Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ at Universit√§t Rostock | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien f√ľr Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ an der Universit√§t Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, √úbungsaufgaben und Altklausuren f√ľr deinen Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ Kurs an der Universit√§t Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie alle unmittelbar in das Herz einm√ľndenden und austretenden Blutgef√§√üe (Name Aus- und Einm√ľndung) bei der Ratte!¬†
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vena pulmonalis (Lungenvene) 
- Atrium Cordes sinistrum (Linker Vorhof) 
- Sauerstoffreiches Blut: Lunge -> Herz

Aorta (Hauptschlagader) 
- Ventriculus cordis sinistrum (Linke Herzkammer) 
- Sauerstoffreiches Blut: Herz -> Körper 

Vena cava superior/ Vena cava inferior (oberer/untere Hohlvene) 
- Atrium cordis dextrum (Rechter Hof) 
- Sauerstoffarmes Blut: Körper -> Herz 

Arteria pulmonalis (Lungenschlagader) 
- Ventriculus cordis dexter (Rechte Herzkammer) 
- Sauerstoffarmes Blut: Herz -> Lunge 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie alle Abschnitte des Verdauungssystems des Regenwurms beginnend hinter der Mundöffnung in der richtigen Reihenfolge! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Mundöffnung 
- Pharynx (Schlund) 
- Oesophagus (Speiseröhre) 
- Kropf 
- Muskelmagen
- Mitteldarm 
- After 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Funktion haben die Pleopoden beim weiblichen und männlichen Flusskrebs? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weiblich: Halten der Eier 
Männlich: Begattungsorgan 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie das Kreislaufsystem von Orconectes limosus (Kamberkrebs)!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Herz von Pericaldialsinus umgeben
- Hämolymphe (Körperflussigkeit) gelangt durch Ostien (Herzöffnung) ins Herz
- Herz zentrales Pumporgan verteilt Hämolymphe in: 
Aorta anterior 
Aorta posterior
Arteriae laterales 
Arteriae hepaticae
Arteriae descendens
- Arterien enden offen in Gewebsräumen (Mixocoel) 
- Sauerstoffanreicherung in den Branchioperikardiakanäle (Kiemenvenen) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind: Scaphocerit, Scaphognathit, chelate Schere, Uropod, Rostrum und Peraeon? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Scaphocerit:
Exopodit in Form einer Schuppe auf der 2. Antenne 
Scaphognathit:
Epipodit der 2. Maxille, erzeugt Atemwasserstrom f√ľr die Kiemen¬†
chelate Schere:
Greifextremität der Krebstiere und Spinnentiere; Schere besteht aus einem beweglichen und einem unbeweglichem Scherenfinger
Uropod:
6. Pleopodenpaar 
Rostrum: 
Fortsatz von Carapax (harte Bedeckung der Körperoberseite), an dem lateral die Augen sitzen
Peraeon:
Abschnitt des Thorax (Brustkorb), der die Pearopoden ¬†(Schreitf√ľ√üe) tr√§gt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie ist der D√ľnndarm der Ratte gegliedert? Welche Organe m√ľnden in den ersten Abschnitt des D√ľnndarms ein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
D√ľnndarm:
- Duodenum (12fingerdarm) 
- Jejunum
- Ileum 

Einm√ľnden:
- Leber
- Pankreas (Bauchspeicheldr√ľse)¬†
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie den Lebens- und Infektionszyklus von Ascaris sp. (mit Angabe der betroffenen Wirtsorgane)! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ei im Kot, Larvenentwicklung im Ei 
- Schlupf der Larve im D√ľnndarm
- Durchlaufen mehrere Larvenstadien: Leber, Lunge
- Wanderung √ľber Lunge und Rachenraum in den D√ľnndarm¬†
- Festsetzen im Darm: Entwicklung zum Adulti (erwachsenes Tier) , sowie Eiproduktion und -Abgabe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Speicheldr√ľsen m√ľnden in die Mundh√∂hle bei der Ratte ?¬†
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Glandula parotis (Ohrspeicheldr√ľse)
- Glandula submandibularis (Unterkieferspeicheldr√ľse)
- Glandula sublingualis (Unterzungenkieferdr√ľse)¬†
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie das Verdauungssystem der Ratte!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Mundöffnung mit Speiseröhre 
- Pharynx (Schlund, Rachen) 
- Oesophagus (Speiseröhre) 
- Magen: - Magenfundus
                   - Magencorpus
- D√ľnndarm: - Duodenum (12fingerdarm)
                           - Jejunum (Leerdarm) 
¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†- Ileum (H√ľftdarm/Kurzdarm)
- Dickdarm: - Caecum (Blinddarm) 
                         - Colon tranversum 
                         - Colon ascendens  
                         - Rectum (Mastdarm) 
- After 
     
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nennen Sie die einzelnen Abschnitte des weiblichen Geschlechtsapparates beim Spulwurm Ascaris suum + Funktion! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Ovar: Eiproduktion
- Oviduct: Eileiter, Eitransport 
- Uterus: Einbefruchtung 
- Vagina: Eiabgabe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was befindet sich in den Epidermisleiste bei Ascaris suum!
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Exkretionskanäle (lateral)
- Markstränge (dorsal und ventral) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Beschreiben Sie die Teile des Geschlechtsapparates der Trematoda (Saugw√ľrmer) am Beispiel von Dicrocoelium dendriticum (Kleiner Leberegel) !¬†
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Männlicher Teil:
- Hoden: Spermienbildung
- Vas efferens (von Hoden ausf√ľhrende G√§nge) vereinigen sich zum Vas deferens (Samenleiter)¬†
- Cirrus (vorstreckbares Begattungsorgan) und Cirrusbeutel (Samenblase) 

Weiblicher Teil:
- Germarium: Eiproduktion 
- Vittelarium: Dotterproduktion
- Receptaculum seminis: speichert Fremdsperma 
- Alle 3 vereinigen sich im Ootyp: hier findet die Befruchtung statt
- Mehlische Dr√ľsen: Produktion der Eischale (umgibt Eier und Dotterzellen -> ektolecithale Eier), liegen seitlich des Ootyps
- Ootyp m√ľndet in Uterus¬†
Lösung ausblenden
  • 75450 Karteikarten
  • 1710 Studierende
  • 17 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten f√ľr deinen Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ Kurs an der Universit√§t Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Beschreiben Sie alle unmittelbar in das Herz einm√ľndenden und austretenden Blutgef√§√üe (Name Aus- und Einm√ľndung) bei der Ratte!¬†
A:
Vena pulmonalis (Lungenvene) 
- Atrium Cordes sinistrum (Linker Vorhof) 
- Sauerstoffreiches Blut: Lunge -> Herz

Aorta (Hauptschlagader) 
- Ventriculus cordis sinistrum (Linke Herzkammer) 
- Sauerstoffreiches Blut: Herz -> Körper 

Vena cava superior/ Vena cava inferior (oberer/untere Hohlvene) 
- Atrium cordis dextrum (Rechter Hof) 
- Sauerstoffarmes Blut: Körper -> Herz 

Arteria pulmonalis (Lungenschlagader) 
- Ventriculus cordis dexter (Rechte Herzkammer) 
- Sauerstoffarmes Blut: Herz -> Lunge 
Q:
Nennen Sie alle Abschnitte des Verdauungssystems des Regenwurms beginnend hinter der Mundöffnung in der richtigen Reihenfolge! 
A:
- Mundöffnung 
- Pharynx (Schlund) 
- Oesophagus (Speiseröhre) 
- Kropf 
- Muskelmagen
- Mitteldarm 
- After 
Q:
Welche Funktion haben die Pleopoden beim weiblichen und männlichen Flusskrebs? 
A:
Weiblich: Halten der Eier 
Männlich: Begattungsorgan 
Q:
Beschreiben Sie das Kreislaufsystem von Orconectes limosus (Kamberkrebs)!
A:
- Herz von Pericaldialsinus umgeben
- Hämolymphe (Körperflussigkeit) gelangt durch Ostien (Herzöffnung) ins Herz
- Herz zentrales Pumporgan verteilt Hämolymphe in: 
Aorta anterior 
Aorta posterior
Arteriae laterales 
Arteriae hepaticae
Arteriae descendens
- Arterien enden offen in Gewebsräumen (Mixocoel) 
- Sauerstoffanreicherung in den Branchioperikardiakanäle (Kiemenvenen) 
Q:
Was sind: Scaphocerit, Scaphognathit, chelate Schere, Uropod, Rostrum und Peraeon? 
A:
Scaphocerit:
Exopodit in Form einer Schuppe auf der 2. Antenne 
Scaphognathit:
Epipodit der 2. Maxille, erzeugt Atemwasserstrom f√ľr die Kiemen¬†
chelate Schere:
Greifextremität der Krebstiere und Spinnentiere; Schere besteht aus einem beweglichen und einem unbeweglichem Scherenfinger
Uropod:
6. Pleopodenpaar 
Rostrum: 
Fortsatz von Carapax (harte Bedeckung der Körperoberseite), an dem lateral die Augen sitzen
Peraeon:
Abschnitt des Thorax (Brustkorb), der die Pearopoden ¬†(Schreitf√ľ√üe) tr√§gt

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Wie ist der D√ľnndarm der Ratte gegliedert? Welche Organe m√ľnden in den ersten Abschnitt des D√ľnndarms ein?
A:
D√ľnndarm:
- Duodenum (12fingerdarm) 
- Jejunum
- Ileum 

Einm√ľnden:
- Leber
- Pankreas (Bauchspeicheldr√ľse)¬†
Q:
Beschreiben Sie den Lebens- und Infektionszyklus von Ascaris sp. (mit Angabe der betroffenen Wirtsorgane)! 
A:
- Ei im Kot, Larvenentwicklung im Ei 
- Schlupf der Larve im D√ľnndarm
- Durchlaufen mehrere Larvenstadien: Leber, Lunge
- Wanderung √ľber Lunge und Rachenraum in den D√ľnndarm¬†
- Festsetzen im Darm: Entwicklung zum Adulti (erwachsenes Tier) , sowie Eiproduktion und -Abgabe 
Q:
Welche Speicheldr√ľsen m√ľnden in die Mundh√∂hle bei der Ratte ?¬†
A:
- Glandula parotis (Ohrspeicheldr√ľse)
- Glandula submandibularis (Unterkieferspeicheldr√ľse)
- Glandula sublingualis (Unterzungenkieferdr√ľse)¬†
Q:
Beschreiben Sie das Verdauungssystem der Ratte!
A:
- Mundöffnung mit Speiseröhre 
- Pharynx (Schlund, Rachen) 
- Oesophagus (Speiseröhre) 
- Magen: - Magenfundus
                   - Magencorpus
- D√ľnndarm: - Duodenum (12fingerdarm)
                           - Jejunum (Leerdarm) 
¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†- Ileum (H√ľftdarm/Kurzdarm)
- Dickdarm: - Caecum (Blinddarm) 
                         - Colon tranversum 
                         - Colon ascendens  
                         - Rectum (Mastdarm) 
- After 
     
Q:
Nennen Sie die einzelnen Abschnitte des weiblichen Geschlechtsapparates beim Spulwurm Ascaris suum + Funktion! 
A:
- Ovar: Eiproduktion
- Oviduct: Eileiter, Eitransport 
- Uterus: Einbefruchtung 
- Vagina: Eiabgabe 
Q:
Was befindet sich in den Epidermisleiste bei Ascaris suum!
A:
- Exkretionskanäle (lateral)
- Markstränge (dorsal und ventral) 
Q:
Beschreiben Sie die Teile des Geschlechtsapparates der Trematoda (Saugw√ľrmer) am Beispiel von Dicrocoelium dendriticum (Kleiner Leberegel) !¬†
A:
Männlicher Teil:
- Hoden: Spermienbildung
- Vas efferens (von Hoden ausf√ľhrende G√§nge) vereinigen sich zum Vas deferens (Samenleiter)¬†
- Cirrus (vorstreckbares Begattungsorgan) und Cirrusbeutel (Samenblase) 

Weiblicher Teil:
- Germarium: Eiproduktion 
- Vittelarium: Dotterproduktion
- Receptaculum seminis: speichert Fremdsperma 
- Alle 3 vereinigen sich im Ootyp: hier findet die Befruchtung statt
- Mehlische Dr√ľsen: Produktion der Eischale (umgibt Eier und Dotterzellen -> ektolecithale Eier), liegen seitlich des Ootyps
- Ootyp m√ľndet in Uterus¬†
Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse f√ľr deinen Studiengang Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ an der Universit√§t Rostock

F√ľr deinen Studiengang Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ an der Universit√§t Rostock gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, √úbungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundpraktikum Zoologie

Universität Rostock

Zum Kurs
Biologie Praktikum

Universität Mainz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp f√ľr Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Zoologie Praktikum ‚úĆūüŹľ