Bio Der Fische at Universität Rostock | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Bio der Fische an der Universität Rostock

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Bio der Fische Kurs an der Universität Rostock zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bauchflossenstellungen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bauchständig (abdominal) - Esox lucius
  • brustständig (Thoracic) - Perca fluviatilis
  • kehlständig (Jugular) - Gadus morhua
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Maulstellungstypen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • endständig -> gleichlang: Rutilus rutilus 
  • unterständig -> OK länger: Dasyatis pastinaca
  • oberständig -> UK länger: Esox lucius
  • subterminal -> UK minimal länger
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Körperlängenmessungen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • standard length (SL) -> Mund bis vor Caudalis
  • fork length (FL) -> Mund bis Gabelung Caudalis
  • Total length (TL) -> Mund bis Spitzen der Caudalis
    • Standard
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wandertypen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ozeanodromie: innerhalb der Meere
  • Potamodromie: innerhalb der FW
  • Diadromie: zwischen MW und FW
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Diadromie-Typen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Anadromie: Fortpflanzung im FW, Weidearel im MW
  • Katadromie: Fortpflanzung im MW, Weidearel im FW
  • Amphiedromie: regelmäßiges Wechseln zwischen FW und MW
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Knorpelgewebe
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • fest, gefäßlos, elastisch
  • Diffusion, da gefäßlos
  • geringe Regenerationsfähigkeit
  • aus Zellen (Chondrozyten) und Kollagenfasern
  • rasches Wachstum
  • Hyalinknorpel: amorphe Grund-Substanz
  • elastischer Knorpel: Ohr, elastische Fasern
  • Faserknorpel: Kollagenfasern
  • bei adulten Chondrostei, Agnatha, Chondrichthyes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Knochengewebe


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • hart, anpassungsfähig, regenerationsfähig
  • enthält gefäße
  • osteozyten (aus Osteoblasten) und extrazellulärer Matrix
  • Ossifikation: chondral (Knorpel->Knochen), desmal (Mesenchym->Knochen)
  • bei osteognathostomata außer Chondrostei
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

funktionelle Einteilung Schädel


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Neurocranium: Nervenschädel, chondrale Ossification bei Teleostei
  • Viscerocranium: Eingeweideschädel, chondrites. Ossifikation bei Teleostei
  • Dermatrocranium: Hautschädel, desmale Ossifikation. bei Teleostei
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Visceralbögen 1 und 2

(Namen und Funktionen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Mandibularbogen: palatoquadratum + Mandibulare -> Kiefergelenk

2. Hyalbogen: Hyomandibulare + (Cerato-) Hyale -> Verfestigung Mundbereich und Atmung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kieferaufhängungstypen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Autodiastylie: beides am Neurocranium (nicht bei rezenten Fischen)
  • Amphistylie: Zungenbeinbogen stütz Kieferbogen (Kragenhai)
  • Hyostylie: nur über Hyomandibulare an Oticalregion aufgehangen (Knorpelfische und Störe)
  • Holostylie: Mandibularbogen mit Neurocranium verschmolzen, Zungenbeinbogen keine Funktion (Seekatzen, Chimäre)
  • Teleohyostylie: Symplecticum als Verbindung zwischen Hyomandibulare und Kieferbogen (meisten Knochenfische)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

chorda dorsalis 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stützsystem des Rumpfes
  • Antagonistisch zur Rumpfmuskulatur
  • umhüllt von chordascheide
  • bei allen cranioten zumindest embryonal
  • bei myxinoida, petromyzontida, holocephali, dipnoi (meist durch Bogenstücke gestützt), actinistia, acipenseridae, 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Flossenformel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Buchstabe für die Flossenart
  • röm. Zahl für die Hartstrahlen
  • arab. zahl für Weichstrahlen
  • V immer I.5
  • D wird nicht gezählt 
Lösung ausblenden
  • 85379 Karteikarten
  • 1879 Studierende
  • 28 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Bio der Fische Kurs an der Universität Rostock - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bauchflossenstellungen

A:
  • Bauchständig (abdominal) - Esox lucius
  • brustständig (Thoracic) - Perca fluviatilis
  • kehlständig (Jugular) - Gadus morhua
Q:

Maulstellungstypen


A:
  • endständig -> gleichlang: Rutilus rutilus 
  • unterständig -> OK länger: Dasyatis pastinaca
  • oberständig -> UK länger: Esox lucius
  • subterminal -> UK minimal länger
Q:

Körperlängenmessungen 

A:
  • standard length (SL) -> Mund bis vor Caudalis
  • fork length (FL) -> Mund bis Gabelung Caudalis
  • Total length (TL) -> Mund bis Spitzen der Caudalis
    • Standard
Q:


Wandertypen
A:
  • Ozeanodromie: innerhalb der Meere
  • Potamodromie: innerhalb der FW
  • Diadromie: zwischen MW und FW
Q:

Diadromie-Typen


A:
  • Anadromie: Fortpflanzung im FW, Weidearel im MW
  • Katadromie: Fortpflanzung im MW, Weidearel im FW
  • Amphiedromie: regelmäßiges Wechseln zwischen FW und MW
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Knorpelgewebe
A:
  • fest, gefäßlos, elastisch
  • Diffusion, da gefäßlos
  • geringe Regenerationsfähigkeit
  • aus Zellen (Chondrozyten) und Kollagenfasern
  • rasches Wachstum
  • Hyalinknorpel: amorphe Grund-Substanz
  • elastischer Knorpel: Ohr, elastische Fasern
  • Faserknorpel: Kollagenfasern
  • bei adulten Chondrostei, Agnatha, Chondrichthyes
Q:

Knochengewebe


A:
  • hart, anpassungsfähig, regenerationsfähig
  • enthält gefäße
  • osteozyten (aus Osteoblasten) und extrazellulärer Matrix
  • Ossifikation: chondral (Knorpel->Knochen), desmal (Mesenchym->Knochen)
  • bei osteognathostomata außer Chondrostei
Q:

funktionelle Einteilung Schädel


A:
  • Neurocranium: Nervenschädel, chondrale Ossification bei Teleostei
  • Viscerocranium: Eingeweideschädel, chondrites. Ossifikation bei Teleostei
  • Dermatrocranium: Hautschädel, desmale Ossifikation. bei Teleostei
Q:

Visceralbögen 1 und 2

(Namen und Funktionen)

A:

1. Mandibularbogen: palatoquadratum + Mandibulare -> Kiefergelenk

2. Hyalbogen: Hyomandibulare + (Cerato-) Hyale -> Verfestigung Mundbereich und Atmung

Q:

Kieferaufhängungstypen


A:
  • Autodiastylie: beides am Neurocranium (nicht bei rezenten Fischen)
  • Amphistylie: Zungenbeinbogen stütz Kieferbogen (Kragenhai)
  • Hyostylie: nur über Hyomandibulare an Oticalregion aufgehangen (Knorpelfische und Störe)
  • Holostylie: Mandibularbogen mit Neurocranium verschmolzen, Zungenbeinbogen keine Funktion (Seekatzen, Chimäre)
  • Teleohyostylie: Symplecticum als Verbindung zwischen Hyomandibulare und Kieferbogen (meisten Knochenfische)
Q:

chorda dorsalis 

A:
  • Stützsystem des Rumpfes
  • Antagonistisch zur Rumpfmuskulatur
  • umhüllt von chordascheide
  • bei allen cranioten zumindest embryonal
  • bei myxinoida, petromyzontida, holocephali, dipnoi (meist durch Bogenstücke gestützt), actinistia, acipenseridae, 
Q:

Flossenformel

A:
  • Buchstabe für die Flossenart
  • röm. Zahl für die Hartstrahlen
  • arab. zahl für Weichstrahlen
  • V immer I.5
  • D wird nicht gezählt 
Bio der Fische

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Bio der Fische Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Fische

Universität Wien

Zum Kurs
Fische

Hochschule Pforzheim

Zum Kurs
Dev Bio

Central Mindanao University

Zum Kurs
Fischer Herz

Universität Bochum

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Bio der Fische
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Bio der Fische