Differentielle Psychologie at Universität Magdeburg

Flashcards and summaries for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Variablentypen (neue Begriffe)

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Was sind Modelle in empirischen Wissenschaften? (5)

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Wissenschaftstheoretische Sicht auf Modelle in der Persönlichkeitspsychologie

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Arten von Daten nach Cattell

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Welche Arten von Modellen gibt es? (3)

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Bewertung der Psychoanalyse

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Projektive Testverfahren (3 Beispiele)

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Angstformen im psychoanalytischen Modell (Freud)

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Triebe nach Freud

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Grundannahmen der Psychoanalyse

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Ungerechtigkeitssensibilität: Indikatoren (4)

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Gibt es eine Korrelation zwischen Ungerechtigkeitssensibilitäten bei Opfer, Täter, Beobachter?

Your peers in the course Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg on StudySmarter:

Differentielle Psychologie

Variablentypen (neue Begriffe)

  • Mediator/intervenierende Variable: gleichzeitig Wirkung und Ursache
  • endogene (internale; AV/IV) vs. exogene Variable (UV)
  • latent/manifest -> beachten: auch Dinge wie Geschwindigkeit und Temperatur sind latent! (Indikatoren) und brauchen manifeste Variablen (Determinanten)

Differentielle Psychologie

Was sind Modelle in empirischen Wissenschaften? (5)

  • bei ontologischer Sicht: Abbilder einer Realität
  • formalisiert in Zeichensystemen
  • reduktionistisch
  • nützlich (Pragmatismus)
  • funktionale Äquivalenz zur Realität

Differentielle Psychologie

Wissenschaftstheoretische Sicht auf Modelle in der Persönlichkeitspsychologie

  • ontologische Sicht: Abbild -> Persönlichkeitsmerkmale sind real
  • konstruktivistische Sicht: Persönlichkeitsmerkmale sind Erfindungen, hypothetische Konstrukte, eingebettet in Theorien, dort vernetzt mit anderen Konstrukten
  • Messen als indirekter Realitätsbeweis (Verhältnis numerischer Differenzen)

Differentielle Psychologie

Arten von Daten nach Cattell

  • L-Daten: Life
    • objektiv protokolliert,wurden nicht zum Zweck der Persönlichkeitsbeschreibung erhoben; authentisch, aussagekräftig, Produkte vieler wiederholter Verhaltensweisen
    • z.B. soziodemografische Daten, Strafregister, Ordentlichkeit... (insbes. Fremdeinschätzung)
  • Q-Daten: Questionnaire
    • Selbstbeschreibung in Fragebögen
    • Menschen kennen sich selbst am besten bzgl. schwer zu beobachtender Eigenschaften
    • Nachteil soziale Erwünschtheit
  • T-Daten: Test
    • messen unverfälschbares Verhalten
    • Leistungstests, objektive Persönlichkeitstests, physiologische Maße (standardisierte Bedingungen zur Bewertung von Verhalten)

Differentielle Psychologie

Welche Arten von Modellen gibt es? (3)

  • Struktur- vs. Prozessmodelle
  • Explikative vs. Deskriptive Modelle
  • Typologische vs. Dimensionale Modelle


  • rekursiv/nicht-rekursiv
  • kompensatorisch (additiv)/konjunktiv

Differentielle Psychologie

Bewertung der Psychoanalyse

verletzt Kriterien empirischer Wissenschaft:

  • Eindeutigkeit der Konzepte
  • empirische Verankerung
  • Konsistenz/Widerspruchsfreiheit
  • Falsifizierbarkeit -> Deutung kaum anfechtbar
  • Sparsamkeit

ist trotzdem attraktiv, weil plausibel -> evtl. eher hermeneutische Wissenschaft, sinnstiftend

Differentielle Psychologie

Projektive Testverfahren (3 Beispiele)

  • Thematic Apperception Test/ TAT (Murray)
  • Picture-Frustration-Test (Rosenzweig): frustrierende Situationen mit offenem Ausgang -> Ausmaß unterdrückter latenter Aggression messen
  • Rorschach-Test (er war kein Psychoanalytiker)

Differentielle Psychologie

Angstformen im psychoanalytischen Modell (Freud)

1. Realangst: bei objektiver Gefährdung durch
Ereignisse in der Umwelt
2. Neurotische Angst: wenn eine Triebbefriedigung
verboten scheint und eine gesellschaftliche Sanktion vermutet wird
3. Moralische Angst: wenn das eigene Gewissen die
Triebbefriedigung verbietet

Differentielle Psychologie

Triebe nach Freud

  • in früher Theorie nur Libido
  • dann Eros-Tanatos
  • zugeordnete psychosexuelle Energien: Libido und Destrudo

Differentielle Psychologie

Grundannahmen der Psychoanalyse

  • Verhalten bedarf psychischer Energie -> entsteht durch biologische Reifungsprozesse (verschiedene je Phase) und zeigt sich in Trieben
  • Umwandlung biologischer in psychische Energie erzeugt Triebspannung

Differentielle Psychologie

Ungerechtigkeitssensibilität: Indikatoren (4)

  • Grübeln/Rumination
  • Häufigkeit, mit der ungerechte Situationen erlebt werden
  • Ärgerintensität
  • Wunsch, Täter zu bestrafen (Punitivität)


  • aus drei Perspektiven erlebbar: Opfer, Beobachter, Täter

Differentielle Psychologie

Gibt es eine Korrelation zwischen Ungerechtigkeitssensibilitäten bei Opfer, Täter, Beobachter?

  • unterschiedliche beteiligte Emotionen:
    • Ärger (Opfer)
    • Mitfühlen/Prosozial (Beobachter)
    • Schuld (Täter)
  • daher vermutlich unkorreliert


Sign up for free to see all flashcards and summaries for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Universität Magdeburg overview page

Biopsychologie

Español

Allgemeine Psychologie II

Klinische Psychologie

Arbeits- und Organisationspsychologie

Allgemeine Psychologie I

Biologische Psychologie

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Differentielle Psychologie at the Universität Magdeburg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards