Organische Chemie at University Of Szeged | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für organische Chemie an der University of Szeged

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen organische Chemie Kurs an der University of Szeged zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist die organische chemie ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Chemie der Verbindungen, die hauptsächlich aus C, H, N, O aufgebaut sind 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gesättigte Kohlenwasserstoffe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-nur C-C- Einfachbindungen
untergruppen: 
•Alkane 
-Bilden Ketten
-Enden alle auf -an (bsp: Methan, Ethan, Propan..) 
-Allgemeine Summenformel: CnH2n+2
->Für jedes C Atom kommen 2 H Atome hinzu 
•Cycloalkane 
-Bilden Ringe 
-Beginnen allen mit Cycloß und enden alle auf -an (bsp: Cyclopropan, Cyclobutan, Cyclopentan..)
-Allgemeine Summenformel: CnH2n

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ungesättigte Kohlenwasserstoffe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-besitzen mind. eine C-C- Mehrfachbindung 
(-> mind. 2 C Atome durch mind. 2 Elektronenpaare verbunden sind)
Untergruppen: 
•Alkene 
-besitzen mind. 1 C-C- Doppelbindung 
-Enden immer auf -en (bsp: Ethen, Propen, Buten...)
-Summenformel: CnH2n (homologe Reihe)
•Alkine 
-besitzen mind. 1 C-C- Dreifachbindung 
-Enden immer auf -in (Ethin, Propin, Butin..)
-Summenformel: CnH2n-2

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aromatische Kohlenwasserstoffe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-spezieller Geruch
-besitzen Ringsystem (bsp: Benzol) 
-erfüllen Hückelregel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nomenklatur - unverzweigte Alkane 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1C = METHan
2C = ETHan
3C = PROPan
4C = BUTan 
5C = PENTan 
6C= HEXan 
7C = HEPTan
8C = OKTan
9C = NONan 
10C = DECan 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nomenklatur - unverzweigte Alkene 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- KohlenwasserstoffKetten mit mind. einer Doppelbindung 
- WICHTIG: bei längeren Alkene: Wo ist die Doppelbindung? = kürzesten Weg zur Doppelbindung wählen und die C- Atome zählen 
-(kleinere) Zahl wird dann zwischen Zahlwort und -en Endung geschrieben; BUT- 1 -en oder BUT- 2 -en
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nomenklatur - mehrere Doppelbindungen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Name beginnt mit griechischem Zahlwort für Anzahl der C Atome plus „a“
-bei Doppelbindungen endet der Name wie gewohnt auf - en 
-bei mehreren Doppelbindungen, kommt eine Zahlvorsilbe Vor -en: 
•2 Doppelbindungen = DIen
•3 Doppelbindungen = TRIen
•4 Doppelbindungen = TETRAen
•5 Doppelbindungen = PENTAen
•6 Doppelbindungen = HEXAen 
...
-griec. h. zahlwort + a - Positionzahl 1. C- Atom vor Doppelbindung, Positionszahl 2. C- Atom vor DB - Zahlvorsilbe + -en
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Reaktion der Alkane mit Sauerstoff 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
VOLLSTÄNDiGE VERBRENNUNG:
-nur bei viel Sauerstoff 
Alkan + Sauerstoff ->Kohlenstoffdioxid + Wasser 
- Allgemeine Alkan- Verbrennungsformel: 
CnH2n+w2 + ( 1, 5n + 0,5 ) O2 -> nCO2 + (n+1) H2O

UNVOLLSTÄNDIGE VERBRENNUNG: 
-bei wenig Sauerstoff 
-mehrere Reaktionen laufen ab 
-Kohlenstoffmonoxid und Ruß können entstehen 
= was genau, hängt von Sauerstoffzufuhr ab 
Alkan + Sauerstoff -> Kohlenstoffmonoxid + Wasser 
Bsp: 
propan + Sauerstoff -> KohlenstoffMonoxid + Wasser 
C3H8 + 3,5 O2 -> 3 CO + 4 H2O 
=> alles x 2 
= 2C3H8 + 7 O2 -> 6 CO + 8HO2
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Reaktion der Alkane mit Halogenen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-7 HG + Alkane = Halogenalkane (7. HG: Fluor, Chlor, Brom, Iod) 
-radikalische Substitution 
-Kettenreaktion 
•Startreaktion 
•Kettenreaktion (x mal.. ) 
•Abbruchreaktion 
-Bsp: Brom und Heptan 
->Startreaktion: auf Brommolekül gelangt Licht und spaltet das Molekül in 2 Radikale ( ungepaartes außenelektron) 
->Kettenreaktion: 
a.) radikal trifft auf Heptan, BromRadikal schnappt sich ein Wasserstof, somit wird aus dem Heptan ein Radikal (wegen einem ungepaarten Elektronenpaar) 
b.) neu entstandene Radikal (Heptan) reagiert mit neuem Brommolekül, so bekommt Heptan anstatt dem Wasserstoff ein Brom zur Kette hinzu , zu dem entsteht wieder ein Bromradikal und mit diesem kann man die zwei Reaktion erneut durchlaufen, solange Bis kein Brom oder Heptan mehr vorhanden ist (oder solange bis sich zwei Radikale treffen= Abbruchreaktion) 
->Abbruchreaktion: zwei (Brom)Radikale treffen sich und werden so wieder zu einem (Brom)Molekül 

=> Entstehung: Brom + Heptan -> Bromheptan + Bromwasserstoff 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Alkohole 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Alkane mit Hydroxygruppe (-OH Gruppe) 
•Einfache Alkohole= 1 -OH Gruppe 
z.B Ethan + -OH wird zu Ethanol 
Nomenklatur: 
-enden immer auf -OL => Alkan + -OL 
•Komplexe Alkohole 
zB Penthol + -OH wird zu Pentandiol (wegenbAnzahl der OH Gruppe: di, tri, tetra, penta, hexa) 
-Position der OH Gruppen: je nachdem an welchem C Atom die OH Gruppen hängen => Nummern nach Alkanname und vor -OL 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einfache Alkohole - Primäre 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-man betrachtet das C Atom an dem -OH Gruppe hängt, je nachdem welche Reste noch an diesem C- Atom hängen, entscheidet sich die Bezeichnung
-wenn an C -Atom zwei oder Dreh H -Atome -> heißt Alkohol, primär 
-wenn nur ein H-Atom-> Alkohol, sekundär (-OH Gruppe in der Mitte) 
-wenn kein H- Atom -> tertiär (-OH Gruppe bei Verzweigung) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eigenschaften der Alkohole 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-kurzkettige Alkohole lösen sich gut in Wasser/ polaren Lösungsmitteln 
= wegen der -OH Gruppe
-OH Gruppe hat starke Anziehungskraft zu Wasser und bildet Wasserstoffbrückenbindung mit Wasser
= hydrophil (Wasserliebend) 

-langkettige Alkohole wasserunlöslich 
-Kohlenwasserstoffkette ist hydrophob = eine OH Gruppe reicht nich um ganzes Molekül zu lösen 
Lösung ausblenden
  • 10889 Karteikarten
  • 418 Studierende
  • 38 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen organische Chemie Kurs an der University of Szeged - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist die organische chemie ?
A:
-Chemie der Verbindungen, die hauptsächlich aus C, H, N, O aufgebaut sind 
Q:
Gesättigte Kohlenwasserstoffe 
A:
-nur C-C- Einfachbindungen
untergruppen: 
•Alkane 
-Bilden Ketten
-Enden alle auf -an (bsp: Methan, Ethan, Propan..) 
-Allgemeine Summenformel: CnH2n+2
->Für jedes C Atom kommen 2 H Atome hinzu 
•Cycloalkane 
-Bilden Ringe 
-Beginnen allen mit Cycloß und enden alle auf -an (bsp: Cyclopropan, Cyclobutan, Cyclopentan..)
-Allgemeine Summenformel: CnH2n

Q:
Ungesättigte Kohlenwasserstoffe
A:
-besitzen mind. eine C-C- Mehrfachbindung 
(-> mind. 2 C Atome durch mind. 2 Elektronenpaare verbunden sind)
Untergruppen: 
•Alkene 
-besitzen mind. 1 C-C- Doppelbindung 
-Enden immer auf -en (bsp: Ethen, Propen, Buten...)
-Summenformel: CnH2n (homologe Reihe)
•Alkine 
-besitzen mind. 1 C-C- Dreifachbindung 
-Enden immer auf -in (Ethin, Propin, Butin..)
-Summenformel: CnH2n-2

Q:
Aromatische Kohlenwasserstoffe 
A:
-spezieller Geruch
-besitzen Ringsystem (bsp: Benzol) 
-erfüllen Hückelregel 
Q:
Nomenklatur - unverzweigte Alkane 
A:
1C = METHan
2C = ETHan
3C = PROPan
4C = BUTan 
5C = PENTan 
6C= HEXan 
7C = HEPTan
8C = OKTan
9C = NONan 
10C = DECan 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Nomenklatur - unverzweigte Alkene 
A:
- KohlenwasserstoffKetten mit mind. einer Doppelbindung 
- WICHTIG: bei längeren Alkene: Wo ist die Doppelbindung? = kürzesten Weg zur Doppelbindung wählen und die C- Atome zählen 
-(kleinere) Zahl wird dann zwischen Zahlwort und -en Endung geschrieben; BUT- 1 -en oder BUT- 2 -en
Q:
Nomenklatur - mehrere Doppelbindungen 
A:
- Name beginnt mit griechischem Zahlwort für Anzahl der C Atome plus „a“
-bei Doppelbindungen endet der Name wie gewohnt auf - en 
-bei mehreren Doppelbindungen, kommt eine Zahlvorsilbe Vor -en: 
•2 Doppelbindungen = DIen
•3 Doppelbindungen = TRIen
•4 Doppelbindungen = TETRAen
•5 Doppelbindungen = PENTAen
•6 Doppelbindungen = HEXAen 
...
-griec. h. zahlwort + a - Positionzahl 1. C- Atom vor Doppelbindung, Positionszahl 2. C- Atom vor DB - Zahlvorsilbe + -en
Q:
Reaktion der Alkane mit Sauerstoff 
A:
VOLLSTÄNDiGE VERBRENNUNG:
-nur bei viel Sauerstoff 
Alkan + Sauerstoff ->Kohlenstoffdioxid + Wasser 
- Allgemeine Alkan- Verbrennungsformel: 
CnH2n+w2 + ( 1, 5n + 0,5 ) O2 -> nCO2 + (n+1) H2O

UNVOLLSTÄNDIGE VERBRENNUNG: 
-bei wenig Sauerstoff 
-mehrere Reaktionen laufen ab 
-Kohlenstoffmonoxid und Ruß können entstehen 
= was genau, hängt von Sauerstoffzufuhr ab 
Alkan + Sauerstoff -> Kohlenstoffmonoxid + Wasser 
Bsp: 
propan + Sauerstoff -> KohlenstoffMonoxid + Wasser 
C3H8 + 3,5 O2 -> 3 CO + 4 H2O 
=> alles x 2 
= 2C3H8 + 7 O2 -> 6 CO + 8HO2
Q:
Reaktion der Alkane mit Halogenen 
A:
-7 HG + Alkane = Halogenalkane (7. HG: Fluor, Chlor, Brom, Iod) 
-radikalische Substitution 
-Kettenreaktion 
•Startreaktion 
•Kettenreaktion (x mal.. ) 
•Abbruchreaktion 
-Bsp: Brom und Heptan 
->Startreaktion: auf Brommolekül gelangt Licht und spaltet das Molekül in 2 Radikale ( ungepaartes außenelektron) 
->Kettenreaktion: 
a.) radikal trifft auf Heptan, BromRadikal schnappt sich ein Wasserstof, somit wird aus dem Heptan ein Radikal (wegen einem ungepaarten Elektronenpaar) 
b.) neu entstandene Radikal (Heptan) reagiert mit neuem Brommolekül, so bekommt Heptan anstatt dem Wasserstoff ein Brom zur Kette hinzu , zu dem entsteht wieder ein Bromradikal und mit diesem kann man die zwei Reaktion erneut durchlaufen, solange Bis kein Brom oder Heptan mehr vorhanden ist (oder solange bis sich zwei Radikale treffen= Abbruchreaktion) 
->Abbruchreaktion: zwei (Brom)Radikale treffen sich und werden so wieder zu einem (Brom)Molekül 

=> Entstehung: Brom + Heptan -> Bromheptan + Bromwasserstoff 
Q:
Alkohole 
A:
-Alkane mit Hydroxygruppe (-OH Gruppe) 
•Einfache Alkohole= 1 -OH Gruppe 
z.B Ethan + -OH wird zu Ethanol 
Nomenklatur: 
-enden immer auf -OL => Alkan + -OL 
•Komplexe Alkohole 
zB Penthol + -OH wird zu Pentandiol (wegenbAnzahl der OH Gruppe: di, tri, tetra, penta, hexa) 
-Position der OH Gruppen: je nachdem an welchem C Atom die OH Gruppen hängen => Nummern nach Alkanname und vor -OL 
Q:
Einfache Alkohole - Primäre 
A:
-man betrachtet das C Atom an dem -OH Gruppe hängt, je nachdem welche Reste noch an diesem C- Atom hängen, entscheidet sich die Bezeichnung
-wenn an C -Atom zwei oder Dreh H -Atome -> heißt Alkohol, primär 
-wenn nur ein H-Atom-> Alkohol, sekundär (-OH Gruppe in der Mitte) 
-wenn kein H- Atom -> tertiär (-OH Gruppe bei Verzweigung) 

Q:
Eigenschaften der Alkohole 
A:
-kurzkettige Alkohole lösen sich gut in Wasser/ polaren Lösungsmitteln 
= wegen der -OH Gruppe
-OH Gruppe hat starke Anziehungskraft zu Wasser und bildet Wasserstoffbrückenbindung mit Wasser
= hydrophil (Wasserliebend) 

-langkettige Alkohole wasserunlöslich 
-Kohlenwasserstoffkette ist hydrophob = eine OH Gruppe reicht nich um ganzes Molekül zu lösen 
organische Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten organische Chemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Organische Chemie

Universität Halle-Wittenberg

Zum Kurs
Organische Chemie

Medizinische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden organische Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen organische Chemie