10.03. at Universität Salzburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 10.03. an der Universität Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 10.03. Kurs an der Universität Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Taylorismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Begründung der "Wissenschaftlichen Betriebsführung" durch Frederic Taylor

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel der Wissenschaftlichen Betriebsführung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erreichung d. maximalen Wirkungsgrades menschlicher Arbeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mittel der Wissenschaftlichen Betriebsführung (4)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • straffe Zeitausnutzung
  • Optimierung der Abläufe u. Werkzeuge
  • materielle Anreize (Akkordlohn)
  • rationelle Organisation (Arbeitsvorbereitung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Akkordlohn

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Bezahlung nach gefertigten Stücken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Charakteristika Wissenschaftlicher Betriebsführung (7)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wissenschaftliche Analyse der Arbeit durch Studien
  • Beseitigung unproduktiver Störbedingungen im Tätigkeitsablauf
  • Ziel: Finden des besten Verrichtungsweges
  • Auswahl u. Schulung der Mitarbeiter auf diesen Standard hin
  • "Horizontale Arbeitsteilung"
  • "Vertikale Arbeitsteilung"
  • Harmonie zwischen Arbeitgeber u. -nehmer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Horizontale Arbeitsteilung" (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aufteilung der Arbeit in kleinste Arbeitsschritte
  • -> "Partialisierung"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Vertikale Arbeitsteilung"

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Trennung von Kopf- und Handarbeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

"Fordismus" (2)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Weiterentwicklung der Wissenschaftlichen Betriebsführung
  • Fließfertigung durch Montagebänder bei Ford
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel des Fordismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anwendung der Prinzipien des Taylorismus auf die industrielle Massenfertigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Prinzipien des Fordismus (5)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produkte werden typisiert
  • in der Produktion werden Mechanisierung u. Fließfertigung eingeführt
  • Personalauswahl findet durch Eignungsuntersuchungen statt
  • zur Förderung kaufkräftiger Nachfrage werden hohe Löhne gezahlt u. die Produkte zu niedrigen Preisen angeboten
  • Gewerkschaften im Vertrieb werden verboten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Psychotechnik (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Optimierung der Anpassung von Mensch und Arbeit
  • Meilenstein Buch "Psychologie und Wirtschaftsleben"
  • Differenzierung zwischen Subjekt- und Objektpsychotechnik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundannahmen des "Economic Man" (3)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Durchschnittsmensch handelt nach der Maxime des größten Gewinns
  • Arbeitende sind hauptsächlich durch monetäre Anreize motivierbar
  • der Betrieb ist ein technisches System, an das der Mensch angepasst werden muss
Lösung ausblenden
  • 127551 Karteikarten
  • 1605 Studierende
  • 20 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 10.03. Kurs an der Universität Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Taylorismus

A:

Begründung der "Wissenschaftlichen Betriebsführung" durch Frederic Taylor

Q:

Ziel der Wissenschaftlichen Betriebsführung

A:

Erreichung d. maximalen Wirkungsgrades menschlicher Arbeit

Q:

Mittel der Wissenschaftlichen Betriebsführung (4)

A:
  • straffe Zeitausnutzung
  • Optimierung der Abläufe u. Werkzeuge
  • materielle Anreize (Akkordlohn)
  • rationelle Organisation (Arbeitsvorbereitung)
Q:

Akkordlohn

A:

-> Bezahlung nach gefertigten Stücken

Q:

Charakteristika Wissenschaftlicher Betriebsführung (7)

A:
  • wissenschaftliche Analyse der Arbeit durch Studien
  • Beseitigung unproduktiver Störbedingungen im Tätigkeitsablauf
  • Ziel: Finden des besten Verrichtungsweges
  • Auswahl u. Schulung der Mitarbeiter auf diesen Standard hin
  • "Horizontale Arbeitsteilung"
  • "Vertikale Arbeitsteilung"
  • Harmonie zwischen Arbeitgeber u. -nehmer
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

"Horizontale Arbeitsteilung" (2)

A:
  • Aufteilung der Arbeit in kleinste Arbeitsschritte
  • -> "Partialisierung"
Q:

"Vertikale Arbeitsteilung"

A:

Trennung von Kopf- und Handarbeit

Q:

"Fordismus" (2)

A:
  • Weiterentwicklung der Wissenschaftlichen Betriebsführung
  • Fließfertigung durch Montagebänder bei Ford
Q:

Ziel des Fordismus

A:

Anwendung der Prinzipien des Taylorismus auf die industrielle Massenfertigung

Q:

Prinzipien des Fordismus (5)

A:
  • Produkte werden typisiert
  • in der Produktion werden Mechanisierung u. Fließfertigung eingeführt
  • Personalauswahl findet durch Eignungsuntersuchungen statt
  • zur Förderung kaufkräftiger Nachfrage werden hohe Löhne gezahlt u. die Produkte zu niedrigen Preisen angeboten
  • Gewerkschaften im Vertrieb werden verboten
Q:

Psychotechnik (3)

A:
  • Optimierung der Anpassung von Mensch und Arbeit
  • Meilenstein Buch "Psychologie und Wirtschaftsleben"
  • Differenzierung zwischen Subjekt- und Objektpsychotechnik
Q:

Grundannahmen des "Economic Man" (3)

A:
  • Durchschnittsmensch handelt nach der Maxime des größten Gewinns
  • Arbeitende sind hauptsächlich durch monetäre Anreize motivierbar
  • der Betrieb ist ein technisches System, an das der Mensch angepasst werden muss
10.03.

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 10.03. an der Universität Salzburg

Für deinen Studiengang 10.03. an der Universität Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten 10.03. Kurse im gesamten StudySmarter Universum

01.03

Universität Regensburg

Zum Kurs
10

Bezmialem Vakif University

Zum Kurs
10

Pontificia Universidad Javeriana

Zum Kurs
3.10

University of Aberdeen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 10.03.
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 10.03.