BWL 2 at Universität Münster

Flashcards and summaries for BWL 2 at the Universität Münster

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course BWL 2 at the Universität Münster

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Kostenartenrechnung

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Imm. VG

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Wie kann man die Break-even-Menge verringern?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

GoB

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Lagebericht

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Wie kann Kostenrechnung zur Verhaltennssteuerung beitragen?

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Ansatzgrundsätze

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Grundsätze für die Bildung von Kostenstellen

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Kostenstellenrechnung

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Kuppelkalkulation

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Kostenträgerrechnung

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

Finanzanlagen

Your peers in the course BWL 2 at the Universität Münster create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for BWL 2 at the Universität Münster on StudySmarter:

BWL 2

Kostenartenrechnung

Kostenarten = betr. bedingte Werteverzehre einer Periode, die hinsichtlich eines Kriteriums die gleichen Merkmalsausprägungen aufweisen

Aufgaben: 
  • Erfassung des mengenmäßig bedingten Ressourcenverzehrs
  • Bewertung Ressourcenverzehr

BWL 2

Imm. VG

  • keine körperliche Substanz
  • nicht zu den Finanzanlagen gehörend
  • dauernd dem GB dienend

BWL 2

Wie kann man die Break-even-Menge verringern?

  • Fixkostensenkung durch z.B Umzug in Gebäude mit weniger Mietkosten
  • (-> Senkung Fixkosten)
  • Senkung der variablen Kosten: Verhandlungen mit Lieferanten, um Materialkosten einzusparen
  • Preiserhöhungen, um Umsatz zu steigern
  • (-> Erhöhung Deckungsbeitrag)

BWL 2

GoB

JA muss den GoB entsprechen (§§263 (1) und 264 (2) S.1 HGB)

  • unbestimmter Rechtbegriff: allg. anerkannte Regeln über die Führung der Handelsbücher und Erstellung JA
  • gesetzlich kodifiziert (z.B. §252 HGB) oder werden durch Deduktion aus den Zwecken des JA abgeleitet
  • dienen als: Ausfüllung von Gesetzeslücken, Auslegung von Gesetzesvorschriften, Grundlage für die Lösung neuer Bilanzierungsprobleme
  • gelten unabhängig von der Rechtsform für alle Kaufleute

BWL 2

Lagebericht

  • ergänzt den Jahresabschluss, ist aber eigenständiges Berichtsinstrument
  • mittelgroße und große Kapitalgesell. und diesen gleichgestellte Unternehmen sind zur Aufstellung verpflichtet
  • Inhalte gem. §289, 289a-f HGB

BWL 2

Wie kann Kostenrechnung zur Verhaltennssteuerung beitragen?

-> Informationen zur Erfolgskonntrolle
ex post:Feedback nach Abschluss der Periode um in Zukunft bessere Leistungen zu erbringen
ex ante: Motivation für gute Leistung in der aktuellen Periode

-> Informationen zur Koordination
Bsp: Verrechnungspreise von Hilfskostenstellen

BWL 2

Ansatzgrundsätze

Aktivierungsgrundsatz: definiert Merkmale eines Vermögensgegenstandes
  • selbstständige Verwertbarkeit
  • zugehörig zum BV
  • im Wirt. Eigentum des Unternehmens

Passivierungsgrundsatz: definiert Merkmale einer Schuld
  • rechtliche/wirtschaftliche Verpflichtung
  • Wirt. Belastung (künftige Vermögensminderung)
  • Quantifizierbarkeit (zumindest innerhalb einer Bandbreite)

BWL 2

Grundsätze für die Bildung von Kostenstellen

  • Identität von Kostenstelle und Verantwortungsbereich -> jd. KOST hat einen Verantwortlichen/KOST-Leiter
  • prop. Bez. zw. dem Kostenanfall und den erbrachten Leistungen -> wichtig für Kostenplanung/-kontrolle, spricht eher für viele kleine KOST
  • einfache Zuordnung der Kosten -> geringer Erfassungsaufwand, spricht eher für wenige große KOST

BWL 2

Kostenstellenrechnung

Kostenstellen = funktional, räumlich, organisatorisch oder abrechnungstechnisch voneinander abgegrenzte Teilbereiche des U., in denen in eigenständiger Verantwortung Leistungen erbracht werden und Kosten entstehen (Differenzierung Kostenstelle nach Funktionsbereichen z.B. Einkauf, Fertigung, Verwaltung oder verrechnungstechnischen Aspekten z.B. Haupt- und Hilfskostenstellen)

Zwecke:

  • Verrechnung der Gemeinkosten auf Kostenträger
  • die Durchführung einer wirksamen Kostenkonntrolle

BWL 2

Kuppelkalkulation

anwendbar bei Produktionsprozessen, bei denen gleichzeitig mehrere Produkte entstehen

Restwertmethode:

  • Diff. in Haupt-& Nebenprodukte
  • Erlöse der Nebenprodukte werden von den GK abgezogen
  • restliche Kosten werden dem Hauptprodukt zugerechnet
Verteilungsrechung:
  • Kosten werden entsprechend einem Kriterium den Haupt-&Nebenprodukten zugeschlüsselt (Kostentragfähigkeitsprinzip!)
  • Ermittlung des Periodenerfolgs für Haupt-& Nebenprodukte

BWL 2

Kostenträgerrechnung

Kostenträger = Objekte, die die Kosten tragen müssen ( Produkte, DL)

2 Bereiche:

  1. Kalkulation (Wie teuer ist das Produkt?)
  2. Betriebsergebnisrechnung (Wie viel verdient?)

BWL 2

Finanzanlagen

  • verkörpern Eigen-oder Fremdkapitalanspruch an einem anderen Unternehmen
  • dauernd dem GB dienend

Sign up for free to see all flashcards and summaries for BWL 2 at the Universität Münster

Singup Image Singup Image

BWL at

Hochschule Kaiserslautern

BWL at

Fachhochschule Kufstein (Tirol)

BWL at

Hochschule Schmalkalden

BWL at

Universität Wien

BWL at

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Similar courses from other universities

Check out courses similar to BWL 2 at other universities

Back to Universität Münster overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for BWL 2 at the Universität Münster or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards