Gehirn Und Rückenmark at Universität Ulm | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Gehirn und Rückenmark an der Universität Ulm

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gehirn und Rückenmark Kurs an der Universität Ulm zu.

TESTE DEIN WISSEN

Aus was besteht das Metencephalon?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Metencephalon besteht aus Pons und Cerebellum


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schädigung des Rückenmarks

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Poliomyelitis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Myencephalon?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Myencephalon ist der am weitesten caudal gelegene Teil des Gehirns und besteht aus der Medulla oblongata, die Teile der Formatio reticularis enthält

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Autosomal-Dominante Vererbung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesunde Mutter + kranker Vater: 

    Jedes Kind mit 50% Wahrscheinlichkeit betroffen.

  • Wenn Eltern beide NICHT erkrankt (CAVE: Penetranz meist bis zum 40. Lbj), dann Wahrscheinlichkeit von Kind 0% (wie Spontanmutation).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus was besteht das Tectum?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Colliculi superiores
  • Colliculi inferiores
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tegmentum (Haube) - Bestandteile

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ventrales Tegmentales Areal(VTA)

  • Nuclei rubri (Motorik)

  • Substantia nigra (Motorik)

  • Periaquäductales Grau (Schmerzverarbeitung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Motorische Symptome bei Kleinhirnerkrankungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kleinhirn-Patienten sind nicht total gelähmt.


Ataxie (Störungen der Bewegungskoordination): 
 


  • Fehler bei positionierenden Handbewegungen (Nasenspitze wird bei dem Versuch, sie zu berühren verfehlt) 

  • Unfähigkeit, schnelle Bewegungen im Wechsel auszuführen (z.B. Klavierspielen) 

  • Schwankendes oder taumelndes Gehen (breitbeiniges Gehen, um den Defekt zu kompensieren)
  • Häufiges Hinfallen

!

Es kommen keineswegs alle Symptome bei jeder Kleinhirnerkrankung vor, sondern die Symptome sind von der Lokalisation der Kleinhirnschädigung abhängig.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Formatio Reticularis wichtige Kerngruppen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Locus coeruleus (produziert Noradrenalin)

  • Raphe Kerne (produzieren Serotonin)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was macht die Pons

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schaltet Information vom cerebralen Kortex zum Cerebellum um (Verbindung der beiden Kleinhirnhemispheren)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

H-förmiger Arm grauer Substanz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Graue Substanz besteht hauptsächlich aus Zellkörpern und unmyelinisierten Interneuronen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Spinalnerven

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aus der grauen Substanz bilden sich Nervenfasern, die durch das Vorder- und Hinterhorn austreten, die sog. Spinalnervenwurzeln

  • Hinter- und Vorderwurzel (Radix posterior & anterior) vereinigen sich im Spinalkanal zum Rückenmarknerv (N. spinalis)

  • Die Spinalnerven leiten motorische Befehle aus dem ZNS zu den Extremitäten und empfangen sensorische Informationen aus der Körperperipherie 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hirnstamm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zum Hirnstamm zählen:

  • Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark)
  • Pons (Brücke)
  • Mesencephalon (Mittelhirn) z.B. Substantia Nigra
  • Aus dem Hirnstamm treten die 12 Hirnnervenpaare aus
Lösung ausblenden
  • 94106 Karteikarten
  • 1173 Studierende
  • 42 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gehirn und Rückenmark Kurs an der Universität Ulm - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Aus was besteht das Metencephalon?


A:

Das Metencephalon besteht aus Pons und Cerebellum


Q:

Schädigung des Rückenmarks

A:

Poliomyelitis

Q:

Was ist das Myencephalon?

A:

Myencephalon ist der am weitesten caudal gelegene Teil des Gehirns und besteht aus der Medulla oblongata, die Teile der Formatio reticularis enthält

Q:

Autosomal-Dominante Vererbung

A:
  • Gesunde Mutter + kranker Vater: 

    Jedes Kind mit 50% Wahrscheinlichkeit betroffen.

  • Wenn Eltern beide NICHT erkrankt (CAVE: Penetranz meist bis zum 40. Lbj), dann Wahrscheinlichkeit von Kind 0% (wie Spontanmutation).

Q:

Aus was besteht das Tectum?

A:
  • Colliculi superiores
  • Colliculi inferiores
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Tegmentum (Haube) - Bestandteile

A:
  • Ventrales Tegmentales Areal(VTA)

  • Nuclei rubri (Motorik)

  • Substantia nigra (Motorik)

  • Periaquäductales Grau (Schmerzverarbeitung)

Q:

Motorische Symptome bei Kleinhirnerkrankungen

A:

Kleinhirn-Patienten sind nicht total gelähmt.


Ataxie (Störungen der Bewegungskoordination): 
 


  • Fehler bei positionierenden Handbewegungen (Nasenspitze wird bei dem Versuch, sie zu berühren verfehlt) 

  • Unfähigkeit, schnelle Bewegungen im Wechsel auszuführen (z.B. Klavierspielen) 

  • Schwankendes oder taumelndes Gehen (breitbeiniges Gehen, um den Defekt zu kompensieren)
  • Häufiges Hinfallen

!

Es kommen keineswegs alle Symptome bei jeder Kleinhirnerkrankung vor, sondern die Symptome sind von der Lokalisation der Kleinhirnschädigung abhängig.

Q:

Formatio Reticularis wichtige Kerngruppen

A:
  • Locus coeruleus (produziert Noradrenalin)

  • Raphe Kerne (produzieren Serotonin)

Q:

Was macht die Pons

A:

Schaltet Information vom cerebralen Kortex zum Cerebellum um (Verbindung der beiden Kleinhirnhemispheren)

Q:

H-förmiger Arm grauer Substanz

A:

Graue Substanz besteht hauptsächlich aus Zellkörpern und unmyelinisierten Interneuronen

Q:

Spinalnerven

A:
  • Aus der grauen Substanz bilden sich Nervenfasern, die durch das Vorder- und Hinterhorn austreten, die sog. Spinalnervenwurzeln

  • Hinter- und Vorderwurzel (Radix posterior & anterior) vereinigen sich im Spinalkanal zum Rückenmarknerv (N. spinalis)

  • Die Spinalnerven leiten motorische Befehle aus dem ZNS zu den Extremitäten und empfangen sensorische Informationen aus der Körperperipherie 


Q:

Hirnstamm

A:

Zum Hirnstamm zählen:

  • Medulla oblongata (verlängertes Rückenmark)
  • Pons (Brücke)
  • Mesencephalon (Mittelhirn) z.B. Substantia Nigra
  • Aus dem Hirnstamm treten die 12 Hirnnervenpaare aus
Gehirn und Rückenmark

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gehirn und Rückenmark an der Universität Ulm

Für deinen Studiengang Gehirn und Rückenmark an der Universität Ulm gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Gehirn und Rückenmark Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rückenmark Allgemein

Universität Magdeburg

Zum Kurs
Schädel und Gehirn

Medizinische Universität Innsbruck

Zum Kurs
Wirbelsäule & Rückenmark

accadis Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gehirn und Rückenmark
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gehirn und Rückenmark