Gutachtentechnik at Universität zu Kiel

Flashcards and summaries for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welche Angaben sollte das Deckblatt enthalten?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Welche Aspekte sollte ein Inhaltsverzeichnis laut Westhoff & Kluck (2014) enthalten?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was wird in den Vorbemerkungen genannt?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Wie muss die Fragestellung nach Westhoff & Kluck (2008) im Gutachten dargestellt werden?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was sind nach Proyer & Ortner (2010) Kennzeichen von beantwortbaren Fragestellungen?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Wie lauten die Kriterien für der gegen die Übernahme einer Fragestellung nach Westhoff & Kluck (2008)?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was sind Anforderungen?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was sagen Höft & Kersting (2018) über das Anforderungsprofil?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Wonach sollte ein Anforderungsprofil nach Westhoff & Kluck (2008) bzw. Proyer & Ortner (2010) überprüft werden?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Wie lautet die Verhaltensgleichung nach Westhoff & Kluck (2008)?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was sind Beispiele für die Variable "Umgebung" der Verhaltensgleichung nach Westhoff & Kluck (2008)?

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Was sind Beispiele für die Variable "Organismus" der Verhaltensgleichung nach Westhoff & Kluck (2008)?

Your peers in the course Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel on StudySmarter:

Gutachtentechnik

Welche Angaben sollte das Deckblatt enthalten?

  • Name und Adresse des Aufragnehmers
  • Name und Adresse des Auftraggebers
  • kurze und prägnante Formulierung der Fragestellung (am Ende des Deckblattes nochmal Ausformuliert)
  • zu untersuchende Person
  • Ort und Datum

Gutachtentechnik

Welche Aspekte sollte ein Inhaltsverzeichnis laut Westhoff & Kluck (2014) enthalten?

  • Fragestellung
    • Anknüpfungstatsachen
  • Ableitung der psychologischen Hypothesen
    • allgemeine Grundlagen
    • fachspezifische Hypothesen
  • Untersuchungsmethoden
  • Ergebnisse der psychologischen Untersuchungen
  • psychologischer Befund
  • Beantwortung der Fragestellung
  • (wenn gefordert) Empfehlung
  • Anhang
    • Literatur
    • ggf. Transkripte oder Testbefunde

Gutachtentechnik

Was wird in den Vorbemerkungen genannt?

wer wurde wann, wo, von wem und wie untersucht?


  • Auftraggeber/ zu untersuchende Person
  • Vorstellungsgrund/Anlass, Vorgeschichte
  • ggf.:
    • nochmal Fragestellung
    • vorliegende Fremdbefunde
    • Ablauf der Untersuchung (Ort und Datum)
  • Richtlinien (ggf. Hinweis auf die Gutachterrichtlinien (Zuschlag, 2006) und die Wissenschaftlichkeit (BGH, 1999)

Gutachtentechnik

Wie muss die Fragestellung nach Westhoff & Kluck (2008) im Gutachten dargestellt werden?

  • als eigenständiger Gliederungspunkt
  • vollständig und wörtlich wie abgesprochen formulieren
  • keine nachträgliche Änderung oder Erweiterung
  • der Auftragnehmer ist der zuständige Experte

Gutachtentechnik

Was sind nach Proyer & Ortner (2010) Kennzeichen von beantwortbaren Fragestellungen?

  • die Fragestellung ist anhand der zur Verfügung stehenden Mittel tatsächlich und vollständig beantwortbar
  • die Fragestellung formuliert ein konkretes, eindeutig definiertes und klar verständliches Problem

Gutachtentechnik

Wie lauten die Kriterien für der gegen die Übernahme einer Fragestellung nach Westhoff & Kluck (2008)?

  1. Ist die Fragestellung eindeutig formuliert?
  2. Ist der Psychologe der zuständige Experte?
  3. Liegt prinzipiell genug Wissen zur Bearbeitung vor?
  4. Ist die Bearbeitung der Fragestellung rechtlich erlaubt?
  5. Ist die Bearbeitung der Fragestellung ethisch zu verantworten?
  6. Schränkt die Fragestellung die Vorgehensweise des Diagnostiker ungerechtfertigt ein?
  7. Wird schon eine Intervention vorgeschlagen, die ein bestimmtes Ergebnis der Diagnostik vorwegnimmt?
  8. Ist die Fragestellung als erster Gliederungspunkt im Gutachten aufgeführt?
  9. Ist die Fragestellung im Gutachten wörtlich vollständig als Zitat wiedergegeben?
  10. Ist der Auftraggeber genannt?
  11. Ist der Auftragnehmer genannt? 

Gutachtentechnik

Was sind Anforderungen?

erforderliche Ausprägungen eines Verhaltensmerkmals eines Individuums in einem bestimmten Verhaltensbereich

Gutachtentechnik

Was sagen Höft & Kersting (2018) über das Anforderungsprofil?

  • besteht aus einer Zusammenstellung der Eignungsmerkmale sowie deren erforderlichen Ausprägungsgrade, die für die erwartete Leistung und die Zufriedenheit an einem Arbeitsplatz erforderlich sind 
  • können auch für ein Aufgabenfeld, für eine Ausbildung, ein Studium, einen Beruf usw. formuliert werden
  • ist das Ergebnis der Anforderungsanalyse

Gutachtentechnik

Wonach sollte ein Anforderungsprofil nach Westhoff & Kluck (2008) bzw. Proyer & Ortner (2010) überprüft werden?

  1. Ist die Liste der entscheidenden Anforderungen vollständig?
  2. Ist jede einzelne Anforderung begründet?
  3. Ist jede einzelne Anforderung zurzeit feststellbar?
  4. Ist jede einzelne Anforderung verhaltensorientiert formuliert?
  5. Ist jede einzelne Anforderung hinreichend objektiv zu messen?
  6. Ist jede einzelne Anforderung hinreichend zuverlässig zu messen?
  7. Ist jede einzelne Anforderung hinreichend gültig zu messen?
  8. Stabil?
  9. Kompensierbar? (Wenn ja, durch welche anderen Anforderungen?)

Gutachtentechnik

Wie lautet die Verhaltensgleichung nach Westhoff & Kluck (2008)?

  • Umgebung: äußere Lebensbedingungen
  • Organismus: körperliche Bedingungen
  • Kognition: Leistungsfähigkeit und Inhalte des Wahrnehmens, Lernens und Denkens
  • Emotion: emotionale Variablen
  • Motivation: motivationale Variablen
  • Sozial: soziale Variablen

Gutachtentechnik

Was sind Beispiele für die Variable "Umgebung" der Verhaltensgleichung nach Westhoff & Kluck (2008)?

  • Wohnsituation
  • finanzielle Situation
  • Verkehrsanbindungen
  • Kommunikationsbedingungen
  • freie Zeit

Gutachtentechnik

Was sind Beispiele für die Variable "Organismus" der Verhaltensgleichung nach Westhoff & Kluck (2008)?

  • allgemeine körperliche Belastbarkeit
  • Alter
  • Beeinträchtigungen wie Behinderungen, Krankheiten

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität zu Kiel overview page

Angststörungen

Rückfallprognose

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Gutachtentechnik at the Universität zu Kiel or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback