STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at Universität Wien

Flashcards and summaries for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Auf was beruht die empirische Forschung und welche 4 Aspekte müssen berücksichtigt werden?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Nenne einige Datenerhebungsmethoden

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Welche Aspekte gilt es beim Untersuchungsdesign zu beachten?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die Merkmale eines quantitativen Untersuchungsdesigns?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die 9 Stufen eines quantitativen Forschungsverlaufs?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die Merkmale eines qualitativen Untersuchungsdesigns?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die Merkmale eines mixed-methods Untersuchungsdesigns?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die Vor- und Nachteile einer Laborstudie?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die Vor- und Nachteile einer Feldstudie?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was ist externe Validität (Generalisierbarkeit)?

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was ist interne Validität?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

Was sind die Merkmale eines Experiments?

Your peers in the course STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien on StudySmarter:

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Auf was beruht die empirische Forschung und welche 4 Aspekte müssen berücksichtigt werden?

-> beruht auf Erfahrungen

(Erfahrungswirklichkeit)
 

-> Erleben & Verhalten soll aufgrund von Erfahrungen beschrieben, erklärt, vorhergesagt und verändert werden


-> es werden methodisch angeleitete Daten über die Erfahrungswirklichkeit gesammelt (=Datenerhebung) und analysiert (=Datenauswertung)


- es braucht:

- ein angemessenes Untersuchungsdesign

- Operationalisierung 

(theoretische Konzepte -> messbare Variablen)

- geeignete Untersuchungsinstrumente

- repräsentative Stichprobe

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Nenne einige Datenerhebungsmethoden

- Beobachtung (Selbst-/Fremdbeobachtung)

- Befragung/Interview

- Fragebögen

- psychologische Tests

- physiologische Messungen

- Dokumentenanalyse

- ...

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Welche Aspekte gilt es beim Untersuchungsdesign zu beachten?

-> Untersuchungsdesigns bedingen die Aussagekraft der wissenschaftlichen Befunde (Erkenntniswert)


1) Passung (Vor-/Nachteile)

2) forschungsökonomischer Aufwand 

3) Umsetzbarkeit

4) Forschungsethik 

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die Merkmale eines quantitativen Untersuchungsdesigns?

-> Merkmalsausprägungen werden Zahlen zugewiesen


- kritischer Rationalismus (Deduktion)

-> Theorieprüfung via Falsifikation

- theoretisch abgeleitete Forschungshypothesen werden mit strukturierten Datenerhebungsmethoden statistisch (numerisch) untersucht


-linearer Prozess:

1) Forschungsfrage

(Idee, Modell, Testgüte, Therapieerfolg,..)

2) Hypothese formulieren

(H0, H1, gerichtet/ungerichtet)

3) Signifikanzniveau festlegen

(Konsqeuenz Typ 1 Fehler)

4) Stichprobe wählen

(Stichprobenstrategie,- größe, Teststärke)

5) Daten erheben

(experimentelles Design, Randomisierung,...)

6) Prüfgröße/Teststatistik

(z-Wert, t-Wert, p-Wert,..)

7) Hypothese akzeptieren/verwerfen

(Prüfgröße <=> Signifikanzniveau)

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die 9 Stufen eines quantitativen Forschungsverlaufs?

1) Forschungsthema/-problem

2) Forschungsstand/theoretischer Hintergrund

3) Untersuchungsdesign

4) Operationalisierung

5) Stichprobenziehung

6) Datenerhebung

7) Datenaufbereitung

8) Datenanalyse

9) Ergebnispräsentation

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die Merkmale eines qualitativen Untersuchungsdesigns?

- Merkmalsausprägungen werden verbal beschrieben


- andere Erkenntnistheorien 

(zb. Sozialkonstruktivismus, Hermeneutik, Dialektik, Phänomenologie)


- Entdeckungszusammenhang 

-> neue Theorien/Hypothesen generieren

(Induktion!)


- zirkulärer und bewusst wenig strukturierter Forschungsprozess


- nicht-/teil-standardisierte Erhebungsverfahren 

(nicht numerisch, verbale Daten)

- Einzelfälle/kleine Samples

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die Merkmale eines mixed-methods Untersuchungsdesigns?

-> kombiniert qualitative und quantitative Vorgehensweisen im Rahmen einer einzigen Studie miteinander

-> oder Teilstudien, die direkt aufeinander bezogen sind 

(nacheinander oder gleichzeitig)

- sind sehr umfassend 

- brauchen Vorwissen

- und zeitliche, finanzielle und personelle Ressourcen


-zb. Vorstudienmodell:

- qualitative Vorstudie

-> Hypothese generieren 

(zb. Leitfadeninterviews)

- danach quantitative Studie

-> Hypothese überprüfen

(zb. Fragebogen)


- zb. Vertiefungsmodell

- zuerst quantitative Studie

(zb. Fragebogen)

- danach qualitative Studie

(zb. Interviews)

-> qualitative und quantitative Befunde können direkt aufeinander bezogen werden 

(selbe Versuchsperson)






STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die Vor- und Nachteile einer Laborstudie?

-> künstliche und gut kontrollierbare Untersuchungssituation

-> ist manchmal alternativlos


- Vorteile:

- gezielte Manipulation durchführbar

- Einfluss der umwelt- bzw. untersuchungsbedingten Störvariablen minimieren 


- Nachteile:

- Künstlichkeit des Untersuchungsortes 

(erschwert Übertragbarkeit der Befunde auf den Alltag)

- Aufwand für die Probanden und Forscher

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die Vor- und Nachteile einer Feldstudie?

- Vorteile:

- natürliches Umfeld

- Untersuchungsbedingungen sind den Alltagsbedingungen ähnlich

-> Verhalten/Ergebnisse sind gut auf diese übertragbar (Generalisierbarkeit)


- Nachteile:

- wenig kontrollierte Umgebung

-> Störvariablen weit weniger kontrollierbar

-> weniger standardisiert

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was ist externe Validität (Generalisierbarkeit)?

-> Verallgemeinerbarkeit der gewonnen Erkenntnisse auf andere Orte, Zeiten, Bedingungen, Personen,...

-> hohe externe Validität bedeutet geringe interne Validität


- abhängig von:

- Stichprobenziehung

-> steigt mit zunehmender Repräsentation der VP

-> zufällige und repräsentative Stichprobe

- Qualität des Untersuchungsdesigns

-> steigt mit wachsender Natürlichkeit der Versuchsbedingungen

-> Laborbedingungen alltagsnah gestalten bzw. Feldstudie durchführen


STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was ist interne Validität?

-> wie zweifelsfrei ist der Effekt kausal auf die experimentelle Manipulation zurückzuführen?

(Interpretation der kausalen Ursache-Wirkungs-Relation)

-> hohe interne Validität bedeutet geringe externe Validität


- abhängig von:

- Stichprobenziehung

-> braucht homogene Versuchspersonengruppe 

(keine Störvariablen wegen Personen-Unterschiede)

-> braucht Randomisierung

- Qualität des Untersuchungsdesigns

-> Ausschalten von Störvariablen

(zb. standardisierter Ablauf, Verbindung von VP und VL)

-> kontrollierte Laborbedingungen 

STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung

Was sind die Merkmale eines Experiments?

-> um eine Kausalhypothese zu prüfen, braucht es mind. 2 Untersuchungsgruppen (Experimentalgruppe vs. Kontrollgruppe)


- zufällige Zuordnung der Teilnehmer zu Gruppen – Randomisierung 

- systematisch unterschiedliche Behandlung der Gruppen – experimentelle Variation

- messen und vergleichen der Effekte in allen Gruppen


= randomisierte Kontrollgruppenstudie 

(RCT randomized controlled trial)

 -> höchste interne Validität („Königsweg der Erkenntnis“)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Wien overview page

Kognitions- und Emotionspsychologie

Gesko A: Jour

Testtheorie

Gender- und Diversitätsforschung

Paradigmengeschichte und Rahmenbedingungen der Psychologie

Gesundheitspsychologie

Ausgewählte Methode - Altfragen

Praxis wissenschaftlichen Arbeitens Psychologie Wien

Klinische Psychologie Foliensatz 3

GESKO PR

Persönlichkeits- & Differentielle Psychologie

Statistik für Fortgeschrittene

Biologische Psychologie 2

Bio 1

Psychologie StEOP A2

KLINISCHE PSYCHOLOGIE

Testtheorie

Biologische Psychologie 2

ausgewählte Methoden

Klinische Kinder und Jugendpsychologie Buch ab Kapitel 2

Psychologie Aufnahmetest 2020

Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters

Einführung in die Grundlagenfächer der Psychologie

Einführung in die Anwendungsfelder der Psychologie

Quantitative Methoden

Entwicklungspsychologie

StEOP Anwendungsfächer A2

Bildungspsychologie

Biologische Psychologie I

Ausgewählte Methoden

Trainingswissenschaft Grundlagen

StEOP wiss. Denken

KlKiJu VO2

Kapitel 2

Gesundheit und Krankheit

StEOP Grundlagenfächer A2

Praxis wissenschaftlichen Arbeitens und Anwendung psychologischer Methoden

StEOP A2

KliKiJu VO5: Diagnostik

Einführung in wissenschaftliches Denken

Biologische Psychologie - 4 Aktionspotenzial

Differentielle Psychologie

StEOP

Klinische Kinder und Jugendpsychologie

StEOP Paradgmengeschichte A1

KLINISCHE PSYCHOLOGIE 2

Sozialpsychologie

KogEmo1

Psycho_Aufnahme_Personen

Diagnostik

Biologische Psychologie 1

Psychologische Diagnostik

Biologische Psychologie II

Klinische Psychologie von folien

STEOP A2 Konsumentenpsychologie

STEOP A2 Klinische Psychologie des Kindes- und Jugendalters

STEOP A2 Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie

STEOP A1 Kommunikation von Wissen und Recherche

STEOP A1 Vom Beobachten zur Methode

VO Ausgewählte Methoden

Differentielle Psychologie

Psychologie StEOP A1

Differentielle Psychologie

Informatik

Einführung in die empirische Sozialforschung at

Universität Erlangen-Nürnberg

einführung in die empirische sozialforschung und statistik i at

Europa-Universität Flensburg

M13: Einführung in die empirische Sozialforschung at

Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen

Einführung in die Methoden der Empirischen Sozialforschung at

Universität Oldenburg

Einführung in die empirische Forschungsmethodik at

Bergische Universität Wuppertal

Similar courses from other universities

Check out courses similar to STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at other universities

Back to Universität Wien overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for STEOP A1 Einführung in die empirische Forschung at the Universität Wien or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards