Einführung in C at Universität Potsdam

Flashcards and summaries for Einführung in C at the Universität Potsdam

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Einführung in C at the Universität Potsdam

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Programm

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Abstraktionsebenen von
Programmiersprachen

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

C

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

C-Compiler

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

C-Quellcode
-> Executable

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Algorithmus

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Berechnung einer
Funktion in C

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

C-Programm

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Präprozessor

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Compiler und Linker

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Variablen:
Definition, Initialisierung

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Datentyp

Your peers in the course Einführung in C at the Universität Potsdam create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Einführung in C at the Universität Potsdam on StudySmarter:

Einführung in C

Programm
Folge von Anweisungen, die auf einem Computer ausgeführt werden können.

Nutzen: Realisieren von Algorithmen.
Problem: Muss in Binärfolgen sein,
damit Prozessor verarbeiten kann.
-> Für Menschen kaum lesbar.
Lösung: Programmiersprachen.

Einführung in C

Abstraktionsebenen von
Programmiersprachen
1. Maschinensprache
(Binär)
2. Assemblersprache
(wörtliche Prozessorbefehle)
3. Hochsprache
(C, Java, Python, ...)

Übersetzer: Compiler/Interpreter

Einführung in C

C
- Assembler-ähnliche Hochsprache.
- imperativ: " 'Wie' wird gerechnet?“
- prozedurales Paradigma.
- wenige, assoziative Schlüsselwörter.
- typisierte Compilersprache.
- universell, weit verbreitet.
- Entwickelt: 1970/71, Dennis Ritchie.

Einführung in C

C-Compiler
- gcc, cc, clang, VC++, Cygwin.
- typische Endungen: .c und .h

- Quellcode -> Maschinencode.
- C-Code ist portabel.

Einführung in C

C-Quellcode
-> Executable
1. Quellcode(.c/.h), Bibliotheken
2. C-Compiler
3. Objektdateien(.o)
4. Linker
5. Executable

Einführung in C

Algorithmus
Folge von Anweisungen, die
Eingabedaten in Ausgabedaten
überführt mit folgenden
Eindeutigkeiten:
1. erste Anweisung.
2. darauf folgende Anweisungen.
3. Terminierung des Algorithmus

Einführung in C

Berechnung einer
Funktion in C
aktuelle Parameter
-> Rückgabewert

- durch Abarbeitung einer
   Folge von Anweisungen.

Einführung in C

C-Programm
Definition von Funktionen.
-> realisierte Funktion: main()

Einbinden von vordefinierten
Standardfunktionen.

Rückgabewert von main() erhält
das Programm, das main aufruft.

Einführung in C

Präprozessor
Übersetzungsvorbereitung
des Quellcodes:

- kopiert Biblio.dateien für
   den Übersetzungslauf.
- ersetzt Aliasnamen, u.ä.

(informiert Compiler über diese
Besonderheiten, damit dieser alles
in seiner Arbeit unterbringt)

Einführung in C

Compiler und Linker
Compiler: Übersetzt Quellcode
in Objektcode(Befehlsfolgen).

Linker: Verbindet mehrere
Objektcode-Dateien zu einer
Datei.

Einführung in C

Variablen:
Definition, Initialisierung
- Var. müssen definiert werden!
   z.B.  int x ; oder  float f1, f2 ;

- Var. müssen vor Erstzugriff
   initialisiert werden!
   z.B.  x = 3 ;

- gleichzeitig auch möglich:
   int x = 3 ;

Einführung in C

Datentyp
- bestimmen bei  Variablen:
   - Repräsentation der Werte
      im Hauptspeicher mit
      Anzahl der Speicherzellen.
   - Bedeutung zugehöriger Bits.
   - erlaubte Operationen.

elementare Datentypen:
char, short, int, long, long long,
float, double, long double.

unsigned:
Entfernen des negativen Bereiches
-> Erweiterung des Positiven.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Einführung in C at the Universität Potsdam

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Einführung in C at the Universität Potsdam there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Potsdam overview page

2er Potenzen

Mengenlehre

Prozedurale Programmierung

Funktionale Programmierung

Mathe1 Nr1

Assembler, Interpreter/Compiler

Paradigmen

C-Funk.-Fehler-Pointer

Strings-Eingabe-Ausgabe

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Einführung in C at the Universität Potsdam or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards