Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Schüleraustausch: Die Vor- und Nachteile

Hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt, an einem Schüleraustausch teilzunehmen? Oder hast du dich bereits dafür entschieden und zweifelst jetzt daran, ob du den Schritt ins Ausland wirklich wagen sollst? Wir zeigen dir in diesem Artikel die Pro und Contra Argumente und geben einige Tipps, damit du dich anschließend für oder gegen einen Auslandsaufenthalt während der Schulzeit entscheiden kannst.

Schüleraustausch, Vor- und Nachteile, StudySmarter Magazin

Schüleraustausch Pro und Contra: Ein Überblick

Unsere Pro und Contra Punkte kurz und knapp für dich zusammengefasst:

Schüleraustausch Vorteile:

  • Neue Kulturen kennenlernen
  • Über dich hinauswachsen
  • Sprachkenntnisse erweitern
  • Deine Zukunft gestalten

Schüleraustausch Nachteile

  • Schwere Umgewöhnungsphase
  • Finanzieller Aufwand
  • Eingeschränkte Flexibilität

Schüleraustausch Tipps

  • Ansprechpersonen kontaktieren
  • Finanzielle Förderung beantragen
  • Kompromisse bei der Freizeitgestaltung finden

 

Schüleraustausch Pro: ein anderes Land kennenlernen

Ein Schüleraustausch in Frankreich, England, den USA oder doch lieber in Kanada? Die Wunschziele können sehr verschieden sein und doch sind viele Dinge dabei immer ähnlich – denn ganz egal für welches Land du dich entscheidest, du wirst auf eine ganz andere Kultur treffen und als Austauschschüler sehr viel neues lernen.

Als Teilnehmer*in an einem Schüleraustausch hast du den Vorteil, viel mehr über das Land zu erfahren, als es Touristen möglich ist. Als Austauschschüler*in lebst du in einer Gastfamilie, die dich in ihrem Alltag mitnimmt. Eine andere Schule, die Leute, das länderspezifische Essen – du wirst viel neues entdecken und aber auch Einheimischen deine Kultur näher bringen. Sicherlich werden die Menschen, die du bei deinem Schüleraustausch kennenlernst dich fragen, wie manches in Deutschland so läuft oder wo die Unterschiede liegen. Dieser Vergleich ist wirklich spannend und vielleicht führt er dazu, dass du manche Dinge auch aus einer anderen Perspektive sehen wirst.

 

Schüleraustausch Contra: Heimweh

Wie bereits erwähnt, wirst du während deiner Zeit im Ausland in einer Gastfamilie untergebracht sein. Das ist natürlich aufregend, weil dort sicher vieles anders ist, als bei dir zu Hause und du im besten Fall noch lange nach dem Schüleraustausch Kontakt zu deiner Gastfamilie halten wirst. Es kann aber auch der Fall eintreten, dass du dich mit deiner Gastfamilie nicht gut verstehst, du Sehnsucht nach Hause bekommst und deine gewohnte Umgebung, deine Freunde und Familie vermisst. Damit bist du nicht allein – vielen Austauschschüler*innen fällt es schwer, sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Tipp: Sprich darüber! In diesem Fall ist für dich besonders wichtig zu wissen, wer deine Ansprechpartner sind. Das können zum Beispiel folgende Personen sein:

  • Freunde oder andere Austauschschüler*innen vor Ort
  • Lehrer*innen an deiner High School
  • Deine Austauschorganisation

Sollte es während deines Schüleraustausches zu so einer Situation kommen, heißt das nicht unbedingt, dass ein Auslandsaufenthalt während der Schulzeit nichts für dich ist – vielleicht brauchst du einfach etwas Zeit, um dich an alles zu gewöhnen und die neuen Eindrücke zu verarbeiten.

 

Schüleraustausch Pro: Persönlichkeitsentwicklung

Egal ob in der High School, beim Sport oder beim einkaufen – du wirst ständig mit Leuten in Kontakt treten. Dabei wirst du bemerken, dass es dir immer leichter fallen wird neue Leute anzusprechen.

Auch in anderen Bereichen wird dein Selbstvertrauen durch den Schüleraustausch größer. Du wirst nicht nur offener, sondern lernst zum Beispiel mit Konflikten umzugehen, gezielt nach Lösungen zu suchen und dich in einer ganz neuen Umgebung zurechtzufinden.

Du kannst dich im Ausland ganz neu kennenlernen. So hast du zum Beispiel die Möglichkeit, neben der Schule Sportarten auszuprobieren, die man in Deutschland selten oder gar nicht betreibt. Ein Schüleraustausch bietet also viele Möglichkeiten über dich hinaus zu wachsen und dich persönlich weiterzuentwickeln.

 

Schüleraustausch Contra: hohe Kosten

Ein Schüleraustausch kann je nach Zielland schnell sehr teuer werden, schließlich möchtest du alle Möglichkeiten nutzen, die sich für dich ergeben.

Tipp: Sollte der Kostenfaktor ein Argument für dich sein, weshalb ein Schüleraustausch vielleicht nicht klappt, empfehlen wir dir, dich über Fördermöglichkeiten für Austauschschüler, wie etwa Stipendien, zu informieren oder dich bei verschiedenen Austauschorganisationen beraten zu lassen. Wenn du unterschiedliche Organisationen kennenlernst, kannst du sie miteinander vergleichen und in Erwägung ziehen, über eine Austauschorganisation ins Ausland zu gehen.

 

Schüleraustausch Pro: eine neue Sprache lernen

Die Zeit im Ausland bietet optimale Voraussetzungen, um eine neue Sprache zu lernen oder den schon bestehenden Wortschatz zu erweitern: Du bist ständig in Kontakt mit Muttersprachler*innen, lernst alltägliche Begriffe und bekommst direktes Feedback. Im Laufe der Zeit denkst du vielleicht sogar in der jeweiligen Sprache oder es fällt dir nach dem Schüleraustausch sogar schwer, wieder aufs Deutsche umzusteigen. Das vergeht wieder und es zeigt, dass du als Austauschschüler*in effektiv lernst, ohne es richtig zu merken.

 

Schüleraustausch Contra: eingeschränktes Reisen

Du bist als Austauschschüler*in viel näher am Alltag der Menschen als andere Reisende. Trotzdem hat so ein Austauschprogramm auch Nachteile: Wenn du Urlaub machst oder alleine reist bist du frei in deiner Entscheidung, was du wann machen möchtest. Das ist bei einem Schüleraustausch eher selten der Fall. Denn hier musst du dich an Absprachen mit deiner Gastfamilie halten und bist von den zeitlichen Möglichkeiten deiner Gasteltern abhängig, wenn sie dich zu Events begleiten müssen, zu denen man nicht leicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommen kann. Es können beim Schüleraustausch Ausflüge auf dich zukommen, auf die du nicht so viel Lust hast oder die du gerne durch andere Sehenswürdigkeiten ersetzen wollen würdest. Zudem darfst du die Schule nicht vernachlässigen.

Tipp: Nicht aufgeben – Vielleicht kann in Absprache mit der Schule, deiner Gastfamilie oder der Austauschorganisation ein Kompromiss gefunden werden. Zum Beispiel könntest du mit einer Gastfamilie deiner Freunde wegfahren oder die Gasteltern sprechen sich untereinander ab, um zeitliche Verfügbarkeiten abzustimmen.

 

Schüleraustausch Pro: Investiere in deine Zukunft

Ein Schüleraustausch macht sich sehr gut im Lebenslauf, denn daraus kann einiges abgeleitet werden: Wenn du schon als Schüler im Ausland warst, zeugt das von Neugier, Aufgeschlossenheit und – wie oben erläutert – auch von einer hohen Sprachkompetenz des entsprechenden Landes.

Vielleicht zeigt dir deine Zeit im Ausland aber auch, was du dir für deine Zukunft wünschst: Eventuell findest du im Rahmen deines Schüleraustausches einen Ort, an dem du später gerne leben möchtest oder einen Beruf, der dich erfüllt, weil du zum Beispiel durch deine Gastfamilie viel darüber erfahren konntest. Ein Schüleraustausch kann dir auf jeden Fall helfen, herauszufinden, wie du dein Leben gestalten möchtest und wonach du strebst.

 

Schüleraustausch: Ja oder nein?

Ein Schüleraustausch kann sehr bereichernd sein und stark zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Du wirst viele Erfahrungen sammeln, neue Menschen und ein anderes Land kennenlernen, deine Sprachkenntnisse erweitern und in eine andere Lebenswelt eintauchen. Es kann aber auch sein, dass du beim Schüleraustausch mit starkem Heimweh kämpfst, dich nur schwer einlebst oder ein hoher finanzieller Aufwand nötig ist, um eine Schule im Ausland besuchen zu können. Wir haben dir für diese Fälle einige Tipps aufgezeigt, die dir helfen, die Reise ins Ausland trotz einiger Bedenken anzutreten. Solltest du dich trotzdem gegen einen Schüleraustausch entscheiden, kommt sicherlich noch der richtige Moment für dich, um eine gute Zeit im Ausland verbringen zu können.

Schüleraustausch: Häufige Fragen und Antworten

Warum ist ein Schüleraustausch sinnvoll?

Ein Schüleraustausch ist eine gute Investition in deine Zukunft, weil du dadurch z.B. deine Sprachkenntnisse erweitern kannst. Zudem lernst du aber auch eine Menge über dich selbst. Ein Schüleraustausch trägt stark zur Persönlichkeitsentwicklung bei.

Was macht man bei einem Schüleraustausch?

Du lebst eine Zeit lang bei einer Gastfamilie im Ausland und gehst auch dort zur Schule. Im Gegenzug kann es sein, dass deine Gastgeschwister für eine Zeit zu dir nach Deutschland kommen.

Was bringt ein Auslandsaufenthalt für die Persönlichkeitsentwicklung?

Du gewinnst an Selbstbewusstsein und lernst, mit Konflikten umzugehen und auf deine eigenen Entscheidungen zu vertrauen. Zusätzlich bietet dir die Zeit im Ausland eine gute Möglichkeit dich auszuprobieren und vielleicht neue Interessen zu entdecken.