Statistik/ Forschung In Psych at Universität Magdeburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Statistik/ Forschung in Psych an der Universität Magdeburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Statistik/ Forschung in Psych Kurs an der Universität Magdeburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

. Diskutieren Sie die Begriffe Naturwissenschaft, Geisteswissenschaft und Formalwissenschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Naturwissenschaft

- Versucht durch empirische Beobachtungen Gesetzmäßigkeiten der Natur aufzuspüren

- Quantitatives Messen und Analysieren des Verhaltens der Natur

- Versuch der "Nutzbarmachung" der Natur

Geisteswissenschaften

- Qualitative Sinnsuche, Spekulationen, Informelle Kritik 

-Analytische Untersuchung der Kultur des Menschen

- Hilft der Naturwissenschaftlichen Theoriebildung

Formalwissenschaften

-  Analyse formaler Systeme

​- Sprachwerkzeuge

-Naturwissenschaftliche Theoriebildung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


. Beschreiben Sie den naturwissenschaftlichen Prozess.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Theorie--> Deduktion---->  Vorhersagen-----> Beobachten---> Anaylse ----> Induktion ----> Theorie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Definieren Sie die Begriffe Experiment, unabhängige Variable und abhängige Variable.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Experiment

- Kontrollierte Überprüfung einer Theorie

​Unabhängige Variable

- Wird geändert/manipuliert

-Abhängige Variable

Verändert sich wenn die unabhängige Variable geändert wird/ Wird im Experiment beobachtet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie vier Ziele der wissenschaftlichen Psychologie.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

​Beschreiben

​-Bennenen und klassifizieren psychologischer Phänomene

- Erklären

Entwicklung neuropsychologischer Modelle

- Vorhersagen

Prognose zukünftiges Erlebens und Verhaltens

-Verändern

Prävention, Diagnose,  Behandlung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


. Beschreiben Sie Beispiele für die Anwendung wissenschaftlicher Methoden in der Psychologie.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Ist eine Psychotherpaie indiziert?

- Welche Therapieform ist bei Depressionen wirksamer?

- Wie werden visuelle Stimuli verarbeitet?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Nennen Sie die drei Hauptkomponenten der Datenwissenschaft.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Modellschätzung---> Modellevulation---> Modellformulierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie drei Grundannahmen der Wahrscheinlichkeittheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Zufallsprozesse können mathematisch modelliert werden

-Mathematkik kann zur VOrhersage zufälliger Ereignisse genutzt werden

-Die Wahrscheinlichkeitstheorie ist mengentheoretisch begründet

-Mathematik kann zur Vorhersage zufälliger Ereignisse genutzt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere sie Frequentistische Statistik


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahrscheinlichkeiten spiegeln die relative Frequenz des Auftreten eines zufälligen Ereignis

und geben objektive Wahrheiten über die Welt

-Die Parameter probabilistischer Modelle sind sind feste unbekannte Konstante die als wahre unbekannte Parameterwerte bezeichnet werden.

-Methoden sind so gestaltet dass sie gute langfristig relative Frequenzeigenschaft besitzen. Sie werden anhand ihrer Stichprobenverteilung beurteilt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern sie Sinn und Zweck des Zufallsvorgangs

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beliebig oft wiederholbar

Ergebnis nicht bekannt

es kommt mind ein Ergebnis raus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren sie den Begriff einer Sigma Algebra

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ω sei eine Menge und A sei eine Menge von Teilmengen von Ω. 𝒜 heißt 𝜎 − 𝐴𝑙𝑔𝑒𝑏𝑟𝑎
auf Ω, wenn
– Ω ∈ 𝒜,
– abgeschlossen unter der Bildung von Komplementärmengen, also wenn für
alle 𝐴 ∈ 𝒜 gilt, dass auch 𝐴𝑐 : =Ω 𝐴 ∈ 𝒜 ist

𝒜 abgeschlossen unter der abzählbaren Vereinigung von Ereignissen, also
wenn aus 𝐴1, 𝐴2, . . . ∈ 𝒜 folgt, dass auch ∪𝑖=1
∞ 𝐴𝑖 ∈ 𝒜 i

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren sie den Begriff des Wahrscheinlichkeitsmaßes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ℙ eine Abbildung der Form ℙ: 𝒜 → [0,1] mit den Eigenschaften

Nicht-Negativität. ℙ(𝐴) ≥ 0 für alle 𝐴 ∈ 𝒜,
• keine negativen Wahrscheinlichkeiten
– Normiertheit. ℙ(𝛺) = 1,
• Wahrscheinlichkeit des Ergebnisraumes sind immer 1

𝜎-Additivität. 𝑃(∪𝑖=1
∞ 𝐴𝑖) = ∑ 𝑃∞
𝑖=1 (𝐴𝑖) für paarweise disjunkte 𝐴𝑖 ∈ 𝒜 ist
und Wahrscheinlichkeitsmaß heißt.
• paarweise disjunkt = zu einem Ereignis gibt es immer ein
Gegenereignis (disjunkt = unabhängig, "berühren sich nic

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren sie den Begriff des Wahrscheinlichkeitsraums

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=Triple (𝛺, 𝒜, ℙ)

Lösung ausblenden
  • 62909 Karteikarten
  • 1153 Studierende
  • 58 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Statistik/ Forschung in Psych Kurs an der Universität Magdeburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

. Diskutieren Sie die Begriffe Naturwissenschaft, Geisteswissenschaft und Formalwissenschaft

A:

Naturwissenschaft

- Versucht durch empirische Beobachtungen Gesetzmäßigkeiten der Natur aufzuspüren

- Quantitatives Messen und Analysieren des Verhaltens der Natur

- Versuch der "Nutzbarmachung" der Natur

Geisteswissenschaften

- Qualitative Sinnsuche, Spekulationen, Informelle Kritik 

-Analytische Untersuchung der Kultur des Menschen

- Hilft der Naturwissenschaftlichen Theoriebildung

Formalwissenschaften

-  Analyse formaler Systeme

​- Sprachwerkzeuge

-Naturwissenschaftliche Theoriebildung


Q:


. Beschreiben Sie den naturwissenschaftlichen Prozess.


A:

Theorie--> Deduktion---->  Vorhersagen-----> Beobachten---> Anaylse ----> Induktion ----> Theorie

Q:


Definieren Sie die Begriffe Experiment, unabhängige Variable und abhängige Variable.

A:

Experiment

- Kontrollierte Überprüfung einer Theorie

​Unabhängige Variable

- Wird geändert/manipuliert

-Abhängige Variable

Verändert sich wenn die unabhängige Variable geändert wird/ Wird im Experiment beobachtet

Q:

Nennen Sie vier Ziele der wissenschaftlichen Psychologie.

A:

​Beschreiben

​-Bennenen und klassifizieren psychologischer Phänomene

- Erklären

Entwicklung neuropsychologischer Modelle

- Vorhersagen

Prognose zukünftiges Erlebens und Verhaltens

-Verändern

Prävention, Diagnose,  Behandlung

Q:


. Beschreiben Sie Beispiele für die Anwendung wissenschaftlicher Methoden in der Psychologie.

A:

- Ist eine Psychotherpaie indiziert?

- Welche Therapieform ist bei Depressionen wirksamer?

- Wie werden visuelle Stimuli verarbeitet?

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Nennen Sie die drei Hauptkomponenten der Datenwissenschaft.


A:

Modellschätzung---> Modellevulation---> Modellformulierung

Q:

Nennen sie drei Grundannahmen der Wahrscheinlichkeittheorie

A:

-Zufallsprozesse können mathematisch modelliert werden

-Mathematkik kann zur VOrhersage zufälliger Ereignisse genutzt werden

-Die Wahrscheinlichkeitstheorie ist mengentheoretisch begründet

-Mathematik kann zur Vorhersage zufälliger Ereignisse genutzt werden.

Q:

Definiere sie Frequentistische Statistik


A:

Wahrscheinlichkeiten spiegeln die relative Frequenz des Auftreten eines zufälligen Ereignis

und geben objektive Wahrheiten über die Welt

-Die Parameter probabilistischer Modelle sind sind feste unbekannte Konstante die als wahre unbekannte Parameterwerte bezeichnet werden.

-Methoden sind so gestaltet dass sie gute langfristig relative Frequenzeigenschaft besitzen. Sie werden anhand ihrer Stichprobenverteilung beurteilt.

Q:

Erläutern sie Sinn und Zweck des Zufallsvorgangs

A:

Beliebig oft wiederholbar

Ergebnis nicht bekannt

es kommt mind ein Ergebnis raus

Q:

Definieren sie den Begriff einer Sigma Algebra

A:

Ω sei eine Menge und A sei eine Menge von Teilmengen von Ω. 𝒜 heißt 𝜎 − 𝐴𝑙𝑔𝑒𝑏𝑟𝑎
auf Ω, wenn
– Ω ∈ 𝒜,
– abgeschlossen unter der Bildung von Komplementärmengen, also wenn für
alle 𝐴 ∈ 𝒜 gilt, dass auch 𝐴𝑐 : =Ω 𝐴 ∈ 𝒜 ist

𝒜 abgeschlossen unter der abzählbaren Vereinigung von Ereignissen, also
wenn aus 𝐴1, 𝐴2, . . . ∈ 𝒜 folgt, dass auch ∪𝑖=1
∞ 𝐴𝑖 ∈ 𝒜 i

Q:

Definieren sie den Begriff des Wahrscheinlichkeitsmaßes

A:

ℙ eine Abbildung der Form ℙ: 𝒜 → [0,1] mit den Eigenschaften

Nicht-Negativität. ℙ(𝐴) ≥ 0 für alle 𝐴 ∈ 𝒜,
• keine negativen Wahrscheinlichkeiten
– Normiertheit. ℙ(𝛺) = 1,
• Wahrscheinlichkeit des Ergebnisraumes sind immer 1

𝜎-Additivität. 𝑃(∪𝑖=1
∞ 𝐴𝑖) = ∑ 𝑃∞
𝑖=1 (𝐴𝑖) für paarweise disjunkte 𝐴𝑖 ∈ 𝒜 ist
und Wahrscheinlichkeitsmaß heißt.
• paarweise disjunkt = zu einem Ereignis gibt es immer ein
Gegenereignis (disjunkt = unabhängig, "berühren sich nic

Q:

Definieren sie den Begriff des Wahrscheinlichkeitsraums

A:

=Triple (𝛺, 𝒜, ℙ)

Statistik/ Forschung in Psych

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Statistik/ Forschung in Psych an der Universität Magdeburg

Für deinen Studiengang Statistik/ Forschung in Psych an der Universität Magdeburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Statistik/ Forschung in Psych Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Statistik I und Forschungsmethode

Universität Bamberg

Zum Kurs
Statistik in Forschungsmethodik

Universität Leipzig

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Statistik/ Forschung in Psych
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Statistik/ Forschung in Psych