Panikstörung & Agoraphobie at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Panikstörung & Agoraphobie an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Panikstörung & Agoraphobie Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Panikattacke (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • klar abgrenzbare Episode intensiver Angst
  • mindestens 4 (von insgesamt 13) Symptome, die abrupt auftreten & innerhalb von 10 Minuten einen Höhepunkt erreichen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

häufigstes Symptom einer Panikattacke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Palpitationen (Herzrasen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Panikstörung (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wiederholtes Auftreten unerwarteter Panikattacken
  • Person über mindestens einen Monat besorgt, dass weitere Attacken auftreten, sich Sorgen darüber macht & ihr Verhalten aufgrund der Attacken bedeutsam ändert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Agoraphobie (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Angst, an Orten zu sein, von denen eine Flucht schwierig sein könnte/Hilfe nicht erreichbar sein könnte
  • ​Agoraphobie betrifft meist bestimmte Arten v. Situationen, zB Einkaufen, Busfahren, etc.
  • Situationen werden aufgrund der Angst vermieden o. nur unter großer Angst aufgesucht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

somatische Abklärung wichtig (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • für die 13 Paniksymptome gibt es alle möglichen medizinischen Krankheiten, die diese Symptome auslösen können
  • -> deshalb ist medizinische Abklärung zu Therapiebeginn wichtig!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

epidemiologische Daten zu Panikstörung & Agoraphobie (4)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 9,3% der Gesamtbevölkerung erleben Panikattacken
  • von allen Patienten mit psychischen Störungen ersuchen diejenigen mit Panikattacken am häufigsten professionelle Hilfe
  • Patienten mit Panikattacken sind für Gesundheitssystem besonders teuer
  • in klinischen Stichproben sind Agoraphobien die weitaus häufigste Angststörung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszeitprävalenz Panikstörung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1,4 - 3,6%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lebenszeitprävalenz Agoraphobie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

3,4 - 10,9%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fazit Panikstörung mit Agoraphobie (6)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • schwere, chronische Angsterkrankung (Spontanremission unter 10%)
  • höchste Behandlungsquote aller psychischen Störungen
  • aufwendige Differentialdiagnose u. häufige Folgeprobleme bewirken massive Gesundheitskosten
  • hohe Rate von Fehldiagnosen und -behandlungen
  • Suizidrate rund 18-fach erhöht
  • relativ häufig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begriff "Panikattacke" (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • -> aufgrund des subjektiv erlebten Schweregrades und der Bedrohung, zB vergleichbar mit einer Herzattacke
  • objektiv gemessene körperliche Veränderungen sind jedoch vergleichsweise schwach u. gesundheitlich ungefährlich, deshalb besserer Begriff: "Angstanfall"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

autonomes Nervensystem bei Panikanfall (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • vor eigentlichem Panikanfall ist autonomes NS bereits erregt, Panikattacke erhöht das dann nochmal, aber gar nicht so gravierend
  • -> was Patienten während Panikattacke berichten ist oft objektiv gar nicht so messbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Panikstörung (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • plötzliche Anfälle intensiver Angst
  • Vielzahl körperlicher & kognitiver Symptome
  • zentrale Befürchtung: unmittelbare Katastrophe (sterben o. verrückt werden)
  • als Konsequenz: Vermeidung, Sorgen, etc.
  • sehr häufig: spätere Agoraphobie
Lösung ausblenden
  • 115594 Karteikarten
  • 1509 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Panikstörung & Agoraphobie Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Panikattacke (2)

A:
  • klar abgrenzbare Episode intensiver Angst
  • mindestens 4 (von insgesamt 13) Symptome, die abrupt auftreten & innerhalb von 10 Minuten einen Höhepunkt erreichen
Q:

häufigstes Symptom einer Panikattacke

A:

Palpitationen (Herzrasen)

Q:

Definition Panikstörung (2)

A:
  • wiederholtes Auftreten unerwarteter Panikattacken
  • Person über mindestens einen Monat besorgt, dass weitere Attacken auftreten, sich Sorgen darüber macht & ihr Verhalten aufgrund der Attacken bedeutsam ändert
Q:

Agoraphobie (3)

A:
  • Angst, an Orten zu sein, von denen eine Flucht schwierig sein könnte/Hilfe nicht erreichbar sein könnte
  • ​Agoraphobie betrifft meist bestimmte Arten v. Situationen, zB Einkaufen, Busfahren, etc.
  • Situationen werden aufgrund der Angst vermieden o. nur unter großer Angst aufgesucht
Q:

somatische Abklärung wichtig (2)

A:
  • für die 13 Paniksymptome gibt es alle möglichen medizinischen Krankheiten, die diese Symptome auslösen können
  • -> deshalb ist medizinische Abklärung zu Therapiebeginn wichtig!
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

epidemiologische Daten zu Panikstörung & Agoraphobie (4)


A:
  • 9,3% der Gesamtbevölkerung erleben Panikattacken
  • von allen Patienten mit psychischen Störungen ersuchen diejenigen mit Panikattacken am häufigsten professionelle Hilfe
  • Patienten mit Panikattacken sind für Gesundheitssystem besonders teuer
  • in klinischen Stichproben sind Agoraphobien die weitaus häufigste Angststörung
Q:

Lebenszeitprävalenz Panikstörung

A:

1,4 - 3,6%

Q:

Lebenszeitprävalenz Agoraphobie

A:

3,4 - 10,9%

Q:

Fazit Panikstörung mit Agoraphobie (6)

A:
  • schwere, chronische Angsterkrankung (Spontanremission unter 10%)
  • höchste Behandlungsquote aller psychischen Störungen
  • aufwendige Differentialdiagnose u. häufige Folgeprobleme bewirken massive Gesundheitskosten
  • hohe Rate von Fehldiagnosen und -behandlungen
  • Suizidrate rund 18-fach erhöht
  • relativ häufig
Q:

Begriff "Panikattacke" (2)

A:
  • -> aufgrund des subjektiv erlebten Schweregrades und der Bedrohung, zB vergleichbar mit einer Herzattacke
  • objektiv gemessene körperliche Veränderungen sind jedoch vergleichsweise schwach u. gesundheitlich ungefährlich, deshalb besserer Begriff: "Angstanfall"
Q:

autonomes Nervensystem bei Panikanfall (2)

A:
  • vor eigentlichem Panikanfall ist autonomes NS bereits erregt, Panikattacke erhöht das dann nochmal, aber gar nicht so gravierend
  • -> was Patienten während Panikattacke berichten ist oft objektiv gar nicht so messbar
Q:

Panikstörung (5)

A:
  • plötzliche Anfälle intensiver Angst
  • Vielzahl körperlicher & kognitiver Symptome
  • zentrale Befürchtung: unmittelbare Katastrophe (sterben o. verrückt werden)
  • als Konsequenz: Vermeidung, Sorgen, etc.
  • sehr häufig: spätere Agoraphobie
Panikstörung & Agoraphobie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Panikstörung & Agoraphobie an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Panikstörung & Agoraphobie an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Panikstörung & Agoraphobie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

F4 phobische Störungen

Universität Tübingen

Zum Kurs
Angsstörung

Hochschule für Gesundheit

Zum Kurs
KP I: Agoraphobie und Panik

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Panikstörung & Agoraphobie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Panikstörung & Agoraphobie