Umweltbio at Universität Stuttgart

Flashcards and summaries for Umweltbio at the Universität Stuttgart

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Umweltbio at the Universität Stuttgart

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Wie unterscheiden sich Hellfeld-, Dunkelfeld- und Phasenkontrastmikroskopie?

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Nennen Sie die drei Domänen der phylogenetischen Klassifizierung der Lebewesen.

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Nennen Sie die fünf Reiche der morphologischen Klassifizierung der Lebewesen.

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Was ist die Gram-Färbung und wie wird sie durchgeführt?

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Nennen Sie die sechs wichtigsten Elemente, die für das Wachstum von Mikroorganismen notwendig sind.

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Um welchen Reaktionstyp handelt es sich bei der Gärung?

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Was bedeutet „Nitratreduktion“?

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Was ist Stickstofffixierung und welche Organismengruppen können das?

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Beschreiben Sie kurz den Kohlenstoffkreislauf und die wesentlichen anthropogenen Einflüsse.

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Was sind Protozoen?

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Wodurch unterscheiden sich die Archaea von den Bakterien

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Nennen Sie zwei Beispiele für Lebensräume, in denen Archaea anzutreffen sind.

Your peers in the course Umweltbio at the Universität Stuttgart create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Umweltbio at the Universität Stuttgart on StudySmarter:

Umweltbio

Wie unterscheiden sich Hellfeld-, Dunkelfeld- und Phasenkontrastmikroskopie?

Hellfeld: Bakterien von Licht durchstrahlt, Dunkelfeld: Licht seitlich auf Objekt und Phasenkontrastmikroskopie: Phasenunterschiede in Amplitudenunterschiede umwandeln

Umweltbio

Nennen Sie die drei Domänen der phylogenetischen Klassifizierung der Lebewesen.

Bacteria, Eukarya, Archaea

Umweltbio

Nennen Sie die fünf Reiche der morphologischen Klassifizierung der Lebewesen.

Monera, Protista, Plantae, Fungi, Animali

Umweltbio

Was ist die Gram-Färbung und wie wird sie durchgeführt?

zur groben Klassifizierung von MO

Basis: Bauunterschied in der Peptidoglycanschicht der Zellmembran

Anfärben mit Violett, Iodlösung, dann mit Alkohol entfärben (Unterscheidung zwischen grampositiven und negativen Zellen), gegenfärben mit Safranin

Umweltbio

Nennen Sie die sechs wichtigsten Elemente, die für das Wachstum von Mikroorganismen notwendig sind.

Spurenelemente

Sauerstoff

Kohlenstoff

Stickstoff

Wasserstoff

Phopshor

Umweltbio

Um welchen Reaktionstyp handelt es sich bei der Gärung?

mikrobieller Abbau organischer Stoffe zum Zweck der Energiegewinnung ohne Einbeziehung externer Elektronenakzeptoren wie Sauerstoff (O2) oder Nitrat (NO3).

Gärungen verlaufen hauptsächlich im anaeroben Milieu. Bei den Gärungsreaktionen dienen die organischen Substrate wie z.B.: Glukose als Elektronendonor und Elektronenakzeptor. Solche Reaktionen, bei denen das Substrat mit sich selbst reagiert, nennt man intramolekulare Disproportionierung. Da kein externer Elektronenakzeptor wie Sauerstoff oder Nitrat zur Verfügung steht, müssen die in der Glykolyse regenerierten Reduktionsäquivalente von der Zelle anderweitig „entsorgt“ werden. Dazu überträgt die Zelle meistens die Reduktionskraft der Reduktionsäquivalente auf das in der Glykolyse gebildete Pyruvat. Dadurch entstehen Gärungsprodukte wie Milchsäure oder Ethanol, die die Zelle im anaeroben Milieu nicht weiter verwerten kann – sie bleiben liegen.

Umweltbio

Was bedeutet „Nitratreduktion“?

= Denitrifikation 

 Nitrat (NO3-) anstelle von Sauerstoff als Wasserstoffakzeptor verwendet wird. Die Denitrifikation ist ein Prozess der Energiegewinnung, der unter anaeroben Bedingungen von entsprechenden Mikroorganismen (Denitrifizierer) durchgeführt wird. Es werden dabei Stickstoff und Lachgas (beide gasförmig) freigesetzt. 

 

NO3- → NO2- → NO → N2O + N2 

Umweltbio

Was ist Stickstofffixierung und welche Organismengruppen können das?

Bindung von Luftstickstoff und Umwandlung in NH3/NH4+. Rhizobien und Cyanobakterien verfügen über diese Fähigkeit.

Umweltbio

Beschreiben Sie kurz den Kohlenstoffkreislauf und die wesentlichen anthropogenen Einflüsse.

Die energiereichen Substanzen werden von den heterotrophen Konsumenten (Pflanzenfressern) aufgenommen, die damit ihren Bedarf an energiereichen Substanzen für die Zellatmung decken. Die Pflanzenfresser werden wiederum von Carnivoren (und diese evtl. wieder von anderen Fleischfressern) verspeist. Am Ende dieser Nahrungskette steht das Spitzenraubtier, gewöhnlich der Mensch. Beim Abbau toter Lebewesen durch Destruenten wird wieder CO2 frei, das dann erneut den Produzenten zur Verfügung steht. Neben den Lebewesen nimmt auch die abiotische Welt am Kohlenstoffkreislauf teil. Ein kleiner Teil der produzierten organischen Substanz wird nicht durch Destruenten abgebaut, sondern fossiliert. So entstanden über Jahrmillionen die Vorratslager der fossilen Energieträger. 


Anthropogene Einflüsse: 

- Erdöl, Erdgas, Kohle gelangt als CO2 in Atmosphäre

-Kunststoffe: Als Abfalll eingelagert, weil nicht biologisch abbaubar

Umweltbio

Was sind Protozoen?

Protozoen sind komplex aufgebaute Einzeller. Sie leben als Destruenten, Parasiten und Predatoren. Man unterscheidet vier Untergruppen: 

 

 Flagellaten  Amöben  Ciliaten  Sporozoen 

Umweltbio

Wodurch unterscheiden sich die Archaea von den Bakterien

andere Lipide, Proteine, benutzen andere Coenzyme

Umweltbio

Nennen Sie zwei Beispiele für Lebensräume, in denen Archaea anzutreffen sind.

Salzseen, anaeroben Milieus (Methanogene)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Umweltbio at the Universität Stuttgart

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Umweltbio at the Universität Stuttgart there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Stuttgart overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Umweltbio at the Universität Stuttgart or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards