen und Gewohnheiten zu etablieren. Dazu bedarf es viel an Durchhaltevermögen und Ehrgeiz. So auch wenn es um eine Sportroutine geht. Ich möchte dir hier zeigen, wie du mehr Sport in deinen Alltag integrieren kannst.

Sportroutine, StudySmarter Magazine

Die richtige Sportroutine für sich zu finden, ist gar nicht so einfach. Manchmal orientieren wir uns zu sehr an anderen und müssen uns oft zum Sport zwingen. Meiner Meinung nach sollten Sport und Bewegung kein Zwang sein, keine Kompensation oder ein lästiges To-do auf der Liste. Sport soll Spaß, Befreiung, Emotion, Motivation und Ehrgeiz bedeuten.

 

Sportroutine finden

First of all möchte ich kurz sagen, dass jeder Mensch anders ist. Deswegen finde deine ganz eigenen Sportarten, Abläufe und Rhythmen, die dir persönlich guttun. Jeder hat andere Ziele und Bedürfnisse, aber wenn es darum geht, eine neue Routine zu finden, kann ich dir ein paar Tipps dazu geben.

 

Tägliche Sportroutine

Egal ob ein Spaziergang, eine Runde im Fitnessstudio, Yoga oder ein Work-out daheim – ein wenig Bewegung am Tag ist sehr gesund. Deine Sportroutine kann jeden Tag anders aussehen. An dem einen Tag reicht dir ein kleiner oder großer Spaziergang und an dem anderen möchtest du dich richtig im Fitnessstudio auspowern – das kannst du ganz deinen Bedürfnissen anpassen. Wenn du einen Muskelkater hast, würde ich nur einen Spaziergang oder Yoga empfehlen, damit sich dein Körper vollständig regenerieren kann vor der nächsten Sporteinheit.

 

Aber was ist eigentlich eine Routine?

Eine Routine ist eine planmäßige Abfolge von Handlungen, die du bewusst jedes Mal genau gleich ausführst, weil das für dich gut funktioniert. Hinter den Routinen kannst du dir eine(n) vernünftige(n) Planer(in) vorstellen, der langsam und analytisch vorgeht. Die Planerin oder der Planer denkt an die Zukunft und bezieht sorgfältig mit ein, was du erreichen möchtest. Darauf basierend wählt diese(r) bestimmte Handlungen, um bestimmte Ergebnisse zu erzielen. Auch wenn diese Ziele ungemütlich sind, etwa nach dem Aufstehen direkt Sport zu machen. Mit der Zeit werden aus Routinen Gewohnheiten, die dir sehr viel leichter fallen, denn sie sind quasi eine Abfolge von Aktionen, über die du gar nicht mehr nachdenkst.

 

Morgendliche Sportroutine

Jeder von uns präferiert eine andere Uhrzeit um Sport zu machen. Ich möchte dir aber einmal die Vorteile von Sport am Morgen aufzeigen.

  • Herz-Kreislauf-System und Durchblutung kommen in Schwung: Nach dem Sport arbeitet der Stoffwechsel auf Hochtouren. Die sportliche Aktivität hat außerdem eine bessere Durchblutung des Herz-Kreislauf-Systems zur Folge. All das sorgt dafür, dass man insgesamt wacher und fitter wird.
  • Das Gehirn wird leistungsstärker: Sport fördert bewiesenermaßen die Konzentrationsfähigkeit und das logische Denken – und das sogar für bis zu zehn Stunden.
  • Du startest motivierter in den Tag: Endorphine, Dopamin und Serotonin sorgen dafür, dass du glücklich in den Tag startest. Dadurch wirst du motivierter, mehr am Tag zu schaffen und auch nicht so spaßige Dinge zu erledigen. Sport hat nämlich einen äußerst positiven Effekt auf unsere Psyche.

 

Sportroutine für Anfängerinnen und Anfänger

Wenn du grade mit dem Sport anfangen möchtest, übertreib es bloß nicht. Fang in kleinen Schritten an und höre auf deinen Körper. Ganz wichtig dabei sind auch ausreichende Restdays nach anstrengenden Sporteinheiten. Auch eine ausgewogene Ernährung spielt eine wichtige Rolle, wenn es um Leistungsfähigkeit geht. Diese würde ich ganz deinen entsprechenden Zielen anpassen, denn wenn du zum Beispiel schnell Muskeln aufbauen willst, solltest du ein wenig im Kalorienüberschuss essen. Das alles sollte zu deiner Sportroutine dazugehören. Aber wie kannst du jetzt am besten mit dem Sport starten? Hier ein paar Vorschläge:

  • Krafttraining: Krafttraining zielt vor allem auf Muskelwachstum mit Gewichten ab. Dabei kannst du zum Beispiel im Fitnessstudio an Geräten oder mit Freigewichten trainieren oder du bestellst dir die nötigen Gewichte nach Hause. Ich persönlich präferiere jedoch das Fitnessstudio, da du dort erstens nicht abgelenkt wirst und du auf Dauer deine Gewichte erhöhen sowie deine Übungen an Geräten variieren kannst. Krafttraining eignet sich perfekt, um Muskeln aufzubauen.
  • Homeworkout/HIIT: High Intensity Intervall Training ist eine der effektivsten Sporteinheiten. Dabei wird Cardiotraining mit Muskelaufbautraining kombiniert. Das Ganze geht meistens, je nach Bedarf, zwischen 15 und 60 Minuten, wobei du zwischen den Übungen grade einmal 10-30 Sekunden Pause hast. Aber auch mit anderen YouTube Videos oder Sport-Apps kannst du effektive Homeworkouts je nach Belieben machen.
  • Yoga: Yoga ist eine Kombination aus Kraft, Dehnung und Meditation. Dabei gibt es sehr viele unterschiedliche Yoga-Stile. Ob am Morgen nach dem Aufstehen oder abends vor dem zum Bett gehen – Yoga hilft dir, deinen Fokus aufs Hier und Jetzt zu konzentrieren und tut deinem Körper gut.
  • Spaziergang: Spazierengehen ist ebenso wichtig und effektiv für deine Gesundheit wie Ausdauer- oder Kraftsport. Idealerweise sollte man täglich ca. 10.000 Schritte in den Alltag integrieren. Es regt deine Kreativität an sowie deine Verdauung und Durchblutung. Eine Stunde Spazierengehen am Tag hat eine sehr positive Auswirkung auf deine psychische und physische Gesundheit.
  • Laufen: Joggen ist eine der bekanntesten Sportaktivitäten und wird von den meisten entweder geliebt oder gehasst. Fang dabei klein an mit 10-15 Minuten. Wenn du merkst es geht mehr, kannst du dich langsam weiter steigern. Egal ob man es liebt oder hasst – Joggen ist definitiv gesund, jedoch solltest du bei guten Laufschuhen nicht sparen, da deine Gelenke sehr stark beansprucht werden.

 

Sportroutine als Challenge

Um erfolgreich eine Sportroutine zu etablieren, hilft es, wenn du es als deine persönliche Challenge ansiehst. Denn es ist alles andere außer leicht neue Gewohnheiten zu etablieren und Veränderung in dein Leben zu bringen. Bleib dran und du wirst sehen, es wird sich lohnen. Zum Start kannst du auch bei Sportchallenges mitmachen wie von Runtastic. Denk daran, wie stolz du auf deine Fortschritte sein wirst und was das mit deiner mentalen und körperlichen Gesundheit machen wird. Glaub an dich! Wenn du weitere Tipps zum Thema Sport brauchst, schaue mal bei diesen Artikeln vorbei:

Sport – Worauf solltest du achten? und So kann dir Sport während Deines Studiums helfen!

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Sportroutine: Häufige Fragen und Antwortern

Wie bekomme ich eine Sportroutine?

Wichtig ist in kleinen vordefinierten Schritten anzufangen. Lege dir einen genauen Plan fest und schaue, was für dich gut funktioniert. So wirst du eine Sportroutine immer mehr in deinen Alltag integrieren können.

Warum ist eine Sportroutine wichtig?

Eine Sportroutine fördert deine mentale und physische Gesundheit. Insgesamt gehst du glücklicher und zufriedener durchs Leben, wenn du regelmäßig Sport treibst. Sobald diese Routine zur Gewohnheit wird, fällt dir das Sport machen auch gar nicht mehr schwer.

Wann wird Sport zur Routine?

Eine Routine ist eine planmäßige Abfolge von Handlungen, die du bewusst jedes Mal genau gleich ausführst, weil das für dich gut funktioniert. Wenn eine Routine zur Gewohnheit wird, fällt es dir auch gar nicht mehr schwer, denn es gehört zu deinem Alltag dazu.