Fairness at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Fairness an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Fairness Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Ziel psychologischer Tests (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • die für das Konstrukt relevante Varianz in Test-Scores erhöhen
  • konstrukt-irrelevante Einflüsse reduzieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Objektivität (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Grad, in dem Ergebnisse unabhängig vom Untersucher sind
  • "Objektivität bedeutet, dass Testdurchführenden kein Verhaltensspielraum eingeräumt wird"
  • eindeutige Hinweise liegen zu Durchführung, Auswertung u. Interpretation vor
  • "Bedingungskonstanz" ist allgemein für eine faire Beurteilung unerlässlich, aber "nie so recht gegeben"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arten der Objektivität (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Durchführungsobjektivität
  • Auswertungsobjektivität
  • Interpretationsobjektivität
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durchführungsobjektivität (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einflussfaktoren auf die Testleiter-Unabhängigkeit
  • klassische Versuchsleitereffekte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Einflussfaktoren auf die Testleiter-Unabhängigkeit (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Instruktion festgelegt
  • wenig Interaktion bzw. standardisierte Interaktion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

klassische Versuchsleitereffekte (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Halo-Effekt
  • Beeinflussung durch non-verbale Kommunikation u. Erwartungen (Rosenthal-Effekt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bsp. Durchführungsobjektivität an Wechsler-Intelligenztest (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zB "wie bewirkt Hefe das Aufgehen d. Kuchens?"
  • -> für jede Aufgabe korrekte Lösungen
  • -> wenn mehrere Lösungsalternativen richtig sind, muss nur eine der Alternativen genannt sein
  • -> falls Testperson eine korrekte Lösung angibt, die nicht in der Liste aufgeführt ist, erhält sie ebenfalls einen Punkt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auswertungsobjektivität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= "Verrechnungssicherheit"

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Faktoren, die die Verrechnungssicherheit beeinflussen (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Antwortformat (frei vs. MC)
  • Güte d. Kategorienschemas bei freiem Format
  • technische Unterstützung (Rechenfehler)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Studien zur Verrechnungssicherheit (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zwischen 10%-30% machten Rechenfehler (beim Summieren)
  • zwischen 11%-45% ordneten in der Normtabelle einen falschen Wert zu
  • knapp 50% machten Fehler beim Auszählen mittels Schablone
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was tun als Testleiter? (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • genau auf die Untersuchung vorbereiten, Instruktion lesen, auswendig lernen/ablesen
  • vorab Strategien überlegen, wie nonverbale Kommunikation zu handhaben ist
  • Vorgabe "üben"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ergebnisse aus Leistungstests sind valide, wenn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

jede Person in die Lage versetzt wird, ihr Leistungsmaximum zu zeigen

Lösung ausblenden
  • 130906 Karteikarten
  • 1651 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Fairness Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Ziel psychologischer Tests (2)

A:
  • die für das Konstrukt relevante Varianz in Test-Scores erhöhen
  • konstrukt-irrelevante Einflüsse reduzieren
Q:

Objektivität (4)

A:
  • Grad, in dem Ergebnisse unabhängig vom Untersucher sind
  • "Objektivität bedeutet, dass Testdurchführenden kein Verhaltensspielraum eingeräumt wird"
  • eindeutige Hinweise liegen zu Durchführung, Auswertung u. Interpretation vor
  • "Bedingungskonstanz" ist allgemein für eine faire Beurteilung unerlässlich, aber "nie so recht gegeben"
Q:

Arten der Objektivität (3)

A:
  • Durchführungsobjektivität
  • Auswertungsobjektivität
  • Interpretationsobjektivität
Q:

Durchführungsobjektivität (2)

A:
  • Einflussfaktoren auf die Testleiter-Unabhängigkeit
  • klassische Versuchsleitereffekte
Q:

Einflussfaktoren auf die Testleiter-Unabhängigkeit (2)

A:
  • Instruktion festgelegt
  • wenig Interaktion bzw. standardisierte Interaktion
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

klassische Versuchsleitereffekte (2)

A:
  • Halo-Effekt
  • Beeinflussung durch non-verbale Kommunikation u. Erwartungen (Rosenthal-Effekt)
Q:

Bsp. Durchführungsobjektivität an Wechsler-Intelligenztest (4)

A:
  • zB "wie bewirkt Hefe das Aufgehen d. Kuchens?"
  • -> für jede Aufgabe korrekte Lösungen
  • -> wenn mehrere Lösungsalternativen richtig sind, muss nur eine der Alternativen genannt sein
  • -> falls Testperson eine korrekte Lösung angibt, die nicht in der Liste aufgeführt ist, erhält sie ebenfalls einen Punkt
Q:

Auswertungsobjektivität

A:

= "Verrechnungssicherheit"

Q:

Faktoren, die die Verrechnungssicherheit beeinflussen (3)

A:
  • Antwortformat (frei vs. MC)
  • Güte d. Kategorienschemas bei freiem Format
  • technische Unterstützung (Rechenfehler)
Q:

Studien zur Verrechnungssicherheit (3)

A:
  • zwischen 10%-30% machten Rechenfehler (beim Summieren)
  • zwischen 11%-45% ordneten in der Normtabelle einen falschen Wert zu
  • knapp 50% machten Fehler beim Auszählen mittels Schablone
Q:

Was tun als Testleiter? (3)

A:
  • genau auf die Untersuchung vorbereiten, Instruktion lesen, auswendig lernen/ablesen
  • vorab Strategien überlegen, wie nonverbale Kommunikation zu handhaben ist
  • Vorgabe "üben"
Q:

Ergebnisse aus Leistungstests sind valide, wenn

A:

jede Person in die Lage versetzt wird, ihr Leistungsmaximum zu zeigen

Fairness

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Fairness an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang Fairness an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Fairness Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fitness

Universität Bern

Zum Kurs
Lecture 7: Fairness

Tilburg University

Zum Kurs
Fitness

Université Claude Bernard (Lyon I)

Zum Kurs
Fitness

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Fairness
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Fairness