Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

BAföG Antrag Checkliste: Formblätter, Fristen und Tipps

Du hast die Immatrikulationsbescheinigung deiner Uni erhalten und möchtest nun einen Antrag auf BAföG stellen? BAföG zu beantragen ist gar nicht so leicht und erfordert in den meisten Fällen viel Zeit. Wir helfen dir dabei, den Prozess der Antragstellung zu optimieren. Anhand dieser Checkliste zeigen wir dir, wie du einen Antrag auf BAföG richtig ausfüllst, welche Dokumente du brauchst und was du auf jeden Fall beachten solltest.

BAföG Antrag Checkliste, Formblätter, Fristen & Tipps, StudySmarter Magazine

BAföG Antrag Checkliste: die richtigen Formblätter ausfüllen

Insgesamt gibt es neun offizielle Antragsformulare, von denen du mindestens zwei ausfüllen musst. Da du vermutlich deinen BAföG-Erstantrag stellen möchtest, musst du auf jeden Fall das Formblatt eins (Erstantrag) ausfüllen. Die meisten Antragsteller*innen brauchen zusätzlich das Formblatt drei, in dem es um das Einkommen deiner Eltern geht. Möchtest du Auslands-BAföG beantragen, so ist Formblatt sechs für dich auf jeden Fall relevant. Wir haben dies unten nochmal in einer Checkliste für dich zusammengefasst. 

Die genannten Formulare kannst du hier herunterladen oder alternativ ausgedruckt im für dich zuständigen Amt für Ausbildungsförderung abholen.

 

BAföG Antrag Checkliste: benötigte Dokumente

Solltest du derzeit an einer Universität eingeschrieben sein, so musst du eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung vorlegen. Falls du nicht mehr zu Hause wohnst, ist eine Mietbescheinigung nachzuweisen. Ebenso wichtig ist es, deine Kontoauszüge mit deinem aktuellen Guthaben beizufügen. Dabei ist es unerlässlich, dass das Datum des Kontoauszugs so gut wie möglich mit dem Datum der Einreichung des Antrags zusammenpasst. Zudem solltest du die Steuerbescheide deiner Eltern oder ggf. des Ehepartners bzw. der Ehepartnerin aus dem vorletzten Kalenderjahr bereitlegen. Solltest du nicht gesetzlich familienversichert sein, so musst du zudem eine Bescheinigung über deine Krankenversicherung anfügen. Wenn du bereits ein eigenes Einkommen hast, dann musst du dies in Form von Gehaltsbescheinigungen nachweisen. 

 

BAföG Antrag Checkliste: Fristen beachten

Grundsätzlich gibt es keine Regelung, die besagt, bis wann du deinen BAföG Antrag stellen musst. Bist du jedoch darauf angewiesen, dass die Auszahlung für dich mit dem Semesterstart beginnt, da du beispielsweise keine sonstige finanzielle Unterstützung erhältst, dann solltest du darauf achten, den Antrag rechtzeitig einzureichen.

 

BAföG Fristen für Studierende an Universitäten 

Für Studierende an einer Universität empfiehlt es sich, den Antrag bis zum  31.07 einzureichen, wenn du ab dem kommenden Wintersemester gefördert werden möchtest. Beginnt dein Studium im Sommersemester, so solltest du den Antrag spätestens am 31.01 einreichen. 

Solltest du es zum angegebenen Zeitpunkt nicht schaffen, den Antrag abzusenden, so sollte dies im Wintersemester bis spätestens 31.10 und im Sommersemester bis zum 30.04 erfolgen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass du in diesem Fall die Förderung für das gesamte Semester rückwirkend erhältst. 

 

BAföG Fristen für Studierende an Fachhochschulen

Du bist an einer Fachhochschule eingeschrieben? Dann solltest du deinen Antrag auf BAföG im Wintersemester möglichst bis zum 30.06 und im Sommersemester möglichst bis zum 31.12 stellen. Dann stehen die Chancen hoch, dass du zu Beginn des Semesters bereits gefördert wirst. Ist es dir nicht möglich, die genannten Termine einzuhalten, so ist der späteste Abgabetag im Wintersemester der 30.09 und im Sommersemester der 31.03, damit du rückwirkend die Förderung für das Semester erhältst.

 

BAföG Antrag Checkliste: die Einreichung

Sobald du alles ausgefüllt hast, stehen dir drei Möglichkeiten zur Verfügung, um deinen Antrag auf BAföG mit allen Unterlagen einzureichen. Du kannst ihn persönlich beim für dich zuständigen Amt für Ausbildungsförderung abgeben sowie digital oder postalisch absenden. In diesem Fall ist der Eingangsstempel entscheidend. Der Antrag gilt also erst dann als eingereicht, wenn er dem Amt tatsächlich vorliegt. 

Jetzt heißt es abwarten, da die Bearbeitungszeit deines Antrags im Durchschnitt bei zwei bis zweieinhalb Monaten liegt. Du kannst dem aber entgegenwirken, indem du deinen Antrag möglichst schnell einreichst. Auch eine Überprüfung deiner gemachten Angaben auf Richtigkeit und Vollständigkeit beschleunigt den Prozess. Sollten Angaben beispielsweise nicht korrekt sein oder Dokumente fehlen, musst du diese nachreichen und der Prozess verzögert sich. Das ändert jedoch nichts an der Höhe der Förderung, die du erhältst. Diese wird berechnet ab dem Tag, an dem dein BAföG Antrag eingegangen ist. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Antrag korrekt ausgefüllt wurde und vollständig war oder nicht. 

 

BAföG Antrag Checkliste, Einreichen des BAföG Antrags, StudySmarter Magazine

Abb. 1 BAföG Antrag einreichen & Förderung erhalten, Checkliste von StudySmarter Magazine

 

BAföG Antrag Checkliste: abschließende Tipps 

Um die regelmäßige Auszahlung deines BAföG-Satzes auch in Anspruch nehmen zu können, solltest du spätestens bei der Antragstellung ein Girokonto einrichten, falls du noch keines hast. 

Denke daran, alle neun bis zehn Monate mithilfe des Formblatt neun einen Folgeantrag zu stellen, da die Bewilligung deines BAföGs ansonsten im Normalfall nach jeweils zwei Semestern ausläuft. 

Mit deinem BAföG-Bescheid erhältst du eine Förderungsnummer. Hebe diese unbedingt auf und gib sie immer an, wenn du mit dem Amt für Ausbildungsförderung in Kontakt trittst. So kannst du schneller zugeordnet werden und trägst zu einem reibungslosen Ablauf bei sämtlichen Anliegen beider Seiten bei. 

  

BAföG Antrag Checkliste: Zusammenfassung 

Alle wichtigen To dos zum BAföG Antrag noch einmal für dich zusammengefasst:

 

1. Benötigte Formblätter herunterladen und ausfüllen

  • Formblatt 1: Erstantrag
  • Formblatt 2: Schüler-BAföG
  • Formblatt 3: Einkommen der Eltern
  • Formblatt 4: Kinderbetreuungszuschlag
  • Formblatt 5: Leistungsnachweis nach dem 4. Semester
  • Formblatt 6: Auslands-BAföG
  • Formblatt 7: Aktualisierung des Einkommens
  • Formblatt 8: Vorausleistung
  • Formblatt 9: Folgeantrag

 

2.  Folgende Dokumente beilegen: 

  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Mietbescheinigung
  • Kontoauszüge
  • Steuerbescheide der Eltern/des Ehepartners bzw. der Ehepartnerin des vorletzten Kalenderjahres -Bescheinigung über Krankenkasse, falls nicht gesetzlich familienversichert -Gehaltsbescheinigungen

 

3. Fristen zur Abgabe des Antrags

 

Bildungsstätte Wintersemester   Sommersemester   Tipp
Universität 31.10 30.04 Beachte: Reiche den Antrag möglichst bald nach Erhalt der Immatrikulation ein, damit du bereits zu Semesterbeginn gefördert wirst.
Fachhochschule   30.09 31.03 Beachte: Je früher du den Antrag einreichst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du bereits zu Semesterbeginn BAföG erhältst.

 

4. Abschließende Tipps zum BAföG Antrag

  • Girokonto einrichten, falls noch nicht vorhanden
  • Angaben auf Richtigkeit überprüfen
  • Antrag persönlich vorbeibringen, digital oder postalisch an das Amt für Ausbildungsförderung senden
  • Förderungsnummer aus dem BAföG-Bescheid notieren und stets bei Kontaktaufnahme mit dem BAföG-Amt angeben
  • alle neun bis zehn Monate mit Hilfe von Formblatt neun einen Folgeantrag stellen 

Wenn dich generell das Thema „Sparen“ interessiert, lies auch unsere anderen Artikel dazu!

BAföG Antrag Checkliste: Häufige Fragen und Antworten

Wo bekomme ich einen Antrag auf BAföG?

Die Formblätter zur Antragstellung findest du als Pdf zum Download auf der offiziellen BAföG-Website oder vor Ort beim zuständigen Amt für Ausbildungsförderung.

Wer kann mir beim BAföG-Antrag helfen?

Wenn du Hilfe bei der Einreichung deines BAföG-Antrages brauchst, kannst du dich an die BAföG-Hotline wenden. Du erreichst sie Montags bis Freitags von 8 bis 20 Uhr kostenlos unter 0800 223 63 41.

Wie oft muss man BAföG neu beantragen?

Der Folgeantrag sollte alle neun bis zehn Monate erneut gestellt werden, solange du weiterhin eine Förderung in Form von BAföG erhalten möchtest.