Log In Anmelden

Select your language

Suggested languages for you:
StudySmarter - Die all-in-one Lernapp.
4.8 • +11k Ratings
Mehr als 5 Millionen Downloads
Free

Das perfekte Anschreiben für deine Bewerbung erstellen – Tipps und Tricks

Das Anschreiben ist neben dem Lebenslauf und deinen Abschlusszeugnissen eines der zentralen Bestandteile einer Bewerbung. Es dient dazu, Personaler*innen von dir und deinen Fähigkeiten zu überzeugen und gibt dir die Möglichkeit aufzuzeigen, warum gerade du perfekt für diesen Job oder das Praktikum geeignet bist. Damit du in der Bewerbungsphase größtmögliche Erfolge erzielst, haben wir dir die besten Tipps und Tricks für dein perfektes Anschreiben zusammengestellt. Wir zeigen dir mithilfe eines Musters, was du zum Beispiel beim Aufbau, der Einleitung und dem Format deiner Bewerbung beachten solltest.

Anschreiben Bewerbung, Perfektes Anschreiben, StudySmarter Magazine

Die perfekte Bewerbung schreiben: Tipps und Tricks

Das Anschreiben sollte kreativ gestaltet sein und gleichzeitig alle formalen Anforderungen erfüllen. Wie dir das gelingt, erfährst du in den folgenden Abschnitten.

 

Tipps und Tricks zum Aufbau des Bewerbungsschreibens

Du punktest mit deiner Bewerbung, wenn sie inhaltlich strukturiert ist. Grob gesagt besteht dein Anschreiben wie bei den meisten Texten ganz klassisch aus Einleitung, Hauptteil und Schluss. Jedoch solltest du dir einige Gedanken machen, bevor du in den Prozess des Schreibens deiner Bewerbung übergehst:

  • Arbeitgeber analysieren
  • Ansprechende Einleitung
  • Kein ausformulierter Lebenslauf
  • Ein prägnanter Schluss

 

Anschreiben Bewerbung Aufbau: Arbeitgeber analysieren

Bevor du überhaupt damit beginnst, den Text zu deiner Bewerbung zu formulieren, solltest du dir genügend Zeit nehmen deinen potentiellen Arbeitgeber zu analysieren. Was wird aus der Stellenanzeige ersichtlich? Welche Qualifikationen sind in diesem Job besonders gefragt? Welche Werte vertritt das Unternehmen? Baue solche Details gezielt in deine Bewerbung ein damit gleich klar wird, dass du dir wirklich Gedanken gemacht und dich gründlich informiert hast.

Vergiss nicht, eventuell geforderte Informationen einzubauen. Das kann etwa das mögliche Startdatum oder die Gehaltsvorstellung sein. Am besten platzierst du diese Informationen vor dem Schlussabsatz.

 

Anschreiben Bewerbung Aufbau: ansprechende Einleitung

Die Einleitung sollte beim Leser/bei der Leserin Interesse wecken. Ein Standardsatz wie etwa „Im Internet bin ich auf Ihre Stellenanzeige aufmerksam geworden“ eignet sich daher eher weniger als gelungener Einstieg und führt im Zweifel zur sofortigen Aussortierung deiner Bewerbung.

Überlege dir gut, was dir an der ausgeschriebenen Stelle besonders gefällt, warum sie zu dir passt und wie du deine Qualifikationen einbringen kannst. Mit einer Einleitung, die Interesse zeigt motivierst du den Personaler dazu, weiterzulesen.

 

Anschreiben Bewerbung Aufbau: kein ausformulierter Lebenslauf

Wie die Überschrift dir schon verrät, ist es wichtig, nicht den Fehler zu machen deinen Lebenslauf als Grundlage für das Anschreiben zu verwenden. Stattdessen kannst du einzelne, wichtige Punkte näher erläutern oder Argumente belegen, die dich besonders auszeichnen. Knüpfe also an deine Einleitung an und lege die für diesen Job oder das Praktikum besonders wichtigen Stärken dar. Gehe auf deine bisher erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen ein. Verwende außerdem im Text keinen Konjunktiv – so strahlst du Sicherheit aus und wirkst überzeugend.

 

Anschreiben Bewerbung Aufbau: ein prägnanter Schluss

Der Schlussteil sollte eher kurz gehalten werden denn er dient dazu, deine Motivation für den Job nochmal zusammenzufassen. Zudem kannst du an dieser Stelle auf die Anlagen hinweisen, denen weitere Informationen über dich entnommen werden können. Danach verabschiedest du dich mit dem Hinweis, dass du dich sehr auf ein persönliches Gespräch freust.

 

Anschreiben Bewerbung Muster: Formalia beachten

Beim Formatieren einer Bewerbung kann man sich grundsätzlich an einigen Standardvorgaben orientieren. Dazu gehört Schriftgröße 12, ein Zeilenabstand von 1,5 sowie ein Seitenrand von 2,5 cm auf der linken Seite.

Neben einem einheitlichen Layout im Anschreiben sowie im Lebenslauf ist es wichtig auf einige formale Aspekte zu achten:

  • Empfänger*in identifizieren
  • Briefkopf korrekt gestalten
  • Länge einhalten
  • Unterschrift nicht vergessen

 

Das Bewerbungsanschreiben: Empfänger*in identifizieren

Du musst wissen an wen du deine Bewerbung adressierst, da du den Namen der entsprechenden Person sowohl in der Adresszeile, als auch in der Anrede verwenden musst. Deine*n Ansprechpartner*in kannst du der Stellenanzeige entnehmen. Sollte dort keine Ansprechperson vermerkt sein, kannst du diese vielleicht durch etwas Internetrecherche ausfindig machen oder aber du rufst kurz im Unternehmen an, um nachzufragen und einen ersten Eindruck zu hinterlassen. So merkt das Unternehmen gleich, dass dir die Stelle wichtig ist und du es nicht bei einem kopierten „Sehr geehrte Damen und Herren“ belassen möchtest.

 

Das Bewerbungsanschreiben: Briefkopf korrekt gestalten

Egal, ob du eine Onlinebewerbung einreichst oder deine Unterlagen digital per E-Mail verschickst – der Briefkopf macht deine Bewerbung erst wirklich vollständig.

Zunächst gibst du linksbündig deinen Namen sowie deine Anschrift an. Zudem solltest du hier deine Kontaktdaten wie E-Mailadresse angeben. Darunter folgt dann rechtsbündig der Firmenname samt Anschrift. Achte hier darauf, die richtige Rechtsform zu nennen. In der nächsten Zeile folgt rechtsbündig das Datum und danach linksbündig die Betreffzeile, die den Hinweis enthält, dass es sich hier um ein Bewerbungsschreiben handelt.

 

Das Bewerbungsanschreiben: Länge einhalten

Das Anschreiben sollte unter keinen Umständen länger als eine DIN A 4-Seite sein. Wenn der Text nicht auf eine Seite passt, solltest du nicht unbedingt auf eine kleinere Schriftgröße zurückgreifen oder Absätze weglassen. Gehe lieber nochmal deinen Text durch und kürze entsprechend. Eine Seite ist nämlich völlig ausreichend, um das wichtigste darzustellen.

 

Bewerbungsanschreiben: Unterschrift nicht vergessen

Im Bewerbungsschreiben ist die Unterschrift keine Pflicht, wird aber trotzdem empfohlen. Du kannst die Unterschrift eingescannt oder abfotografiert einfügen, da moderne Bewerbungen meist per E-Mail verschickt oder in ein Bewerbungsportal hochgeladen werden. Jedoch ist in diesem Fall wichtig, dass sich die Hintergrundfarbe der Unterschrift nicht vom Rest des Schreibens unterscheidet.

 

Anschreiben Bewerbung: Tipps im Überblick

  1. Stellenanzeige analysieren
  2. Ansprechende Einleitung gestalten
  3. Sich aufs Wesentliche konzentrieren, statt den Lebenslauf auszuformulieren
  4. Keinen Konjunktiv verwenden
  5. Empfänger*in identifizieren
  6. Die Bewerbung sollte nicht länger als eine DIN A-4 Seite sein
  7. Unterschrift anfügen

Wie sieht ein sehr gutes Anschreiben aus?

Ein sehr gutes Anschreiben sollte auf keinen Fall die Länge von einer DIN A4-Seite überschreiten. Im Idealfall solltest du Schriftgröße 12 verwenden. Achte auf einen Zeilenabstand von 1,5 sowie links einen Seitenrand von 2,5 cm, wenn du dich an den Standardvorgaben orientieren möchtest.

Wie beginne ich ein Motivationsschreiben?

Nach einer entsprechenden, persönlichen Anrede erläuterst du in der Einleitung kurz zusammengefasst deine Motivation für die Bewerbung und erklärst, warum du gut für die Stelle geeignet bist.