Sozialpsychologie at University Of Basel | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Sozialpsychologie an der University of Basel

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Sozialpsychologie Kurs an der University of Basel zu.

TESTE DEIN WISSEN
biopsychosoziale Modell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schwarz, Taylor, Stanton
Gesundheit & Krankheit = Zusammenspiel biologischen, psychologischen & sozialen Faktoren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Implementation Intentions
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gollwitzer 1999

—> Überbrückung der Diskrepanz zwischen Intention und Verhalten
Formoulierung spezifischer Umsetzungspläne (Ort, Zeit, Verhalten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Transtheoretisches Modell, TTM
AAVHAS
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Prochaska 1994

Absichtslosigkeit, Absichtsbildung, Vorbereitung [kogn. + affektiv]
Handlung, Aufrechterhaltung, Stabilisierung [Verhaltensstrategien]

Rückfall bei Aufrechterhaltung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Teachable Moments

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- erhöhtes Wahrgenommenes Risiko 
- mit starken affektiven, emotionalen Reaktionen 
- Normen redefiniert Veränderung soziale Rolle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Framing Effekte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Botschaft positiv vs. negativ ausgedrückt 

Fokus auf Probleme: Gedanken zu Gesundheitsverhalten
Fokus auf Vorteile: Verhalten eher ausführen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Psychologische Bewertung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lazarus

Primäre Bewertungsprozesse
- erfassen, verstehen, bewerten
- positiv, neutral, negativ
- Herausforderung vs. Schaden vs. Bedrohung

Sekundäre Bewertungsprozesse 
- Einschätzung eigene Copingfähigkeiten und Ressourcen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Prävention / Verhaltensänderung im Kontext unseres Gesundheitssystems
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Taylor 2018

Hilfreiche Strukturen
- obl. Krankenversicherung
- patient-centered care
- Kommunikation

Hinderliche Strukturen
- konsumorientierte Einstellung bei Patient:innen
- Wahlmöglichkeit
- Zahlungsmodalitäten Gegenseite (#Patient:innen relevant Vergütung)
- Kommunikation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Personen-zentriertes Kommunikationsmodell
T - PVE - PA
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Tran 2020

Trust —> Preferences / Personal Values / Outcome Expectations —> patient activation

Ziel: Verbesserung der Qualität von Gesundheitsdienstleistungen
Idee: weg von paternalistischen Modellen, dynamische Rollen (holistischer Ansatz & Integration von Technologien)

Voraussetzung: Effektive Kommunikation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Scham & Schuld
global und lokal
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eyal & Fishbach 2010
Schuld = konkretem construal level (lokale Verarbeitung + konkrete Verhaltensweise)
Scham = abstraktem construal level (globale Verarbeitung)

Gute Stimmung = global & abstrakt
schlechte Stimmung = lokal & konkret

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
8 Orientierungsprinzipien zu Verbindung
I-D-N-A-C-I-P-M 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1) I psychological problems are interpersonal problems
2) D normal behavior is sometimes dysfunctional
3) N social norms —> distinction “normality <> abnormality“
4) A abnormal social behavior are distortions of normal behavior
5) C clinical judgement involves also everyday social judgement
6) I clinical interventions focus on social cognitions
7) P psychotherapy is a social encounter
8) M social psych. theories provide a basis for models of behavior change
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Selbstregulation als limitierte Ressource

UR & MR
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Doerr & Baumeister
bei Scheitern, gew. Komponenten nicht genug vorhanden
Unterregulation
- Stärke der Selbstregulation nicht ausreichend für situationale Ziele

Misregulation
- ausreichend Energie aufgebracht / ineffektiv eingesetzt
- unterliegt Verhalten überhaupt unserer Kontrolle?

? Ego-Depletion?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Construal Level Theory
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Liberman & Trope, 2008 
- abstrakt vs. konkret 
- übergeordnet vs. untergeordnet 
- zentral vs. dezentral
- Wünschbarkeit vs. Machbarkeit 


Lösung ausblenden
  • 48602 Karteikarten
  • 1000 Studierende
  • 37 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Sozialpsychologie Kurs an der University of Basel - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
biopsychosoziale Modell

A:
Schwarz, Taylor, Stanton
Gesundheit & Krankheit = Zusammenspiel biologischen, psychologischen & sozialen Faktoren
Q:
Implementation Intentions
A:
Gollwitzer 1999

—> Überbrückung der Diskrepanz zwischen Intention und Verhalten
Formoulierung spezifischer Umsetzungspläne (Ort, Zeit, Verhalten)
Q:
Transtheoretisches Modell, TTM
AAVHAS
A:
Prochaska 1994

Absichtslosigkeit, Absichtsbildung, Vorbereitung [kogn. + affektiv]
Handlung, Aufrechterhaltung, Stabilisierung [Verhaltensstrategien]

Rückfall bei Aufrechterhaltung 
Q:
Teachable Moments

A:
- erhöhtes Wahrgenommenes Risiko 
- mit starken affektiven, emotionalen Reaktionen 
- Normen redefiniert Veränderung soziale Rolle
Q:
Framing Effekte
A:
Botschaft positiv vs. negativ ausgedrückt 

Fokus auf Probleme: Gedanken zu Gesundheitsverhalten
Fokus auf Vorteile: Verhalten eher ausführen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Psychologische Bewertung
A:
Lazarus

Primäre Bewertungsprozesse
- erfassen, verstehen, bewerten
- positiv, neutral, negativ
- Herausforderung vs. Schaden vs. Bedrohung

Sekundäre Bewertungsprozesse 
- Einschätzung eigene Copingfähigkeiten und Ressourcen
Q:
Prävention / Verhaltensänderung im Kontext unseres Gesundheitssystems
A:
Taylor 2018

Hilfreiche Strukturen
- obl. Krankenversicherung
- patient-centered care
- Kommunikation

Hinderliche Strukturen
- konsumorientierte Einstellung bei Patient:innen
- Wahlmöglichkeit
- Zahlungsmodalitäten Gegenseite (#Patient:innen relevant Vergütung)
- Kommunikation
Q:
Personen-zentriertes Kommunikationsmodell
T - PVE - PA
A:
Tran 2020

Trust —> Preferences / Personal Values / Outcome Expectations —> patient activation

Ziel: Verbesserung der Qualität von Gesundheitsdienstleistungen
Idee: weg von paternalistischen Modellen, dynamische Rollen (holistischer Ansatz & Integration von Technologien)

Voraussetzung: Effektive Kommunikation
Q:
Scham & Schuld
global und lokal
A:
Eyal & Fishbach 2010
Schuld = konkretem construal level (lokale Verarbeitung + konkrete Verhaltensweise)
Scham = abstraktem construal level (globale Verarbeitung)

Gute Stimmung = global & abstrakt
schlechte Stimmung = lokal & konkret

Q:
8 Orientierungsprinzipien zu Verbindung
I-D-N-A-C-I-P-M 
A:
1) I psychological problems are interpersonal problems
2) D normal behavior is sometimes dysfunctional
3) N social norms —> distinction “normality <> abnormality“
4) A abnormal social behavior are distortions of normal behavior
5) C clinical judgement involves also everyday social judgement
6) I clinical interventions focus on social cognitions
7) P psychotherapy is a social encounter
8) M social psych. theories provide a basis for models of behavior change
Q:
Selbstregulation als limitierte Ressource

UR & MR
A:
Doerr & Baumeister
bei Scheitern, gew. Komponenten nicht genug vorhanden
Unterregulation
- Stärke der Selbstregulation nicht ausreichend für situationale Ziele

Misregulation
- ausreichend Energie aufgebracht / ineffektiv eingesetzt
- unterliegt Verhalten überhaupt unserer Kontrolle?

? Ego-Depletion?
Q:
Construal Level Theory
A:
Liberman & Trope, 2008 
- abstrakt vs. konkret 
- übergeordnet vs. untergeordnet 
- zentral vs. dezentral
- Wünschbarkeit vs. Machbarkeit 


Sozialpsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Sozialpsychologie an der University of Basel

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie an der University of Basel gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Sozialpsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Sozialpsychologie