Testtheorie at Universität Osnabrück | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Testtheorie an der Universität Osnabrück

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Testtheorie Kurs an der Universität Osnabrück zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wenn ein Kriterium kontaminiert ist, dann..
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Spiegelt es Askekte des zu erfassenden konzeptuellen kriteriums nicht wieder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel des Testens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=> eine möglichst genaue und quantitative Aussage über die Ausprägung des Merkmals

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geben Sie je ein Beispiel für eine Testung mit einem normorientierten Speedtest und einem kriteriumsorientierten Powertest, bei denen jeweils ein Trait erfasst wird.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

trait = bestehendes Merkmal

normorientiert= mit durchschnitt von anderen VP verglichen

Speedtest= auf Zeit

Powerttest = Niveautest

1.Bsp: d2-Test 

2.Bsp: Spanischtest -> fürs Bestehen mind. 80% richtig..

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie errechne ich den Personenscore?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

z-x= P

z= Antwortoptionen +1

x: tatsächliche Auswahl

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 3 Haptgütekriterien von Tests

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Objektivität

- Reliabilität (zuverlässige Messung)

- Validität (wird das gemessen, was gemessen werden soll?)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worin unterscheiden sich Tests?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- messtheoretische Grundlagen

- Art der Info aus Test (quanti oder qualitativ?

- Dimensionalität

- was wird erfasst? traits oder states(= situationsabhängig)

- womit wird Ergebnis verglichen?

-> normorientiert oder kriteriumsorientiert(nach Inhalt festgelegt)

außerdem:

- Darbietung, Zeit, Durchführung, Zielgruppe, Testlänge(Items), Transparenz


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum verwendet man in der Regel zur Erfassung eines Merkmals mehr als ein Item? Wann werden Einzelitems eingesetzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Single-Items : kann nicht die Komplexität eines Merkalsbestimmen

- sind dichotom -> ordinalskaliert (Mann, Frau)

-> deshalb normalfall: mehrere Antwortmöglichkeiten, diese wird dann codiert aka Personenscore

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe grob den Ablauf der Testkonstruktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Festlegung des Merkmals

2. Konstruktion der Testrohformen

3. Rohform an AnalyseStichprobe geben -> optimieren

4. Testendform an eine Normstichprobe geben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lege ich das Merkmal fest?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Festlegung

-> basierend auf theoretsichen Grundlagen und empirischen Befunden

Basis dafür, dass wir wissen, wie ein Merkmal zu interpretiern ist/ abzulesen

2. Definition

-> durch die bereits bestehendemn befunde, können wir Merkmal definieren

3. Komplexität des Konstrukts 

ist es ein- oder mehrdimesnional? 

- aus wievielen Sachen setzt sich das Merkmals zusammen??

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Konstrukt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= nicht beobachtbares Merkmal

aka latent, not direkt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 3 Konstruktstrategien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

rationale (deduktive) Strategie

externale (kriteriumsorientierte) Strategie

induktive (faktorenanalytische) Strategie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition des Testens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Das wissenschaftliche Rohwerteverfahen (Test wird standartisiert) um Unterschiede eines Merkmals empirisch zu erfassen.

Lösung ausblenden
  • 98795 Karteikarten
  • 1780 Studierende
  • 146 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Testtheorie Kurs an der Universität Osnabrück - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wenn ein Kriterium kontaminiert ist, dann..
A:
Spiegelt es Askekte des zu erfassenden konzeptuellen kriteriums nicht wieder
Q:

Ziel des Testens

A:

=> eine möglichst genaue und quantitative Aussage über die Ausprägung des Merkmals

Q:

Geben Sie je ein Beispiel für eine Testung mit einem normorientierten Speedtest und einem kriteriumsorientierten Powertest, bei denen jeweils ein Trait erfasst wird.

A:

trait = bestehendes Merkmal

normorientiert= mit durchschnitt von anderen VP verglichen

Speedtest= auf Zeit

Powerttest = Niveautest

1.Bsp: d2-Test 

2.Bsp: Spanischtest -> fürs Bestehen mind. 80% richtig..

Q:

Wie errechne ich den Personenscore?

A:

z-x= P

z= Antwortoptionen +1

x: tatsächliche Auswahl

Q:

Nenne die 3 Haptgütekriterien von Tests

A:

- Objektivität

- Reliabilität (zuverlässige Messung)

- Validität (wird das gemessen, was gemessen werden soll?)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Worin unterscheiden sich Tests?

A:

- messtheoretische Grundlagen

- Art der Info aus Test (quanti oder qualitativ?

- Dimensionalität

- was wird erfasst? traits oder states(= situationsabhängig)

- womit wird Ergebnis verglichen?

-> normorientiert oder kriteriumsorientiert(nach Inhalt festgelegt)

außerdem:

- Darbietung, Zeit, Durchführung, Zielgruppe, Testlänge(Items), Transparenz


Q:

Warum verwendet man in der Regel zur Erfassung eines Merkmals mehr als ein Item? Wann werden Einzelitems eingesetzt?

A:

Single-Items : kann nicht die Komplexität eines Merkalsbestimmen

- sind dichotom -> ordinalskaliert (Mann, Frau)

-> deshalb normalfall: mehrere Antwortmöglichkeiten, diese wird dann codiert aka Personenscore

Q:

Beschreibe grob den Ablauf der Testkonstruktion

A:

1. Festlegung des Merkmals

2. Konstruktion der Testrohformen

3. Rohform an AnalyseStichprobe geben -> optimieren

4. Testendform an eine Normstichprobe geben

Q:

Wie lege ich das Merkmal fest?

A:

1. Festlegung

-> basierend auf theoretsichen Grundlagen und empirischen Befunden

Basis dafür, dass wir wissen, wie ein Merkmal zu interpretiern ist/ abzulesen

2. Definition

-> durch die bereits bestehendemn befunde, können wir Merkmal definieren

3. Komplexität des Konstrukts 

ist es ein- oder mehrdimesnional? 

- aus wievielen Sachen setzt sich das Merkmals zusammen??

Q:

Was ist ein Konstrukt

A:

= nicht beobachtbares Merkmal

aka latent, not direkt

Q:

Nenne 3 Konstruktstrategien

A:

rationale (deduktive) Strategie

externale (kriteriumsorientierte) Strategie

induktive (faktorenanalytische) Strategie

Q:

Definition des Testens

A:

= Das wissenschaftliche Rohwerteverfahen (Test wird standartisiert) um Unterschiede eines Merkmals empirisch zu erfassen.

Testtheorie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Testtheorie an der Universität Osnabrück

Für deinen Studiengang Testtheorie an der Universität Osnabrück gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Testtheorie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Testtheorien

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
VL Testtheorie

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Testtheorie 2

Private Hochschule Göttingen

Zum Kurs
Testtheorie 2

Universität Regensburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Testtheorie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Testtheorie