Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Ein Codebuch erstellen – Alles, was du wissen solltest

Ein Codebuch ist - je nach Thema und Forschungsfrage - ein wichtiger Bestandteil deiner Bachelorarbeit. In keiner Inhaltsanalyse darf ein Codebuch fehlen. Ein gelungenes Codebuch ist sozusagen die Grundlage für das Bestehen deiner BA. Was ein Codebuch ist und worauf es dabei ankommt, haben wir dir in diesem Beitrag zusammengefasst.

Codebuch, StudySmarter Magazine

Codebuch – ein wichtiger Bestandteil deiner Bachelorarbeit

Die Quelle für diesen Artikel ist das Buch „Inhaltsanalyse“ von Patrick Rössler, dass im Jahr 2017 in der dritten Auflage im utb. Verlag erschien.

Du schreibst deine Bachelorarbeit, hast dich für eine Inhaltsanalyse entschieden und willst z.B. Kommentare unter YouTube Videos untersuchen? Dafür musst du erstmal die einzelnen Kommentare aufteilen. Dann werden Kategorien erstellt, z.B. positive, negative und neutrale Kommentare, und die Kommentare dann diesen Kategorien zugeordnet. Am besten fasst du dies in einer Tabelle (Kategoriensystem) zusammen, das macht es wesentlich übersichtlicher. Und damit hast du dann auch schon dein Codebuch.

Dieses Verfahren bei der Inhaltsanalyse lässt sich für viele Bereiche und zahlreiche Themen anwenden. Am besten ist es jedoch für eine große Menge an Daten geeignet, die du auf einige Aspekte hin überprüfen möchtest. Du könntest z.B. prüfen ob

  • der Kommentar lang oder kurz ist (hierfür muss natürlich eine genaue Anzahl an Zeichen festgelegt werden, einfach nur „kurz“ oder „lang“ reicht nicht aus)
  • im Kommentar Smileys verwendet wurden oder nicht
  • im Kommentar die Person, die das Video hochgeladen hat, direkt adressiert wird oder ob die Leser und Leserinnen unter dem Video angesprochen werden
  • in dem Kommentar eine Frage an den Inhaber bzw. die Inhaberin des YouTube Kanals gestellt wird oder nicht
  • der Kommentar, insofern er negativ ist, auf bestimmte Attribute der Person, die das Video hochgeladen hat, abzielt z.B. den Inhalt des Videos

 

Definition des Begriffs Codebuch (Inhaltsanalyse)

Ein Codebuch ist das Kernstück einer inhaltsanalytischen Studie. Die Personen, die es verwendet und füllt, ist dabei der Codierer. Der gesamte Prozess wird als Codierung bezeichnet. Das Ergebnis der Verschlüsselungen sind Codes. Die Daten, die du untersuchst, werden Analyseeinheit genannt. In unserem Fall sind das die Kommentare.

Die Daten, die für deine Forschung wichtig sind – in unserem Fall die Kommentare unter den YouTube Videos – werden Zahlenwerte zugeordnet. Dabei steht jeder Zustand für eine Zahl. Dabei ist „trifft zu“ meistens 1 und „trifft nicht zu“ 0.

Das könnte dann so aussehen:

 

Kommentar ist… positiv neutral negativ
„Ich liebe deine Videos!“ 1 0 0
„Deine Videos früher waren besser als das hier!“ 0 0 1
„Das neue Mikrofon von Samsung macht wohl ganz guten Sound. Das kann ich dir empfehlen.“ 0 1 0

 

Positiv, negativ und neutral sind unsere Kategorien, in die du deine Kommentare einteilen möchtest. 0 und 1 sind in diesem Fall die Ausprägungen (trifft zu = 1 oder trifft nicht zu = 0). Eine Auflistung aller Kategorien bildet das Kategoriensystem. Dazu kommen wir aber noch.

 

Ein Codebuch erstellen - Alles, was du wissen solltest, StudySmarter Magazine

 

Codebuch quantitative Inhaltsanalyse

Gerade wenn du eine große Menge an Daten bei deiner Inhaltsanalyse hast, z.B. sehr viele YouTube Kommentare, benötigst du eine Option, mit der du alle Daten kategorisieren und so schneller auswerten kannst.

Es würde viel zu lange dauern, jeden einzelnen Kommentar auszuwerten und daraus dann auch noch Zusammenhänge und Schlüsse zu ziehen.

Quantität bedeutet in diesem Fall, dass es dir mehr um die große Masse, als um einen einzelnen Kommentar geht. Das Gegenteil dazu ist die qualitative Analyse, die sich explizit mit dem Inhalt beschäftigt.

 

Ein Codebuch erstellen

Bevor du ein Codebuch erstellst, solltest du dir erstmal sicher sein, worum es bei deiner Forschung gehen soll. Bleiben wir bei unserem Beispiel mit den YouTube Videos. Es wäre nun aber viel zu kompliziert, einfach drauf los zu codieren. Zunächst musst du deine Forschung eingrenzen.

 

Warum solltest du deine Forschung eingrenzen?

Gute Frage! Auf YouTube werden pro Stunde 80.000 Stunden Videomaterial hochgeladen. Muss ich noch weitererzählen oder ist das Problem bereits klar? Du wirst es leider niemals schaffen, alle Videos zu sichten.

Stelle dir also folgende Fragen:

  1. Möchte ich bestimmte Youtuber bzw. Youtuberinnen untersuchen?
  2. Interessieren mich bestimmte Themen?
  3. Müssen die Videos eine konkrete Länge haben? (z.B. min. 3 Minuten)
  4. Dürfen die Kanäle nur über eine bestimmte Anzahl an Personen, die den Kanal abonniert haben, verfügen? (Bedenke: Solltest du alle Kommentare unter dem Video codieren wollen, solltest du dir genau überlegen, wie viele Follower und Followerinnen dein gewählter Youtuber bzw. deine gewählte Youtuberin haben sollte)
  5. Zielst du eventuell auf eine spezielle Zielgruppe in den Kommentaren ab? Möchtest du z.B. beweisen, dass Youtuber und Youtuberinnen, die sich vegan ernähren, viele positive Kommentare aus ihrer Community bekommen, solltest du vorher prüfen, ob das in ihren Videos überhaupt thematisiert wird oder ob es auf ihrem Kanal gar keine Rolle spielt.

 

Ein Kategoriensystem für dein Codebuch erstellen

Wie bereits gesagt, solltest du für dein Codebuch ein Kategoriensystem erstellen, damit du deine Daten klassifizieren und auswerten kannst. Das Kategoriensystem sollte alle deine Ideen, wie du die Kommentare aufteilen möchtest enthalten, damit du es später bei der Analyse leichter hast.

In einem Kategoriensystem könnte, immer noch auf unser Beispiel bezogen, folgendes enthalten sein. Du kannst dabei zwischen formalen und inhaltlichen Aspekten unterscheiden.

Formale Aspekte eines Kommentars

Der Kommentar ist…

  • positiv
  • negativ
  • neutral
  • unverständlich
  • deutsch
  • englisch
  • in einer anderen Sprache
  • nicht einzuordnen

Inhaltliche Aspekte eines Kommentars

Der Kommentar ist…

  • eine Frage an den Kanalinhaber bzw. die Kanalinhaberin
  • Spam
  • auf das Video bezogen
  • eine Frage an die Community
  • eine Empfehlung bzgl eines anderen YouTube-Kanals
  • Hassrede
  • eine Drohung

 

Beispiel für ein Codebuch bei deiner Inhaltsanalyse

So oder so ähnlich könnte dein Codebuch aussehen. Je nachdem, wofür das Codebuch ist und wie viele Kategorien du hast, kann dies mehrere Seiten lang sein und unzählige Spalten haben. Ich zeige dir hier nur einen kleinen Ausblick, damit es etwas verständlicher wird.

Kom. positiv negativ neutral länger als 60 Zeichen auf das Video bezogen eine Frage
„Ich liebe deine Videos“ 1 0 0 0 1 0
„Deine Videos früher waren besser als das hier!“ 0 1 0 0 1 0
„Das neue Mikrofon von Samsung macht wohl ganz guten Sound. Das kann ich dir empfehlen.“ 0 0 1 1 0 0
„Wo hast du das T-Shirt her, dass du da anhast? Sieht super aus?“ 1 0 0 0 1 1
„Warum musst du immer so sinnlose Videos machen?!“ 0 1 0 0 0 1
„Ich hoffe, du machst bald mal wieder was zum Thema Essen!“ 0 0 1 0 0 0

 

Abschließende Tipps für deine inhaltsanalytische Forschung

  • Überlege dir vorab, was genau dein Untersuchungsgegenstand sein soll!
  • Nimm dir viel Zeit für das Entwicklen des Kategoriensystems und des Codebuchs – sie bilden die Grundlage für deine Forschung.
  • Unterteile deine Kategorien so präzise wie möglich, so sparst du dir viel Zeit beim Kategorisieren ein.
  • Falls du dir nicht sicher bist, ob dein Codebuch so stimmt, kannst du ein paar Daten zur Probe codieren. Prüfe dann, welche Daten du erhalten hast und ob du mit diesen Informationen weiterarbeiten könntest.
  • Frag am besten auch mal andere Studierende, ob ihnen noch Unterteilungsmöglichkeiten einfallen. Oftmals haben Andere auch noch tolle Ideen, auf die man selbst nicht kommt.

Codebuch: Häufige Fragen und Antworten

Was ist eine Analyseeinheit?

Eine Analyseeinheit ist der zu untersuchende Gegenstand in der Forschung. Möchtest du z.B. Kommentare auf YouTube untersuchen, dann sind die Kommentare deine Analyseeinheit.

Was ist ein Kategoriensystem?

Du solltest für dein Codebuch ein Kategoriensystem erstellen, damit du deine Daten klassifizieren und auswerten kannst. Das Kategoriensystem sollte alle deine Ideen, wie du deine Daten aufteilen möchtest enthalten, damit du es später bei der Analyse leichter hast.

Was ist der Unterschied zwischen einer qualitativen und einer quantitativen Inhaltsanalyse?

Quantität bedeutet in diesem Fall, dass es dir mehr um die große Masse, als um einen einzelnen Kommentar geht. Das Gegenteil dazu ist die qualitative Analyse, die sich explizit mit dem Inhalt beschäftigt.

Wozu brauche ich ein Codebuch?

Gerade wenn du eine große Menge an Daten hast, z.B. eine große Menge YouTube Kommentare, benötigst du eine Option, mit der du schnell alle Daten kategorisieren und so schneller auswerten kannst. Dabei hilft dir ein Codebuch.