Chemische Bindungen at University Of Vienna | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für chemische Bindungen an der University of Vienna

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen chemische Bindungen Kurs an der University of Vienna zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie wird Atombindung beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der Atombindung bzw. kovalenten Bindung verhalten sich die Bindungspartner partnerschaftlich und teilen sich her Elektronen und bilden Elektronenpaare. Die Gesamtheit der Verbindungen besteht aus Nichtmetallatomen, welche Moleküle genannt werden. Diese Bindung bestrebt eine Oktettregal, das heißt in der äußersten Schale 8e- 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird eine Einfachbindung definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Einfachbindung bezeichnet man in der Chemie eine kovalente Bindung, die durch ein einziges Elektronenpaar vermittelt wird.  Eine Einfachbindung (auch Sigma-Bindung bezeichnet), entsteht durch das Überlappen zweier s-Orbitale

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sit die Valenzstrichformel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Valenzstrichformel werden die einzelnen Elektronen die bindungsfähig sind als Punkte dargestellt und freie Elektronenpaare sind mit strichen gekennzeichnet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Mehrfachbindungen beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Benötigt ein Atom mehr als nur ein Elektron, um die Oktettregel zu erfüllen, kann es natürlich auch mehr als nur eine Bindung eingehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie setzt sich die Zahl der Mehrfachbindung zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Zahl der kovalenten Bindungen, an denen ein Atom in einem Molekül beteiligt ist, er gibt sich aus der Zahl der Elektronen, die noch fehlen, um die Oktettregel zu erfüllen. Bei Nichtmetallen ist die Zahl der HG "N" ist gleich 8-N

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das VSEPR Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das EPA-Modell (Elektronenpaarabstoßungsmodell) oder VSEPR-Modell(VSEPR ist die Abkürzung für Valence shell electron pair repulsion, deutsch Valenzschalen-Elektronenpaar-Abstoßung) führt die räumliche Gestalt eines Moleküls auf die abstoßenden Kräfte zwischen den Elektronenpaaren der Valenzschale zurück.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lauten die drei regeln des VSEPR- Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alle Elektronen versuchen möglichst viel Platz für sich in Anspruch zu nehmen.
  • Nichtbindende Elektronen nehmen mehr Platz in ein als bindende
  • Im VSEPR-Modell sind Einfach und Mehrfachbindungen gleichwertig. Sie werden nicht unterschieden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie verhalten sich polare kovalente Bindungen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

m Falle einer polaren Bindung wird das bindende Elektronenpaar mehr zu dem einen als zu dem anderen Bindungspartner gezogen, wodurch ersterer eine negative und letzterer eine positive Partialladung erhält.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird eine Ionenbindung beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das ist jene Bindung, die ein Metallatom mit einem Nichtmtallatom eingeht. Dabei wird vom Metallatom ein oder mehrere Elektronen vollständig an den Bindungspartner (Nichtmetall) abgegeben. Metallatome bilden hier Kationen und Nichtmetallatome Anionen. Gemeinsam bilden sie bei Raumtemperatur ein Salz, welches sich durch eine regelmäßige Kristallgitterstruktur auszeichnet, hohe Schmelztemperaturen aufweist und keinen Strom leitet. Die Bindungen innerhalb des entstandenen Ionengitters sind ungerichtet – ein Anion zieht ein jedes Kation in seiner Umgebung elektrostatisch gleichermaßen an

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert wenn Kationen und Anionen in Wasser dissoziieren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wird das Salz in Wasser gelöst, dissoziieren Anionen und Kationen. In diesem Zustand werden sie als Elektrolyte bezeichnet. Strom wird in dieser Form gut geleitet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woran erkennt man ob es sich um eine kovalente oder Ionenbindung handelt. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Elektronegativität gibt Auskunft darüber, wie stark ein Atom bindende Elektronenpaare für sich beansprucht.  Bei Elektronegativitätsdifferenz (ENDiff) von mehr als 1,7 spricht man von einer Ionenbindung. Liegt die ENDiff zwischen 0,4 und 1,7, so liegt eine kovalente Bindung vor, die aber polar ist. Bei einer ENDiff von weniger als 0,4 liegt eine apolare kovalente Bindung vor.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Gitterenergie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die ist definiert als Energie, die aufgewendet werden muss, um die Trennung eines Ionengitters in gasförmige Ionen (Sublimation) zu erzielen. Sie gibt Auskunft, wie stabil eine Ionenkristall ist. 

Lösung ausblenden
  • 13447 Karteikarten
  • 288 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen chemische Bindungen Kurs an der University of Vienna - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie wird Atombindung beschrieben?

A:

In der Atombindung bzw. kovalenten Bindung verhalten sich die Bindungspartner partnerschaftlich und teilen sich her Elektronen und bilden Elektronenpaare. Die Gesamtheit der Verbindungen besteht aus Nichtmetallatomen, welche Moleküle genannt werden. Diese Bindung bestrebt eine Oktettregal, das heißt in der äußersten Schale 8e- 

Q:

Wie wird eine Einfachbindung definiert?

A:

Als Einfachbindung bezeichnet man in der Chemie eine kovalente Bindung, die durch ein einziges Elektronenpaar vermittelt wird.  Eine Einfachbindung (auch Sigma-Bindung bezeichnet), entsteht durch das Überlappen zweier s-Orbitale

Q:

Was sit die Valenzstrichformel?

A:

Bei der Valenzstrichformel werden die einzelnen Elektronen die bindungsfähig sind als Punkte dargestellt und freie Elektronenpaare sind mit strichen gekennzeichnet.

Q:

Wie werden Mehrfachbindungen beschrieben?

A:

Benötigt ein Atom mehr als nur ein Elektron, um die Oktettregel zu erfüllen, kann es natürlich auch mehr als nur eine Bindung eingehen.

Q:

Wie setzt sich die Zahl der Mehrfachbindung zusammen?

A:

Die Zahl der kovalenten Bindungen, an denen ein Atom in einem Molekül beteiligt ist, er gibt sich aus der Zahl der Elektronen, die noch fehlen, um die Oktettregel zu erfüllen. Bei Nichtmetallen ist die Zahl der HG "N" ist gleich 8-N

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist das VSEPR Modell?

A:

Das EPA-Modell (Elektronenpaarabstoßungsmodell) oder VSEPR-Modell(VSEPR ist die Abkürzung für Valence shell electron pair repulsion, deutsch Valenzschalen-Elektronenpaar-Abstoßung) führt die räumliche Gestalt eines Moleküls auf die abstoßenden Kräfte zwischen den Elektronenpaaren der Valenzschale zurück.

Q:

Wie lauten die drei regeln des VSEPR- Modell?

A:
  • Alle Elektronen versuchen möglichst viel Platz für sich in Anspruch zu nehmen.
  • Nichtbindende Elektronen nehmen mehr Platz in ein als bindende
  • Im VSEPR-Modell sind Einfach und Mehrfachbindungen gleichwertig. Sie werden nicht unterschieden
Q:

Wie verhalten sich polare kovalente Bindungen?

A:

m Falle einer polaren Bindung wird das bindende Elektronenpaar mehr zu dem einen als zu dem anderen Bindungspartner gezogen, wodurch ersterer eine negative und letzterer eine positive Partialladung erhält.

Q:

Wie wird eine Ionenbindung beschrieben?

A:

Das ist jene Bindung, die ein Metallatom mit einem Nichtmtallatom eingeht. Dabei wird vom Metallatom ein oder mehrere Elektronen vollständig an den Bindungspartner (Nichtmetall) abgegeben. Metallatome bilden hier Kationen und Nichtmetallatome Anionen. Gemeinsam bilden sie bei Raumtemperatur ein Salz, welches sich durch eine regelmäßige Kristallgitterstruktur auszeichnet, hohe Schmelztemperaturen aufweist und keinen Strom leitet. Die Bindungen innerhalb des entstandenen Ionengitters sind ungerichtet – ein Anion zieht ein jedes Kation in seiner Umgebung elektrostatisch gleichermaßen an

Q:

Was passiert wenn Kationen und Anionen in Wasser dissoziieren?

A:

Wird das Salz in Wasser gelöst, dissoziieren Anionen und Kationen. In diesem Zustand werden sie als Elektrolyte bezeichnet. Strom wird in dieser Form gut geleitet.

Q:

Woran erkennt man ob es sich um eine kovalente oder Ionenbindung handelt. 

A:

Die Elektronegativität gibt Auskunft darüber, wie stark ein Atom bindende Elektronenpaare für sich beansprucht.  Bei Elektronegativitätsdifferenz (ENDiff) von mehr als 1,7 spricht man von einer Ionenbindung. Liegt die ENDiff zwischen 0,4 und 1,7, so liegt eine kovalente Bindung vor, die aber polar ist. Bei einer ENDiff von weniger als 0,4 liegt eine apolare kovalente Bindung vor.

Q:

Was ist die Gitterenergie?

A:

Die ist definiert als Energie, die aufgewendet werden muss, um die Trennung eines Ionengitters in gasförmige Ionen (Sublimation) zu erzielen. Sie gibt Auskunft, wie stabil eine Ionenkristall ist. 

chemische Bindungen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten chemische Bindungen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Chemische Bindung

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs
Chemie: Chemische Bindungen

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden chemische Bindungen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen chemische Bindungen