Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Neue Wohnung – Worauf du als Student unbedingt achten solltest

Du verlässt dein Elternhaus, ziehst in eine WG oder musst umziehen, um näher an deiner Uni zu sein? Ein Umzug ist immer mit Stress, Geld sowie vielen Verpflichtungen und Terminen verbunden. Der folgende Artikel soll dir den Einzug in deine neue Wohnung etwas erleichtern und dir einige Hinweise für einen schnellen und unkomplizierten Wohnungswechsel geben.

Neue Wohnung, Checkliste, StudySmarter

Einzug in neue Wohnung

Du hast eine neue Wohnung gefunden und kannst diese demnächst beziehen – doch ein Umzug ist eine große Sache und muss gründlich geplant und vorbereitet werden, auch wenn du nur wenig Zeit hast. Du findest alle Informationen zum Thema Umzug in unserer Umzugs-Checkliste.

 

Neue Wohnung was du beachten solltest

Als Student*in muss man jeden Euro zweimal umdrehen. Deshalb kommt einem ein Umzug meist gar nicht gelegen, denn dieser ist vor allem ein hoher Kostenfaktor. In der neuen Wohnung willst du dich schließlich wohl fühlen und benötigst dafür die richtigen Möbel, aber auch die passenden Verträge für Strom, Internet, Fernsehen, Gas, etc. Du solltest außerdem beachten, dass die aktuellen Zählerstände für Wasser und Strom vorliegen, damit keine unnötigen Kosten entstehen. Zudem solltest du grob die Quadratmeteranzahl deiner neuen Wohnung mit der angegebenen Quadratmeteranzahl in deinem Mietvertrag überprüfen.

 

Anmeldung neue Wohnung

Der Einzug in eine neue Wohnung bringt zahlreiche weitere Aufgaben mit sich. Dazu zählen:

  • Ummeldung
  • Versicherungen
  • GEZ
  • Strom
  • Internet
  • Fernsehen

Für die Ummeldung benötigst du lediglich deinen Personalausweis und deine aktuelle Meldebestätigung. Diese erhältst du von deinem Vermieter bzw. deiner Vermieterin.

Wenn du Services, wie z.B. Internet und Strom, nutzt (einen Vertrag fürs Fernsehen müssen natürlich nicht alle Studierenden zwingend abschließen), musst du bei den jeweiligen Anbietern vorstellig werden.

Diese benötigen:

  • Deine neue Adresse
  • Die Quadratmeteranzahl deiner neuen Wohnung

Reichst du diese Daten nicht fristgerecht ein, können dich die Anbieter nicht erreichen und was noch viel wichtiger ist: du erhältst die von ihnen gebotenen Leistungen nicht mehr. Außerdem kann es sein, dass du für die Leistungen in deiner alten Wohnung weiterhin aufkommen musst. Das bedeutet, dass dein Nachmieter bzw. deine Nachmieterin auf deine Kosten in deiner alten Wohnung lebt und du die Konsequenzen dafür trägst.

 

Internet neue Wohnung

Vielleicht hast du bereits einen Internet-Vertrag in deiner alten Wohnung abgeschlossen oder du schließt erstmalig einen Vertrag ab. Mögliche Anbieter sind hierbei:

In einem Vergleich von Internet – Anbietern von 2021 belegt die Telekom den ersten Platz mit der Note „Sehr gut“.

Je nach Region und Anbieter ist deine Internetverbindung unterschiedlich stark. Nimm dir deshalb etwas Zeit und prüfe, was dir die jeweiligen Anbieter bereitstellen. Beachte dabei, dass nicht jeder Anbieter in jeder Region verfügbar ist.

 

Neue Wohnung Strom

Wenn du nach dem Einzug in deine neue Wohnung nicht im Dunkeln sitzen willst, benötigst du einen Vertrag für Strom. Auch hierfür existieren zahlreiche Anbieter, darunter:

Die Suche nach dem passenden Stromanbieter kann erstmal ziemlich erschlagend wirken. Jeder winkt mit einem „unschlagbar“ niedrigen Preis und einer „unvergleichlich“ hohen Leistung. Das muss jedoch erstmal nichts heißen. Je nachdem, ob du allein oder in einer Wohngemeinschaft wohnst, benötigst du natürlich auch mehr oder weniger Leistungen.

Viele Anbieter locken mit einer sehr hohen kW/h Anzahl, die du jedoch für einen 1-Personen-Haushalt gar nicht benötigst. Deshalb ist es besonders wichtig, sich zu informieren und Preise und Leistungen zu vergleichen. Dafür gibt es im Internet zahlreiche Seiten, die bei deiner Entscheidung helfen. Um die verfügbaren Anbieter zu vergleichen, reicht oftmals die Anzahl der im Haushalt lebenden Personen und der bisherige Jahresverbrauch (insofern du bereits in einer eigenen Wohnung gewohnt hast findest du diesen auf deiner Nebenkosten-Abrechnung) .

Bei Strom lohnt es sich grüne Alternativen in Betracht zu ziehen. Häufig sind diese genauso oder nur unwesentlich teurer als nicht-umweltfreundliche Anbieter.

 

Neue Wohnung einrichten

Vielleicht nimmst du einige Möbel beim Einzug in deine neue Wohnung mit oder du tätigst einige Neuanschaffungen. Am besten machst du dir vorher bereits Gedanken und nimmst dir reichlich Zeit, um nach den passenden Möbeln zu suchen. Du richtest deine Wohnung nicht für den Moment, sondern langfristig ein. Deshalb macht es Sinn, sich zu überlegen, welche

  • Farben
  • Texturen
  • Materialien

du gerne in deinem zukünftigen Zuhause hättest. Wenn du schonmal eine grobe Vorstellung deiner neuen Wohnung bekommen willst, kannst du dir auch ein „Moodboard“ zusammenstellen und dort alle Ideen visualisieren. Eine Möglichkeit, es sich in den eigenen vier Wänden schön einzurichten, sind DIY Möbel. Dazu findest du zahlreiche Anleitungen, je nach Stil und vorhandenem Budget, bei YouTube.

 

Neue Wohnung Checkliste

Hier findest du nochmal abschließend unsere Tipps für den Einzug in deine neue Wohnung.

  1. Aktualisiere oder vereinbare Verträge, wie
    • Strom
    • Internet
    • GEZ
    • Gas
    • Hausrats- und Haftpflichtversicherung
    • Fernsehen

und vergleiche die verfügbaren Anbieter!

  1. Melde dich rechtzeitig an deinem neuen Wohnort an, um zusätzliche Kosten zu vermeiden
  2. Überlege dir langfristig, was in deiner neuen Wohnung nicht fehlen darf und stelle dir ggf. eine Übersicht mit deinen Wunschmöbeln zusammen. Dabei hast du die Wahl zwischen gebrauchten Möbeln, DIY’s oder Neuanschaffungen.
  3. Kommuniziere vorab mit deinem Vermieter bzw. deiner Vermieterin und frage auch die Vormieter*in, welche Verträge sie für die Wohnung abgeschlossen haben und ob sie einen Tipp für dich haben.
  4. Denke auf jeden Fall daran, einen Nachsendeauftrag für deine Post einzurichten. Dann wissen die Post- und Paketzusteller*innen, dass du eine neue Adresse hast und die Post wird an dich weitergeleitet. Es kann sein, dass du vergisst einige Kontakte zu benachrichtigen, dadurch gehen dir wesentliche Informationen verloren. Solltest du in dieser Zeit wichtige Dokumente, wie z.B. Post deiner Krankenkasse oder Rechnungen, nicht rechtzeitig erhalten, kannst du ernsthafte Probleme bekommen.

*Die Reihenfolge steht hierbei nicht für die Qualität der Anbieter. Es handelt sich lediglich um eine lose, unvollständige Aufzählung.

Neue Wohnung: Häufige Fragen und Antworten

Was muss ich tun wenn ich in eine neue Wohnung ziehe?

Du solltest vor allem deine Verträge aktualisieren (oder ggf. abschließen), wie z.B. Strom, Internet, GEZ, Fernsehen und Gas. Zusätzlich solltest du nicht vergessen innerhalb von zwei Wochen deinen neuen Wohnsitz anzumelden.

Wie bekomme ich Internet in meine neue Wohnung?

Zunächst prüfst du die verfügbaren Optionen an Internet-Anbietern in deiner Umgebung. Wenn es dabei Angaben gibt, die du nicht verstehst, lass dich von Expert*innen beraten. Nachdem du dich für einen Vertrag entschieden hast, kommt ein Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin des Anbieters zu dir nach Hause und schaltet deinen Internetzugang frei. Je nach Verfügbarkeit kann dies jedoch bis zu einem Monat dauern.

Was muss ich beim Einzug in eine neue Wohnung beachten?

Du solltest beachten, dass die Quadratmeteranzahl der Wohnung mit der angegebenen Anzahl in deinem Mietvertrag übereinstimmt, dass du alle Verträge, wie z.B. Versicherungen, aktualisierst bzw. abgeschlossen hast und dass der aktuelle Zählerstand des Stroms und des Wassers abgelesen wird, damit bei dir keine unnötigen Kosten auftreten.