KM 2 - Histologie - Zellbiologie at Universität Marburg

Flashcards and summaries for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Proliferation

Differenzierung

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

apikal, basal

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Keratinozyten

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Antikörper, Antigene, Epitope

primäre, sekundäre Antikörper

monoklonale, polyklonale Antikörper

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Immun- bzw. Antikörperfärbung

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Definition endoepitheliale Drüsenzellen

Was sind/ Woraus bestehen Schleime?

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Induktion

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Aufbau Pankreas

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

exokrine Drüsenendstücke

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

centroazinäre Zellen

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Kollagene Fasern: Struktur

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

Verschiebeschicht

Your peers in the course KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg on StudySmarter:

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Proliferation

Differenzierung

Proliferation: Wachstum und die Vermehrung von Zellen/ Zusammenbau und Vermehrung von Virusteilchen im Wirt


Differenzierung: Nach der Determination von Zellen folgt die Zelldifferenzierung. Während der Differenzierungsphase wird die Zelle durch strukturelle und funktionelle Spezialisierung auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet und mit den dafür erforderlichen Strukturen ausgestattet. Dabei bleiben alle Erbanlagen (Gene) erhalten. Die Genexpression wird jedoch verändert

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

apikal, basal

Der apikale Pol ist die Seite einer Zelle, welche gegen das äussere Milieu gerichtet ist, der basale Pol jene welche gegen das innere Milieu zeigt, und die seitlichen Flächen jene die an die Nachbarzellen grenzen

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Keratinozyten

Epithelzellen der Haut

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Antikörper, Antigene, Epitope

primäre, sekundäre Antikörper

monoklonale, polyklonale Antikörper

Antikörper binden an Antigene, welche Proteine der (bakteriellen) Zellmembran sind. Epitope sind Teilbereiche der Antigene.


primäre Antikörper binden an Antigene, sekundäre Antikörper binden an primäre Antikörper


Polyklonal: 

-Produkt mehrerer B Zell Klone 

-  Erkennt verschiedene Epitope des Zielantigens 

-Variable Spezifität und Affinität 

-> (Betrachtet sie als verschiedene Monoklonale Antikörper) 

monoklonal:

-Produkt eines einzigen B Zell Klons 

-Erkennt ein einziges, spezifisches Epitope des Antigens 

-Antikörper haben die selbe Spezifität und Affinität

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Immun- bzw. Antikörperfärbung

Das Prinzip der Nachweisreaktion kommt durch eine Affinität von Antikörpern zu einer ganz speziellen Gewebeart zu Stande. Eine ganz bestimmte Eigenschaft des Gewebes (Epitop) löst dann eine Antikörper-Antigen-Reaktion aus. In den meisten Fällen gehen Epitop und der Antikörper dabei eine feste Bindung ein. An den Antikörper wurde vor der Zugabe zu dem zu untersuchenden Präparat mittels Kopplung ein bestimmtes Nachweissystem (Detektionssystem) angehängt, welches die Gegenwart und Aktivität der Antikörper anzeigen soll. Somit fungiert das Nachweissystem der Antikörper als Nachweissystem der bestimmten gesuchten Gewebeeigenschaft – des Epitops. Dadurch kann spezielles Gewebe (zum Beispiel) bösartiges Gewebe von dem umgebenden, gutartigen Gewebe unterschieden werden. Ziel ist es letztendlich, ein ausreichend starkes Färbesignal im Areal des Epitops zu erreichen, während die nicht zum Epitop gehörenden Gewebeabschnitte möglichst ungefärbt bleiben sollen. Die gegen das Epitop gerichteten Antikörper bezeichnet man als Primärantikörper.

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Definition endoepitheliale Drüsenzellen

Was sind/ Woraus bestehen Schleime?

Einzelne Drüsenzellen, die in einem Epithel verteilt vorkommen, nennt man endoepitheliale Drüsenzellen


Schleime sind stark glykosilierte Proteine, d.h. der Zuckeranteil ist größer als der Proteinanteil, die Zuckerketten sind verzweigt
und die Viskosität einer wässrigen Lösung ist höher als die Viskosität von Wasser oder einer wässrigen Lösung nicht glykosilierter Proteine

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Induktion

Wechselwirkung zwischen Epithel und Mesenchym in der Embryonalentwicklung 

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Aufbau Pankreas

Das Pankreas hat einen
exokrinen Teil, der etwa 96%
des Organs ausmacht (90%
Drüsenendstücke; 5% Gänge),
und einen endokrinen Anteil
(Langerhans Inseln), der etwa
5% ausmacht

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

exokrine Drüsenendstücke

Azini

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

centroazinäre Zellen

typisch für Pankreas

Epithelzellen der Schaltstücke, die weit in das Drüsenendstück reinreichen

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Kollagene Fasern: Struktur

vorallem Kollagen Typ 1

faden-/stabförmig, konstantes Muster/ Durchmesser

viel Glycin (33% - jede dritte AS), viel Prolin (24% häufig hydroxyliert)

Alpha-Kette hat Form einer Hantel

KM 2 - Histologie - Zellbiologie

Verschiebeschicht

Die Faserbündel haben keine Vorzugsrichtung, so dass man längs, quer und schräg angeschnittene Faserbündel sieht. Es ergibt sich praktisch ein dreidimensionales Scherengitter, das entsprechend gut verformbar ist. Dadurch ermöglicht die Submucosa Verschiebungen zwischen Mucosa und Muscularis, weil sie Scherkräfte abpuffert.
Deshalb spricht man bei der Submucosa auch von einer Verschiebeschicht.

Sign up for free to see all flashcards and summaries for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Marburg overview page

Adrenerges System

Glatte Muskulatur

Pharmakologie - Grundlagen

Antibiotika

Diuretika

Pharmakologie des zentralen Nervensystems

Toxikologie

Wiederholungsfragen

Histologie - Knochengewebe

Neuroanatomie

biochemische, molekularbiologische und humangenetische Grundlagen

Chemie

Nukleotidstoffwechsel, DNA-Replikation, Reperaturmechanismen

KM3 - Methoden der Molekularen Medizin

Histologie - Fett und Knorpel

Histologie - Muskelgewebe

Zellbiologie - Problemfragen

Histologie - Neurohistologie

Pathologie

Immunologie

KM 1 - Anatomie

KM4 - Stoffwechselintermediate

Apoptose

Histologie - Blutgefäße

Zellbiologie at

Universität Potsdam

Zellbiologie at

Universität Potsdam

Zellbiologie at

Hochschule Albstadt-Sigmaringen

Zellbiologie at

Medizinische Hochschule Hannover

Zellbiologie KMP 2a at

Medizinische Universität Innsbruck

Similar courses from other universities

Check out courses similar to KM 2 - Histologie - Zellbiologie at other universities

Back to Universität Marburg overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for KM 2 - Histologie - Zellbiologie at the Universität Marburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards