Bio Psychologie at Universität Münster

Flashcards and summaries for Bio Psychologie at the Universität Münster

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Bio Psychologie at the Universität Münster

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Nervenzellen

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Makulaorgane

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Kalt- und Warmpunkte

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Vegetatives Nervensystem

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Ruhepotential

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Refraktärphase

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Spinalnerven

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

3 Typen von Rückenmarksneuronen

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Reflexe

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Thalamus

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Gleichgewichtssinn

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

axo-dendritische Synapse

Your peers in the course Bio Psychologie at the Universität Münster create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Bio Psychologie at the Universität Münster on StudySmarter:

Bio Psychologie

Nervenzellen

= Neurone(n)

•Informationsverarbeitung =
Transport und Verarbeitung (Unterdrückung/Verstärkung) von
elektrisch kodierten Signalen
• ca. 86 Milliarden je Gehirn
• mehrere Tausend Synapsen je Neuron

Bio Psychologie

Makulaorgane

Sacculus und Utriculus, Verdickungen im Zusammenfluss der Bogengänge

• enthalten die beiden Makula-Organe: Makula sacculi und Makula utriculi mit sekundären Sinneszellen

Makula sacculi hängt und misst vertikale, Makula utriculi liegt und misst horizonale Linearbeschleunigung

• kodieren immer Lage und Beschleunigung des Kopfes – auch in Ruhe: Spontanaktivität 60-90 AP/Sek
• wenn aufrecht stehend: Sacculus erregt, Spontanaktivität (Ruhemodus) im Utriculus

• Kopflage durch Verrechnung der Aktivität beider Makulaorgane


Bio Psychologie

Kalt- und Warmpunkte

• Thermorezeptoren: Warm- und Kaltsensoren, freie unmyelinisierte Nervenendigungen (C-Fasern): Kalt- und Warmpunkte, ca. 1 mm^2

• Lage einzelner Kalt- bzw. Warmpunkte experimentell durch heiz- bzw. kühlbare Metallspitzen bestimmbar

• Warmpunkte bes. dicht an Fingerspitzen, Lippen, Wangen
• Kaltpunkte z.B. 15-25/cm2 Lippen, 3-5/cm2 Handoberfläche, 1/cm2 Rumpf
• insges. 3 bis 10 mal mehr Kalt- als Warmsensoren (je nach Körperregion)

Bio Psychologie

Vegetatives Nervensystem

vegetatives = autonomes = viszerales NS
• Steuerung der Aktivität der inneren Organe, Gefäße und Drüsen
• Regulation des inneren Milieus: Körpertemperatur, Wassergehalt, Ionenkonzentrationen, Blutzuckerspiegel, Blut-ph- Wert
• Balance (des inneren MIlieus) heißt Homöostase: dann arbeitet der Körper optimal
Feedback an das ZNS: Wie sieht es im Körper aus?
• ggf. Regulation der Organe/Drüsen/Gefäße: keine zu großen Abweichungen von Homöostase zulassen
• äußere Einflüsse: Temperatur, Nahrung, Belastung

• funktioniert „automatisch“, „autonom“ ohne unsere bewusste Steuerung, größtenteils ohne dass wir etwas davon merken
• einige viszerosensibel (afferent) vermiIelte bewusste Empfindung (z.B. Hunger) jedoch wichtig, um Verhalten anzupassen
• auch bewusste Beeinflussung möglich (z.B. autogenes Training): über frontale (also cortikale) Eingänge (mediales Vorderhirnbündel) in den Hypothalamus

Bio Psychologie

Ruhepotential

• Neuron ca. -70 mV

• Membranruhepotential bei tierischen Zellen -40 bis -90 mV
Zellinneres negativ geladen gegenüber Umgebung
Veränderungen des neuronalen Membranpotentials => essentiell für Informationsübertragung durch Aktionspotentiale

- anschließend Wiederherstellung des RP

Bio Psychologie

Refraktärphase

• Absolute Refraktärphase (ca. 2 ms nach Beginn des AP) 

= während Aufstrich & früher Repolarisation: kein weiteres AP auslösbar (Natrium-Kanäle inaktiviert)
• Relative Refraktärphase (ca. 3 ms nach der absoluten Refraktärzeit)
= späte Repolarisation & Nachpotential: stärkere Reize können 2. AP auslösen (Natrium-Kanäle wieder aktivierbar, aber noch geschlossen)
• je stärker der Reiz, desto früher geht das
• im Nachpotential zusätzlich Kompensation der Hyperpolarisation nötig

Bio Psychologie

Spinalnerven

31 Spinalnerven (Rückenmarksnerven) treten segmentweise durch die Zwischenwirbellöcher ein & aus

•  efferent: Somata im Rückenmark (Motoneurone), afferent: Somata in Spinalganglien

•  verbinden Rückenmark (ZNS) mit Peripherie (PNS)

• 31 Rückenmarkssegmente
= scheibenförmige Abschnitte des Rückenmarks
C1-C8 Cervikalsegmente (Hals)
C1-T12 Thorakalsegmente (Brust)
L1-L5 Lumbalsegmente (Lende)
S1-S5 Sakralsegmente (Kreuz)
CO1 Kokzygealsegment (Steiß)
benannt nach dem Wirbelknochen, zw denen ihre Spinalnerven aus- bzw. eintreten (8 Halssegmente, aber nur 7 Halswirbel)

Cauda equina (Pferdeschwanz): Soma des Rückenmarks nur bis ca. Lendenwirbel L1/L2, dann Pferdeschwanz von Nervenfasern, bedingt durch ungleiches Wachstum Rückenmark + Wirbelsäule

• Spinalnerven innervieren (=verbinden mit ZNS) ihnen zugeordnete Körperbereiche: Muskulatur (Myotome = Muskelsegmente), Hautareale (Dermatome = Hautareale), innere Organe


Bio Psychologie

3 Typen von Rückenmarksneuronen

Rückenmarksneurone = Soma im Rückenmark

- Untere/2. Motoneurone = entsenden Axone an Muskeln: efferente Nervenzellen: senden mot. Befehle
• Soma im Vorderhorn: Bewegungsapparat
• Soma im Seitenhorn: innere Organe & Drüsen
• synaptischer Input von oberen/1. Motoneurone: Bewegungskontrolle
- sensible Neurone = entsenden Axone ins Gehirn: afferente Nervenzellen: Weiterleitung der Empfindungen aus dem Körper
• Soma im Hinterhorn
• synaptischer Input von peripheren sensiblen Neuronen (Soma in Spinalganglien), die wiederum von Sinneszellen Input bekommen
- spinale Interneurone (inhibitorisch)
• Axone verbinden Rückenmarksneurone untereinander
• wichtig für Reflexe und Hemmung

Bio Psychologie

Reflexe

• Schutzfunktion: Afferenz (Reiz) resultiert durch Verschaltung auf Rückenmarksebene (Interneurone) schnell in eine zweckmäßige Efferenz (Bewegung), ohne Einbeziehung des Hirns

- Eigenreflex, direkter Reflex
• Organ der Reizentstehung = Reaktionsorgan
• schnell (10 ms), geringe Ermüdung, z.B. Kniesehnenreflex
- Fremdreflex, indirekter Reflex
• Ursprungs- und Zielorgan verschieden
• langsamer (50-150 ms), große Ermüdbarkeit z.B. Fluchtreflex (wie Zurückziehen der Hand bei Schmerzreiz), Würgreflex etc.
• Mehrere Neuronen beteiligt, oft viele Interneurone, über Segmente hinweg

Bio Psychologie

Thalamus

= eiförmige Ansammlung von Neuronen, ca. 150 „Kerne“ mit spez Funktionen
spezifische Thalamuskerne: Basalganglien-Cortex-Schleifen: höhere Funktionen wie Gedächtnis, Emotion, Motivation
- sensorisch: sortiert und filtert Sinneswahrnehmungen, bevor sie zum Cortex gelangen (Ausnahme: Geruchssinn)
- motorisch: Koordination zwischen Kleinhirn, Basalganglien, Motorcortex
unspezifische Thalamuskerne: mit Hirnstamm verbunden: Arousal, Schlaf-Wach-Regulation
• Thalamus früher angesehen als „Tor zum Bewusstsein“

Bio Psychologie

Gleichgewichtssinn

- Vermittlung von Informationen über Lage im Raum sowie Bewegungszustand vorallem über das Gleichgewichtsorgan

- besondere Berücksichtigung der Kräfte, die auf den Körper einwirken

- Vestibularorgan kodiert Beschleunigungen aller Art:
1. Linearbeschleunigung: z.B. Gravitationsbeschleunigung (Schwerkraft)
2. Rotationsbeschleunigung: wichtig für aufrechte Körperhaltung & Gang

Bio Psychologie

axo-dendritische Synapse

•  chemische Synapse, klassischer Fall

• Dendriten eines Neurons mit 1000 und mehr Synapsen besetzt
• Transmitter wirken hemmend oder erregend
Art und Anzahl der Transmitterbindungen an Rezeptoren entscheidet über Erregung oder Hemmung des empfangenden Neurons

• Es gibt aber auch axo-somatische und axo-axonale Synapsen

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Bio Psychologie at the Universität Münster

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Bio Psychologie at the Universität Münster there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Münster overview page

Bio VL 4 (Zusammenwirken von Nervenzellen)

Bio Prüfungsfragen gesammelt

Entwicklung VL 8

Bio VL 11 (visuelles System)

Bio VL 6(Aufbau und Funktion des Nervensystems 2)

Forschungsmethoden 4

Bio VL 3

Geschichte

Einführung in die Geschichte, Konzeptionen und Theorien der Psychologie und Psychotherapie

Entwicklung VL 11

Einführung: Geschichte

Differentielle VL 4

Entwicklung VL 10

Differentielle

Differentielle Psychologie

Entwicklung VL 1

Differentielle VL 10

Psychosomatik

Entwicklung VL 7 Teil 2

Geschichte (Biologische Psychologie)

Statistik 1

Differentielle VL 7

Bio VL9 (Bewegung)

Geschichte (AOW Psychologie)

Differentielle VL 5

Forschungsmethoden 2

Bio VL 12 (auditives System)

Bio VL 8(Hormonsystem)

Bio 5 VL (Aufbau und Funktion des Nervensystems Teil 1)

Testtheorie

Differenzielle 2.0

Statistik I

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie

Bio VL 2

Bio VL 7 (Vegetatives Nervensystem)

Bio VL 10 (allgemeine Sinnesohysiologie)

Forschungsmethoden 1

Forschungsmethoden 5

Differentielle VL 9

Einführung in die Geschichte

Statistik 1

Pädagogische Psychologie 2

psychologie at

Universität Oldenburg

Psychologie at

Hochschule Trier

Psychologie at

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Psychologie at

Universität Osnabrück

Psychologie at

Leibniz Universität Hannover

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Bio Psychologie at other universities

Back to Universität Münster overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Bio Psychologie at the Universität Münster or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards