Orthopteromorpha at Universität Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Orthopteromorpha an der Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Orthopteromorpha Kurs an der Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Mantodea (Mantis sp.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fangschrecken:

  • Mantis Religiosa
  • Vorderbeine als Fangbeine
  • Prothorax verlängert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Dermaptera (Forficula sp.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ohrwürmer:

  • Forficula auricularia = Gemeiner Ohrwurm
  • Elytren
  • Hinterleibsende mit Zangen
  • Cerci des MM auf einer Ebene gebogen
  • 3 Tarsen, 2. Tarsalglied herzförmig
  • Hinterflügel als kleine Schuppe
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Blattoptera (Blatta sp.)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schaben:

  • Blatta orientalis = Küchenschabe
  • Lange Antennen
  • Kopf vom Halsschild stark überdeckt
  • Körper abgeflacht
  • Flügeldecken kürzer als Hinterleib


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ensifera

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Langfühlerschrecken:

  • Fühler länger als Körper
  • Tympanalorgan an Vordertibia
  • Sichelförmiger Legebohrer
  • Gesangserzeugung mit Vorderflügeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grylloptera sp. (Gryllotalpidae)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Maulwurfsgrille:

Ensifera ABER kurze Fühler

Vorderbeine zu Grabbeinen umgebildet





Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gryllus sp. (Gryllidae)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grillen:

  • Ensifera
  • Vordertibien außen mit großen und innen mit kleinem Trommelfell

Gryllus campestris (Feldgrille):

  • Femur der Hinterbeine verdickt
  • Fühler körperlang
  • 3-gliedrige Tarsen
  • Hinterschenkel unten rot

Achaeta domesticus (Heimchen):

  • Femur der Hinterbeine verdickt
  • Fühler körperlang
  • Verlängerte Cerci
  • 3-gliedrige Tarsen
  • Gelbbraun, dunkle Zeichnung am Kopf mit schwarzen Querbinden
  • Flügel so lang wie Hinterleib


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phaneropteridae

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sichelschrecken:

  • Ensifera

Phaneroptera sp. (Sichelschrecke):

  • Lange Flügel deutlich über Abdomen
  • Paraptere Flügelstellung->Vorderflügel deutlich kürzer als Hinterflügel
  • 4-gliedrige Tarsen, 3. Tarsenglied herzförmig
  • Tympanalorgan offen, rund
  • Legescheide kurz, sichelförmig

Leptophyes sp. (Zartschrecke):

  • 4-gliedrige Tarsen, Flügel verkürzt
  • Tympanalorgan offen, rund
  • Legescheide kurz, sichelförmig
  • Flügel reduziert
  • MM Cerci gerade zw. nur Spitze gebogen
  • FF Legescheide sichelförmig, kaum gezähnt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tettigonidae

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Singschrecken:

  • Ensifera

Tettigonia sp. (Heupferde):

  • Stark verlängerte Flügel ABER NICHT Parapter
  • 4-gliedrige Tarsen
  • Tympanalorgan spaltförmig
  • Pronotum nicht sattelförmig
  • Tibia vorne außen mit Dorn, Kopf nicht konisch
  • 1. Glied der Hintertarsen NICHT mit freiem Sohlenlappen

Pholidoptera sp. (Strauchschrecke):

  • Spaltförmiges Tympanalorgan
  • Vorderschienen außen dorsal mit Dorn
  • Kopf nicht konisch
  • Frei abstehende Sohlenlappen
  • Flügel deutlich kürzer als Pronotum, schuppenförmig (bei FF kürzer als MM)
  • Breites Band am Pronotum
  • Pronotum ohne oder mit schwachem Kiel

Metriooptera sp. (Beißschrecke):

  • Spaltförmiges Tympanalorgan
  • Flügel länger als Pronotum
  • Tibia vorne außen mit Dorn, Kopf nicht konisch
  • 1. Glied der Hintertarsen MIT freiem Sohlenlappen
  • Dünnes hufeisenförmiges Band am Pronotum
  • Pronotum hinten mit deutlichem Mittelkiel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Caelifera

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kurzfühlerschrecken:

  • Kürze Fühler
  • Tympanalorgan am 1. Abdominalsegment
  • Legeapparat aus 4. sklerotisierten Klappen
  • Gesangserzeugung mit Hinterbeinen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tetrigidae

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Dornschrecken:

  • Caelifera

Tetrix sp. (Dornschrecke):

  • Pronotum dornartig ausgezogen
  • Relativ klein (8-15mm)
  • Zwischen Fußkrallen OHNE Euplantulae
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Calliptaminae

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schönschrecken:

  • Caelifera

Calliptamus sp. (Schönschrecke):

  • Zapfen zwischen Coxen
  • Voll entwickelte Flügel
  • Pronotum mit schwachem Mittelkiel
  • Rosa Hinterflügel
  • Lauterzeugung durch Reiben der Mandibel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Oedipoda

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ödlandschrecken:

  • Caelifera

Oedipoda sp.:

  • Coxen glatt
  • Hinterflügel blau mit schwarzem Band
  • Pronotum dorsal mit Einkerbungen
  • Oberrand Hinterschenkel mit deutlicher Stufe
Lösung ausblenden
  • 478259 Karteikarten
  • 7891 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Orthopteromorpha Kurs an der Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Mantodea (Mantis sp.)

A:

Fangschrecken:

  • Mantis Religiosa
  • Vorderbeine als Fangbeine
  • Prothorax verlängert
Q:

Dermaptera (Forficula sp.)

A:

Ohrwürmer:

  • Forficula auricularia = Gemeiner Ohrwurm
  • Elytren
  • Hinterleibsende mit Zangen
  • Cerci des MM auf einer Ebene gebogen
  • 3 Tarsen, 2. Tarsalglied herzförmig
  • Hinterflügel als kleine Schuppe
Q:

Blattoptera (Blatta sp.)

A:

Schaben:

  • Blatta orientalis = Küchenschabe
  • Lange Antennen
  • Kopf vom Halsschild stark überdeckt
  • Körper abgeflacht
  • Flügeldecken kürzer als Hinterleib


Q:

Ensifera

A:

Langfühlerschrecken:

  • Fühler länger als Körper
  • Tympanalorgan an Vordertibia
  • Sichelförmiger Legebohrer
  • Gesangserzeugung mit Vorderflügeln
Q:

Grylloptera sp. (Gryllotalpidae)

A:

Maulwurfsgrille:

Ensifera ABER kurze Fühler

Vorderbeine zu Grabbeinen umgebildet





Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Gryllus sp. (Gryllidae)

A:

Grillen:

  • Ensifera
  • Vordertibien außen mit großen und innen mit kleinem Trommelfell

Gryllus campestris (Feldgrille):

  • Femur der Hinterbeine verdickt
  • Fühler körperlang
  • 3-gliedrige Tarsen
  • Hinterschenkel unten rot

Achaeta domesticus (Heimchen):

  • Femur der Hinterbeine verdickt
  • Fühler körperlang
  • Verlängerte Cerci
  • 3-gliedrige Tarsen
  • Gelbbraun, dunkle Zeichnung am Kopf mit schwarzen Querbinden
  • Flügel so lang wie Hinterleib


Q:

Phaneropteridae

A:

Sichelschrecken:

  • Ensifera

Phaneroptera sp. (Sichelschrecke):

  • Lange Flügel deutlich über Abdomen
  • Paraptere Flügelstellung->Vorderflügel deutlich kürzer als Hinterflügel
  • 4-gliedrige Tarsen, 3. Tarsenglied herzförmig
  • Tympanalorgan offen, rund
  • Legescheide kurz, sichelförmig

Leptophyes sp. (Zartschrecke):

  • 4-gliedrige Tarsen, Flügel verkürzt
  • Tympanalorgan offen, rund
  • Legescheide kurz, sichelförmig
  • Flügel reduziert
  • MM Cerci gerade zw. nur Spitze gebogen
  • FF Legescheide sichelförmig, kaum gezähnt
Q:

Tettigonidae

A:

Singschrecken:

  • Ensifera

Tettigonia sp. (Heupferde):

  • Stark verlängerte Flügel ABER NICHT Parapter
  • 4-gliedrige Tarsen
  • Tympanalorgan spaltförmig
  • Pronotum nicht sattelförmig
  • Tibia vorne außen mit Dorn, Kopf nicht konisch
  • 1. Glied der Hintertarsen NICHT mit freiem Sohlenlappen

Pholidoptera sp. (Strauchschrecke):

  • Spaltförmiges Tympanalorgan
  • Vorderschienen außen dorsal mit Dorn
  • Kopf nicht konisch
  • Frei abstehende Sohlenlappen
  • Flügel deutlich kürzer als Pronotum, schuppenförmig (bei FF kürzer als MM)
  • Breites Band am Pronotum
  • Pronotum ohne oder mit schwachem Kiel

Metriooptera sp. (Beißschrecke):

  • Spaltförmiges Tympanalorgan
  • Flügel länger als Pronotum
  • Tibia vorne außen mit Dorn, Kopf nicht konisch
  • 1. Glied der Hintertarsen MIT freiem Sohlenlappen
  • Dünnes hufeisenförmiges Band am Pronotum
  • Pronotum hinten mit deutlichem Mittelkiel
Q:

Caelifera

A:

Kurzfühlerschrecken:

  • Kürze Fühler
  • Tympanalorgan am 1. Abdominalsegment
  • Legeapparat aus 4. sklerotisierten Klappen
  • Gesangserzeugung mit Hinterbeinen
Q:

Tetrigidae

A:

Dornschrecken:

  • Caelifera

Tetrix sp. (Dornschrecke):

  • Pronotum dornartig ausgezogen
  • Relativ klein (8-15mm)
  • Zwischen Fußkrallen OHNE Euplantulae
Q:

Calliptaminae

A:

Schönschrecken:

  • Caelifera

Calliptamus sp. (Schönschrecke):

  • Zapfen zwischen Coxen
  • Voll entwickelte Flügel
  • Pronotum mit schwachem Mittelkiel
  • Rosa Hinterflügel
  • Lauterzeugung durch Reiben der Mandibel
Q:

Oedipoda

A:

Ödlandschrecken:

  • Caelifera

Oedipoda sp.:

  • Coxen glatt
  • Hinterflügel blau mit schwarzem Band
  • Pronotum dorsal mit Einkerbungen
  • Oberrand Hinterschenkel mit deutlicher Stufe
Orthopteromorpha

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Orthopteromorpha an der Universität Wien

Für deinen Studiengang Orthopteromorpha an der Universität Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Orthopteromorpha Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Ortho

Humboldt-Universität zu Berlin

Zum Kurs
Ortho

Ohio State University, Columbus

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Orthopteromorpha
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Orthopteromorpha