Strafrecht I at Universität Passau

Flashcards and summaries for Strafrecht I at the Universität Passau

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Strafrecht I at the Universität Passau

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

§180 StGB a.F. 

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Freiheitsstrafe

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Geldstrafe

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Nebenstrafe:

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

(Kriminal -) Strafen

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Entziehung der Fahrerlaubnis

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

nulla poena sine culpa

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Aberratio ictus

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Actio libera in causa

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Anstifter

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Umstiftung

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Aufstiftung

Your peers in the course Strafrecht I at the Universität Passau create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Strafrecht I at the Universität Passau on StudySmarter:

Strafrecht I

§180 StGB a.F. 

§180 StGB a.F. (in Kraft getreten am 01.10. 1927 ; ersetzt durch §180 StGB n. F. am 24.1.1973 BGBl. I 1973, S. 1728) 


(1)Wer gewohnheitsmäßig oder aus Eigennutz durch seine Vermittelung oder durch Gewährung oder Verschaffung von Gelegenheit der Unzucht Vorschub leistet, wird wegen Kuppelei mit Gefängniß nicht unter einem Monate bestraft ;auch kann zugleich auf Geldstrafe von einhundertfünfzig bis zu sechstausend Mark, auf Verlust der bürgerlichen Ehrenrechte sowie auf Zulässigkeit von Polizei -Aufsicht erkannt werden .Sind mildernde Umstände vorhanden, so kann die Gefängnißstrafe bis auf einen Tag ermäßigt werden . 


(2)Als Kuppelei gilt insbesondere die Unterhaltung eines Bordells oder eines bordellartigen Betriebs . 


(3)Wer einer Person, die das achtzehnte Lebensjahr vollendet hat, Wohnung gewährt, wird auf Grund des Abs .1nur dann bestraft, wenn damit ein Ausbeuten der Person, der die Wohnung gewährt ist, oder ein Anwerben oder ein Anhalten dieser Person zur Unzucht verbunden ist .

Strafrecht I

Freiheitsstrafe

(§§ 38 -39 StGB)

Strafrecht I

Geldstrafe

(§§ 40 -43 StGB)

Strafrecht I

Nebenstrafe:

Fahrverbot, §44 StGB

Strafrecht I

(Kriminal -) Strafen

Freiheitsstrafe     (§§ 38 -39 StGB)

Geldstrafe             (§§ 40 -43 StGB)

Nebenstrafe:         Fahrverbot, §44 StGB

Strafrecht I

Entziehung der Fahrerlaubnis

(§§ 69 -69b StGB)

Strafrecht I

nulla poena sine culpa

Schuldprinzip (nulla poena sine culpa)

Strafrecht I

Aberratio ictus

ist das Fehlgehen der Tat. Hier hat der Täter seinen Vorsatz auf ein bestimmtes Tatobjekt konkretisiert und dieses anvisiert, trifft aber ein anderes Tatobjekt (nach hM Vorsatzausschluss und Prüfung von Versuch am anvisierten und Fahrlässigkeit am getroffenen Objekt).

Strafrecht I

Actio libera in causa

Actio libera in causa


rechnet dem Täter die im Zustand der Schuldunfähigkeit begangene vorsätzliche Tatbestandsverwirklichung dann als schuldhaft zu, wenn er vor Beginn der Schuldunfähigkeit den Vorsatz sowohl hinsichtlich tatbezogener Defektherbeiführung als auch hinsichtlich der Tatdurchführung selbst hatte

Strafrecht I

Anstifter

Anstifter

ist derjenige, der einen anderen vorsätzlich zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat (§ 26).

Strafrecht I

Umstiftung

Umstiftung

ist gegeben, wenn ein Täter, der bereits fest entschlossen war eine bestimmte Tat zu begehen, zur Begehung einer anderen Tat veranlasst wird. (Strafbare Anstiftung)

Strafrecht I

Aufstiftung

Aufstiftung


liegt vor, wenn der Täter schon zum Grunddelikt fest entschlossen war, und nur zur Qualifikation bestimmt wird. (Str., ob dann Anstiftung zum Tatganzen vorliegt)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Strafrecht I at the Universität Passau

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Strafrecht I at the Universität Passau there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Passau overview page

Staatsrecht

Staatsrecht II

Strafrecht II

§ 242ff. StGB

Öffrecht I

Schuldrecht AT

Öffrecht II

Englisch

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Strafrecht I at the Universität Passau or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards