Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für SLB Wirtschaftspsychologie an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen SLB Wirtschaftspsychologie Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die ökonomische Psychologie beschäftigt sich mit den Motiven von  _________________, und dem Wohlbefinden von __________, _________ und gesamten ____________.


Außerdem beschäftigt sie sich mit dem Wissen über _______________, _______________, Entscheidungen und wirtschaftliche Handlungen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Teil

  • Wirtschaftstreibenden
  • Individuen
  • Gruppen
  • Nationen


2. Teil

  • wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Ursachen des Verhaltens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

​Welche zwei weitere Synonyme existieren neben dem Begriff der ökonomischen Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sozioökonomie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches gemeinsame Ziel teilen sich die Ökonomie und die (wissenschaftliche) Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beide sind daran bestrebt, menschliches Verhalten zu verstehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In den Wirtschaftswissenschaften werden bestimmte Nutzenkonzepte formuliert, die beschreiben und vorhersagen sollen, mit welchen Motiven wirtschaftende Akteure handeln und entscheiden.


Welcher Meinungsumschwung ergab sich im Zeitverlauf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umschwung von einem ordinalen zu einem kardianlen Nutzenkonzept

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum war die Vernetzung zwischen Ökonomie und Psychologie im 18. und 19. Jahrhundert noch nicht ganz ausgereift?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zwar beschäftigten sich Ökonomen u.a. mit psychologischen Prozessen, allerdings war die wissenschaftliche Psychologie zu jener Zeit noch kaum entwickelt (Erkenntnisse und Annahmen glichen noch einem Laienwissen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die noch heute gültige Standardtheorie in der Ökonomie nach Samuelson (1938)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Nutzen der Alternativen entspricht der Präferenzordnung der Alternativen eines bestimmten Akteurs.


Jene Alternative, die aus einem Set von Alternativen ausgewählt wird, ist die - für den Akteur - nützlichste.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was widerspricht dem Modell eines vollkommenen rationalen Menschen? (im Buch genannt)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verfügbarkeits- und Repräsentativitätsheuristiken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bestimmt die Auswahl einer Alternative und die Bereitschaft, auf andere Optionen zu verzichten? (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Antizipierte Emotionen (Freude oder Enttäuschen und Bedauern nach einer Entscheidung)
  • Je nach dem, ob die Vorteile einer Alternative im Vordergrund stehen oder die Verluste bei Verzicht auf die anderen Alternativen



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bei komplexen Entscheidungen im Alltag, im Beruf, und am Markt sind _______________ vom/an das Rationalmodell die Regel.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abweichungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was soll der Homo Oeconomicus gerade nicht abbilden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Verhalten mehrer Individuen mitteln und vorhersagen können.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Relatives Effektgesetz

Wie lässt sich das Verhältnis der Wahl verschiedener Verhaltensalternativen beschreiben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Gesetz der Anpassung bzw. "matching law"

Es richtet sich proportional dem subjektiven Wert der Verstärkung dieser Alternativen und invers proportional der Zeit, die zwischen Verhalten und Verstärkung vergeht.


Menschen wählen die momentan bessere Alternative; der Nutzen einer Alternative über die Zeit wird kaum berechnet!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Technik der "Take-the-Best" Heuristik basiert auf ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dem unüberlegtem Handeln in stressigen Situationen

Lösung ausblenden
  • 83723 Karteikarten
  • 1322 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen SLB Wirtschaftspsychologie Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die ökonomische Psychologie beschäftigt sich mit den Motiven von  _________________, und dem Wohlbefinden von __________, _________ und gesamten ____________.


Außerdem beschäftigt sie sich mit dem Wissen über _______________, _______________, Entscheidungen und wirtschaftliche Handlungen.

A:

1. Teil

  • Wirtschaftstreibenden
  • Individuen
  • Gruppen
  • Nationen


2. Teil

  • wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Ursachen des Verhaltens
Q:

​Welche zwei weitere Synonyme existieren neben dem Begriff der ökonomischen Psychologie?

A:

Sozioökonomie

Q:

Welches gemeinsame Ziel teilen sich die Ökonomie und die (wissenschaftliche) Psychologie?

A:

Beide sind daran bestrebt, menschliches Verhalten zu verstehen.

Q:

In den Wirtschaftswissenschaften werden bestimmte Nutzenkonzepte formuliert, die beschreiben und vorhersagen sollen, mit welchen Motiven wirtschaftende Akteure handeln und entscheiden.


Welcher Meinungsumschwung ergab sich im Zeitverlauf?

A:

Umschwung von einem ordinalen zu einem kardianlen Nutzenkonzept

Q:

Warum war die Vernetzung zwischen Ökonomie und Psychologie im 18. und 19. Jahrhundert noch nicht ganz ausgereift?

A:

Zwar beschäftigten sich Ökonomen u.a. mit psychologischen Prozessen, allerdings war die wissenschaftliche Psychologie zu jener Zeit noch kaum entwickelt (Erkenntnisse und Annahmen glichen noch einem Laienwissen)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was besagt die noch heute gültige Standardtheorie in der Ökonomie nach Samuelson (1938)?

A:

Der Nutzen der Alternativen entspricht der Präferenzordnung der Alternativen eines bestimmten Akteurs.


Jene Alternative, die aus einem Set von Alternativen ausgewählt wird, ist die - für den Akteur - nützlichste.

Q:

Was widerspricht dem Modell eines vollkommenen rationalen Menschen? (im Buch genannt)

A:

Verfügbarkeits- und Repräsentativitätsheuristiken

Q:

Was bestimmt die Auswahl einer Alternative und die Bereitschaft, auf andere Optionen zu verzichten? (2)

A:
  •  Antizipierte Emotionen (Freude oder Enttäuschen und Bedauern nach einer Entscheidung)
  • Je nach dem, ob die Vorteile einer Alternative im Vordergrund stehen oder die Verluste bei Verzicht auf die anderen Alternativen



Q:
Bei komplexen Entscheidungen im Alltag, im Beruf, und am Markt sind _______________ vom/an das Rationalmodell die Regel.


A:

Abweichungen

Q:

Was soll der Homo Oeconomicus gerade nicht abbilden?

A:

Das Verhalten mehrer Individuen mitteln und vorhersagen können.

Q:

Relatives Effektgesetz

Wie lässt sich das Verhältnis der Wahl verschiedener Verhaltensalternativen beschreiben?

A:

= Gesetz der Anpassung bzw. "matching law"

Es richtet sich proportional dem subjektiven Wert der Verstärkung dieser Alternativen und invers proportional der Zeit, die zwischen Verhalten und Verstärkung vergeht.


Menschen wählen die momentan bessere Alternative; der Nutzen einer Alternative über die Zeit wird kaum berechnet!

Q:

Die Technik der "Take-the-Best" Heuristik basiert auf ...

A:

dem unüberlegtem Handeln in stressigen Situationen

SLB Wirtschaftspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang SLB Wirtschaftspsychologie an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang SLB Wirtschaftspsychologie an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten SLB Wirtschaftspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wirtschaftspsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wirtschaftspsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wirtschaftspsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden SLB Wirtschaftspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen SLB Wirtschaftspsychologie