8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wann wurde durch wen der Begriff Synapse eingeführt ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1897 durch Charles Sherrington
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Vagusstoff ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1921 durch Otto Loewi erkannt
  • Elektrische Stimulation des Axons am Vagusnerv setzt chemische Stoffe frei, die Nerven beeinflussen 
  • Später identifiziert als Acetylcholin
  • 1936 Nobelpreis mit Henry Dale
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Synapsentypen gibt es ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Chemische Synapsen
  • Elektrische Synapsen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie funktionieren chemische Synapsen, wo sitzen sie  ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kommunikation durch chemische Botenstoffe
  • Postsynaptische Wirkung durch Bindungsstellen
  • Typische Übertragungsform im menschlichen Gehirn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Woraus bestehen chemische Synapsen ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Präsynaptisches Element: Axonterminale mit Neurotransmittern gefüllt in synaptische Vesikel (ca 50 nm)
  • Größere sekretorische Vesikel (ca 100 nm)
  • Hohe Proteindichte an Membranen (Membrandifferenzierungen)
  • Aktive Zone: präsynaptische Membran enthält Proteine zur Neurotransmitterfreisetzung
  • Postsynaptische Verdichtung: postsynaptische Membran enthält Proteine zum Binden von Neurotransmittern (Rezeptoren)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie können chemische Synapsen variieren ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ort: axodendrisch, axosomatisch, axoaxonisch
  • Größe, Form: je größer desto mehr aktive Zonen
  • Symmetrie der Membrandifferenzierung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wo befinden sich chemische Synapsen außerhalb des ZNS ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Im vegetativen NS zB Drüsen, glatte Muskulatur, Herz
  • Innervation der Skelettmuskulatur durch Motoneurone im Rückenmark sog. Neuromuskuläre Endplatte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie funktionieren elektrische Synapsen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • = gap junctions
  • Membranüberspannende Proteine (Connexine) ermöglichen direkte Ionübertragung zwischen Zellen (elektrische Kopplung)
  • Membrane ca 3nm auseinenander
  • Bidirektionale Übertragung
  • Schnell und Fehlerlos
  • Zb bei Fluchtreflexen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie läuft die Übertragung durch die chemische Synapse bezogen auf die Neurotransmitter im Groben ab ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Neurotransmittersynthetisierung
2. Neurotransmitterverpackung
3. Neurotransmitterfreisetzung on demand
4. Reaktion auf Nt
5. Beendigung der Wirkung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind  häufige Neurotransmitter und ist die Übertragung im ZNS schnell oder langsam ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Amino Acids: Gamma-aminobutyric Acid, Glutamate, Glycerine -> Schnelle und langsame Übertragung 
  • Amine: Acetylcholine, Dopamine, Epinephrine, Histamine, Norepinephrine, Serotonin -> langsame Übertragung
  • Peptides: Cholecystokinin, Dynorphin, Enkephalins, N-acetylaspartyglutamate, Neuropeptide Y, Somatostatin, Substance P, Thyrotropin-releasing Hormone, vasoactive intestinal polypeptide -> langsame Übertragung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welchen Körperzellen kommen Glutamat und Glycerin vor ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
In allen, da Bestandteil der 20 Aminosäuren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie groß ist die Synapse ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
20-40 nm
Lösung ausblenden
  • 127551 Karteikarten
  • 1605 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wann wurde durch wen der Begriff Synapse eingeführt ? 
A:
1897 durch Charles Sherrington
Q:
Was ist der Vagusstoff ? 
A:
  • 1921 durch Otto Loewi erkannt
  • Elektrische Stimulation des Axons am Vagusnerv setzt chemische Stoffe frei, die Nerven beeinflussen 
  • Später identifiziert als Acetylcholin
  • 1936 Nobelpreis mit Henry Dale
Q:
Welche Synapsentypen gibt es ? 
A:
  • Chemische Synapsen
  • Elektrische Synapsen 
Q:
Wie funktionieren chemische Synapsen, wo sitzen sie  ? 
A:
  • Kommunikation durch chemische Botenstoffe
  • Postsynaptische Wirkung durch Bindungsstellen
  • Typische Übertragungsform im menschlichen Gehirn
Q:
Woraus bestehen chemische Synapsen ? 
A:
  • Präsynaptisches Element: Axonterminale mit Neurotransmittern gefüllt in synaptische Vesikel (ca 50 nm)
  • Größere sekretorische Vesikel (ca 100 nm)
  • Hohe Proteindichte an Membranen (Membrandifferenzierungen)
  • Aktive Zone: präsynaptische Membran enthält Proteine zur Neurotransmitterfreisetzung
  • Postsynaptische Verdichtung: postsynaptische Membran enthält Proteine zum Binden von Neurotransmittern (Rezeptoren)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie können chemische Synapsen variieren ? 
A:
  • Ort: axodendrisch, axosomatisch, axoaxonisch
  • Größe, Form: je größer desto mehr aktive Zonen
  • Symmetrie der Membrandifferenzierung
Q:
Wo befinden sich chemische Synapsen außerhalb des ZNS ? 
A:
  • Im vegetativen NS zB Drüsen, glatte Muskulatur, Herz
  • Innervation der Skelettmuskulatur durch Motoneurone im Rückenmark sog. Neuromuskuläre Endplatte
Q:
Wie funktionieren elektrische Synapsen ?
A:
  • = gap junctions
  • Membranüberspannende Proteine (Connexine) ermöglichen direkte Ionübertragung zwischen Zellen (elektrische Kopplung)
  • Membrane ca 3nm auseinenander
  • Bidirektionale Übertragung
  • Schnell und Fehlerlos
  • Zb bei Fluchtreflexen 
Q:
Wie läuft die Übertragung durch die chemische Synapse bezogen auf die Neurotransmitter im Groben ab ? 
A:
1. Neurotransmittersynthetisierung
2. Neurotransmitterverpackung
3. Neurotransmitterfreisetzung on demand
4. Reaktion auf Nt
5. Beendigung der Wirkung 
Q:
Was sind  häufige Neurotransmitter und ist die Übertragung im ZNS schnell oder langsam ?
A:
  • Amino Acids: Gamma-aminobutyric Acid, Glutamate, Glycerine -> Schnelle und langsame Übertragung 
  • Amine: Acetylcholine, Dopamine, Epinephrine, Histamine, Norepinephrine, Serotonin -> langsame Übertragung
  • Peptides: Cholecystokinin, Dynorphin, Enkephalins, N-acetylaspartyglutamate, Neuropeptide Y, Somatostatin, Substance P, Thyrotropin-releasing Hormone, vasoactive intestinal polypeptide -> langsame Übertragung 
Q:
In welchen Körperzellen kommen Glutamat und Glycerin vor ?
A:
In allen, da Bestandteil der 20 Aminosäuren 
Q:
Wie groß ist die Synapse ?
A:
20-40 nm
8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission Kurse im gesamten StudySmarter Universum

03 Nervenleitung und synaptische Übertragung

Universität Marburg

Zum Kurs
Neurotransmission

BSP Business School Berlin - Campus Hamburg

Zum Kurs
VL 3 - Nervenleitung und synaptische Übertragung

Psychologische Hochschule Berlin

Zum Kurs
04 Synaptische Übertragung

TU Dresden

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 8 Synaptische Übertragung & Neurotransmission